Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Die alte Burg in Osterode

von Vejun&Co     Deutschland > Niedersachsen > Osterode am Harz

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 43.790' E 010° 15.443' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 24. März 2006
 Gelistet seit: 24. März 2006
 Letzte Änderung: 30. August 2006
 Listing: http://opencaching.de/OC19EA

8 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
108 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Die Alte Burg in Osterode


Am Rande der Altstadt von Osterode steht auf einem Bergsporn zwischen den Tälern der Söse und des Lerbachs die Ruine der "Alten Burg". Sie wurde im Jahre 1153 erstmals urkundlich erwähnt. Ein Vorgängerbau stand an diesem Platz aber vermutlich schon deutlich früher (etwa 10. Jahrhundert).
Die im Stil der Romanik aus Gipsmörtel und grossen Geröllsteinen erbaute Burg war ursprünglich etwa 40 mal 60 Meter gross. Sie wurde in einer im Mittelalter im Südharz typischen Bauweise errichtet, die es sonst aber in keiner anderen Region gab. Der Bergfried der Alten Burg zählte zu den grössten Burgtürmen in Mitteleuropa.

Die Alte Burg diente als einst Schutzburg für die Harzstrasse und den Söseübergang. Sie war ausserdem zeitweiliger Verwaltungssitz der Herzöge von Braunschweig und beherbergte darüber hinaus eine Münzstätte.
Seit Beginn des 16. Jahrhunderts wurde die Burg bedingt durch bauliche Schäden nicht mehr genutzt. Es folgte ein jahrhundertelanger Verfall. Die Steine der Burgruine dienten als Baumaterial für zahlreiche Gebäude in der Stadt Osterode.

Heute sind noch ein imposanter Rest des 34 Meter hohen Bergfrieds sowie einige Mauern und Pfeiler von anderen Gebäuden der Burg erhalten.
In den Jahren 1995 bis 1997 wurde die Ruine sorgfältig saniert. Dabei erhielt der Bergfried u.a. eine deutlich sichtbare Schutzhaube aus Gipsbeton, um Risse im Mauerwerk zu schliessen und das gesamte Bauwerk zu stabilisieren. Das betreten der Burgruine geschieht auf eigene Gefahr.

 


At the edge of the old part of town of Osterode the ruin of the "old persons castle" stands on a mountain spur between the valleys of the Soese and the Lerbachs. She was mentioned for the first time documentary in the year 1153. A building of predecessors stood at this place however probably already clearly in former times (about 10. Century). The castle delighted in the style of the Romanesque from plaster and large rubble stones was originally about 40 times 60 meters large. It was established in a building method typical in the Middle Ages in the south resin, which gave it otherwise however in no other region. The donjon of the old persons castle ranked among the largest castle towers in Central Europe.

The old person castle served as once protection castle for the resin route and the Soeseuebergang. It was in addition temporary administrative seat of the dukes of Braunschweig and accommodated beyond that a Muenzstaette. Since beginning 16. Century the castle was not no more used due to structural damage. A century-long purge followed. The stones of the castle ruin served Osterode as building material for numerous buildings in the city.

Today are received still another imposanter remainder of the 34 meters high donjon as well as some walls and column from other buildings of the castle. In the years 1995 to 1997 the ruin was carefully reorganized. The donjon received among other things a clearly visible protection hood from gipsbeton, in order to close tears in the brick-work and to stabilize the entire building. Enter the castle ruin happens on own danger.

Permanenter Inhalt (Bitte nicht entfernen):
Logbuch
Hinweisblatt
Bleistift


Den Cache bitte wieder gut tarnen.

Viel Spass und Erfolg wünschen
Vejun & Co

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Jb jüeqr vpu qra uvre irefgrpxra ?

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die alte Burg in Osterode    gefunden 8x nicht gefunden 1x Hinweis 0x

gefunden 16. Juni 2013 Sueffel hat den Geocache gefunden

Ein Besuch der alten Burg war natürlich ein Muss beim Osterodebesuch.
Erstmal hoch und dann eine schöne Runde um die Ruine gedreht.
Den schönen Cache dan etwas abseits in seinem Versteck gefunden.

Danke, gruß Süffel

gefunden 19. April 2008 skrell hat den Geocache gefunden

Gut gefunden.
Achtung: Direkt vor dem Cache hat wohl jemand seine Haustiere beerdigt. Bitte also Vorsicht beim Suchen und Bergen!
DFDC sagt SKRELL

gefunden 10. August 2007 Team AlterFritz hat den Geocache gefunden

13.50 1/3 Caches

Die Burgentour stand heute auf unserem Programm.
Interessanter Friedhof hier, viele schöne alte Gräber.

Bei der Cachesuche auf 3 vermeintliche Caches gestossen....
Ordentlich gestapelte Steine, eine Pappchachtel darunter...
[?][?][?]. Der Inhalt, diverse Haustiere in unterschiedlichen Verwesungsstadien [:O][:O][:O]
Aber dann doch den eigentlichen Cache gefunden.

Hier wollten wir schon immer einmal hin.
Danke an Kangooo sagen

Sabine und Frank

no Trade

[This entry was edited by Team AlterFritz on Sunday, September 02, 2007 at 10:28:49 AM.]

gefunden 07. April 2007 Waldschrat68 hat den Geocache gefunden

So, jetzt hat es prima geklappt.

Mit dem Spoiler Bild hatte ich eine Vorstellung wo der Cache steckt und bei bestem Wetter, GPS Ungenauigkeit 2m war der Cache dann schnell gefunden [:)]

Mein Siegesgeheul war dann auch über ganz Osterode zu hören, zuerst nur ein Glockenschlagen der Johanneskirche und dann alle Sirenen zeitgleich, war genau 12:00 Uhr [;)]

Waldschrat68

IN: nichts
OUT: nichts

gefunden 13. November 2006 salzkammergut hat den Geocache gefunden

Beim Vorbeifahren hat die beleuchtete Ruine mein Interesse geweckt. Als ich dann feststellte, dass dort auch ein Cache liegt, beschloss ich eine kurze Pause einzulegen. Der Cache war dann auch im Finstern schnell gefunden.