Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Politische Standortbestimmung

von woffi     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Bonn, Kreisfreie Stadt

N 50° 43.183' E 007° 07.416' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 3:00 h   Strecke: 5 km
 Versteckt am: 22. September 2002
 Gelistet seit: 19. März 2006
 Letzte Änderung: 14. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC1987
Auch gelistet auf: geocaching.com 

20 gefunden
2 nicht gefunden
5 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
255 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf
4 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren

Beschreibung   

Politische Standortbestimmung

In Saputziland waren am 22. September 2002 Wahlen, um die 200 Sitze im nationalen Parlament zu vergeben. In der Saputzischen Republik gilt ein reines Verhältniswahlrecht, jede Partei erhält die Anzahl von Sitzen, die ihrem prozentualen Stimmenanteil entspricht.

In den Nationalwahlen traten an:

·         GPS, Geographische Partei Saputziens

·         CACHE, Cohährente Anhänger Creativer Hoheitlicher Einheit

·         STASH, Soziale Träger Angenehmer Sybillinischer Halbwahrheiten

·         LOG, Loge Organisierter Geographen

·         TRAVELBUG, Temporäre Radikale Assoziation Veritabler Engstirniger Lokaler Bedenkenträger Und Geldvernichter

·         DIFFICULTY, Die Inkompetenten Forderer und Förderer Immaterieller Clubs Und Langsam Trottender Yetis

·         TERRAIN, Total Engagierte Radikale Raudis Aus Innerem Nichtwissen

 

Das Ergebnis der Wahlen war überraschend und wenig eindeutig (siehe Grafik des Wahlleiters). Daher hat es viele Verhandlungen gegeben, um den politischen Standort zu bestimmen. Schließlich hat man sich auf eine Allparteien-Koalition geeinigt. Die Koalitionsverhandlungen nahmen im Einzelnen folgenden Verlauf:

 

Ausgangspunkt(e)

Zunächst war unstrittig, dass die Breite der politischen Arbeit immer größer sein sollte als der Stimmenanteil von GPS. Nach zähem Ringen einigte man sich auch darauf, dass die Länge grundsätzlich größer sein sollte als der Stimmenanteil von DIFFICULTY.

Bei der Frage des politischen Ausgangspunktes jedoch gab es Streit:

GPS, LOG und DIFFICULTY einigten sich zwar dahingehend, dass zur grundsätzlichen Breite soviel Minuten hinzukommen sollten wie GPS Stimmenanteil habe, allerdings vermindert um die Verluste an Prozentpunkten, die LOG erlitten hatte. Daraufhin setzte LOG durch, dass dazu noch soviel Tausendstel hinzukommen müssten, wie das zwanzigfache ihrer Sitze ausmachen würden. Bei der Länge war der Minimalkonsens, dass soviel Minuten hinzukommen sollten, wie DIFFICULTY Sitze im neuen Parlament haben würde, allerdings vermindert um die Anzahl von Prozentpunkten, die DIFFICULTY in dieser Wahl hinzugewonnen hatte. Weiterhin sollten die Zehntel durch den Stimmenanteil von DIFFICULTY, die Hundertstel durch die prozentualen Verluste von LOG und die Tausendstel schließlich wieder durch den Stimmenanteil von DIFFICULTY bestimmt werden.

Die anderen Parteien allerdings mauerten und sagten, dass ein solcher Ausgangspunkt mit ihnen nicht zu machen sei. Sie machten geltend, dass dann gleich zu Beginn ein schmaler Pfad für das weitere Fortkommen gefunden werden müsse, und das sei nicht zumutbar. Mit den jeweils vorgeschlagenen Minuten könne man zwar noch leben, aber bei der Breite müsse man noch soviel Tausendstel zulegen wie die prozentualen Anteile von CACHE, STASH, TRAVELBUG und TERRAIN ausmachen würden, wobei der Anteil von TERRAIN zu verdoppeln wäre, weil sie schließlich die ostsaputzische Minderheit verträten. Die Länge hingegen sei vollständig überzogen, hier seien erst einmal soviel Zehntel abzuziehen, wie der prozentuale Anteil von TERRAIN ausmache. Dann seien noch soviel Tausendstel abzuziehen, wie sie als Gruppe Sitze im Parlament hätten, und die von GPS verlorenen Sitze seien in gleicher Weise auch noch abzuziehen.

