Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
MünsterCache

von Spusser     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Mönchengladbach, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 11.490' E 006° 25.868' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:30 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 12. Februar 2006
 Gelistet seit: 14. Februar 2006
 Letzte Änderung: 26. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC17BE
Auch gelistet auf: geocaching.com 

12 gefunden
1 nicht gefunden
3 Bemerkungen
0 Beobachter
1 Ignorierer
10 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Ärger mit dem Teufel

oder

„Wie die Weinflecke in die Krypta des Mönchengladbacher Münster kamen.“

 

Vor vielen hundert Jahren, trug es sich zu, dass einige Rittersleute in der Krypta des Mönchengladbacher Münster ihrer heimlichen Leidenschaft nachgingen, dem Würfeln und dem trinken leckerer Weine. Sie hatten keinen Tisch, stattdessen benutzen sie für ihr Gottloses Tun, einen Sarkophag, der mit einer dicken Steinplatte verschlossen war.

Als sie zu vorgerückter Stunde immer noch nicht genug hatten, fuhr ein eisiger Hauch durch die Krypta. Ein Fenster, das sich nie richtig schließen ließ, war die Stelle von der aus dieser Luftzug kam. Verwundert schauten sich die Zechbrüder an, machten dann aber an der Stelle weiter an der sie innehielten.

Plötzlich schälte sich eine schwarze Gestalt aus einer dunklen Ecke des Raumes und ging auf die Rittersleute zu. Diese erschraken und fragten wer er sei und was er wolle.

Die Gestalt gab sich als der Teufel zu erkennen und meinte, sie alle könnten Freunde werden, wohlweislich der Laster der Ritter. Der Teufel glaubte leichtes Spiel zu haben, da diese Leute ja sowieso schon fast auf seiner Seite waren, wer spielt schon mit den Würfeln und kippt Literweise Wein in sich hinein wenn er nicht schon eine leicht schwarze Seele hat, dachte er sich.

Doch er hatte nicht mit dem Glauben der Ritter an Gott gerechnet. Sie verfluchten ihn und riefen er soll zurück in die Hölle fahren aus der er entstiegen ist. Mutig und mit Gottvertrauen zogen sie ihre Schwerter und verliehen ihren Rufen Nachdruck.

Der Teufel war so erzürnt diese Seelen verloren zu haben, das er mit seiner Klaue auf den Deckel des Sarkophages schlug, sodass dieser zwei große Risse bekam. Bei seiner Flucht, als der gleiche eisige Windhauch als der er gekommen war, stieß er noch den Krug mit dem Wein um, bevor er durch den Spalt am Fenster, das sich noch nie richtig schließen ließ, verschwand. 

Noch heute sind die Weinflecken auf dem Deckel des Sarkophages, in der Krypta des Mönchengladbacher Münsters, zu sehen. Und auch die beiden langen Risse, kann man noch heute betrachten. Man sagt, die Weinflecken wurden schon oft beseitigt, aber sie kommen immer wieder ...

Soweit die Legende.

 

Beim überstürzten Verlassen der Krypta, hat der Teufel einen kleinen Behälter verloren. Damit durch diesen Behälter kein weiteres Unheil geschehen konnte, haben die Rittersleute ihn an einem geheimen Ort versteckt wo er für alle Zeit verborgen bleiben sollte.

Parke Deine Kutsche bei den Koordinaten N51 11.490 E6 25.868 (achtet darauf das ein Teil des Parkplatzes kostenpflichtig ist!)

Achtung ! Für Station 6 sind die Öffnungszeiten des Skulpturengartens zu beachten, es muss kein Eintritt gezahlt werden aber vor der Location ist ein Tor das nur zu diesen Zeiten offen ist.

Öffnungszeiten 10 – 20 Uhr und in den Wintermonaten 10 – 18 Uhr.

Wichtiger Hinweis: Da zur Zeit am Museum Umbauarbeiten im Gange sind, ist die Lösung für Station 6 schon eingetragen !

 

Jetzt geht’s los: 

Station 1

Koordinaten N51 11.554        E6 25.806

In welchem Jahr regierte Prinzessin „Gerda“ XXVII Kleinheuer ?

Lösung A: _ _ _ _

Ganz in der Nähe tanzt der „Hoppediz“. Aus wie vielen verschiedenen Farben besteht er?

Schwarz und Weiß sind keine Farben !

Lösung B: _

 

Station 2

Koordinaten N51 11.581        E6 25.822

Aus welcher Stadt kommt dieses Gerät?

