Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
125 Jahre Retten, Löschen, Bergen, Schützen

von Team Just-T     Deutschland > Schleswig-Holstein > Schleswig-Flensburg

N 54° 39.850' E 009° 24.000' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: groß
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 09. April 2015
 Veröffentlicht am: 17. März 2016
 Letzte Änderung: 19. März 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC12C32
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
50 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Infrastruktur
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Update 20.02.16:
Nach der Zwangspause geht der Cache nun doch nicht ins Archiv, sondern ist etwas umgebaut worden. Das Eingangsrätsel ist aber gleich geblieben!
Zum Loggen braucht ihr nun aber einen Wasserfesten Edding!!!!

----------

Natürlich ist an den o.g. Koordinaten kein Cache. Da gibts nur einen Parkplatz und vielleicht ein Bier icon_smile_wink.gif

Unser erster Cache liegt uns auch gleichzeitig sehr am Herzen. Er besteht aus 3 Stationen und dem „Finaldöschen“.
Die Dose ist anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Tarp gelegt und ihnen gewidmet und als Dank gedacht.
Die allesamt ehrenamtlich tätigen Feuerwehrleute leisten seit Jahren unermüdlich und effizient unschätzbare Dienste im Amt Oeversee und wir freuen uns, nicht nur die Erlaubnis bekommen zu haben diesen Cache zu legen, sondern auch bei der Gestaltung bzw. Informationsbeschaffung tatkräftig unterstützt worden zu sein.

Zum Erreichen des Finals braucht Ihr unterwegs einen Internetzugang.

_________________________________________________________________________________
Natürlich soll es auch einen kleinen Abriss zur Geschichte geben:

Die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr wurde laut Aufzeichnung auf den 21. September des Jahres 1890 festgelegt.
Die erste Aufzeichnung zur Beratung über die Regelung der Verhältnisse des Feuerlöschverbandes Tarp, Keelbek und Jerrishoe ist die Bestätigung, dass bereits Feuerwehren existierten.
Feuerlöschverbände waren Träger des Brandschutzes und die Wehren Tarp, Keelbek und Jerrishoe waren zu solch einem Verband zusammengeschlossen. Die Kosten für Anschaffungen sollten nun zunächst auf die drei Gemeinden verteilt werden. Die erste Handdruckspritze hatte ihren Standort in Tarp und im Verlauf der Jahre erhielten die Wehren Keelbek und Jerrishoe eine eigene Spritze.
Das Kuriose dieses Löschverbandes war, dass jede Gemeinde einem anderen Amt angehörte. Tarp gehörte zum Amt Oeversee, Keelbek zum Amt Sieverstedt und Jerrishoe zum Amt Eggebek.
Im Juni des Jahres 1928 fanden Gespräche über die Anschaffung einer Motorspritze statt. Man entschied sich für eine „Köbe“ aus Luckenwalde bei Berlin. Am 11. Oktober wird die Motorspritze vom Landesbranddirektor Schmiedel abgenommen. Die garantierte Leistung von 400 l in der Minute wird weit übertroffen, sie bringt exakt 534 l in der Minute. Auch werden 300 m Schlauchmaterial von der Firma Richter aus Kiel mitgeliefert.
Im Jahre 1939 erfolgten gravierende Umbildungen in der Amtswehr. Tarp und Keelbek wurden zu einer Wehr vereinigt unter der Führung von Peter Schlott. Willi Clausen wird Führer des Löschzuges Tarp.
Im Jahre 1946 wurde die erste Magirus- Tragkraftspritze (TS 8/8) aus dem Bestand des Reichsarbeitsdienstlagers in Tarp stationiert. Am 7. Mai 1971, ein denkwürdiger Tag für die Freiwillige Feuerwehr Tarp, wurde ein neues Fahrzeug angeschafft. Es war ein LF 16 mit einem 1600 l Tank und einer Schiebleiter ausgerüstet, die auf 14 m Länge ausgezogen werden konnte. Bereits bestellt war auch ein Rüstwagen mit Bergungsgerät.
Am 10.Februar 1982 wurde dann der Rüstwagen (RW 1) übergeben. Es handelt sich um ein geländegängiges, allradangetriebenes Fahrzeug auf einem Unimog Fahrgestell, das mit zahlreichen Ausrüstungsgegenständen bestückt ist. Eingesetzt wird der RW 1 vor allem im Unfall- Rettungsdienst. Der „Clou“ ist ein ausfahrbarer Flutlichtmast, mit dem bei Dunkelheit Unfallstellen taghell erleuchtet werden können.
Ein neues Gerätehaus wurde dann im Jahre 1991 errichtet. Das Gerätehaus wurde mit vier Stellplätzen und einer Waschhalle ausgestattet.
Am 01. August 1998 wurde dann eine Jugendfeuerwehr gegründet. Daran beteiligt war die Wehr Keelbek und daher wurde die Jugendfeuerwehr unter dem Namen Jugendfeuerwehr Tarp- Keelbek geführt.
Im Jahre 1997 wurde dann das Fahrzeug LF 16 durch ein neues LF16/12 ersetzt. Für die Jugendfeuerwehr wurde 1999 ein Mehrzweckfahrzeug angeschafft. 2008 wurde dann das Einsatzleitfahrzeug durch ein neues ersetzt. Die neueste Errungenschaft war 2011 mit einem neuen TLF 20/40- SL. Das Fahrzeug hat einen Wassertank mit 4000 l und Schaumtank mit 500 l.
Die Freiwillige Feuerwehr Tarp hat sich heute einem breiten Einsatzspektrum zu stellen. Die Zahlreichen Einsätze sind vielseitig und Gliedern sich in der Hauptsache zwischen Feuer und Technische- Hilfe.
Besondere Einsatzbereiche sind die Bahn und die Autobahn.
In der Technischen- Hilfe sind viele Verkehrsunfälle mit eingeklemmten Personen, ausleuchten von Unfallstellen und Türöffnungen zu tätigen.
Die Gemeinde Tarp bildet mit dem Ort Keelbek eine Gemeindefeuerwehr.

