Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
IN MEMORIAM

 Finde die kleine Gedenktafel

von rolandforchrist     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Recklinghausen

N 51° 43.300' E 007° 00.860' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 22. April 2016
 Veröffentlicht am: 22. April 2016
 Letzte Änderung: 09. Mai 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC12DCA

8 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
59 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Die Listingskoordinaten führen euch zur Kirchenpforte, nicht zur Gedenktafel. Diese ist irgendwo am Kirchengebäude von St.Matthäus in Wulfen angebracht. Sie ist relativ klein, aus Bronze und erinnert an ein schreckliches Ereignis, dass dem Dorfkern und dessen Menschen widerfahren ist. Diese gilt es zu finden. Ob ihr die richtige Gedenktafel gefunden habt, merkt ihr, wenn die ersten zwei Worte auf der Tafel, mit dem Namen dieses virtuellen Cache übereinstimmen.

Zum Loggen benötigt ihr ein Passwort. Dieses findet ihr in der letzten Zeile der Gedenktafel und es besteht aus einem Wort und einer Jahreszahl. Bitte genauso übernehmen, wie vorgefunden. Mit Groß- und Kleinschreibung und Leertaste. Fotos vom Dorfkern und Kirche sind willkommen, aber keine Logbedingung.

 

Ein wenig Nachdenklichkeit und auch Erfolg wünschen euch:

Rita + Roland

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 51° 43.313'
E 007° 00.877'
Parkplatz direkt dabei, der auch nicht privat ist. Zu Gottesdienstzeiten wird es schwierig bis unmöglich, hier das Cachemobil abzustellen.
Parkplatz
N 51° 43.186'
E 007° 00.823'
Öffentlicher Parkplatz, der auch zu Gottesdienstzeiten zu benutzen ist. Allerdings etwas weiter weg.
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Bilder

Kirchengebäude mit Infotafel
Kirchengebäude mit Infotafel

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in einem Naturschutzgebiet. Bitte verhalte dich entsprechend umsichtig! (Info)
Naturschutzgebiet NSG Bachsystem des Wienbaches (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für IN MEMORIAM    gefunden 8x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 12. Januar 2017 Die Asbacher Bande hat den Geocache gefunden

Unendlich traurig,

dabei aber nicht vergessen, welche nie wieder gut zu machende Schuld  wir auf uns geladen haben.

 

Danke für den Cache

gefunden 03. Januar 2017 CADS11 hat den Geocache gefunden

Hoffentlich passiert das nie wieder.

Danke für den Cache

CADS11

gefunden 12. August 2016, 15:00 pommesGER hat den Geocache gefunden

-Edit-
Mein erstes Cach. Ich war so aufgeregt dass mir nichts für den Log einfiel. Deswegen editiere ich es heute (15.08.2016)  :)
Danke für den Cach

Bilder für diesen Logeintrag:
Mein Äffchen auf dem alten Kirchenmauerwerk von St.Matthäus.Mein Äffchen auf dem alten Kirchenmauerwerk von St.Matthäus.


zuletzt geändert am 15. August 2016

gefunden 14. Juli 2016, 12:00 mistergu hat den Geocache gefunden

Zusammen mit dummbrot habe ich heute die Welt von Opencaching.de entdeckt. Dieser war der zweite Cache, den wir angegangen sind. Der Cache liegt in unserer Workzone und die Kirche ist uns bestens bekannt. Es gibt in Dorsten viele sehr interessante Orte und Gebäude, die an den II. Weltkrieg erinnern. Da fällt mir vor allem die Kirche in der Stadtmitte ein. Angeblich soll sie durch Bombardierung zerstört und dann mit den Trümmern wieder aufgebaut worden sein. Wo man geht und steht kann man Geschichte entdecken. Vielen lieben Dank für den Cache und schöne Grüße aus Marl Drewer

gefunden 12. Juli 2016 möweninsel hat den Geocache gefunden

Die Tafel konnte recht schnell entdeckt werden.

 

Vor vielen Jahren war Herr Möweninsel mal in der Karibik im Urlaub und an einer Poolbar sprach uns ein alter Amerikaner an. Ob wir Germans wären. Wir bejahten und er fragte welche city. Wir sagten Dorsten und ergänzten bei Gelsenkirchen, da wir dachten, Dorsten wäre ihm nicht bekannt.

Er sagte: Ich kenne Dorsten, er wäre Bomberpilot gewesen und hätte auch unter anderem Dorsten bombardiert. Er erzählte uns, das nicht alle Bomberpiloten ihre Bomben direkt über das Ziel, der Innenstadt abgeworfen hätten, weil sie wüssten, das dort überwiegend Frauen, Alte und Kinder sterben. Für viele wäre es aber nur ein Job gewesen, den man macht.

Mein Vater als Kind, erinnert sich noch genau, wie Dorsten brannte und die Kinder aus der Kolonie in die Wenger Höfe bei Sirenenalarm in Sicherheit gebracht wurden. 

In einem Bericht des WDR wurde mal berichtet, dass Dorsten die stärkste zerstörte Stadt im zweiten Weltkrieg wäre.

( prozentual gesehen ) 

In der Schule lernten wir noch zu Zeiten des kalten Krieges: Im Kriegsfall wäre Dorsten Ziel von circa 7 Atomaren Sprengköpfen.

Und nun schauen wir mal lieber nicht auf das aktuelle Weltgeschehen.

Der Mensch lernt nichts aus seiner Geschichte. Aber lassen wir das.

 

Lieben Gruß, Glück Auf und Danke für die nachdenklich stimmende Safari!