Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Silberrausch im Schwarzwald I

 Eine Wanderung entlang des 1,6 km langen bergbauhistorischen Pfades Birkenberg im Möhlintal.

von fogg&co     Deutschland > Baden-Württemberg > Breisgau-Hochschwarzwald

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 47° 54.383' E 007° 49.777' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 01. April 2005
 Gelistet seit: 29. Dezember 2005
 Letzte Änderung: 31. Oktober 2012
 Listing: http://opencaching.de/OC13C6
Auch gelistet auf: geocaching.com 

48 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Beobachter
0 Ignorierer
336 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Silberrausch im Schwarzwald I

[Mittelalterlicher Bergbau] Heutzutage ist der Südschwarzwald dafür bekannt, dass man dort wegen der schönen Umgebung und der sauberen Luft gut Urlaub machen kann. Dies sah vor einigen Jahrhunderten deutlich anders aus. Im Mittelalter wurde im Südschwarzwald Silber gefunden und abgebaut. Die Hänge waren damals nicht von Wäldern bestanden, sondern man hatte praktisch alle Bäume für den Bergbau und die Verhüttung abgeholzt. Es muss zu der Zeit eine extreme Umweltbelastung durch den Silberbergbau geherrscht haben, die man heute noch in den Bachbetten nachweisen kann. Teile des Südschwarzwaldes müssen ähnlich ausgesehen haben wie Mordor im Film Herr der Ringe.

Schaut man genau hin, kann man noch heute die Spuren dieser Bergbautätigkeiten finden, z.B. am Birkenberg im Möhlintal. Im Zusammenhang mit den Ausgrabungsarbeiten der Universität Freiburg an der Birchiburg am Birkenberg wurde ein bergbauhistorischer Pfad eingerichtet, der einen Eindruck vom mittelalterlichen Bergbau vermittelt. Diesem Pfad muss man folgen, wenn man den Cache heben will.

Bei der Wanderung beachte man bitte, dass das Gelände ein Grabungsschutzgebiet ist. Das heißt, man sollte nicht etwa selber graben und man sollte auch keine Steine oder Schlacken abschleppen. Nachts sollte man nicht vom Wege abkommen und auf dem Gelände herumlaufen, da man ansonsten wohlmöglich in eine tiefe Grube fällt.

[Wegweiser]Im Hexental von Merzhausen nach Ehrenkirchen fahrend biegt man hinter Sölden in Richtung St. Ulrich ab. Dann fährt man bis zum Punkt N47° 54.371', E007° 49.876'. Hier gibt es Parkplätze und außerdem an Sonn- und Feiertagen die Möglichkeit an der Bushaltestelle zu parken. Zur Rundwanderung gelangt ihr, wenn ihr am obigen Punkt rechts von der Straße abbiegt und bei der nächsten Kreuzung wieder rechts weitergeht. Bei N47° 54.383', E007° 49.777' beginnt die ungefähr 1,6 km lange Wanderung entlang des bergbauhistorischen Pfades, der durch Schilder mit gekreuzten Schlägel und Eisen (das bergmännische Wahrzeichen) gekennzeichnet ist. Leider ist der Pfad für Kinderwagen, Rollstühle und Fahrräder ungeeignet. Der Rundgang führt zunächst durch einen beeindruckenden schluchtartigen Verhau, geht dann den steilen Nordhang hinauf, quert eine ehemalige Siedlung der Bergleute, und erreicht beim Wiederabstieg die Ruine der Birchiburg. Entlang des Pfades sind Tafeln aufgestellt, auf denen Wissenswertes zum mittelalterlichen Bergbau zu lesen ist. Diese Tafeln sollte man sich genau anschauen, da sie helfen können, die folgenden 8 Fragen zu beantworten.

  1. Der Pfad folgt zum Teil einer alten befestigten Wegspur. Welche Breite besaß diese Wegspur?
    A = Breite der Wegspur in Metern           
  2. In der Nähe der Gruben kann man die Überreste von Wohnplätzen der Bergarbeiter nachweisen. Aus welchem Material waren die einfachen Hütten zumeist erbaut?
    B = Länge des Wortes           
  3. Für das Wasser, das aus dem Gestein ins Bergwerk läuft, gibt es einen bestimmten Fachbegriff. Wie lautet er?
    C = Länge des Wortes           
  4. In mittelalterlichen Bergbaurevieren finden sich oft Schlackenhalden. Wieviele sind am Birkenberg bisher bekannt?
    D = Anzahl der Schlackenhalden           
  5. In welchem Jahrhundert wurde die Birchiburg von den Freiburgern zerstört?
    E = Jahrhundert, in dem die Birchiburg zerstört wurde           
  6. Welchen Silberanteil weisen die Erzproben vom Birkenberg in Gewichtsprozent auf?
    F = Gewichtsprozente des Silberanteils           
  7. In der Schmelzhütte wurden die Erze geschmolzen, um die Wertmetalle zu gewinnen. Ab welchen Temperaturen wurde silberhaltiges Blei gewonnen?
    G = Schmelztemperatur silberhaltigen Bleis in Grad Celsius           
  8. 1997 wurde ein mittelalterlicher Stollen "aufgewältigt". Welche Länge in Metern hat dieser?
    H = Länge des Stollens in Metern           
Zusätzlich benötigen wir noch die folgenden Werte:
Variable Berechnung Wert
I F+B           
J C-I           
K G/100-A           
L (H+F)/4           
M F+A           
N L-M           
O E/2           

