Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Zirndorf von oben

von Schnatterfleck     Deutschland > Bayern > Fürth, Landkreis

N 49° 26.549' E 010° 57.298' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 26. Juli 2015
 Veröffentlicht am: 26. Juli 2015
 Letzte Änderung: 26. Juli 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC122DB

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
1 Ignorierer
84 Aufrufe
5 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Der Weg
Wegpunkte
Allgemein
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Einen wundervollen Rundblick über Zirndorf und Umgebung hat man vom Turm der alten Rochuskirche aus.
Darüber hinaus ist die Turmbesteigung eine sehr interessanteste (und sogar etwas sportlich herausfordernde) Erfahrung.

Der einzige Haken: Der Turm ist nur zu bestimmten Zeiten zugänglich. Ein Teil der Schwierigkeit besteht also darin, zum richtigen Zeitpunkt vor Ort zu sein.

Geöffnet ist der Turm häufig zu den Stadtfesten, z.B. zum Brauereifest (an dem der Owner hochgestiegen ist) oder der Zirndorfer Kärwa (dem nächsten Termin nach der Cache-Veröffentlichung am 23.08.15 11-18 Uhr).
Es lohnt sich also quasi meistens doppelt, vor Ort anwesend zu sein ;-)

Der Cache besteht nicht aus einem Behälter, sondern ist über ein Passwort logbar, dass Ihr vor Ort im Turm herausfinden könnt.

Sucht dazu zunächst im Glockengebälk die Zwölf-Uhr-Glocke und findet heraus, wie der Wolfgang mit Nachnamen hieß.
Das ist der erste Teil des Kennwortes.

Bleibt im Bereich vor der Glocke stehen und schaut Euch etwas um.

Eingeritzt in die Wände des Turms sind einige Jahreszahlen zu erkennen. Unter einer dieser Jahreszahlen stehen die Zeichen IEV (mit undeutlich erkennbarem vorangestelltem B - siehe auch Photo)

Zeichen an der Wand

Die über dem IEV-Eintrag stehende vierstellige Jahreszahl ist der zweite Teil Eures Kennwortes.

Fügt den ersten und den zweiten Teil des Kennwortes direkt aneinander, damit könnt Ihr Euren Fund dann loggen.

Falls etwas unklar ist oder nicht klappt, könnt Ihr mich natürlich gerne kontaktieren!

Bilder

Zeichen an der Wand
Zeichen an der Wand
Turmansicht
Turmansicht
Nürnberg Panorama vom Turm
Nürnberg Panorama vom Turm

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Zirndorf von oben    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 14. Juli 2017, 19:00 Doc Cool hat den Geocache gefunden

Im Rahmen des heutigen Western-Stadtfestes war auch der Turm der Rochus-Kirche geöffnet. Ich erinnerte mich an diesen Virtual und das war ein Grund mehr, den Kirchturm zu besteigen. Nachdem 2 Euro Eintritt bezahlt waren, ging es eine steile Wendeltreppe hoch, die immer enger wurde, bis ich schließlich auf dem Glockenstuhl noch einen Platz fand, wo schon ein Führer etwas zu den Glocken erzählte. Kurz darauf war es 19 Uhr und ein ohrenbetäubendes Glockengeläut begann. Ich musste mir die Ohren zuhalten, als die große Mittagsglocke anfing. Das Glockengeläut konnte man auch in den Füßen spüren, denn der ganze Glockenstuhl schaukelte und vibrierte dabei. Gleichzeitig gewitterte es draußen heftig und durch das Turmfenster neben mir wurde kalte, feuchte Luft gedrückt. Das Donnern des Gewitters vermochte das Geläute der Glocken kaum zu übertönen. Eine Erfahrung für alle Sinne. Nachdem das Gewitter nachließ, wurde der Rest des Turms bestiegen, um einen Ausblick von deren Spitze zu erhaschen. Der Weg dahin ist echt abenteuerlich und jetzt weiß ich auch was Schatterfleck mit "sportlich" meinte. Da gibt es ein paar Ecken, da muss man schon ein paar gymnastische Übungen einlegen, um durchzukommen, besonders, wenn man so groß wie ich ist. Von da oben hat man einen herrlichen Blick (wenn vielleicht auch nicht ganz so weit wie von der alten Veste, wo es übrigens auch einen Aufstiegs-Virtual gibt), wobei es hier schon ein bisschen eng zugeht und einem schnell schwindlig werden kann, da die Geländer doch eher niedrig sind. Auf jeden Fall spannend, wenn dazu noch der Wind pfeift. Auf dem Rückweg nach unten konnte ich dann noch in Ruhe die Rätsel lösen. Der Kirchturm ist wirklich eine spannende und sehenswerte Sache. Kann ich nur empfehlen, da auch mal rauf zu steigen, wenn sich mal wieder die Gelegenheit ergibt. Auch die Kirche selbst ist sehenswert. Besonders die schönen Glasfenster haben mich beeindruckt. Wahnsinn, dass ich fast ein Jahr nach dem Publish hier noch den FTF mache.

Bilder für diesen Logeintrag:
EintrittskarteEintrittskarte
Turm - da müsst ihr raufTurm - da müsst ihr rauf
Turmspitze - Und von hier kann man dann den Ausblick genießenTurmspitze - Und von hier kann man dann den Ausblick genießen
Turmspitze - hier geht es eher eng zuTurmspitze - hier geht es eher eng zu
Steige vom Glockenturm zur TurmspitzeSteige vom Glockenturm zur Turmspitze