Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Hünengrab am alten Postweg

 Virtueller Gang durch die Geschichte

von cacher.ella73     Deutschland > Niedersachsen > Cuxhaven

N 53° 44.490' E 008° 44.889' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 01. November 2015
 Veröffentlicht am: 11. November 2015
 Letzte Änderung: 12. November 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC127E8

2 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
41 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Der Weg
Wegpunkte
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   


Dieses Logo soll euch auf Caches aufmerksam machen, die zu prähistorischen Orten und archäologischen Stätten führen. Das Logo ist an keinen Cachetyp gebunden, d. h. es kann sich hierbei um einen normalen Cache, einen Multi- oder Rätselcache, oder um einen reinen Virtual handeln. Wichtig ist nur, dass Listing und Location informative und lehrreiche Inhalte aufweisen. Regel zum Loggen virtueller Caches: Sobald ein Passwort zum Loggen benötigt wird, kann auf das Foto verzichtet werden. Sonst bitte immer ein Foto als Logbeweis hochladen. Weitere Caches zu diesem Thema findet ihr unter dieser Suche.


 

 

 

Hünengrab am alten Postweg

 

Die eindrucksvollen Überreste dieses Ganggrabes liegen in einem kleinen Hain, umgeben von offenen Feldern und Moor, ca. 1 km westlich von Wanna entfernt.

 

In der Süderheide von Westerwanna, 600 m westlich des Dorfes unweit des Postweges liegt ein gut erhaltenes Ganggrab mit der Sprockhoff-Nr. ???.

Alle drei Decksteine, je vier Träger der Langseiten und beide Schlusssteine sind vorhanden, wenn auch nicht alle in situ. Vom Zugang an der Südostseite sind noch vier umgefallene Gangsteine zu sehen. Der nördliche Deckstein trägt über 20 Schälchen. Die Kammer wird noch von den beträchtlichen Resten des ehemaligen Hügels umgeben, dessen Randsteine jedoch fehlen.

In den Feldern östlich des Ganggrabes liegen ansehnliche Hügelgräber. Sie sind der Rest eines größeren Gräberfeldes. Bei verschiedenen Grabungen konnten Befunde erbracht werden, die neolithische Steinkammern oder bronzezeitliche Bestattungen in den Hügeln erwarten lassen. An und um die Hügel wurde aber auch später bestattet: Es fehlt nicht an Belegen für Urnenbestattungen aus der jüngeren Bronzezeit bis in die Römische Kaiserzeit.

(Quelle: Wikipedia)


 

Aufgabe:

Besucht diesen Ort und sucht an den Steinen nach einem Buchstaben.

Den Buchstaben benötigt ihr, um diesen Virtual loggen zu können.

Das Passwort setzt sich zusammen aus:

1. der Sprockhoff-Nr. (Internetrecherche),

2. der Farbe des Buchstabens und

3. dem (großgeschriebenen) Buchstaben selbst.

 

Beispiel: 285grünC

 

Versucht bitte auch ein Foto von den "Schälchen" (siehe Text) eurem Log anzuhängen.

 


Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

fhpur vaara, bora

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Hünengrab am alten Postweg    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 14. August 2016, 16:42 beckmanna hat den Geocache gefunden

Dieses Ding da, dieser Cache, der macht mir ja mein ganzes Homezonebild kaputt. Lange genug habe ich gewartet. Jetzt war ich da und habe auch dieses gelöst. Der Ort ist mir bekannt, hier lag ja schon mal ein Tradi. Das Hünengrab ist nach wie vor beeindruckend. Und jetzt eben auch mit Fund.

Dieser Cache ist mein Fund Nummer >>39<<.
Vielen Dank an 'cacher.ella73' für das Legen und Pflegen von dem Cache "Hünengrab am alten Postweg".
DFDC, TFTC, MPLC, GPEC sagt beckmanna.
Gesucht und gefunden mit c:geo, geloggt mit c:geo!

Bilder für diesen Logeintrag:
Schälchen auf SteinchenSchälchen auf Steinchen

gefunden 28. September 2015 Team Schlenzens hat den Geocache gefunden

Tristes graues Novemberwetter im Cuxland...

Das hält mich aber nicht davon ab, zwischen meinen Diensten meinem Hobby nach zu gehen.

Leider hab ich in der näheren, und zwischen den Diensten erreichbaren, Gegend alle Caches bereits gefunden...

Alle? Nein! 

Ein kleiner virtueller Cache zeigte sich dann doch noch auf der Karte und da ich eh mal wieder in Wanna zum Netto wollte, ließ sich beides gut verbinden.

Alle Hinweise ließen sich schnell finden und ergooglen. Mir ist so, als wenn hier mal ein Tradi lag...

Und damit darf ich diesen Cache als erster loggen.

Danke fürs herlocken und viele Grüße.

schlenzens

Bilder für diesen Logeintrag:
Ein paar der über 20 Schälchen...Ein paar der über 20 Schälchen...