Der Cache liegt bei

Nordwert Ostwert
B O ° I M . B F A ' D ° M K . J N L '
          °           .                '      °           .                '

Natürlich ist es ein Silberschatz und enthält nur silberne und auch ein paar güldene Dinge:

  • 2005-Jubiläums-Geocoin First Germany
  • silberfarbener USB-Stick von T-Com (128 MB) in schwarzem Lederetui für den Erstfinder
  • silberfarbener Schlüsselanhänger S.Oliver
  • silberfarbener Kugelschreiber von Globetrotter mit Karabinerhaken
  • silber-/kupferfarbenes Schloss
  • 2 kleine silberfarbene Haarspangen
  • Kinderarmband mit silberfarbener Schnalle
  • 2 Kinderarmbänder
  • Käpt'n Blaubär-Anstecker
  • goldfarbener Laserpointer
  • 2 Duftkerzen
  • Logbuch, Bleistift und Cachenote (bitte im Cache lassen)

Nach getaner Arbeit bietet sich zum Apres Cache das Gasthaus Zum Rössle (N47° 54.500', E007° 50.319') in St. Ulrich an. Öffungszeiten sind Samstag, Sonn- und Feiertags ganztags, Mittwoch bis Freitag ab 17h. Montag und Dienstag sind Ruhetage.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Quersummen] Abeq npughaqmjnamvt, Bfg ivrehaqqervffvt

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Hammer
Hammer

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Silberrausch im Schwarzwald I    gefunden 48x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 03. August 2012 morkeman hat den Geocache gefunden

shhöner Lehrpfad.Siggi

gefunden 08. Juli 2012 bealzeos hat den Geocache gefunden

Super schöner Rundwanderweg.

Chache am Ende recht schnell gefunden (Gott sei dank Zwinkernd)

 

IN: silbernes Taschenmesser

OUT: silberne Haarspange

 

gefunden 10. März 2012 Kappler hat den Geocache gefunden

Und nach der jüngeren Bergbaugeschichte am Schönberg haben wir uns hier noch etwas um unser Grundwissen in der mittelalterlichen Bergbautechnik gekümmert.
Einige der aufgezeigten Besonderheiten konnte ich in ähnlicher (wenn auch deutlich jüngerer) Form schon unter der Erde bei Todtnau bewundern...

Es war eine sehr interessante und lehrreiche Runde, auch wenn wir gelegentlich etwas neidisch auf den sonnenbeschienen Hang auf der anderen Talseite geschielt hatten, während wir durch den doch recht kühlen Schatten spazierten. Und wenn wir uns die Karten zu Beginn etwas genauer eingeprägt hätten, dann wären wir auch wieder aus der Sackgasse zurück gekommen, hätten aber dafür nicht das Grabungsfeld an der Burg durchqueren können (selbstverständlich auf den deutlich vorhendenen Pfaden).

Und die am Ende fehlende Zahl konnten wir an der vermuteten Stelle glücklicherweise ohne großen Umweg auch noch finden und den Ort des finalen Döschens berechnen.

Vielen Dank für das Heranführen an diesen sehr interessanten und schön gemachten Rundweg, schade, dass es für Teil II dann nicht mehr gereicht hat...

3/4 der Kappler incl. GonzoWolf

in: -
out: Coin

gefunden 04. Oktober 2011 pterozaurus hat den Geocache gefunden

Ein wunderbarer Spätsommer. Also nichts wie raus und was über den Bergbau lernen.
Vielen Dank für die schöne Runde und die tollen Einblicke in den Mittelalterlichen Bergbau.

Grüße
pterozaurus
Stephan&Marcel&Christian

Out Glasperlen, Karabiner
in Verschluss für edle Getränke, Gold und Silberfarbene Münzen

gefunden 14. August 2011 uti_andi hat den Geocache gefunden

CoolTFTC Schöner Spaziergang mit unserer Tochter, Cache gut gefunden!Lächelnd