Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Kleiner Brunnenfreund

 schneller Tradi für zwischendurch

von iceman0815     Deutschland > Berlin > Berlin

N 52° 29.737' E 013° 20.522' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 12. September 2016
 Veröffentlicht am: 12. September 2016
 Letzte Änderung: 05. Oktober 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC132DD

5 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
23 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Kleiner Brunnenfreund

 

Viktoria-Luise-Platz

Der ursprüngliche Bebauungsplan sah vor, dass ein gärtnerischer Schmuckplatz an der Kreuzung zweier verkehrsreicher Straßen – Martin-Luther-Straße und Motzstraße – entstehen sollte. Einige der betroffenen Bodenbesitzer konnten jedoch das zuständige Gremium dahingehend beeinflussen, dass nicht sie ihr wertvolles Bauland dafür abtreten mussten, sondern ein Mitbürger namens Engel, der nicht im Gemeinderat vertreten war. Dessen Terrain lag etwas weiter westlich – dort entstand der neue Platz. Der Berliner Vorort Schöneberg gehörte zu diesem Zeitpunkt zum Kreis Teltow.

Im Herbst 1898 schrieb die Bodenbaugesellschaft einen Wettbewerb zur Gestaltung einer Platzanlage aus, die zunächst als „Platz Z“ bezeichnet wurde, später dann zu Ehren der einzigen Tochter Kaiser Wilhelms II. den Namen „Viktoria-Luise-Platz“ erhielt. Der Kaiser entschied sich im Sommer 1899 für den Entwurf mit dem Motto „Ruhe“ von Fritz Encke aus Potsdam, einem Vertreter der seinerzeit aktuellen Reformbestrebungen in der Gartenbaukunst. Mit seiner Gestaltung ging Encke über den zu Ende des 19. Jahrhunderts in Berlin vorherrschenden Typus des ausschließlich repräsentativen Schmuckplatzes hinaus. Er verwendete zwar auch traditionelle Elemente, lieferte zugleich aber ein frühes Beispiel für eine veränderte Zielsetzung – die Verbesserung der großstädtischen Wohnqualität durch „soziales Grün“. In einem durch Vegetationabgeschirmten Binnenraum gestaltete er einen ruhigen und erholsamen Aufenthaltsort für die Bewohner des Stadtviertels. Enckes Plan wurde nahezu unverändert ausgeführt. Als einzige nennenswerte Abweichung entstand statt eines Hochbrunnens mit mehreren Schalen ein flaches Springbrunnenbecken. Aus der Vorgabe der sechs in unterschiedlichen Abständen einmündenden Straßenzüge entwickelte sich die Grundform eines langgestreckten Sechsecks. Encke erläuterte:

„Durch Pflanzung ist ein für das Auge des Besuchers […] oval erscheinender Platz herausgeschnitten, welcher ringsum von Gehölzanpflanzungen eingeschlossen erscheint. Sie ist so angeordnet, dass sie an den Schmalseiten der Anlage und an den Einmündungen der Querwege zusammenhängend hoch und kräftig ist, während sie dazwischen auf 1,50 m herabsinkt, sodass die Passanten […] die Fontänenanlage etc. sehen können.“

– Informationstafel am Viktoria-Luise-Platz, Ostseite.

Die auf den Platz zulaufenden Straßen wurden dort als breite Wege weitergeführt.

Der Viktoria-Luise-Platz wurde mit einem großen Fest am 9. Juni 1900 eingeweiht. In seinen Erinnerungen beschrieb Georg Haberland, wie bei dieser Gelegenheit der Platz und die neuen Straßen mit Hilfe einer eigenen kleinen Kraftstation elektrisch beleuchtet wurden – der benachbarte Stadtteil hatte noch schlechteGasbeleuchtung. Abends erstrahlte ein weithin sichtbarer illuminierter Springbrunnen. „Um 12½ Uhr ließ ich das Licht ausschalten, damit die Stimmung nicht allzu vergnügt wurde.“[4]

Im Adressbuch 1900 sind der Viktoria-Luise-Platz und die umgebenden Straßen nicht für den Vorort, sondern für Berlin aufgenommen. Allerdings ist der Bereich 1900 noch unbebaut, am Platz Z kreuzt die Bayreuther Straße (1958→ Welser Straße) die Motzstraße.[5] Laut Adressbuch 1901 sind die Wohnhäuser 1, 3 und 4 schon bezogen, Nr. 2 ist als Motzstraße 26 eingetragen. Die Häuser mit den Nummern 5 bis 9 sind als Neubauten, jedoch Nummer 6 als Baustelle des Lette-Vereins notiert, zu dem ist die Straße 19 zwischen den Häusern 6 und 7 vermerkt. Ohne eine weitere Querstraße sind zwischen Neuer Bayreuther und Neuer Winterfeldtstraße die Häuser 10 und 11 (teilweise bewohnt) und 12 (noch unbewohnt) aufgenommen.[6] Adressbuch 1905 ist der Platz dem Berliner Postbezirk W 30 zugeordnet, mit dem Verweis „geh. z. Schöneberg“. Die Nummerierung beginnt an der Winterfeldtstraße mit dem 14-Parteienhaus 1 in Gegenuhrzeigersinn zur Motzstraße. Es folgen die mit der Motzstraße 26 verbundenen Sechs-/Acht-Parteienhäuser 2 bis 4 zur Neuen Bayreuther Straße, es folgen die Häuser 5 bis 7 (s. a. Neue Beyreuther Straße 8 und 6 und Regensburger Straße 1), wobei der Eigentümer des Hauses Nr. 6 der Lette-Verein ist. Zwischen Regensburger und Motzstraße steht das Haus 8 (auch Motzstraße 26) und zur Münchener Straße 9 und 10 und darüber zur Winterfeldstraße stehen Viktoria-Luise-Platz 11, 12 und 12a, Mehrparteien-Wohnhäuser.[7]

