Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Neptune Fountain - Neptun Brunnen

von wbat     Österreich > Ostösterreich > Wien

N 48° 10.870' E 016° 18.630' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 11. April 2015
 Veröffentlicht am: 09. November 2015
 Letzte Änderung: 10. November 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC127DA
Auch gelistet auf: geocaching.com 

28 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
93 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

ad1bcf86-5d8b-48ab-b9ab-d2d170797630_l.j

cfd43796-c9ef-4b12-ac89-1883691b5642_l.g feb86694-3385-46c1-a35f-4e638e3e8b2f_l.g

Neptune Fountain

Sited at the foot of the hill behind the palace and designed as the crowning element of the Great Parterre is the Neptune Fountain. It was conceived as part of the overall design of the gardens and park commissioned by Maria Theresa in the 1770s. Excavations for the pool began in 1776 and the fountain was completed four years later, just before the death of the empress. It was very probably designed by Johann Ferdinand Hetzendorf von Hohenberg, while the sculptural group of Sterzing marble was executed by Wilhelm Beyer.

A retaining wall curving back into the slope of the hill, its balustrade crowned with vases, forms the back wall of the vast basin. At the centre the wall is interrupted by a projecting, semi-oval plinth from which rises a rocky landscape peopled with the sea-god Neptune and his entourage. Retaining wall and plinth are articulated by blind panels, those on the plinth being decorated with masks, while the vertical elements separating them are embellished with garlands. At the centre of the figural group above a rocky grotto stands Neptune in a shell-shaped chariot, his trident in his hand. To his left is a nymph, while on his right kneels the sea-goddess Thetis, entreating Neptune to favour the voyage of her son, Achilles, who has set off to conquer Troy. Frolicking at the foot of the grotto are the Tritons, creatures who are half-man and half-fish, and belong to Neptune's entourage. They hold conch shell trumpets with which they can inspire fear in both man and beast, and are restraining the hippocampi or sea-horses who draw Neptune's chariot across the seas. Neptune driving across the seas in dominion over the watery element is a common motif in 16th to 18th-century art, being used as a symbol for monarchs controlling the destiny of their nations. The figural group was originally free-standing, but a screen of trees was planted behind it during the 19th century to provide a foil.

The park is open only during daylight. Please refer to the opening hours. You are looking for an XXL-Petling. There is a little space for small items.

5019afa7-4252-4bf1-9370-606b6f875780_l.j

77d0a48b-2aee-4f3b-88a0-039292fe1d8c_l.g a8faad3d-45f8-4c9c-9108-e93f45e7339f_l.g

Neptunbrunnen

Am Fuße des Berghanges und als Abschluss des Großen Parterres erhebt sich der Neptunbrunnen, der zum Gesamtkonzept der Gartengestaltung durch Maria Theresia in den 1770er Jahren gehörte. 1776 wurde mit den Grabungen für das Bassin begonnen und nach einer vierjährigen Bauzeit konnte die Brunnenanlage noch vor dem Tod der Monarchin vollendet werden. Der Entwurf stammte mit großer Wahrscheinlichkeit von Johann Ferdinand Hetzendorf von Hohenberg, die Figurengruppe aus Sterzinger Marmor wurde von Wilhelm Beyer geschaffen.