 

Erster Versuch einer Einigung

Nachdem die Parteien somit von vollständig unterschiedlichen Standpunkten ausgingen, wollte man doch den Versuch einer ersten Einigung auf einen politischen Standort wagen und vereinbarte einen Treffpunkt: Die Minuten der Ausgangspunkte sollten unangetastet bleiben, es sollte auf jeden Fall nach Süden gehen. Die erste Fraktion bestimmte die Breite und reduzierte ihre Vorstellung um so viel Tausendstel, wie sie als Gruppe zusammen im Parlament Sitze haben würden. Dies sollte dann aber wieder um die Anzahl von Prozentpunkten von LOG erhöht werden. Die zweite Fraktion bestand darauf, die Länge zu bestimmen. Sie schlug vor, die Tausendstel der Länge um die Anzahl der Sitze des gesamten Parlamentes zuzüglich der Prozentpunkte von STASH zu erhöhen.

 

Fauler Kompromiss

Somit kamen die Parteien erstmalig zusammen. Sofort ging ein Riesenstreit über die Frage, wie es weitergehen sollte los. Früher hatte man hier Seilschaften gebildet, aber aufgrund der Saputzischen Regelungswut ist so etwas heute untersagt. Einigkeit bestand nur darüber, dass man dem Wähler einen großen Schritt schuldig sei und vereinbarte die Reduktion der Minuten der Länge um einen ganzen Punkt.

Weiteres war nicht konsensfähig, auch eine Nachtsitzung brachte keinerlei Fortschritte. Für solche Fälle sieht die Saputzische Verfassung das „links/rechts Verfahren“ vor. Hierbei kann die eher links stehende Fraktion die Nachkommastellen der Breite, die eher rechts stehende Fraktion die Nachkommastellen der Länge bestimmen, um den Weg zur politischen Weitsicht bestimmen. Dies Verfahren brachte nach einigem Suchen schließlich den gewünschten Erfolg, und alle machten sich auf den Weg.

 

Der Vorschlag des Schlichters

Weitsicht wurde dort zwar geboten, nur brachte es die Parteien im Konsens keinen Schritt weiter. Daraufhin wurde der Alterspräsident der Koalitionsrunde um einen Lösungsvorschlag gebeten. Der meinte, man sollte die historische Dimension mit einbinden. Unweit von hier wäre vielleicht ein Lösungsansatz zu finden. Die Runde müsste sich nur um soviel Meter weiterbewegen, wie es der Anzahl der Parlamentssitze zuzüglich des Prozentsatzes von STASH und LOG und zuzüglich des prozentualen Stimmengewinns von CACHE, TRAVELBUG und DIFFICULTY entspräche. Die Richtung wäre in der Gradzahl, wie sie der Summe der Sitze von GPS und CACHE entspräche, wenn man sie um die Prozentpunkte des Stimmengewinns von DIFFICULTY reduziere.

 

Der endgültige Kompromiss

Also machten sich alle auf den Weg dorthin. Nur aufgrund der Tatsache, dass der Präsident der Republik bei weiterer Uneinigkeit mit Neuwahlen drohte, vereinbarte man schließlich:

Der politische Standort der neuen Regierung sei durch die Jahreszahl ABCD der historischen Dimension definiert. Grad und Minuten seien so wie am jetzigen Standort, die Nachkommastellen seien wie folgt:

Breite: (A+D)(A+D)B

Länge: B(A+D)C


 

Das Regierungsprogramm wurde dort verfasst. Leider hat es keiner mitgenommen, und so weiß die neue Regierung nicht, was sie tun soll.

 

Kannst Du schnell dorthin gehen und der Regierung ihr Programm mitbringen?

 

Übrigens: Es ist egal, von welchem der beiden Ausgangspunkte Du los gehst, das hängt nur von Deinem politischen Standpunkt ab ;-)

 

Aus gegebenem Anlass (siehe Log von meles) noch folgender Hinweis: Auf dem letzten Stück zum Cache geht es querfeldein. Es ist besser, sich etwas weiter unten (= nicht so steil) zu halten. Um den Cache zu erreichen, sind keine großen Klettereien erforderlich.

 

 

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Jraa Qh qnf ibe Qve fvrufg, vfg qre Pnpur tranh uvagre Qve (Fcbvyresbgb) !

