Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Der Kegler vom Stephansturm - Deutsch/English

von Mausbiber     Österreich > Ostösterreich > Wien

N 48° 12.492' E 016° 22.383' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:30 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 26. August 2015
 Veröffentlicht am: 26. August 2015
 Letzte Änderung: 05. Dezember 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC124FC
Auch gelistet auf: geocaching.com 

7 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
0 Beobachter
0 Ignorierer
57 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Allgemein
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

V1.6-31032015
Eintritspreise neu - Update Entrance fee

Der Eintrittspreis:
Erwachsene Euro 4,5
Kinder Euro 1,5

Entrance fee:
Adults: Euro 4,5
Children (6-14 Years): Euro 1,5

Öffnungszeiten:
Täglich von 09:00-17.30 Uhr

Opening hours:
Daily: 9:00am–5:30pm
DEUTSCH:
Die Sage "der Kegler vom Stephansturm"
Die Arbeit des Türmers von St. Stephan ist oft ziemlich langweilig. Hoch oben sitzt er in seiner kleinen Turmstube und läßt den Blick über das Häusermeer schweifen. Wenn es ruhig ist in der Stadt, keine Brände zu melden sind, wird ihm die Zeit oft lang. Deshalb hat er sich in der winzigen Stube eine Kegelbahn eingerichtet. Weil aber die Bahn so kurz ist, rollt man die Kugel mit dem Rücken gegen die Kegel gewendet zwischen den Beinen hinaus. Der Schindelmacher, Meister Kunrat, ist ein wüster Gesell, ein Saufbold und Herumtreiber, daß es schlimmer nicht geht. Aber das Kegeln beherrscht er meisterlich. Egal wann und wo und in welchem Zustand er spielt, er trifft immer alle Neune. An jenem Abend ist dem Wirten vom Gasthaus "Zum steinernen Kleeblatt" sein Fluchen und Prahlen zu viel geworden. Er wirft den Kunrat kurzerhand aus der Weinstube. Der Schindelmacher will aber noch weiterkegeln und macht sich fluchend über den Rausschmiß auf, um den Türmer im Stephansdom zu besuchen. Unter wüsten Verwünschungen steigt er die Wendeltreppe zur Turmstube hoch. Oben angekommen stellt er fest, daß ein anderer den Platz des Türmers eingenommen hat. "Zum Teufel, wo is'n der Franz?" keucht er. "Der ist nicht hier. Ich vertrete ihn", antwortet der Fremde aus dem dunklen Eck des Stübchens. "Wurscht", meint der Kunrat. "I geh a Runde kegeln. I g'winn immer! Wos is? Spü' mit! Oder traust di net?" "Aber gerne spiel ich mit", antwortet der Fremde freundlich. "Ich gewinne nämlich auch immer!" Als er sich aus seinem Sessel erhebt und ins Kerzenlicht tritt, sieht der Kunrat, daß der Fremde ganz hager ist und einen bodenlangen Umhang trägt, die Kapuze tief ins Gesicht gezogen. Ganz wohl ist ihm nun nicht mehr, denn er ahnt, wen er da zum Kampf herausgefordert hat. Aber Rückzieher will er auch keinen machen. Meister Kunrat nimmt die Kugel, stellt sich auf, wirft sie mit mächtigem Schwung zwischen den Beinen durch und trifft, daß die Kegel nur so wegspritzen. "Alle Neune!" schreit er. "Teifi, des muß't ma erst amoi nachmach'n!" Als er die Kegel aufstellt, läßt er schnell einen unter seinem Gehrock verschwinden und wirft ihn, anscheinend unbemerkt, aus dem Turmfenster. "So nicht, Bürschchen!" dröhnt da eine unheimliche Stimme hinter ihm. Der Kapuzenmann hat sich aufgerichtet, wächst und wächst, und breitet seinen Umhang aus. Schaudernd erblickt Kunrat das blanke Knochengerüst. "Ich bin der Tod", hallt es durch das Stübchen. "Und ich gewinne immer - auch dort, wo nur acht sind, treffe ich alle Neune!" Die Knochenhand greift zur Kugel und schmettert sie in die Kegel, daß die acht mit heftigem Gerassel zusammenfallen. Als neunter sinkt Meister Kunrat zu Boden. Am nächsten Morgen findet der Türmer den Mann tot zwischen den Kegeln liegen. Von da an beten sie vor jeder Kegelrunde ein Vaterunser für den unseligen Kunrat.
Unglaublich, aber so stehts geschrieben!
Suche nun den Tatort auf (beachte bitte die Öffnungszeiten) und löse folgende Aufgaben.


Blicke aus dem Ostfenster auf ein sehr buntes Dach. Dort siehst du mehrere Ziffern. Die Summe dieser sichtbaren Ziffern ergibt die Variable A.

