Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Der tapfere Mönch

von The Redheads     Deutschland > Hessen > Fulda

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 33.582' E 009° 40.316' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 26. August 2003
 Gelistet seit: 18. Dezember 2005
 Letzte Änderung: 21. April 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC1290
Auch gelistet auf: geocaching.com 

40 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
2 Wartungslogs
4 Beobachter
0 Ignorierer
404 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
3 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Dies ist ein Multi-Cache. Er besteht aus insgesamt 6 Stationen. Station 3 ist ein Micro-Cache (Filmdöschen) und Station 6 ist der Final-Cache. Zum Lösen der Rätsel benötigt Ihr Zettel, Stift und evtl. Taschenrechner. Parken könnt Ihr an folgenden Koordinaten: N 50° 33.560 E 009° 40.340. Am meisten Spaß macht der Cache, wenn ihr den Text erst vor Ort durchlest. Notiert euch bitte die Ergebnisse der einzelnen Stationen. Ihr benötigt sie später. Die Geschichte vom tapferen Mönch ist frei erfunden, aber in jeder Geschichte steck ja ein Fünkchen Wahrheit :-)

Der tapfere Mönch

Eine alte Überlieferung berichtet von einem tapferen Mönch, der einst den Klosterschatz des Fuldaer Klosters rettete. Der Name des Mönchs war Augustinus. Eines Tages war Augustinus auf dem Weg vom Stadtschloss zum Kloster. Er hatte gerade eine Besprechung mit dem Fürsten von Fulda gehabt und beunruhigende Neuigkeiten erfahren. Feindliche Truppen standen kurz vor Fulda und es bestand die Gefahr, dass es zu Plünderungen kommen konnte, wenn sie die Stadt einnehmen sollten. Diese schlechten Nachrichten sollte Augustinus nun seinem Abt verkünden.

Auf dem Weg zum Kloster kam Augustinus an der Pestsäule vorbei (Koordinaten N 50° 33.582 E 009° 40.316). Diese Säule wurde zur Erinnerung an die große Pest Epidemie errichtet, die vor Jahren in Fulda wütete. Und nun stand Fulda schon wieder eine Katastrophe bevor. Augustinus betrachtete die Säule. Dabei fielen Ihm zwei Symbole in die Augen, die sich unten auf der Säule befinden. Die Symbole stellen zwei Himmelskörper dar.

Aufgabe:
Um Augustinus auf dem Weg ins Kloster zu folgen, müsst Ihr die einzelnen Buchstaben der deutschen Namen für die zwei Himmelskörper addieren. (A=1, B=2, C=3,…, Y=25, Z=26). Das Ergebnis ist A. Bildet auch noch die Quersumme von A. Die Quersumme ist B. Die nächsten Koordinaten sind: N 50° 33.(546 + A) E 009° 40.(103 + A)

Augustinus ging weiter. Er hatte wirklich Wichtigeres zu tun, als sich diese alte Säule anzuschauen. Auf dem Weg zum Kloster fiel sein Blick auf die Anbaufläche zu seiner Linken. Er hoffte inständig, dass diese Anbaufläche während des Angriffs nicht vernichtet werden würde. Es hatte die Mönche so viel Arbeit gekostet sie anzulegen.

Aufgabe:
Was wird hier angebaut? Der Anbau ist in dieser Region sehr selten. Übersetzt die einzelnen Buchstaben des Lösungsworts wieder in Zahlen, addiert die Zahlen und bildet danach die Quersumme. Die Quersumme ist C.

Augustinus erreichte das Kloster und erzählte dem Abt von der drohenden Gefahr. Dieser war in großer Sorge um das Wohl der Mönche und schickte sie sofort aus der Stadt in ein Versteck im Wald, wo sie in Sicherheit waren. Augustinus gab er noch einen letzten aber wichtigen Auftrag bevor auch er sich in Sicherheit bringen sollte. Er sollte den kostbaren Klosterschatz verstecken, damit er beim Angriff nicht geraubt würde. Augustinus machte sich also auf den Weg durch den angrenzenden Park, um ein Versteck für den Klosterschatz zu finden.

Aufgabe:
Um Augustinus folgen zu können, müsst ihr euch das Symbol auf dem Boden vor der Klosterkirche anschauen. Wie viele Zacken hat es? Die Anzahl der Zacken ist D. Die nächsten Koordinaten sind: N 50° 33.C3B E 009° 40.(D * 20)

Schon nach einigen Metern hatte Augustinus eine Stelle gefunden, die als Versteck für den Klosterschatz dienen könnte. Allerdings war das Versteck zu klein, um den ganzen Klosterschatz darin zu verstecken.

Aufgabe:
Sucht das Versteck, in dem Augustinus den Klosterschatz verstecken wollte. Dort findet ihr eine kleine Dose mit weiteren Anweisungen.