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Der Wahlleiter gibt bekannt
Der Wahlleiter gibt bekannt
Spoiler
Spoiler

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Politische Standortbestimmung    gefunden 20x nicht gefunden 2x Hinweis 5x

gefunden Empfohlen 19. Dezember 2015 RD07a hat den Geocache gefunden

Trotz etlicher politischer Wirren konnten wir heute endlich mal wieder ein Langzeitprojekt erfolgreich abschließen Lachend

Zusammen mit harrymolch hatte ich vor gefühlt zwei Jahren angefangen, mich mit dem politischen System Saputziens und dessen Geschiche auseinanderzusetzen. Aufgrund der vielzähligen Spezialitäten bzw. derer Interpretation, dauerte es eine ganze Weile, uns den richtigen Überblick zu verschaffen. Vor allem die Entscheidung, ab einem gewissen Zeitpunkt die Theorie Theroie sein zu lassen und uns statt dessen an die praktische Erprobung zu machen, wurde ausgiebig diskutiert und erst unter Zuhilfenahme eines externen Beraters zufriedenstellend gelöst.

Die weiteren Untersuchungen mussten dann allerdings erneut mehrfach nunterbrochen werden und so konnten wir erst zum Ende diesen Jahres die entscheidenden Schritte unternehmen, um zu unserer eigenen politischen Standortbestimmung zu kommen.

Dabei half uns selbstverständlich auch das Regierungsprogramm der Republik Saputzien, das uns am Ziel überreicht wurde. Auch wenn es ursprünglich für die Legislaturperiode 2002 - 2006 verfasst wurde, hat es auch heute noch durchaus Relevanz Lächelnd Es sind übrigens noch drei Exemplare im Regierungs-Safe vorhanden.

Vielen Dank für diesen toll ausgearbeiteten Cache, der die ganze ursprüngliche Inspiration des Geocaching hervorragend widerspiegelt und einen Favoritenpunkt mehr als verdient hat. In der Box haben wir dementsprechend auch eine Medaille für den Regierungschef hinterlassen!

gefunden 23. Februar 2014 der_Grillfreund hat den Geocache gefunden

 

Ich habe mich entschlossen, peu á peu meine Funde auch auf OC nachzutragen. Daher bitte nicht über die Datumsanzeige wundern, die zumeist ein gutes Stück in die Vergangenheit weist.

Vielen Dank für den Cache.

dG

 

gefunden 23. Februar 2014 Wuchtel hat den Geocache gefunden

Ein langer Weg liegt hinter mir, um diesen "Alten" endlich zur Strecke zur bringen und ihn als 3000. Trophäe ins persönliche Statistikregal zu stellen - wo sie ab nun getrost verstauben darf.

Das zunächst recht verschwurbelt wirkende Knäuel dieser politischen Landschaft zu entwirren stellte sich als in sich stimmig und völlig logisch heraus. Lediglich bei der Umsetzung der politischen Ziele in die Praxis prallten die unterschiedlichen Standpunkte erneut aufeinander, sodass eine Konsensfindung im ersten Anlauf nicht zum Durchbruch führte. Erst bei erneuten Verhandlungen vor Ort zeichnete sich eine viel versprechende Lösung ab, die dann auch zum Erfolg führte.

Gemeinsam mit dem_grillfreund, der heute seinen 6000sten feiert, konnte auch ich heute ein wenig (Statistik)Geschichte schreiben und möchte damit diesem geocachegeschichtlich geradezu historischen politischen Standpunkt die Ehre erweisen.

DFDC Wuchtel

gefunden 13. Januar 2013 JustCach hat den Geocache gefunden

Ein Schleifchen für diesen schönen Klassiker mit nagelneuem Regierungssitz.

Heute war nun endlich der Tag, an dem auch wir das Parteibuch signieren und das Regierungsprogramm studieren konnten.

IN: -
OUT: -

TFTC JustCach

gefunden 15. Oktober 2011 Team Loewenjaeger hat den Geocache gefunden

Dieser Cache hat uns sehr sehr lange beschäftigt, und heute war es endlich an der Zeit diesen Cache abzuholen.
Nach einer Wanderung im Siebengebirge kamen wir nun endlich am Finale an und dachten hier finden wir nichts, unser TJ konnte uns dann weiterhelfen und so hatte Ambrosia10 den richtigen Weg eingeschlagen und wir konnten uns ins Logbuch eintragen.
Danke für diese Herausforderung sagen Team Löwenjäger heute mit LucyJo und Ambrosia10 unterwegs.