Im Westen nichts neues? Keineswegs. Suche mit dem Zielfernrohr (gratis!) jenen Kirchturm (mit einem Kirchturm) den du am weitesten links erkennen kannst. Wandle die einzelnen Buchstaben des Namens der Kirche im allseits unbekannten Format (A=2, B=3, C=5, D=7..., Z=101) in Zahlen um und bilde die Summe B der Zahlen.

In welcher Höhe über dem Boden C befindest Du dich? Es gelten die Höhenangaben vor Ort.


Nun blicke aus einem Fenster uns suche dieses Bild.

Wieviele Felder befinden sich innerhalb der (nur auf dem Bild) abgedeckten schwarzen Fläche?
D=(Feldanzahl - 4)/7


Nun kannst Du auch noch die Aussicht genießen und anschließend mit der Berechnung der Cachekoordinaten beginnen.

x= (B*C/2+A*C-D*10-45)/1000
y= (A*B*C/10+D*24+2)/1000

Nc= 48° x
Ec= 16° y



ENGLISH:
The myth of "The Skittles Player of St.Stephen’s Tower".
The job of a tower guard of St. Stephen is often bland and a drag. He is left high and dry in his little tower parlour and lets his eyes wander across the sea of houses below. When it's quiet in the city and there are no fires to be reported, he is bored out of his mind. Therefore he built a skittle alley in his little parlour. Because the alley is so small, he has to roll the ball between his legs whilst having his back to the pins. The guard was called Franz.
The master shingle maker, Kunrat, is a salty dude - the worst drunkard, flatterer and gad about. But he had playing skittles down to a fine art. No matter where and when he was playing, he always hit a strike. On this particular evening, his cursing and bragging was too much for the innkeeper of the "Stoned Cloverleaf" tavern and he showed him the door. However, the shingle maker did not want to stop bowling and, swearing like a trooper, he decides to visit the tower guard of St. Stephen’s. Ranting and raving, the whinger climbs the corkscrew stairs and realises that someone different has taken on the role of the guard. "Where's Franz?" he wheezes. "He's not here, I deputise" the stranger answers, from within a dark corner of the tower. "I don't give a shit" Kunrat says. "Let's get down to playing skittles. I always win. Or do you lack the gumption to play?" "I'm up for it!" the stranger says in a cheerful voice. "I stand to win as well." As the stranger gets up form his chair and steps into the candlelight, Kunrat realises that he is haggard and wears a cloak that reaches to the floor, with the hood pulled far down over his face. Kunrat feels uneasy now because he has a foreboding of whom he has challenged to a duel, but he does not want to back out of the bet. He takes the skittle ball and hurls it between the legs at full swing. The skittles are blasted out and he shouts "All Nine!" "Match that if you can!". As he realigns the skittles, he hides one of them under his frock coat and throws it out of the tower window, seemingly unnoticed. "Don't be silly, stripling!" an unearthly voice emerges from behind him. The hooded man draws himself to his full height and spreads his cloak - Kunrat catches sight of the bare skeleton of bone. "I am Death and you can't cheat me!" the room echoes. "And I always win - I hit All Nine even if there are only eight!" The bony hand grabs the ball and throws it into the skittles, all eight collapsing rattling. Kunrat sinks to the floor as number nine. As soon as the day broke, the tower guards finds the man dead between the skittles. Henceforward, they recite the Lord's Prayer in memory of the unfortunate Kunrat before every skittles game.
Beyond belief, but thus it is written.
Visit the scene of crime (pay attention to opening hours) and solve the following riddle.

Look through the East Window to a colourful roof. You will see several numbers there. The sum of this several numbers adds up to variable "A".

All quiet on the Western Front ? Not really. Use the sighting telescope (available for free!) to find the leftmost steeple you can see (with one steeple). Convert the letters of the church name into numbers and build the sum "B", but use the popular UNKNOWN conversion table (A=2, B=3, C=5, D=7..., Z=101) for doing so.

What is your height "C" above ground (not sea) level ? Use the on-site elevation information.


Now look through one Window and search for the picture below.

How many fields are behind the (only at the picture) black area?
D=(fields - 4)/7




Now you may enjoy the view from the Windows and start calculating the cache coordinates.

x= (B*C/2+A*C-D*10-45)/1000
y= (A*B*C/10+D*24+2)/1000

Nc= 48° x
Ec= 16° y



Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

(Q)Pnpur: qnuvagre
(R)Pnpur: oruvaq

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der Kegler vom Stephansturm - Deutsch/English    gefunden 7x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 2x

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 27. März 2017 Schnullebacke hat den Geocache gefunden

Heute war Sightseeing in Wien angesagt. So starteten wir gutgelaunt nach dem Frühstück in die Wiener Innenstadt. Es war ein herrlicher Tag mit viel Sonnenschein. Man konnte Sightseeing und Cachen sehr gut miteinander verbinden und so hatten wir am Abend als Bilanz des Tages 11 gefundene Caches, einen DNF und viele viele tolle Eindrücke von einer wunderschönen Stadt.

