Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Ein Engel und ein Bär

 Zur Zeit nicht auffindbar!

von macaja     Deutschland > Niedersachsen > Soltau-Fallingbostel

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 56.389' E 009° 31.963' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h 
 Versteckt am: 16. August 2003
 Gelistet seit: 17. März 2006
 Letzte Änderung: 10. Dezember 2007
 Listing: http://opencaching.de/OC1959
Auch gelistet auf: geocaching.com 

9 gefunden
0 nicht gefunden
3 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
62 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

WICHTIGER HINWEIS!!!
Anscheinend scheint der Cache an einer Stelle versteckt ist, der - warum auch immer - nicht öffentlich zugänglich ist. Jedenfalls wurde ein Cacher vom Föster gestellt und musste seine Personalien der Polizei mitteilen. Sehr unschön! Meines Erachtens gibt es kein Schild, dass der Zutritt zum Wald verboten ist, aber es gibt Hinweise, dass es ein Privatwald sein könnte. Daher habe ich mich entschlossen, den Cache zu "disablen". Sorry


An der angegebenen Position befindet sich die Kapelle von Stellichte (auch sehr sehenswert von innen! siehe: www.walsrode-net.de/tourismus/stellichte.html). Hier kann man auch parken.

An der Südwand der Kapelle (außen) hängt ein Epitaph. Dort sind mehrere Jahreszahlen vermerkt. Entscheidend ist das Geburtsjahr und das Jahr der Eheschließung des gedachten Forstmeisters.

ABCD = Ziffern des Geburtsjahres
EFGH = Ziffern des Jahres der Eheschließung

Koordinaten des nächsten Punktes:
N52°GB.CDC
E009°MN.PEF

wobei
M = A + E + H
N = A + E
P = A + F

Man gelangt zum nächsten Punkt, ohne den Privatweg zu benutzen (gibt sonst Mecker).

Unerwartet und unvermittelt steht am nächsten Punkt ein Gebäude mitten im Wald mit einem Engel, der einen Bären trägt. Über dem Eingang ist ein Spruch zu sehen. Der letzte Buchstabe des zweiten Wortes gibt den Anfangsbuchstaben einer Himmelsrichtung. Der Cache ist an jener Wandseite im Gebüsch versteckt, die in diese Himmelsrichtung zeigt.

ACHTUNG, DANK BLUE RABBIT WICHTIGER HINWEIS: Das Gebäude ist seit kurzem eingezäunt. Direkter Zugang nicht mehr möglich. Wahrscheinlich sollen Instandsetzungsarbeiten durchgeführt werden. Das Gebüsch an der Wand ist auch entfernt worden mitsamt den Cache. Beim Abschreiten des Zaunes stieß ich zufällig auf die Box, die ein netter Mensch ungetarnt vor den Zaun, aber mitten in einen Brennnesselstrauch gelegt hat. Ich habe eine neue Stelle für die Box gesucht, denn dieser schöne Cache sollte unbedingt erhalten bleiben! Zur neuen Lage findet ihr so:

NEU:
Geht entlang am Zaun zu der ursprünglich genannten Gebäudeseite bis ihr durch das Fenster den Lichteinfall des gegenüberliegenden Fensters seht. Folgt dieser Linie 12 Schritte vom Zaun weg zu einem Baum, der zwischen seinen Wurzeln die Box beherbergt. (Falls der Zaun wieder weg ist: er stand an einem kl. Weg 48m vom Gebäude entfernt.)

Die optimale ZEIT zum Suchen für diesen Cache ist SONNTAG nachmittag. Von 14.00-16.00 Uhr (Ostern-Ende Okt.) ist die Kapelle mit der außergewöhnlichen Inneneinrichtung geöffnet. (Kein Eintritt, nur Spende.)

Viel Spaß beim Suchen und nochmal vielen Dank an Blue Rabbit für die Unterstützung ...

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Lehrde und Eich (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Ein Engel und ein Bär    gefunden 9x nicht gefunden 0x Hinweis 3x

Hinweis 10. Dezember 2007 GeoFaex hat eine Bemerkung geschrieben

Hier tut sich wohl nix mehr.....daher: Archiviert! Gruß, GeoFaex Team Opencaching.de

Hinweis 13. Oktober 2007 pudlich hat eine Bemerkung geschrieben

Hallo,

ihr seid nicht mit dem Förster aneinander geraten. Das wüsste ich, denn ich bin dort der Förster.
Vermutlich wars der Besitzer.

Übrigens kann der Besitzer ein Betretungsverbot aussprechen, es zu begründen fällt nicht schwer, da er dort selbst wirtschaftet und auch jagt.  

Der Zaun ist übrigens sinnvoll, das eingezäunte Objekt ist ziemlich gefährlich. Bitte nicht drüber klettern.

Und bleibt mir bitte im September/Oktober da weg, da sind reichlich Jäger unterwegs.

 Viel Spass

Pudlich

Hinweis 08. September 2007 GeoFaex hat eine Bemerkung geschrieben

Cache von Hille an macaja übertragen.

Viel Spass weiterhin!

Gruß,
GeoFaex

gefunden 08. Juli 2007 Blue Rabbit hat den Geocache gefunden

WICHTIG!! Das Gebäude ist seit kurzem eingezäunt. Direkter Zugang nicht mehr möglich. Wahrscheinlich sollen Instandsetzungsarbeiten durchgeführt werden. Das Gebüsch an der Wand ist auch entfernt worden mitsamt den Cache. Beim Abschreiten des Zaunes stieß ich zufällig auf die Box, die ein netter Mensch ungetarnt vor den Zaun, aber mitten in einen Brennnesselstrauch gelegt hat. Ich habe eine neue Stelle für die Box gesucht, denn dieser schöne Cache sollte unbedingt erhalten bleiben! Zur neuen Lage findet ihr so:

NEU:
Geht entlang am Zaun zu der ursprünglich genannten Gebäudeseite bis ihr durch das Fenster den Lichteinfall des gegenüberliegenden Fensters seht. Folgt dieser Linie 12 Schritte vom Zaun weg zu einem Baum, der zwischen seinen Wurzeln die Box beherbergt. (Falls der Zaun wieder weg ist: er stand an einem kl. Weg 48m vom Gebäude entfernt.)

Die optimale ZEIT zum Suchen für diesen Cache ist SONNTAG nachmittag. Von 14.00-16.00 Uhr (Ostern-Ende Okt.) ist die Kapelle mit der außergewöhnlichen Inneneinrichtung geöffnet. (Kein Eintritt, nur Spende.)

gefunden 13. September 2006 Baxbunny hat den Geocache gefunden

Es war ein schöner Spaziergang im Wald und eine riesen Überraschung solch ein Gebäude im Wald zu finden.

Wir werden sicherlich mit Besuch noch einmal wiederkommen.