Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Das Rätsel um Hans Rutenschneider by fulbrich

 Ausrüstung: Mückenschutz,GPS Empfänger,Kompaß zum Peilen. Gelände: Das Gelände ist teilweise nicht für Tourenfahrräder,

von fulbrich     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Viersen

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 20.740' E 006° 16.650' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 4.0 km
 Versteckt am: 05. Dezember 2004
 Gelistet seit: 31. Januar 2006
 Letzte Änderung: 23. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC16B5
Auch gelistet auf: geocaching.com 

19 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Beobachter
0 Ignorierer
49 Aufrufe
5 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Kein Kiosk, keine Toiletten, kein Licht im Wald. Peilen bei Dunkelheit schwierig. Kurs ist für die Suche in der Dämmerung mit Reflektoren nachgerüstet worden.


Das Rätsel um Hans Rutenschneider

Vor einigen Jahrhunderten traf den unglücklichen Hans Rutenschneider aus Grefrath ein trauriges Schicksal auf den Hinsbeckerhöhen. Verleumderische Zungen beschuldigten den Unglücklichen der üblen Nachrede gegenüber seinem Herrn und der kirchlichen Würdenträger. So geschah es, daß er auf einem Karren nach Hinsbeck verbracht wurde, wo das Rätsel um sein Schicksal begann.

STATION I
Zur Anklage wurde Hans Rutenschneider des frühen Morgens an diesen Platze verbracht, wo er das erste Male der Anklage gegen ihn gewahr wurde. Wohl wissend, daß es sich um falsche Anschuldigungen handele, war er frohen Mutes gegenüber den Herren, denen er gegenüber saß. Doch kam es zu einem Urteil, welches er nicht erwartete.

Aufgabe :
Frage die beiden verzauberten Schwestern, welche stumm und weiß in Peilung 70° in 60 Schritt Entfernung in diesem Platze stehen.
Einst wurden die beiden Schwestern als Hexen gefoltert und verbrannt, so trägt noch eine von Ihr ein Wundmal auf dem Rücken. Sie sagt Dir die nächste Station und das Urteil. Notiere es&.

STATION II
Seine Frau Marie, die Ihren Hans doch so in Liebe zugetan war, brach in Geschrei aus, als der Spruch über ihren Manne gesprochen wurde. Die Männerrunde beschloß den Hans als Bauernopfer dies Schicksal angedeien zu lassen. Die Silbertaler des reichen Gutsherrn Bodo v. Hodenberg , welcher ein scharfes Auge auf die wonnigen Formen der jungen Marie geworfen hatte, überzeugten doch und ein Zechgelage ward auch versprochen.
Der Verurteilte solle nun 5 Tage zur Abschreckung an diesem Orte verbleiben& so wollte es der Richterspruch. Als es Morgen wurde, ward er aber verschwunden&..

Aufgabe :
Frage die verzauberten Drillinge, welche stumm beieinander in Peilung 255° in 35 Schritt Entfernung stehen. Es waren einst drei Brüder ein jeder stumm, taub oder blind, die von Ihren Eltern ins Moor gejagt wurden und dort umkamen.
Sie sagen Dir, in welche Richtung Hans entkam und wer Ihm half.

STATION III
Hier bei den verzauberten Vierlingen wartete Marie Rutenschneider auf ihren Gemahle, um ihn weiter in die schützende Dunkelheit des Waldes zu bringen.

Aufgabe :
Die Vierlinge, welche sich einst im Walde verirrten und beim Anschauen eines Waldgnoms zu Holz erstarrten, stehen noch immer dort. Unter dem Blätterdach verabredeten sich viele Jahre lang die aus den Dörfern Verbannten, um gemeinsam erlegte Wildschweine zu verspeisen, was im Voraus durch ein Zeichen am Baume kundgetan wurde. Gehe 24 Schritt in Peilung 285°
Auch die Rutenschneiders nutzten dieses Zeichen.
Wann soll er kommen ?

STATION IV
Hans flüchtete in den Wald, wo er den Sommer lang leben wollte, um im Herbst gemeinsam mit seiner Marie nach dem Freien Preußen zu ziehen. An diesem Orte holte er Werkzeug und Wäsche ab, welches Marie hier versteckte. Wohlwissend, daß der Geruch dieser Gegend nicht zum nächtlichen Lustwandeln einlud und so des Nachts die wohl versteckten Güter abgeholt werden konnten.

