Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Der Schatz der Nibelungen

 

von Kromi     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Worms, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 37.972' E 008° 21.357' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 10. Dezember 2004
 Gelistet seit: 08. Januar 2006
 Letzte Änderung: 19. November 2007
 Listing: http://opencaching.de/OC14EA
Auch gelistet auf: geocaching.com 

17 gefunden
1 nicht gefunden
2 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
103 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Sagenumwoben und voller Rätsel, der Schatz der aus Habgier durch Hagens Hand im Rhein versenkt wurde. Diese Weisung hier bestimmt eure Richtung auf der Reise, an deren Ende ihr finden könnt, wonach lange gesucht wurde:

Der Schatz der Nibelungen

Einen geeigneten Ort, um euer Ross zurückzulassen, findet ihr bei N 49° 38.063 | E 8° 21.312. Der Weg zum Schatz kostet euch ein sechszehntel des Tages und lässt euch ungefähr 4000 mal schreiten. Der Rückweg lässt sich Fuß schonend mit einem öffentlichen Gefährt zu 1,60 der ortsüblichen Währung zurücklegen.

Ist der Schatz gefunden so entnehmet bitte nur ein Stück im Tausch, und leget hinein Dinge die des Themas entsprechend, und nicht größer als Kriemhilds schlanke Faust sind. Wer nicht beachtet diese Regel der wird alsbald vom Unglück heimgesucht werden, und der Fluch wird ein Leben lang auf ihm liegen.

N 49° 37.972 | E 8° 21.357
Zuerst begebe sich der Wanderer zum Ort des ersten der acht Geheimnisse, um dort zu finden zwei Zahlen, die auf eine Tafel geschrieben manchmal unter und manches Mal über dem Wanderer zu finden sind.
A = Große Jahreszahl - kleine Jahreszahl

N 49° 38.025 | E 8° 21.503
Weiter führt der Reiseweg zu dem großen Buch, dessen Seiten die Nibelungensage beherbergen. Suchet die Worte: "Ich kann Euch nicht berichten was später noch geschah?."
B = 2. Quersumme der Seitenzahl * 3

N 49° 37.822 | E 8° 21.609
Nun führt der Weg zu dem Ort, wo einst Brunhild und Kriemhild sich entzweiten und Siegfrieds Untergang seinen Anfang nahm. Angeschlagen an altes Gemäuer ist hier eine Tafel zu finden, die von den Geschehnissen zeugt.
C = 1. Quersumme der Jahreszahl : 2

N 49° 37.793 | E 8° 21.678
Nur ein Stück weiter findet der Wanderer einen nach Siegfried benannten Quell. In der heißen Zeit des Jahres kühlt man hier sehr gut seine geschundenen Füße.
D = Anzahl der Grundsäulen + 1

N 49° 37.763 | E 8° 22.011
Die Wormser Bürger errichteten hier ein Haus, zu beherbergen die alte Sage. Kundgetan wird hier dem Fremden was dereinst geschah.
E = Anzahl Fahnenmasten vor dem Eingang

N 49° 37.761 | E 8° 22.066
Nicht weit entfernt, des Siegfrieds letzte Ruhestätte. Im Rund stehende Bänke laden den Wanderer zur Rast ein.
F = Anzahl Bänke im Kreis - 1

N 49° 37.988 | E 8° 22.621
Dort, wo der Sage nach Hagen den Schatz versenkte, befindet sich nun ein Denkmal, das davon erzählt. Zwei Schritte nach rechts solltet ihr tun und scharfen Auges über den Rhein schauen. Sehet dort ein Zeichen, welches benutzt werden soll angesichts der fünf Zahlen angeschlagen auf der Tafel.
G = Ziffer, die 2mal im Ergebnis vorkommt

N 49° 37.853 | E 8° 22.647
Dieses Bauwerk, benannt nach dem Schatz, erhaben über des Rheins Strömung, fristete sein Dasein zu Siegfrieds Zeiten noch lange nicht.
H = Große Jahreszahl - kleine Jahreszahl - 1

N 49° 37.889 | E 8° 22.655
Um des Rätsels Lösung endgültig finden zu können, muss der müde Wanderer die Stelle suchen, wo einst Siegfried sein Schiff festmachte.

Viel Spaß beim Cachen wünschen Emil, Miriam & Christof

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Jb rvafg qre Fcrpug trjbuag...

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der Schatz der Nibelungen    gefunden 17x nicht gefunden 1x Hinweis 2x

Hinweis 19. November 2007 GeoFaex hat eine Bemerkung geschrieben

Hallo Kromi,

da der Cache scheinbar nicht mehr existiert archiviere ich ihn. Sobald er wieder verfügbar ist kannst Du ihn selbst wieder aus dem Archiv holen indem Du den Status wieder auf "Kann gesucht werden" setzt.

Gruß,
GeoFaex
Team Opencaching.de

nicht gefunden 07. Oktober 2007 die_vangionen hat den Geocache nicht gefunden

den zugang zur baustelle zu finden war für uns wormser das geringste problem, zumindest am wo-ende.

am final angekommen konnten auch wir keinen cache finden.

es grüssen euch,

die vangionen

 

Hinweis 07. September 2007 Bio-Miss-Marple hat eine Bemerkung geschrieben

So, da haben wir 4 diese interessante und liebevoll ausgearbeitete, aber anstrengende Runde engagiert und fast erfolgreich absolviert, aaaber:
Das Final liegt in einem weitläufig abgesperrten Baubezirk. So wie's aussieht, wird der Bau dort auch noch lange dauern. Sehr, sehr schade. Auch finden wir, wäre ein Regular als Belohnung für so eine lange Runde als Ziel wirklich verdient und daher erwägenswert. Er muss ja nicht unbedingt in diesem Finalbereich versteckt werden, wo schnell gemuggelt werden kann. Liebe Grüße von der müden (wir sind auch noch den ganzen Rückweg gelaufen, so selten wie hier der Bus fuhr) und doch enttäuschten (mangels zugänglicher Finallocation) doctress (die Bio-Miss-Marple) mit Dünner Drache, Kolibrie und Zauberflöte aus Erlenbach am Main

gefunden 28. April 2007 SteinGans hat den Geocache gefunden

Nachdem wir beim ersten Versuch scheiterten, konnten wir jetzt nach Rücksprache mit Kromi bezüglich des Vorhandenseins eines Behälters den Micro heben.

Eine sehr schöne Cachetour durch Worms, die hoffentlich bald wieder einen würdigen Abschluss durch einen Regular erhält!

Team SteinGans

gefunden 25. Februar 2007 Sternenfeuer hat den Geocache gefunden

Found it ... zumindest fast!
Leider ist das Versteck geplündert und der Cachebehälter entwendet worden. Warum wir sicher sind am richtigen Ort gesucht zu haben? Der laminierte Zettel der wohl am TB "Junge Union KA" befestigt war lag noch im Versteck ...
Wir haben die Gegend noch ein wenig untersucht aber der Cache ist wohl leider "den Bach runter" gegangen.
Den TB Zettel haben wir mitgenommen - ich schreib mal dem Owner ob er den noch braucht.

Die Bänke an Station F sind wieder vollzählig!


Gruß Team Sternenfeuer JoDEL