Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
MK-Literatur

 Kein Kurzcache mehr - ein MK-Cache für Bahnfans.

von eiche_de     Deutschland > Baden-Württemberg > Göppingen

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 48° 36.823' E 009° 50.785' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: gesperrt
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 2.2 km
 Versteckt am: 03. April 2006
 Gelistet seit: 03. April 2006
 Letzte Änderung: 26. Juli 2014
 Listing: http://opencaching.de/OC1AB1

7 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
0 Beobachter
0 Ignorierer
51 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Kein Kurzcache mehr - einfache Wegstrecke zum Final ist etwa 1,1 km. Nach Bewertungssystem 3 / 3 .Eine MK-Suche vorwiegend für Bahnfans, diesmal wieder mit – auf vielfachen Wunsch - einem Final zum traden. Die Aufgaben selbst sind ohne tiefere Geländeschwierigkeiten zu lösen und dabei Kinder ab ca. 4 Jahre und Haustiere kein Problem.
Die MK-Serie will sich mit diesem cache auch der Literatur über MK widmen. Ja, richtig gelesen: Dank des großen Schaffens von MK sind bisher auch zwei Bücher über MK´s Wirken erschienen. Siehe die beiden Scans (geocaching.com), welche man für die Suche ausdrucken sollte. Obwohl zwischen den beiden Erscheinungsterminen der Bücher fast 20 Jahre (1982 / 2000) liegen, haben beide Verleger für den Einband Fotos von fast der gleichen Stelle gewählt. Und genau dahin geht es bei diesem cache. Sozusagen auf verborgenen Wegen und Pfadspuren aus der Zeit von MK. Ich möchte nochmals auf die Bewertung des Terrains hinweisen. Es geht zwar gemächlich los – steigert sich aber dann. Bei oder nach Regen würde ich diesen cache nicht empfehlen. Sehr rutschig! Mit sauberer Hose und Schuhen bin ich jedenfalls bei der Tour noch nie zurück gekommen. Kein Fahrrad oder Kinderwagen möglich und für stark Gehbehinderte leider auch nicht geeignet.
Ich hatte nicht immer guten Empfang habe aber alle stages aus drei Richtungen überprüft. Mindestens 7 m Genauigkeit waren überall. Trotzdem sind im Text wieder zahlreiche Hinweise versteckt – also genau und aufmerksam lesen.
Mein Dank gilt Rafaela für die technische Unterstützung.

Um die Koordinaten eines Wegpunktes zu berechnen, setze nach dem Lösen der Aufgaben anstelle der Buchstaben immer die richtigen Zahlen vor (xx) und/oder nach (xxx) dem Punkt ein, z. B: 48° xx. xxx. Wie immer bei MK dienen die stages nicht großen Rechenkünsten, sondern sollen nur sichern, dass die Route nicht verlassen oder abgekürzt wird.
.--------------------------
Das nahe Parken am Start macht diesmal vielleicht Probleme. Irgendwo bei ........
N 48° 36. 823
E 009° 50. 785
...gibt es manchmal Platz. Aber fahr nicht in die Dole rein! Ansonsten halt in der nahen P Altstadt parken und 150 m laufen. Soweit mir bekannt ist dies zu verschiedenen Zeiten am Wochenende kostenlos.
Diese Koordinaten sind auch die oben genannten Startkoordinaten. Fahre vorsichtig ein es ist zu Anfang etwas beengt! Und auf Wendeflächen parkt man nicht !!! Gibt hier zurecht gewaltig Ärger. Besonders, wenn (zu)viele cacher mit dem Auto kommen.
Eine ÖPNV-Haltestelle liegt übrigens in unmittelbarer Nähe und ist sogar sowohl von Ulm, als auch von Stuttgart sehr gut zu erreichen.
-------------------------------
Stage 1 Eine bekannte Kurve

