Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Großes Maul

von Kassena Tomat     Deutschland > Berlin > Berlin

N 52° 30.736' E 013° 22.248' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 27. Januar 2016
 Veröffentlicht am: 27. Januar 2016
 Letzte Änderung: 13. Mai 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC12A4C

17 gefunden
2 nicht gefunden
1 Hinweis
2 Wartungslogs
0 Beobachter
0 Ignorierer
129 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Zeitlich
Listing

Beschreibung   

Guten Tag, liebe Cachergemeinde!


Gern würde ich euch kurz meine Geschichte erzählen, aber es ist ja heute so eine Crux mit der Lesekompetenz und -bereitschaft, PISA hat es wiederholt gezeigt. Wer also nicht so viel lesen möchte, darf gern gleich lossuchen. Die Koordinaten allein sollten schon recht genau sein.

Wer aber gern mehr über mich wissen will, der ist herzlich eingeladen, weiterzulesen. Ich habe nämlich beschlossen, mein Leben radikal zu ändern und die Ruhe und Einsamkeit zu suchen. Naja, Ruhe… ihr hört ja schon das Rauschen und Brummen des Autoverkehrs. Aber dennoch.

Ein großes Maul hatten übrigens auch manche dort, wo ich bis vor kurzem tätig war. Hier aber geht es um das große Maul aus Beton mit einer Zunge aus Asphalt, das tagtäglich tausende von Autos und Lkw verschlingt und wieder ausspeit. Ganz in der Nähe habe ich nun meinen neuen Ruhesitz gefunden.

Wo ich vorher war, da waren Menschen. Menschen in der Arbeits- und Bildungswelt. Es war nicht die Welt der Blaumänner und derben Cargohosen, wo die Kollegen noch Manni, Kalle oder Bodo heißen und nach Feierabend gern ein schnödes Flaschenbier trinken. Und die Bildungswelt war nicht die der Klassenzimmer und Hörsäle, aus dem Alter bin ich nämlich längst raus.

Es war die Welt des Business, der Geschäftsleute, Referenten, Schulungen und Fortbildungen. Der Tagungshotels, Konferenzzentren, Seminarräume, Meetings und Kongresse. Wo man sich gern mit Titel und Position zeigt. Und wenn die Menschen nicht so vergesslich wären, ja dann hätte man mich kaum gebraucht. Wobei es ja auch nicht ganz einfach ist, immer andere Leute, so viele wechselnde Gesichter, heute hier, morgen da…

Wie auch immer, es war ein aufregendes Leben. Ein Leben mit feinen Anzügen, Sakkos, Blazers, Kostümen und den berüchtigten Hosenanzügen. Ständig war ich ganz nah dran. Und immer wieder zog ich die Blicke auf mich. Hilfesuchende, neugierige, manchmal wissende, oft auch verlegene und unauffällige Blicke. Je nach dem. Satt Flaschenbier gab es meist Sekt und Mineralwasser in kleinen Flaschen, still, medium oder spritzig, und Häppchen, immer wieder Häppchen. Dazu Kaffee, viel Kaffee. Nicht im Pappbecher oder gar „to go“, sondern in richtigen, meist weißen Tassen mit Untertassen.

Doch mit der Zeit wurde mir dort langweilig. Ich brauchte eine Luftveränderung, raus aus der oft stickigen überheizten Luft der oben erwähnten Räume und Gebäude und rein in die frische kühle Luft im Grünen. Und da ich den Kontakt zur Zivilisation nicht völlig ausgeben wollte, habe ich diesen Ort gewählt, wo je nach Wind vielleicht ein paar Abgase hinaufwehen und ich den Menschen zusehen kann, wie sie in ihren Autos unter der Erden verschwinden. Obwohl, sehen ist schon etwas schwierig hier…

Irgendwie hat mein Versteck ja manches mit mir gemeinsam. Form und Aufgabe, zumindest im weiteren Sinne. Und hätten wir noch eine weitere Gemeinsamkeit, dann würde es auch mit dem Sehen besser klappen. Aber man kann nicht alles haben. Vielleicht ist noch meine Größe für euch interessant, denn Mikro ist ja nicht gleich Mikro. Ich bin so in etwa 10 x 7 cm groß.

Vermutlich werden es jetzt nur noch wenige Augen sein, die mich ansehen. Die Augen von findigen Geocachern wie euch. Wahrscheinlich werden es hier auf dieser Plattform nur wenige Augenpaare im Jahr sein, aber wer will schon wie bei der kommerziellen Konkurrenz täglich mehrmals aufgescheucht werden… Ich wollte mich ja zur Ruhe setzen, Stress und ständig Leute um die Ohren hatte ich ja früher genug. Ab und zu lungern hier zwar mal einsame Herren rum, aber mich stören sie nicht. ;)

Ihr könnt mich täglich und rund um die Uhr (be)suchen. Nur wenn eine dieser Großveranstaltungen vor dem Brandenburger Tor stattfindet, wird der Park bisweilen großräumig abgesperrt und dann kommt man nicht zu mir durch. Aber das sind ja nur wenige Tage im Jahr. Und falls doch mal zu viele Muggel vor Ort sind, kommt einfach zu einer anderen Zeit wieder.

Ach ja, auch wenn es sich eigentlich von selbst versteht: das große Maul selbst braucht und dürft ihr natürlich nicht betreten!