Aufgabe :
Zähle die Anzahl der Becken die sich hier im Umkreise von gar 30 Schritt befinden, aus welchem der Gestank entstand.

Wenn nun alle Aufgaben gelöst wurden, kannst Du bestimmen, wo die Hütte des Hans Rutenschneider sich befand. Hier verbrachte er einige Monate, bis er zusammen mit seiner Frau nach Preußen verschwand.
Herr Bodo v. Hodenberg konnte sich übrigens nicht mehr der hübschen Marie nähern. In den Minnegesängen aus jener Zeit wird berichtet, daß einst vogelfreie Verbannte dem Bodo den Kopf vom Leibe trennten, als dieser alleinig auf der Pirsch nach einem Wildschwein ward.
Dieser Kopf solle einst dem Hans von seinen Freunden zur Hütte gebracht und dort vergraben worden sein, während man seinen Körper auf dem Galgenberg fand.

A =
B =
C =
D =
E =
F =


Geocache : N51°20.(A+C+F+28)'   ---   E006°16.(B+D+E+85)'

 

Kindergerechter Cache Kamera im Cache Nacht Cache Rundweg-Cache Dornen für Hunde geeignet Wanderung von 3 km Länge Hügeliges Gelände nicht Rollstuhl geeignet Historischer Ort Insektenschutz empfohlen Vorsicht Zecken! Kompass empfohlen Brandgefahr! Keine Toiletten vorhanden
Erzeugt mit CacheIcons.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

V ) 2snpu Ovexr
VV) 3snpu Ovexr
VVV) 4snpu Onhz
VI) jre avpug jrvß jvr re Mäuyra fbyy, fpunhg hagre qnf Fpuvyq
Mvry ) Nz Onhzfghzcs zvg Fgrvacynggr orqrpxg

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

innere Cachebox
innere Cachebox
Turm, Nähe Station IV
Turm, Nähe Station IV
spoiler
spoiler

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Netteniederung und Hinsbecker Hoehen (Info), Naturpark Schwalm-Nette (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Das Rätsel um Hans Rutenschneider by fulbrich    gefunden 19x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 25. Januar 2009 greiol hat den Geocache gefunden

gefunden 09. Januar 2009 Nachtwolf1954 hat den Geocache gefunden

Moin.
Der Cache wurde von mir auf "Geocaching.com" geloggt und ich logge ihn nun hier nach.

Danke nochmals für den Cache und Gruß aus Wassenberg
Nachtwolf

gefunden 28. Mai 2007 ufabra hat den Geocache gefunden

Zusammen mit Freunden aus Kempen haben wir diese schöne kurze Runde absolviert. Alle Stationen haben wir problemlos gefunden. Als wir uns dem Cache dann näherten sahen wir schon von weitem einen großen weißen Eimer im Wald stehen. Wir ahnten nichts Gutes ... und tatsächlich: Der Cache ist leider geplündert; Schätze und Logbuch sind weg [:O][:O][:O].

Das hat Hans Rutenschneider nun wirklich nicht verdient ...

Naja, wir haben den halb voll Wasser stehenden Eimer ausgeleert, einen Zettel mit unserem Log reingelegt und wieder versteckt.

Viele Grüße aus Aachen,
4x UFABRA + Freunde

gefunden Empfohlen 20. Mai 2007 nicki&sebi hat den Geocache gefunden

 

Ein toller Cache in einer tollen Runde! Wir hatten einen wunderschönen Nachmittag und gute Bewegung über "Stock und Stein"! Diesen Cache empfehlen wir gerne weiter!

Viele Grüße,

Team "Nicki&Sebi" 

gefunden 29. April 2007 firenice hat den Geocache gefunden

Sehr schön gestaltete Runde mit netter Geschichte, vorbei an interessanten Orten in einer tollen Gegend. Was will man mehr?
Alle Stationen waren klar und schnell zu finden, nur den Eimer haben wir aufgrund schlechten Empfangs etwas suchen müssen.
Neben den Mücken nervten vor allem unzählige Raupen, die von Bäumen fielen und in deren Spinnfaden wir mehrmals liefen.
Die Nähe des Caches scheint sowohl bei kleinen wie großen Kindern beliebt zu sein, leider hatten wir keine Tüten für den Dosenberg.
TFTC Patrick mit Isabel und Gastcacher Kai
IN/OUT: TB