N 48° 36. 843
E 009° 50. 715
Diese Koordinaten führen Dich zu Fuß zu einem für Eisenbahnfotografen sehr bekannten Punkt, der Rosendolkurve. Schaue Dich dort einfach etwas um.
Richtung Stuttgart blickend wird Dir nun klar, dass Steige wohl von Steigung kommen muss. Allerdings ist der Begriff Steige nicht durch das Werk MKs entstanden. Fachleute werden übrigens die schönen Bogenweichen bemerken und anhand anderer Merkmale sehen, wie beengt es hier zugeht. Stadteinwärts siehst Du den Kirchturm der Stadtkirche. Merke Dir sein Aussehen gut und schau schon mal, ob Du den Kirchturm auch auf den zwei Scans findest.
Und dann gibt es natürlich eine für diese Stage1 charakteristische Zahl um A zu bestimmen:
60 A = 458
61 A = 486
62 A = 506
63 A = 599
64 A = 611
-----------------------
Stage 2
Los geht’s....
N 48° 36. A
E 009° 50. 744
An dieser Stage 2 wollen wir ein B finden. Es ist übrigens kein Zufall, das gerade hier ein B gesucht wird.
Gefunden und notiert? Dann....
Bitte Beide B Bei B Besonders Behutsam Behandeln :-)))
Erst B = xxx wieder in B. Dann B in B und richtig Klack! Fertig ist die B für den nächsten Bacher...äh Cacher
----------------------
Stage 3
N 48° 36. A - 11
E 009° 50. B + 3
Na - überrascht, was man mit Stahl so alles machen kann? Zu MKs Zeiten stand hier der Wärterposten 78. An dieser Stage 3 brauchst Du nun die beiden Scans.
Wenn Du genau auf Scan 1 (geocaching.com), schaust müßtest Du nun Deinen Standort erkennen. Dann bist Du also richtig ! Wenn Du genau (!!!)auf Scan 2 (geocaching.com), schaust siehst Du dort auch eine sehr modisch gekleidete ganze Familie abgebildet. Das waren mit großer Wahrscheinlichkeit die Bewohner von Posten 78 so um 1925 rum. Und die Familie wurde ziemlich genau von dem Punkt fotografiert an dem Du jetzt stehen müßtest. Ca. 5 Meter vom Standort der fotografierten Familie (nicht von Deinem Standort!) findest Du heute eine auffällige Nummer ( JV xxxxxxx-000). Wenn Du mit dem Bild zur Bestimmung des Ortes nicht klar kommst: Tue einfach etwas für Deinen Kreislauf – dann kommt die Nummer auch ganz von selbst.

C = Quersumme ( x+x+x + + ....) der gesamten 10 Zahlen.

Nur für Bahnfans: Ganz korrekte Bahnfans wird die Suche nach der Nummer auf diese einfache Weise nicht befriedigen. Ich empfehle diesen „harten“ Bahnfans mit Vorsicht die Stützpunkte (talseitig) aufzusuchen und dann die Zahl anhand eines offiziellen und korrekten Schildes zu notieren. Ist zwar die gleiche Zahl, aber es befriedigt sicher, das korrekte Handeln eines Bahnbeamten nachzuvollziehen. Normale Geocacher (dies ist nicht böse gemeint !!!) können diese von Pflichterfüllung und Ordnungsprinzipien geprägte Sichtweise meist nicht nachvollziehen – und brauchen es daher zur Bestimmung von C auch nicht. Trotzdem kann aufgrund des Schriftbildes der Nummer die These gewagt werden, dass der Schreiber der deutschen Sprache gerade noch mächtig war.

Schöne Aussicht, oder? Vergleiche mit den zwei Scans (geocaching.com), – vergleiche die Stadtkirche. Für die Bahnfans: Es gibt nahezu unendlich viele Bahnbilder, die genau an diesem Fotostandort gemacht wurden. Ohne Zweifel eines der meist fotografierten Motive in Baden Württemberg. Von daher wäre es auch keine Überraschung an diesem Ort einem Bahn-Foto-Muggel zu begegnen.
-----------------------------------------------------
Ende des gemütlichen Teils, denn jetzt geht es bergauf zu
Stage 4 - einem Zwischenpunkt zum Final
N 48° 36. 427+C
E 009° 50. B+C+2