Für den Ort Tarp ist der Ortwehrführer Jürgen Lieske und stellv. Ortswehrführer Harald Kärcher. Für den Ort Keelbek ist der Ortswehrführer Reinhard Koch und stellv. Ortswehrführer Kay Tams. Gemeindewehrführer ist Jürgen Lieske und stellv. Gemeindewehrführer Reinhard Koch.

Zurzeit gehören der Wehr Tarp 56 Mitglieder in der Einsatzabteilung, 25 Mitglieder der Ehrenabteilung, 23 Mitglieder der Jugendfeuerwehr und auch 74 Förderer an.

Auf dieser Karte, datiert von ca. 1875, ist sogar schon ein Spritzenhaus aufgeführt, ziemlich genau an der Stelle, an der das alte Feuerwehrgerätehaus stand, obwohl die FFW Tarp noch gar nicht gegründet war.
Bild Tarp 1875

Quelle Geschichte: Jürgen Lieske im März 2015
Quelle Karte: Tarp in 200 Jahren v. Martin Nissen; Erschienen 1981 im Auftrag der Gemeinde

725 313 277 157 166 89 209 240 80 142 247 169 126 96 59
_______________________________________________________________________________

Alles, was ihr braucht, um Station 1 zu finden, ist in obiger Geschichte zu finden. ohne (°, und .)

Leider konnten wir auf Grund der Distanzregel hier nicht den vorgesehen QR-Code verwenden, können aber auch nicht die Location verändern.
Also begebt Euch jetzt zu den ermittelten Koordinaten und sucht einen Hinweis mit einer Buchstabenreihe und 2 Zahlen. Die Buchstabenreihe ist das Passwort für diesen Link
Dort gibt es weiteres wissenswertes und die nächsten Koordinaten.

Wir hoffen, Euch gefällt unser Erstling. Wir haben die Grundidee einem unserer ersten Caches im Urlaub auf Madeira entnommen und ein wenig umgearbeitet.
Natürlich wissen alle betroffenen Bescheid. Also keine Scheu beim Suchen. Wenn in der Feuerwehr jemand da ist, dürft Ihr auch gerne mal fragen, ob Ihr die Wache von innen sehen dürft, wenn es Euch interessiert. Auch wenn der Wehrführer ein Muggel ist, hat er sich über die Idee sehr gefreut und dieses Angebot in den Raum gestellt!


Sollte es Fragen oder Unstimmigkeiten geben, dann schickt uns eine Mail. Auch über Feedback freuen wir uns natürlich!

geocheck_small.php?gid=62050698dce4b22-5

Der Checker ist auf 3m Genauigkeit eingestellt

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Eägfry: Avpug vzzre jvrqre iba ibear nasnatra, znpug rvasnpu jrvgre.
Svany: jnffresrfgra Rqqvat avpug iretrffra!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Bundesautobahn Flensburg und Umgebung (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für 125 Jahre Retten, Löschen, Bergen, Schützen    gefunden 1x nicht gefunden 1x Hinweis 0x

nicht gefunden 17. März 2016 Le Dompteur hat den Geocache nicht gefunden

Wie gesagt: Ein glasklarer "Nicht gefunden"!

Ich danke dem Owner sehr, daß er diesen legendären Cache auch auf OC veröffentlicht hat!
Jetzt WILL ich ihn finden!

So mögen die Spiele beginnen!  8)

gefunden Empfohlen 17. März 2016 Le Dompteur hat den Geocache gefunden

Nun muß ich ein bisserl schummeln, in meinem Log-Eintrag. Ich MUSS einen "Found-it" loggen, um eine Empfehlung abgeben zu können.
Leider, verdammt und verpflucht, habe ich den Cache aber gar nicht gefunden. Ich habe KEINE AHNUNG, wie ich das ver*** Rätsel angehen soll! Keinen Plan, was der Owner von mir will! Keine Idee, wie ich nach Tarp komme!
Nichtsdestotrotz hat dieser Cache und das Owner-Pärchen eine UNBEDINGTE Empfehlung verdient!

Dieser Cache hat auf Ground$peak Geschichte gemacht und geschrieben! Er wirbelte Staub auf, wie kein zweiter hier im hohen Norden.
Ich kann nur noch von den glücklichen G$-Findern zitieren: "Genial", "Gei*", "Hammerhart", "Bester Cache ever...".
Und dann kamen die Absahner, die Telefonjoker-Junkies, die Challenge-Maratonisten...

Ich, "Le Dompteur", werde mir dieses Rätsel als Herausforderung lassen für lange Winterabende und hoffe, daß mich irgendwann eine Muse küsst, um einen Lösungsansatz (!) zu finden. Zu sehr achte und verehre ich diesen Cache, um den Owner um einen Tip oder Hint anzubetteln.

Also: E M P F E H L U N G aber ein klarer DNF!

P.S. Ich bin mit dem / der Owner/in weder verwandt, verschwägert noch verbandelt. Würden sie mich kennen, müsste ich sie "blitzdingsen"!