Der Platz wurde in die Berliner Straßenliste unter der Nummer 7163 aufgenommen. Die umliegenden Gebäude tragen Adressen des Platzes. Das Haus 1 liegt zwischen Winterfeldtstraße 98 und Motzstraße 53, mit denen es verbunden ist. Zur Welserstraße folgen die Häuser 2 bis 4 (fortlaufend) und 5 bis 7 zur Regensburger Straße, das Gebäude 6 gehört dem Letteverein. Das Haus Nr. 8 befindet sich neben der Motzstraße Nr. 56. Am Südrand folgen die Häuser 9 und 10 zur Münchener Straße, daran anschließend 11, 12 und 12a zur Winterfeldtstraße. Diese Nummerierung besteht von Anfang an.[8] Schon ab dem Beginn der 1910er Jahre führte die Straßenbahn um den Platz,[9] wobei im Südwesten die Schleife geschlossen ist.[10] Der U-Bahnhof liegt am Nordosten in der Motzstraße. Die U-Bahn-Strecke führt von der Motzstraße kommend unter dem Platz und unter der Münchener Straße weiter.

 

Zum Cache:

Die Dose ist aus unserer Reihe „Kleiner …“.

Da wir hier öfters an warmen Sommertagen unsere Zeit verbringen, dachten wir uns hier fehlt ein Cache.

Für geübte Cacher sollte sehr schnell klar sein, wo sich die Dose versteckt.

Tagsüber (vor allem bei gutem Wetter) bitten wir diesen Cache nicht zu suchen, da es hier nur so von Muggeln wimmelt. Am Wochenende ist bis spät abends ein sehr hohes Muggelaufkommen.

Kommt lieber im Schutz der Dunkelheit wieder, um die Dose zu bergen.

Wie immer freut sich die junge Ownerin über Kommentare in den Logeinträgen. Diese werden jeden Abend vor dem ins Bett gehen, fleissig gelesen.

Wir wünschen viel Erfolg bei der Cachesuche – Team Iceman0815

Bilder

Brunnen
Brunnen

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Kleiner Brunnenfreund    gefunden 5x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 04. Januar 2017, 13:00 Knocky737 hat den Geocache gefunden

Vom 4. bis zum 7. Januar stand für mich mal wieder ein dienstlich verordneter "Ausflug" nach Berlin auf dem Programm. Zum Cachen war dabei zwar wenig Zeit, aber ein paar Dosen konnte ich in diesen Tagen dennoch rund um das Hotel nahe der Gedächtniskirche besuchen. So führte mich dann ein Abendspaziergang auch zu dieser kleinen Dose, die ich doch erfreulicherweise recht muggelfrei suchen und loggen konnte.

TFTC, iceman0815!

gefunden 07. Dezember 2016, 10:20 chemodance hat den Geocache gefunden

Bei frischen 2 Grad um 10 Uhr früh ist der Brunnen mittlerweile außer Betrieb.
Als Nicht-Vegetagier hatte ich erst mal die falsche Idee.
Aber halt: Da gibt's doch auch was Vegetarisches, wenn nicht sogar Veganes.
Ein Blick, ein Griff, und schon hatte ich das Dösle in der Hand.
Vielen Dank für den Spaziergang am frühen Morgen vor meiner Tagung im nahe gelegenen Hotel.

  Neue Koordinaten:  N 52° 29.737' E 013° 20.522', verlegt um 16 Meter

gefunden 18. September 2016, 19:19 kirchwitz hat den Geocache gefunden

Auch wenn es bei warmen Temperaturen verlockend erscheint, direkt im erfrischenden Brunnen zu suchen (abends farbig beleuchtet), sollte man die Koordinaten locker sehen, denn wenn man sich kurz umsieht, fällt einem in unmittelbarer Nähe ein eindeutiges Versteck auf, das prima zur D/T-Wertung passt. Mit Muggeln ist an diesem beliebten Platz freilich zu rechnen, und vor allem die kleinen binden das Versteck zuweilen in ihre Spiele ein. Man sollte daher etwas Geduld mitbringen. Mehrere Eisdielen helfen dabei, sich die Zeit angenehm zu vertreiben.

Dankeschön!

gefunden 15. September 2016, 15:30 Tinju hat den Geocache gefunden

Als wir am Tag hier waren, wimmelte es vor Muggels. Also schauten wir uns nur um und entdeckten ein Objekt, das in der Nähe der Koordinaten interessant war. Nun kamen wir am Abend wieder, wo wir gezielt das Objekt untersuchten und die Dose fanden. TFTC

gefunden 13. September 2016 Kassena Tomat hat den Geocache gefunden

Juhu - FTF hier bei opencachig.de Lächelnd

Auch am hellichten Tag bei Muggelvekehr machbar, wenn man es geschickt angeht. Cool

Wo der Cache NICHT sein kann, ist schnell klar - nämlich an den Koordinaten. Also etwas umgeschaut und eigentlich gibt es nur einen verdächtigen Kandidaten als Versteck und da war die Dose dann auch.

Danke ans Team iceman für Verstecken.