An Stage 4 suchst Du einen Schwellennagel, denn. es ist schließlich ein MK-Eisenbahncache. Dies ist ein Nagel mit einer eingeprägten Jahreszahl am Nagelkopf (ca. 1,5 qcm groß). Hat man früher in die Holzschwellen geschlagen um das Herstellungsdatum zu markieren. Wer ruft da: Mein Gott, wie soll ich so was Kleines in dieser Wildnis finden?
Ok, das Ding ist schon unauffällig, aber Ruhe bewahren und Hinweise beachten! Der Zwischenpunkt wurde nur gesetzt um Dir den richtigen Weg zu weisen. Sonst rennt mir noch einer geradeaus ins Verderben. Der Nagel ist nicht versteckt angebracht und auch nicht in erdnähe oder in totem Holz. Von der Pfadspur aus zu sehen ... na, den findest Du doch. Immer der Reihe nach die größeren Hölzer anschauen !!! Schaue dann genau nach der Jahreszahl !!!!!
76 D = 451
73 D = 484
77 D = 516
74 D = 534
81 D = 611
--------------------------------------------------
Stage 5 (Final)
N 48° ( C+10) . D
E 009° ( C + 24) . (B + C + D – 347)
Hinweise:
Vom Final aus siehst Du die Stadtkirche leider nicht mehr.
Auch hier ist totes Holz nicht zielführend, obwohl reichlich vorhanden. Wenns nicht klappt versuche folgendes: Suche einen Stein mit genau 40 cm Kantenlänge. Das Final ist dann genau XY Meter von diesem Stein entfernt. Versuche es aber erst mal ohne XY....
Und bevor Du zurück gehst genieße die Aussicht. Von der Stelle aus sehen ja die wenigsten Leute ins Rohrach- und bis ins Filstal hinab. Wie mag es hier zu MKs Zeiten ausgesehen haben? Ganze 2350 Einwohner zählte das kleine Städtchen unter Dir als MK hier sein Werk begann – und in der Folge innerhalb von nur 30 Jahren ein bedeutender Industriestandort entstand. Gerade auch die Industriealisierung ist vom Final aus sehr gut zu sehen. Zusätzlich wird es auch mächtig gedampft haben...aber damals war eine Dampflok noch nichts Seltenes.
Und auf Deinem Rückweg schaue nach dem B einmal nach Rechts und Links. MK hat diesen Hang sicher ganz anders gesehen. Hier muss einmal eine blühende Kleingartenkolonie (Eisenbahner?) gewesen sein. Kleingärten kommen und gehen – das Werk MKs bleibt!
Bitte den cache unbedingt genau so verlassen, wie aufgefunden !!!!!! Der Deckel sollte unbedingt richtig schließen. Bitte keine Kommentare beim loggen wegen der Wildsicherung. ;-)))))). Apropos Wild: Wenn Du Dich am Final still hinsetzt kannst Du viele Greifvögel beobachten, die hier offenbar zuhauf ihren Ansitz haben.
Ein sorry an opencaching.de, aber die Scans sind zu groß für hier - daher der Verweis. Damit ist die MK-Saison 2006 eröffnet. Viel Spaß und bis September 06 folgen – so ich Zeit habe - weiter MK-Caches. Viel Spaß eiche_de

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

KL = P zvahf 16,4 Zrgre

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für MK-Literatur    gefunden 7x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 2x

OC-Team gesperrt 26. Juli 2014 Danlex hat den Geocache gesperrt

Der Benutzeraccount wurde deaktiviert.

OC-Team archiviert 07. Juni 2013, 01:50 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist seit mehr als einem Jahr „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.

gefunden 30. September 2011 kickstarter hat den Geocache gefunden

Zum Glück hatte ich das alte und das neue listing dabei. Eigentlich wollte ich schon im Frühjahr hierher. Mit Kombination aus beiden bin ich dann zum Ziel gekommen :-) Der Cache und die Route hat mir sehr gefallen. Es ist immer wieder toll was abseits der Pfade zu sehen ist. Ohne geocaching kommt man da nicht so einfach hin. Auch die interessanten Schilderungen und Hintergründe lese ich immer sehr gerne.

Dankeschön Kickstarter

gefunden 17. Juli 2009 etaner hat den Geocache gefunden

Beim 2. Anlauf hat es geklappt.

gefunden 17. Juli 2009 Mr.No hat den Geocache gefunden

Nach der Vorarbeit im vergangenen Jahr nun gefunden.