Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Meine persönliche Erinnerung an den Brocken

von Team-oreg86     Deutschland > Sachsen-Anhalt > Wernigerode

N 51° 48.010' E 010° 36.860' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 22. Dezember 2015
 Veröffentlicht am: 22. Dezember 2015
 Letzte Änderung: 22. Dezember 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC128DD

17 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
0 Beobachter
0 Ignorierer
149 Aufrufe
35 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Allgemein
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing
Personen

Beschreibung   


 

.

.

.

.

GeoCache - Meine persönliche Erinnerung an den Brocken

.

.

.

Etwas über den Brocken:

.

.

Der Brocken ist mit 1141 Metern der höchste Berg im Harz.

Bei gutem Wetter ist er aus ca. 100 Km Entfernung aus dem Umland

gut sichtbar, der so genannte "Brockenblick". Dadurch hat er auf manche Menschen eine

ganz besondere Anziehungskraft.

.

.

Das Wetter :

Jahresdurchschnittstemperatur +3°C

Durchschnittlich 330 Nebeltage

Deutlich mehr Regen und Schnee als im restlichen Umland

.

.

Natur:

Die baumlose Brockenkuppe bietet keinerlei Wind- und Wetterschutz.

Durch das rauhe Klima auf dem Brocken wachsen einige seltene im Umland sonst unübliche Pflanzen. Deshalb sind große Teile der Brockenkuppe durch Holzumrandungen abgetrennt und als Naturschutzgebiet ( Betreten verboten ) gekennzeichnet.

.

.

Weiteres:

Die Dichter Heinrich Heine und Johann Wolfgang v. Goethe haben sich mit dem Brocken in ihren Werken befasst.

.

.

Mit dem Brocken verbundene Begriffe sind:

Das Wolkenhäuschen, die Teufelskanzel, Walpurgis, das Wolkengespenst, der Hexenaltar usw...

.

.

Auf dem Brocken befinden sich:

Ein Funkturm, das Brockenhotel mit einer großen Aussichtsplattform, die Brockenherberge des Brockenwirts, ein Touristensaal, das Brockenhaus mit dem Brockenmuseum, der Bahnhof der Harzer Schmalspurbahn und noch vieles mehr...

.

.

.

.

Zum Cache und die damit verbundene Aufgabe:

Ihr sollt in dem Log Eure ganz persönliche Erinnerung an den Brocken aufschreiben und dabei möglichst noch ein oder mehrere Fotos dazu hochladen. Absolute Pflicht dabei ist Eure Kreativität und die Erkennbarkeit, dass es sich wirklich um einen Hintergrund auf oder vom Brocken handelt. So dass jeder, der schon einmal dort war,es erkennen kann.

Das kann Alles sein. Du mit der Fahrkarte von der Brockenbahn, ein Bild, wie Du die (fast legendäre) Soljanka o. Erbsensuppe vom Brocken verspeist, wie Deine Frisur vom Wind zerzaust wird, wie Du Brocken-Benno getroffen hast, mit einem Harz-Ranger sprichst oder wie Du dich vom Aufstieg erholst usw.....

Alles ist erlaubt, wenn Du auf dem Brocken warst !

.

.

.

.

Viel Spaß und Freude wünscht Euch dabei das

Team-oreg86 aus SüdNds

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in einem Naturschutzgebiet. Bitte verhalte dich entsprechend umsichtig! (Info)
Nationalpark Harz ab 2006 vereinigt (Info)

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Hochharz (Info), Landschaftsschutzgebiet Harz und nördliches Harzvorland (Info), Naturpark Harz Teil ST (Info), Vogelschutzgebiet Vogelschutzgebiet Hochharz (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Meine persönliche Erinnerung an den Brocken    gefunden 17x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 18. Dezember 2016, 20:32 Bani13 hat den Geocache gefunden

Jahr für Jahr komme ich hier hinauf auf den Brocken. Nun wird es endlich Zeit, diesen Cache zu absolvieren. Danke
für 's herführen. 14.20 Uhr

Bilder für diesen Logeintrag:
4. Advent am Gipfelstein4. Advent am Gipfelstein


zuletzt geändert am 19. Dezember 2016

gefunden 26. Oktober 2016 MikroKosmos hat den Geocache gefunden

Meine persönlichen Erinnerungen als unvollständige Chronik:
197* - Erstkontakt. Blick von Torfhaus und vom Wurmberg. "Da im Tal ist die Grenze, weiter können wir nicht."
1994 - Erstbesteigung. Mit Langlaufski von Torfhaus aus auf den Brocken.
.... - Mehrere Wanderungen von Braunlage, Abstieg auch mal nach Bad Harzburg.
2015 - Von Schierke aus, wegen Schnee- und Eisglätte auf dem flacheren Weg.
2016 - Mal wieder von Schierke übers Eckerloch bestiegen, Abstieg nach Oderbrück.
(Fortsetzung folgt...)
Danke für den Erinnerungscache von µKosmos