Augustinus ging schnell zu einem anderen abgeschiedenen Ort im Park. Er kam oft hier her, um in Ruhe zu beten. Er nahm sich auch diesmal wieder die Zeit für ein kurzes Gebet. Dann schaute er sich nach einem passenden Versteck für den Klosterschatz um. Trotz intensiver Suche konnte er kein geeignetes Versteck finden. Er musste also weitersuchen.

Aufgabe:
Um Augustinus zu folgen sucht nach der Darstellung eines Tieres. Welches Tier wird dargestellt? Übersetzt die Buchstaben der Antwort in Zahlen und addiert sie. Das Ergebnis ist G. Die nächsten Koordinaten sind: N 50° 33.(675 + G) E 009° 40.(214 - G)
Da Augustinus den rechten Teil des Parks bereits nach passenden Verstecken durchsucht hatte, schlug er den linken Weg ein.

Augustinus kam nun zu seinem Lieblingsplatz im Park. Dort setzte er sich erst einmal auf die Bank und dachte an all die schönen Zeiten, die er hier im Kloster verbracht hatte. Sein Blick viel auf die Statue vor ihm. Sie zeigte sein großes Vorbild. Plötzlich hörte er Kampflärm aus der Stadt. Er hatte nicht mehr viel Zeit den Klosterschatz zu verstecken. Da hatte er eine gute Idee für ein Versteck außerhalb der Klostermauern. (Bitte nicht das Klostergelände betreten! Es ist Privatbesitz!)

Aufgabe:
Augustinus macht sich auf zu dem Ort, an dem er den Klosterschatz verstecken will. Um ihm zu folgen löst folgende Aufgabe. Wer ist das große Vorbild von Augustinus? Übersetzt die Buchstaben des Vornamens in Zahlen und addiert sie. Das Ergebnis ist H. Die Koordinaten der letzen Station sind: N 50° 33.CC(F - 1) E 009° 40.(109 + G + H)

This is a multi-cache with 6 stages in total. Stage 3 is a micro-cache (film canister) and stage 6 is the final cache. For answering the questions you need paper, a pencil and perhaps a calculator. You can park your car here N 50° 33.560 E 009° 40.340. To have the most fun doing this cache you should read the instructions of the cache only at the stages. Write down the answers of the questions. You will need them later. The story of the brave monk is only a fictitious story but there is some truth in every story :

The brave monk

Old stories tell us about a brave monk who saved the treasure of the Fulda monastery long ago. The name of the monk was Augustinus. One day Augustinus was on his way from Fulda Castle to the monastery. He had a meeting with the prince of Fulda who had told him some really bad news. Enemy troops were close to Fulda and there was the possibility that they would plunder the town if they would enter it. Now it was on Augustinus to tell this bad news to his abbot.

On his way to the monastery Augustinus came to the "Pestsäule" (Coordinates: N 50° 33.582 E 009° 40.316). This pillar was built in memory for the plague that had hit Fulda several years ago. And now there would be a new catastrophe for Fulda. Augustinus looked at the pillar. There he saw two symbols that are representing some celestial bodies.

Task:
To follow Augustinus to the monastery you must translate the characters of the German words for the symbols into numbers and summarize them (A=1, B=2, C=3,…, Y=25, Z=26). The result is A. Also get the cross sum of the result. The cross sum is B. If you don't know the German words then decrypt this hint: ZBAQ FBAAR. The next coordinates are: N 50° 33.(546 + A) E 009° 40.(103 + A)

But Augustinus had other things to think of than this old pillar. So he went on to the monastery. On his way he looked at the field to his left. He really hoped that this field would not be devastated by the enemy troops. It was a lot of work for the monks to cultivate it.

Task:
What is cultivated on this field? The cultivation of this plant is very rare in this region. Translate the characters of the word into numbers and summarize them. Then get the cross sum. The result is C. If you don't know the German word then decrypt this hint: JRVA.

Augustinus reached the monastery and told the abbot about the upcoming danger. The abbot was in great sorrow about the health of the monks in the monastery. So he sent all the monks into a hiding place in the forest outside of Fulda. There they would be save. He also gave Augustinus a last task before he could leave the monastery, too. Augustinus should hide the treasure of the monastery so that it couldn't be plundered during the attack. Augustinus immediately entered the park searching for a hiding place for the treasure.

Task:
To follow Antonius you must look at the symbol on the ground in front of the church. How many pinnacles has it? The result is D. The next coordinates are: N 50° 33.C3B E 009° 40.(D * 20)

After a few metres Augustinus had found a place where he could hide the treasure. But the hiding place was too small to put the whole treasure in it.

Task:
Search for the hiding place in which Augustinus wanted to put the treasure. There is a small box inside with the next instructions.

Augustinus went to another quiet place in the park. He often came here to pray. When he reached the place he had a short prayer, too. Then he looked for a hiding place for the treasure. But he couldn't find a good place. Therefore he continued his search.