 

Und nun will ich ruhen. Bis mal jemand von euch kommt. Alles Weitere gibt es dann!

 

Gruß, Euer OC12A4C

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Avpug nz Obqra, ceboyrzybf reervpuone, Uäaqr fpuzhgmvt znpura avpug aögvt.
Tehß nhf Qnyytbj.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Großes Maul    gefunden 17x nicht gefunden 2x Hinweis 1x Wartung 2x

gefunden 09. November 2016 RadlerAndi hat den Geocache gefunden

Ohne die Finger schmutzig zu machen umgeschaut und nach einer Weile an ziemlich genauen Koordinaten gefunden.

Unschön war, dass ich von zwei drei Männern umschlichen wurde, und ich nun weiß, dass das hier offensichtlich im Tiergarten die östliche Cruising Area ist. Na toll. Schnell weg.

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 30. Juli 2016 clanfamily hat den Geocache gefunden

Es liegt mir eigentlich nicht ein Massenlog zu schreiben. Doch Berlin war einfach zu schön um "nur" die Bauwerke und Geschichte zu bestaunen. Hauptziel war das OC HQ Event, für das ich extra vom Niederrhein 555km angereist bin. Natürlich habe ich am Freitag und am Samstag die Stadt nach OC Caches auf den Kopf gestellt. Diesen habe ich natürlich gefunden und logge ihn. Vielen Dank für das Verstecken und die Unterstützung mir OC Caches ;)

#Ein großes Maul kann ja jeder haben - man muss aber das richtige Kennwort haben ;) Tolle Idee, die zur Nachamung empfohlen ist.

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 18. Juli 2016, 07:00 MU#12683 hat den Geocache gefunden

Wieder mal zur früheren Morgenstunde war der Erlebnisraum erfreulich ruhig - nur einige Tiergartenkaninchen hoppelten über den erstaunlich ausgetretenen Weg. Es gilt wieder mal das Prinzip, nach erstem erfolglosem Suchen den Kopf nicht Hängen zu lassen ;-)

Es ist schon erstaunlich, wo so ein eigentlich übergroßer "Micro" dann doch sein Platz findet...

Finde die Versteckidee wirklich gelungen!!

DfdC von MU#12683

kann gesucht werden 11. Mai 2016 Kassena Tomat hat den Geocache gewartet

Aufgrund des letzten Logs musste ich gleich mal nachsehen, ob sich der Versteckort wirklich in einen derartigen Unort verwandelt hat.

Bullshit, alles ist im grünen Bereich. Niemand war vor Ort, man hätte ganz in Ruhe suchen können und der Cache ist problemlos zu erreichen, ohne sich im geringesten schmutzig machen zu müssen. Wer es nicht erträgt, dass in innerstädtischen Grünanlagen abseits der Hauptwege mal das ein oder andere Taschentuch rumliegt, möge doch besser auf ein schwäbisches Dorf ziehen. Natürlich muss der Ort nicht jedem gefallen, aber es ist ja niemand gezwungen, den Cache zu machen.

Hier scheint es doch eher Frust gewesen zu sein, weil der letzte Finder sich anscheinend schwer getan hat bei der Suche. Vielleicht war er auch einfach zu einer ungünstigen Zeit dort. Wenn man dann anfängt, planlos in jeder unsinnige Ecke zu stochern, findet man sicher auch Müll. Und sich dabei die Arme zu verletzen ist wohl eher eigene Dämlichkeit. Und im übrigen: Listing lesen hilft. Hätte er doch einfach auf den Cache verzichtet, wenn ihm der Ort so wenig zusagt. Dann hätte er sich all den Ärger erspart.  Zwinkernd

gefunden 09. Mai 2016, 05:21 Chr17ab hat den Geocache gefunden

Normalerweise bringen ein Caches an schöne Orte und wenn das nicht, dann sind sie zumindest interessant. Das alles trifft hier nicht zu.
Ich war dreimal hier und immer habe ich schnell wieder die Flucht ergriffen, schleichen hier doch zu jeder Tag- und Nachtzeit sehnsüchtig blickend Herren durch das Gebüsch. Die Massen an Verhütungsmittel, Taschentücher und sonstigen Unrat sprechen eine eindeutige Sprache. Es ist kein Treffpunkt von Geheimagent , kein Drogenumschlagplatz und auch keine erfolglosen Geocacher, die dort in den Stäuchern lauern. So wählte ich heute die Mittagszeit zum Suchen, um mit einigermaßen heiler Haut aus dieser Sache heraus zu kommen, Trotzdem gestaltete sich die Suche hektisch , schneller suchen als man von diesen Herren angesprochen wird, die ihre Kreise immer enger zogen. Als Frau hätte man es hier echt leichter gehabt, ich wollte gerade abziehen und das Ding auf die Ignorlist setzen da fiel mir doch noch was auf, das ich mich über diese Cache gefreut habe wäre gelogen, was fuer ein xxxxxß, einer der schlechtesten den ich je gemacht habe, so und jetzt muss ich erstmal meine blutigen Unterarme verbinden  :,-(
P.S. nehmt euch ne'n Zimmer

P.P.S. hier musste ich als Sissicacher outen  :D

P.P.P.S. am besten alles selber MACHEN lassen  8)