Bilder für diesen Logeintrag:
OC128DD_BrockenErlebOC128DD_BrockenErleb

gefunden 16. Oktober 2016 weissaberkeinen hat den Geocache gefunden

Heute waren wir zum 2. mal auf dem Brocken. Das erste mal wars vor 10 Jahren. Damals waren die Kinder noch klein und ganz klein. Heute war gar nur noch 1 Kind dabei. Damals wie heute führen wir mit der Dampflok - immer wieder ein Highlight. Allerdings diesmal nur 1 Strecke nach oben, hinunter gings zu Fuß. Ich weiß die Preise von vor 10 Jahren nicht mehr, aber jetzt ist es ganz schön teuer. Aber so eine Dampflok will ja auch gewartet werden. Von den 330 Nebeltagen im Jahr hier oben haben zum Glück nichts mitbekommen. Beide mal war strahlender Sonnenschein.

Vielen Dank für den Cache.

Bilder für diesen Logeintrag:
auf dem Brocken vor der Dampflokauf dem Brocken vor der Dampflok

gefunden 10. September 2016 din0815 hat den Geocache gefunden

Dies war meine 3. Brockenbesteigung und jede davon ging es zu Fuß hoch und wieder runter.

Beim ersten Mal, es muß an einem Oktobertag in der ersten Hälfte der 1990er Jahre gewesen sein, war ein solcher Nebel auf dem Brocken, daß ich weder Bahnhof, Brockenstein oder sonst irgend ein Gebäude gesehen habe. Man war froh, wenn man sich nicht verlor.

Beim zweiten Mal, es war Anfang Dezember 1997, war ich mit all meinen Bundeswehrkammeraden auf dem Brocken. Vermutlich wollten unsere Kommandierenden auch mal auf den "Einheitsberg" und so machten wir eine "Klassenfahrt" Cool. Oben angekommen erwartete uns Schneeregen und Sturm, so daß wir unser gesponsortes Stück Stollen an einem Windgeschützen Ecke zu uns nahmen und dann ging es auch schon wieder runter. Immerhin habe ich damals zumindest die Umrisse der Gebäude gesehen.

Diesesmal konnte ich den Brocken endlich richtig genießen. Herrlicher Sonnenschein, eine recht gute Aussicht und viel Zeit, um es zu genießen. So macht Wandern Spaß!

Bilder für diesen Logeintrag:
BrockenklimaBrockenklima

gefunden 25. August 2016 seiduselbst hat den Geocache gefunden

Als ich so alt war wie mein Sohn heute ist, war an einen Besuch dieses Berges nicht zu denken. Mein erster Besuch fand kurz nach dem Systemwechsel statt. Damals noch mit den Eltern. Danach fanden mehrer Besuche statt.

Der spannendste war jedoch der im Jahr 1999. Zum 5. Jubiläum der Konfirmation bin ich mit meinem besten Freund von Quedlinburg gestartet. Im April. Das Wetter in QLBwar super. So sind wir unbedarft mit kurzen Hosen und ohne Gepäck gestartet. Einzig die Flaschenhalter waren "befüllt". Lange Rede, kurzer Sinn: Auf dem Brocken herrschte natürlich ein anderes Klima. Aber mit 19 Jahren zieht man das durch. Also sind wir die Brockenstraße ohne nennenswerte weitere Personen zu treffen bis oben hin geradelt. Damals noch mit Fahrrädern, die nicht allzu modern waren. Meines hatte eine 6-Gang-Kettenschaltung. Und die ebenfalls nicht für solche Aktionen ausgelegten Bremsen wurden mir dann bei der Abfahrt zum Verhängnis. Nur mit einem gezielten Sturz in eine Schneewehe konnte ich das Tempo relevant reduzieren. Danach habe ich den Sattel so tief gestellt, dass ich mit beiden Beinen auf dem Boden mitbremsen konnte: Beide Hände zogen beide Bremshebel, beide Füße sorgten für zusätzliche Reibung und gleichzeit für eine erhöhte Seitenstabilität.

In den folgenden Wochen musste ich dann eine Sehnenscheidenentzündung auskurieren.

 

Seither war ich nicht mehr auf diesem Berg. Heute war es dann aber endlich mal wieder dran. Ein Besuch bei den Eltern, der ausnahmsweise mal länger war als ein "Standardpendlerwochenende", gab es her, dass ich, nun mit der eigenen Familie, mal wieder auf diesen Gipfel steigen konnte. Der kleine Sohn (6,5 Monate alt) wurde getragen. Der große (5 Jahre alt) ist stark durchs Eckerloch gestiegen.

Vielen Dank für die Erinnerungen.

Bilder für diesen Logeintrag:
Heiligenschein?Heiligenschein?