Task:
To follow Augustinus you must find a representation of an animal. What animal can you see? Translate the characters into numbers and summarize them. The result is G. If you do not know the German word then decrypt this hint: FPUYNATR The next coordinates are: N 50° 33.(675 + G) E 009° 40.(214 - G)
Because Augustinus had already searched in the right part of the park he decided to take the left way down the hill.

Now Augustinus reached his favourite place in the park. He took a short brake and thought of all the good times he had here in the monastery. He looked at the statue in front of him. It showed his idol. Suddenly he heard the sound of fighting out of the town. There wasn't much time left to hide the treasure. Suddenly he had a good idea where he could hide the treasure outside the monastery (Please do not enter the monastery! It's private ground!)

Task:
Augustinus is walking to the place where he wants to hide the treasure. If you want to follow him you must answer the following question: Who is the idol of Augustinus? Translate the characters of the first name into numbers and summarize them. The result is H. The coordinates of the hiding place are: N 50° 33.CC(F - 1) E 009° 40.(109 + G + H)

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Vz Jvagre vfg ivryyrvpug avpug tnam xyne, jnf nhs qre Naonhsyäpur natronhg jveq. Rva xyrvare Gvcc: Zna xnaa rf gevaxra.
Uvajrvf mhz Zvxebpnpur: Fhpug arora qre yvaxra Onax.
Uvajrvf mhz Svany-Fgntr: Fhpug orv qre Jhemry rvarf Onhzrf.
Va jvagre lbh pna creuncf abg frr jung vf phygvingrq ba gur svryq. Urer vf n uvag: Lbh pna qevax vg.
Uvag sbe zvpeb-pnpur: Frnepu orfvqr gur yrsg orapu.
Uvag sbe svany fgntr: Ybbx ng gur ebbg bs n gerr.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der tapfere Mönch    gefunden 40x nicht gefunden 0x Hinweis 1x Wartung 2x

OC-Team archiviert 21. April 2016 dogesu hat den Geocache archiviert

Wie zuvor angekündigt, erfolgt hier nun die Archivierung. Sollten sich später neue Aspekte ergeben, so kann dieses Listing durch den Owner selbstständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

dogesu (OC-Support)

OC-Team momentan nicht verfügbar Die Cachebeschreibung ist veraltet. 17. März 2016 dogesu hat den Geocache deaktiviert

Die Beschreibung auf geocaching.com weicht in der Berechnung des Finals von dieser hier ab.

Die Nutzungsbedingungen von opencaching.de enthalten unter anderem diesen Punkt:

Ist der Geocache auch auf anderen Webseiten veröffentlicht, so muss die Beschreibung immer auf allen Webseiten aktuell und vollständig gehalten werden. Aktualisierungen der Beschreibung müssen zeitnah auch auf den anderen Plattformen vorgenommen werden.

Der Owner sollte hier dringend das Listing dem aktuellen Stand anpassen, so dass sein Cache auch hier wieder gefunden werden kann; bis dahin setze ich den Status auf "Momentan nicht verfügbar". Sollte innerhalb eines Monats (d.h. bis zum 17.April 2016) keine Rückmeldung erfolgen, werde ich den Cache archivieren

Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

dogesu (OC-Support)

gefunden Empfohlen 24. Juni 2015 FlashCool hat den Geocache gefunden

Nach der Stadtbesichtigung im Zentrum Fuldas "bestiegen" wir auch noch den nahegelgenen Klosterberg um uns das Kloster und die umgebenden Anlagen anzusehen. Durch diesen Multi war die Wegführung nicht ganz so planlos und uns wurden sehr schöne und zeigenswerte Stellen gezeigt. Der Cache wurde schließlich mühelos gefunden.

Vielen Dank für die Ausarbeitung des Multis und interessante Geschichte drumherum.

Christine & Daniel

gefunden 25. November 2014 2himmelsberger hat den Geocache gefunden

Dieser Multi wurde schon vor Wochen mal angefangen, allerdings dann bei Station 3 wegen einsetzenden Starkregens, in Kombination mit für die neue Wetterlage ungeeigneter Kleidung, abgebrochen.
Nun war es an der Zeit, die letzten zwei Stationen noch zu absolvieren und den Schatz zu heben.
Eine schöne Story, ein schöner Multi, der uns sehr gefallen hat.

Danke für den Cache
🐾 2himmelsberger 🐾

gefunden 08. Juni 2014, 00:24 Dichtung hat den Geocache gefunden

Heut zur späten Abend Stunde drehten wir ne kleine Runde. Hab das Logbuch in der Hand, der Stempel noch auf gestern stand. Danke für das kleine Glück, bis Mittwoch dann beim frühen Stück. Für das nette stell dich ein, pack ich noch ein Schleifchen rein.