Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Radiostudio

von deaktivieren     Schweiz

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 47° 24.130' E 008° 32.106' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: nano
Status: archiviert
 Versteckt am: 17. September 2015
 Veröffentlicht am: 13. Februar 2016
 Letzte Änderung: 30. Mai 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC12AE8
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
0 Beobachter
0 Ignorierer
7 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt
Personen

Beschreibung   

Die meisten Radioprogramme von SRF werden im Studio Zürich Brunnenhof produziert. Dazu gehören Radio SRF 1, Radio SRF 3, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF Virus. Auch die Regionalredaktion ZH / SH ist hier stationiert, sowie die trimediale Kinderredaktion von Zambo.

 

Geschichte:

Das Unternehmen Schweizer Radio und Fernsehen entstand am 1. Januar 2011 durch die Zusammenlegung der ehemals unabhängigen Unternehmen Schweizer Radio DRS und Schweizer Fernsehen. Zunächst wurden jedoch im Fernsehen und Radio weiterhin die Namen SF und SR DRS weiterverwendet. Eine Umstellung auf den Namen SRF erfolgte schrittweise. Seit dem 16. Dezember 2012 werden auch die Fernseh- und Radiosender unter der Marke SRF lanciert.

 

Standort:

Im Radiostudio arbeiten rund 350 Mitarbaiter. Im 2012 prüfte man den Auszug aus dem Gebäude, dafür wollte die Stadt Zürich prüfen, ob man dort ein Verwaltungszentrum realisieren könne. Seither habe ich keine Information mehr, ob der Auszug nun effektiv irgendwann kommt oder nicht. Geplant war vom SRF, das man das Radio vom Leutschenbach aus betreibt.

 

Entwicklung des Radio:

Das Radio selbst entstand in der Schweiz kurz vor dem ersten Weltkrieg im Jahre 1911. Damals hörte man noch mit Kopfhörern Radio und die Qualität war eher mies. Als 1914 der erste Weltkrieg ausbrach, werden durch den Bund 128 Radiokonzessionen suspendiert. Von da an waren bis zum Ende des ersten Weltkrieges im Jahre 1918, sämtliche Radio-Aktivitäten militärischer Natur. 1923 bewilligen die Bundesbehörden Versuche für Lokalradio. Wenig später senden die ersten Lokalstationen in der deutschen Schweiz (Zürich, Bern und Basel) stundenweise, unkoordiniert und teilweise in direkter Konkurrenz. Feste Sendefrequenzen sind nicht bekannt, weshalb die Hörerinnen und Hörer ihren Sender jeweils im gesamten Wellenbereich suchen müssen. 1924 werden aus dem Amtshaus IV in Zürich die ersten regulären Sendungen ausgestrahlt. Der Sender (Radioantenne) wird auf dem Hönggerberg errichtet. Aus dem Radiostudio Zürich werden neben den Konzerten der vierköpfigen Studiokapelle auch Wetter- und Börsenberichte gesendet. Der Schweizerische Bauernverband liefert Marktnachrichten, die «Neue Zürcher Zeitung» steuert aktuelle Meldungen bei, und vom Sendestart an gibt es «Plaudereien für Frauen und Kinder». Gelegentlich organisiert Radio Zürich rätoromanische und italienischsprachige Sendungen. So entwickelte sich mit der Zeit das Radio in das, was wir heute haben.

 

Der Cache:

Er ist irgendwo bei der Haltestelle mit Sicht auf das Radiostudio. Es handelt sich um einen Nano. Da der nun wirklich einfach ist, gibt es keinen Hinweis. Zu einfach darf man es euch ja auch nicht machen, sonst seit ihr noch unterfordert.

Gleich beim Radiostudio hat es einen gebührenpflichtigen Parkplatz. Dort kann man auch Motorräder abstellen.

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Radiostudio    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

archiviert 30. Mai 2016 deaktivieren hat den Geocache archiviert

da der Cache mehrfach geklaut wurde, ist hier nun Schluss

gefunden 06. Oktober 2015, 10:17 hobbitbau hat den Geocache gefunden

So einen hatten wir schon einmal, darum hier auch schnell fündig geworden. Ein grosses Dankeschön an den Owner für die Hege und Pflege von diesem Cache von Hobbitbau.
In: nix
Out: nix
6. Oktober 2015 11:11