Wandelt die Buchstaben der Stadt, entsprechend der Stelle im Alphabet, um und ermittelt die Summe aller Zahlen.

Lösung C: _ _

                 

Station 3

Koordinaten N51 11. (A:B) + (345 : (B-1))     E6 25. 825 + C

Auf dem Weg zu den ermittelten Koordinaten, findet Ihr folgenden Spruch:

„Als ich hier erstand, ward das Jahr **** genannt“

Lösung D: _ _ _ _

 

Station 4

Koordinaten N51 11.547 E6 25.858

Wie viele Sterne befinden sich unter der Mitra?

Lösung E: _

 

Station 5

Koordinaten N51 11.567        E6 25.929

Im Haus mit der Nummer ** findet Ihr „Erleuchtung“ bei der indischen Lehre von Asanas, Meditation und Askese.

Lösung F: _ _

 

Station 6

Koordinaten N51 11. (A-D + 154 + F) * E    E6 25. 436 * E + C + F

In welchem Jahr „thronte“ hier König Anatol? Errechnet die Quersumme der Jahreszahl.

Lösung G: 2 5

 

Station 7

Koordinaten N51 11.587        E6 26.086

Wann fand Johann-Peter-Boelling hier Erholung (Gründungsjahr)?

Lösung H: _ _ _ _

 

Station 8

Koordinaten N51 11.603        E6 26.225

Wie alt wurde der Herr, dessen Denkmal ihr an obigen Koordinaten findet?

Lösung J: _ _

 

Station 9

Koordinaten N51 11.582        E6 26.169

Wie viele ragen hier in die Luft

Lösung K: _ _

 

Station 10 (Final) N51 K-B.5(G-E)    E6 G+1.(B*4)(C-F)

Wenn Ihr alles richtig gemacht habt, solltet Ihr Euch nun am Cache befinden, aber achtet auf die „schwarze Gestalt“. Bitte achtet außerdem auf Muggels die den Park gerne als Abkürzung nutzen um in die Stadt zu kommen.

 

Wir hoffen, es hat Euch gefallen. Übrigens, die Weinflecke und die Risse im Sarkophag könnt Ihr Euch auch selbst ansehen. Wem weitere Informationen über die Entstehung und die Geschichte des Münsters interessieren, kann hier nachlesen http://www.hauptpfarre.de/index.php

 

Team Spusser

Bilder

Cache-Startinhalt
Cache-Startinhalt

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für MünsterCache    gefunden 12x nicht gefunden 1x Hinweis 3x

Hinweis 25. Mai 2007 Spusser hat eine Bemerkung geschrieben

Sorry Spürhörnchen,

wie wir Euch schon per Email geschrieben haben haben wir einen Fehler gemacht. Die Beschreibung wurde nun angepasst.

Wenn Ihr Entschädigung in Form der Final-Koords haben wollt, meldet Euch ;-)

Team Spusser

nicht gefunden 25. Mai 2007 SpürHörnchen hat den Geocache nicht gefunden

Sind leider am Micro gescheitert. Hatte keinen Elan mehr, nachdem ich mehrmals in Scherben reingegriffen habe.Cry

Ansonsten eine schöne Runde

 

Diesmal waren keine Irokesenträger vor Ort. Dafür wollte man uns einen Festnetz Vertrag andrehen...

zuletzt geändert am 14. Februar 2017

gefunden 17. September 2006 Suriyothai hat den Geocache gefunden

schoene Runde alles gut gefunden

Hinweis 05. August 2006 Cpt.Earth hat eine Bemerkung geschrieben

Wir sind wirklich nicht empfindlich, aber sorry, das Micro Versteck ging gar nicht! Dicke Handschuhe und am besten ein 1. Hilfe Kasten wären sehr von Vorteil, da alles voller Scherben liegt. Dementsprechend sind wir auch nicht bis zum Final vorgedrungen, schade.
Die Runde an sich ist sehr schön. Vielleicht wird die Aufgabe in Station 10 einfach umgebaut und der Cache woanders versteckt?!
Cpt. Earth & Dive Duck

gefunden 08. Juli 2006 dastel hat den Geocache gefunden

beim zweiten anlauf alles gut gefunden... der micro und liegt gut versteckt aber die ecke ist echt schon ein bisschen ekelig (URIN, ERBROCHENES, POO), genau wie auch die ecke wo der haupt cache versteckt liegt. hundepoo etc. wenn ihr wisst was ich meine! :-(

alles andere ist ok, wenn ich mal davon absehe, dass man versucht hat mir mein rad zu klauen... ;-)