Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Gotteshäuser: Ev. St. Georgs-Kirche in Waldkappel

von fcvc     Deutschland > Hessen > Werra-Meißner-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 08.598' E 009° 52.590' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 13. März 2005
 Gelistet seit: 07. Januar 2006
 Letzte Änderung: 23. April 2010
 Listing: http://opencaching.de/OC14A8
Auch gelistet auf: geocaching.com 

8 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
0 Beobachter
0 Ignorierer
39 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Dies ist eine neue Cacheserie, wie sie auf dem Kasseler Geocacher Stammtisch am 04.03.05 beschlossen wurde.
Dabei sollen Caches in der Nähe von Gotteshäusern ausgelegt werden, die entweder historisch oder
architektonisch eine Besonderheit darstellen. Es ist hierbei völlig egal, welcher Religion diese Häuser
angehören. Jeder der an dieser Serie teilnehmen möchte, kann dies tun. Er sollte sich jedoch an die
einheitliche Schreibweise halten, damit die einzelnen Caches der Serie zuzuordnen sind. Außerdem ist dieser
Absatz zu kopieren und mit in die Beschreibung aufzunehmen. Zusätzlich sollte man wenn möglich, eine
Beschreibung des Ortes liefern, damit man auch etwas über dieses Gotteshaus erfahren kann. Der Cache ist
bitte so zu verstecken, dass er die Würde des Ortes nicht verletzt. Gegebenfalls ist er so zu platzieren, dass er
über eine Wegpunktprojektion zu finden ist und die eigentlichen Koordinaten auf das Gebäude selbst weisen.


Geschichtliche Hintergründe:

Ev. St. Georgs-Kirche in Waldkappel



Waldkappel wurde im Jahre 1226 erstmals urkundlich erwähnt, 1414 wurden dem Ort die Stadtrechte verliehen.
Die Stadt erlebte ihre wirtschaftliche Blüte während des späten Mittelalters durch ihre Lage an der alten Handelsstraße "durch die langen Hessen", die von der Wetterau nach Thüringen und weiter nach Leipzig führte.
Als Zeichen des ehemaligen Reichtums der Stadt erhebt sich im Ortsmittelpunkt die spätgotische Kirche.
Der Dreißigjährige Krieg setzte dem Wohlstand Waldkappels ein jähes Ende;
die Stadt konnte nie mehr an ihre frühere Bedeutung anknüpfen.

Im Rahmen der hessischen Gebietsreform schlossen sich die Orte Waldkappel, Bischhausen, Burghofen, Friemen, Gehau, Kirchhosbach, Mäckelsdorf, Rechtebach, Rodebach und Schemmern aus dem ehemaligen Landkreis Eschwege zusammen.
Hinzu kamen Harmuthsachsen und Hasselbach aus dem ehemaligen Landkreis Witzenhausen, sowie Stolzhausen aus dem Landkreis Melsungen.
Im Jahr 1974 vervollständigten Eltmannsee und Hetzerode die heutige Großgemeinde.







Martin Luther hat in Waldkappel zweimal im Jahre 1529 auf seiner Reise nach Marburg übernachtet.

So 14.09.2003 - Kostbare Handschrift aus dem 16. Jahrhundert aufgetaucht
Im Zuge der Vorbereitungen zur 750-Jahrfeier der Gemeinde Mecklar bei Bad Hersfeld fiel
Pfarrer Wolfram Gittermann bei der Durchsicht alter Kirchenrechnungen ein Pergament-Einband auf,
der offenbar wieder verwendet worden war. Als man den in hervorragendem Zustand erhaltenen Einband
des Rechnungsjahres 1662 abgelöst hatte, erkannte Pfarrer Gittermann bei der ersten Durchsicht
im Text sogleich den Namen "Waldkappel" - seine erste Pfarrstelle war von 1973 bis 1981
das Kirchspiel Harmuthsachsen gewesen. Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Urkunde bzw.
um ein "Zeugnis", also um ein Schriftstück mit Rechtswirksamkeit, ausgestellt vom Bürgermeister
der Stadt Waldkappel. Die Löcher am unteren Ende des Dokuments weisen darauf hin, dass hier das
für den späteren Benutzungszweck "störende" Band samt dem die Urkunde beglaubigenden
Siegel entfernt worden ist.

Nachdem das kostbare Schriftstück von Pfarrer Gittermann im Sommer 2003 an die Gemeinde Waldkappel
zurückgegeben worden ist, nahm es Dr. Karl Kollmann Anfang September im Ev. Pfarramt
in Waldkappel erstmals in Augenschein und übersetzte Anfang und Ende des Textes aus dem Stand wie folgt:

"LECTORI CHRISTIANO SALUTEM - Gruß dem christlichen Leser! Wir Bürgermeister … zu Waldkappel …
Datum et Actum - gegeben und geschehen - den 23. März Anno 69."


Die Kirche befinden sich unter folgenden Koordinaten:

N 051° 08.598
E 009° 52.590

Um den Cache zu finden projiziere von der Kirche aus folgenden
Wegpunkt: 118° SE und 121 Meter.






Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Gotteshäuser: Ev. St. Georgs-Kirche in Waldkappel    gefunden 8x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

Hinweis 23. April 2010 Schrottie hat eine Bemerkung geschrieben

Dieser Cache wurde lange Zeit nicht gefunden, zudem wurde er als "adoptiert" gemeldet. Da vom Owner keinerlei Reaktion auf Anfragen vom OC-Team kommt, archiviere ich den Cache.

Schrottie (OC-Admin)

gefunden 07. Juni 2009 Frittenfett hat den Geocache gefunden

Die Kirche nebst Finalkoordinaten waren schnell gefunden. Schade dass die Dose immer noch wech ist...

Danke fürs Zeigen sagt
Frittenfett

Bilder für diesen Logeintrag:
Ev. St. Georgs-Kirche in Waldkappel Ev. St. Georgs-Kirche in Waldkappel

gefunden 29. Dezember 2008 Deadman hat den Geocache gefunden

Heute hier vorbei gekommen und ein Foto gemacht.

THX4$ & Grüße
Deadman


gefunden 27. Mai 2007 slentil hat den Geocache gefunden

Projektion gelungen, Treppe gefunden, Cache leider nicht....

...heute die Logerlaubnis der owner erhalten. Danke dafür

Liebe Grüße
Sandra

gefunden 08. März 2007 rschwadeoc hat den Geocache gefunden

Im 2. Anlauf gefunden. Danke