Für diesen Mystery mussten wir erstmal nach W-Lan schauen, da unsere Geräte das Bild nicht mitgespeichert hatten. Dann ging es die 343 Stufen hoch und wir versuchten die Fragen zu beantworten. Im Vorfeld haben wir natürlich die ungewöhnliche Zählweise nicht beachtet, so dauerte es doch ein Weilchen, bis wir die richtigen Final-Koords ermitteln konnten. Dann ging's wieder abwärts und im Anschluss wurde das Dösle gleich besucht und das Logbuch erfolgreich signiert.

Vielen Dank für diesen Mystery auf unserer heutigen Sightseeing- / Caching-Tour und liebe Grüße an den /die Owner von Schnullebacke aus Marbach am Neckar

gefunden 08. November 2016 Nicole1338 hat den Geocache gefunden

Drei Tage bin ich geschäftlich in Wien, aber leider bleibt da nicht viel Zeit für sightseeing und cachen. Früh am morgen bin ich heute am Flughafen angekommen und das erste Meeting ist erst am späten Nachmittag. Nachdem Check in, nutzte ich also die Zeit um mir Wien anzusehen und natürlich um den ein oder anderen Geocache zu finden. :)

Auf meiner Runde musste ich natürlich auch hier vorbeischauen. Einige Informationen konnte ich schon von zuhause aus vorbereiten, so das es vor Ort dann recht schnell ging.
Am Finalort musste ich dann etwas warten bis ich unbemerkt zugreifen konnten, da es tatsächlich noch Muggels gibt die sowas benutzen. :D

TFTC und viele Grüße aus Nürnberg,
Nicole1338
#2984 @ November 8, 2016

gefunden 13. September 2016, 20:09 Husky2131 hat den Geocache gefunden

Beim Erforschen der Stadt Wien und des Stephansdoms stießen Steff+ und der Husky auf diesen interessant klingenden Rätsel-Cache. Körperliche gepaart mit geistiger Herausforderung? Da sind wir dabei! Der Aufstieg war schon toll, die ewig lange Wendeltreppe durch das enge, uralte Gemäuer. Die Atmosphäre im Turmzimmer dann aber etwas enttäuschend, mit Touristen-Nippes und einem gelangweilten, Smartphone-süchtigen Jüngling hinter dem Verkaufstresen. Egal, die Aussicht war spitzte, und die Aufgaben schnell gelöst... Bis auf die mit dem Kirchturm! Jener war zwar schnell korrekt identifiziert, aber wie ist der genaue Name der Kirche!?!? Weder Google Maps noch Google Earth hatten die richtigen Antworten parat (halt nur fast), hätten wir da mal lieber gleich OSM konsultiert! So kamen trotz Durchspielen mehrerer Varianten immer irgendwie krumme Koordinaten raus (mit Nachkommastellen, außerdem irgendwie seltsam weit weg von den Listing-Koordinaten).

Am selben Abend kamen wir dann zufällig mit Nachwuchscachern U. und J. an eben jenem Kirchturm vorbei... Und da, auf dem Schild stand dann der richtige Name der Kirche! Daheim dann nochmal mit den neuen Buchstaben die Lösung durchgerechnet... Und siehe da, es kamen runde Koordinaten an einer äußerst plausiblen Final-Location heraus!

Heute dann eben jene aufgesucht, und die Dose konnte sich nicht lange Steff+s mittlerweile schon recht geschultem Cacherblick entziehen. Tolle Dose, super versteckt an einem so muggeligen Ort. Dieser Cache ist ein Husky-Favorit! Vielen dann dafür und Grüße vom Husky2131
13:15
#67

gefunden 04. März 2016 chris2286266 hat den Geocache gefunden

Soda ... erledigt ... endlich ;-)

Aber der Reihe nach: Vor ewigen Zeiten habe ich mal damit begonnen, und die eine oder andere Antwort virtuell gefunden (bzw. glaubte ich das). Ende 2014 hatten wir Verwandte aus dem Ausland zu Besuch und das war eine gute Gelegenheit, den Stephansturm wieder mal zu besteigen.
Irgendwann habe ich dann die Koordinaten ermittelt, aber der Cache war gerade auf Pause. Na gottseidank, denn sonst hätte ich in Praternähe gesucht (eine Frage hatte ich nicht genau genug gelesen und eine vermutet richtige Zahl von einem Luftbild genommen ...).
Und letztlich war ich mal an der richtigen Location, da war aber noch "Weihnachts-Horden" ... Pause. Verständlich.
Aber heute war es endlich soweit!

Danke für das nette Vorort-Rätsel, die gute Aussicht dort und die Kontinuität beim Neu-Auslegen der Dose.

TFTC
Chris

kann gesucht werden 05. Dezember 2015 Mausbiber hat den Geocache gewartet

Der cache ist wieder aktiv! Neu Dose verstsrvkt! Happy Caching Mausbiber