Eine gegen den Berghang zurück schwingende Stützmauer, die mit einer vasenbesetzten Balustrade versehen ist, bildet die Rückwand des riesigen Brunnenbassins. In der Mitte wölbt sich ein halbovaler Sockel vor, auf dem sich eine Felslandschaft erhebt, die vom Meeresgott Neptun und seinem Gefolge bevölkert ist. Stützmauer und Sockel sind durch Blendtafeln gegliedert, am Sockel sind diese mit Masken versehen, die vertikalen Stützglieder mit Blumengirlanden geschmückt. Im Zentrum der Figurengruppe steht Neptun mit dem Dreizack in der Hand in einem Muschelwagen über einer Felsgrotte. Zu seiner Linken befindet sich eine Nymphe und zur Rechten kniet die Meeresgöttin Thetis. Sie bittet Neptun, die Seefahrt ihres Sohnes Achill zu begünstigen, der zur Eroberung Trojas aufgebrochen war. Am Fuß der Felsgrotte tummeln sich – halb Mensch und halb Fisch – die zu Neptuns Gefolge gehörenden Tritonen mit Muscheltrompeten in der Hand, die Mensch und Tier in Angst und Schrecken versetzen können. Sie lenken die so genannte Hippokampen, Meerespferde, mit denen Neptun die Meere befährt. Die in der Kunst des 16. bis 18. Jahrhunderts häufig dargestellte Meerfahrt des Neptun, das Element des Wassers beherrschend, stand als Gleichnis für den Fürsten, der die Kräfte des Landes zu lenken weiß. Die ursprünglich frei stehende Neptungruppe wurde im 19. Jahrhundert mit einer Baumkulisse hinterlegt.

Der Park ist nur bei Tageslicht geöffnet. Achte auf die Öffnungszeiten. Du suchst nach einem XXL-Petling. Es ist Platz für kleine Tauschgegenstände.

Quellen/Sources: www.schoenbrunn.at [EN], www.schoenbrunn.at [DE]
Bilder/Picture: Ansichtskarten Online der OeNB

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Nccebnpu sebz gur onpxfvqr. Nobhg 1,60 zrgre urvtgu. Naq qba'g jbeel nobhg gur urqtr, vg ybbxrq nyernql yvxr gung orsber!
Aäurer qvpu iba qre Eüpxfrvgr. Va rgjn 1,60 Zrgrea Uöur. Xrvar Natfg jrtra qre Urpxr, qvr ung fpuba ibeure fb nhftrfrura!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Neptune Fountain - Neptun Brunnen    gefunden 28x nicht gefunden 1x Hinweis 0x

nicht gefunden 04. Juli 2017, 07:21 Kuychi hat den Geocache nicht gefunden

Nun schon zwei mal vorbei geschaut in unserem Urlaub. Beide Male nix gefunden.
Dreistigkeit lässt dich zwar gut suchen aber scheinbar nicht gut finden.
Eventuell ist er weg oder wir zu blind.

gefunden 30. Juni 2017, 07:59 muhpISTen hat den Geocache gefunden

Kurz mal ins Gebüsch abgetaucht und schwups hatten wir ihn.
Danke sagen muhpISTen

gefunden 21. Juni 2017 Lineflyer hat den Geocache gefunden

Angekommen in Wien nach unserer Radreise von Passau ging es heute zusammen mit Velberlinle ebenfalls mit dem Rad quer durch die Stadt zum Sightseeing.

Es war heute so warm hier, dass ich am liebsten ins Wasser gehüpft wäre. [:D]

TB out

TFTC!
#3975, 12:18Uhr

---
*Geloggt mit [c:geo](http://www.cgeo.org) für Android*

gefunden 14. Juni 2017 porthos hat den Geocache gefunden

Bei schönstem Wetter einen Spaziergang im Park von Schönbrunn gemacht.
Unter anderem diesen Cache gefunden.
Vielen Dank fürs zeigen.
TFTC

geloggt als porthosxxl (geocaching.com)

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 12. Juni 2017 Schatzforscher hat den Geocache gefunden

Der Cache ist im Schloss Schönbrunn ja wirklich sehr schön gelegen und natürlich hat er dadurch eine riesen Freude gemacht. Bei hochsommerlichen Temperaturen hat dieser OC-Cache mich dazu motiviert, doch noch ein Stückchen weiter hoch zu gehen. Aber es war wirklich sehr warm in Schönbrunn.

Vielen Dank für den Cache sagt der
Schatzforscher

P.S. Aufruf! Versteckt mehr OC-Onlys. Es lohnt sich. Nutzt dafür einfach alle bei OC verfügbaren Cachetypen und bereitet der OC-Community eine zusätzlicheFreude. Das Veröffentlichen bei OC ist wirklich einfach.