Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Von Cache zu Cache

von Cachalot     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Rhein-Sieg-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 41.767' E 007° 12.617' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 08. April 2006
 Gelistet seit: 10. April 2006
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC1B44
Auch gelistet auf: geocaching.com 

36 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
7 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Die Cachedichte in der Umgebung von Bonn ist inzwischen fast nicht mehr überschaubar. Kaum ein Fleckchen auf der Landkarte, auf der nicht irgendein Icon von einem Cache aufblinkt. Besonders die Mikros wurden in letzter Zeit in schier unglaublichen Mengen in die Landschaft gekippt.

Die netten Locations sind fast alle weg, aber die Wege dazwischen sind kaum genutzt. Eine nette Stelle habe ich noch gefunden. Diese werdet Ihr am Ende dieses Caches kennenlernen.

Der Cache startet an dem Cache Chorruine Heisterbach, geht über Geocoin Micro #10 bis zum Guesthouse. Die erfahrenen Cacher werden bemerken, dass noch ein weiterer Rätselcache unmittelbar am Weg liegt. Insgesamt gibt es also auf einer einzigen Runde ganze fünf Caches abzuernten.

Los geht es an dem allseits bekannten Parkplatz am Kloster Heisterbach. Wenn Ihr es nicht schon gemacht habt, dann nutzt die Gelegenheit Euch die Ruine anzuschauen. Für den Cache Chorruine Heisterbach müsste Ihr sowieso auf das Gelände des Klosters. Wenn Ihr bei N50° 41.775 E007° 12.755 wieder herauskommt, solltet Ihr die Fenster (nicht einzelne Fensterscheiben, sondern ganze Fenster) des Torbogens zählen. Ordnet die Quersumme der Anzahl dem Buchstaben "A" zu.

Wieder draussen geht es links an der Mauer entlang bis N50° 41.753 E007° 12.654. Dort folgt dem Weg Richtung Südwesten bis Ihr bei 50° 41.402 E007° 11.830 einen Wegweiser findet. Wie weit ist es von hier zum Petersberg? Die Quersumme der Ziffern ist "B".

Weiter geht es Richtung Westen. An der Weggabelung rechts den Zaun entlang werdet Ihr an einem Kreuz vorbekommen. Welche Jahreszahl ist darauf vermerkt? Ordnet die Quersumme der ersten zwei Ziffern "C" zu.

Immer weiter den Zaun entlang führt Euer Weg irgendwann ziemlich gerade nach Süden. Dort entdeckt Ihr ein großes Loch im Zaun. Auf der anderen Seite findet Ihr bei N50° 41.306 E007° 11.487 eine Aussichtsplattform. Wer das Krabbeln durch das Loch scheut, kann dem Zaun noch ca. 150m folgen. Dort endet der Zaun und man kann ohne Probleme auf die andere Seite gelangen. Ruht Euch auf der Bank aus und zählt dabei die Anzahl der Bretter ("D"), aus denen die Bank besteht.

Geht den Weg zum Parkplatz am Geocoin Micro #10 vorbei herunter und dann rechts am Gebäude vorbei wieder nach oben bis zu einer bekannten Stelle. Wenn der bekannt Weg links abbiegt, geht es geradeaus, Richtung Osten, den Waldweg weiter. Bei N50° 41.417 E007° 12.278 findet Ihr ein zweites Kreuz. Vom wievielten April ("E") ist hier die Rede?

Jetzt geht es den Endspurt den Berg hoch. Richtung Ostsüdost geht der Weg, vorbei an Guesthouse weiter bis ganz nach Oben. Bei N50° 41.174 E007° 12.383 könnt Ihr die Aussicht genießen. Wenn Ihr zuviel Geld habt, könnt Ihr auch ein Fernrohr benutzen. Wieviele Säulen ("F"), wie die am Fernrohr, seht Ihr hier?

Fertig mit der Sucherei. Trinkt einen Kaffee, oder nutzt einfach nur die schöne Aussicht für eine kleine Rast und berechnet die beiden benötigten Koordinaten zur finalen Cachesuche.

Auf dem Rückweg findet Ihr bei N50° 41.EEB E007° 12.(C-A)D(F-B) etwas Markantes. Dort geht rechts ein mit etwas Phantasie gut zu erkennender Trampelpfad vom Hauptweg ab. Folgt diesem bis N50° 41.E(A-B)B E007° 12.D(C-B)(F-D). Nur wenige Meter weiter findet Ihr die Box wohlbehütet zwischen Holz und Stein.

Bitte achtet darauf, die weitere und besonders nähere Umgebung des Caches so zu verlassen, wie Ihr sie betreten habt. Folgende Skizze sollte Euch ermöglichen die Box schnell zu finden, ohne unnötig die Natur durch eine lange Suche zu belasten. Also erst Schauen und Nachdenken und dann gezielt zugreifen.

Spoiler


Die Strecke ist für Kinderwagen leider nicht geeignet. Ambitionierte MTB-Fahrer und besonders Läufer werden aber auf ihre Kosten kommen.

Genug Text, lest nicht so viel am Computer, geht lieber raus in die Natur und genießt das Cacherleben.

Bilder

Spoiler - Läuferversion
Spoiler - Läuferversion

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Siebengebirge (Info), Naturpark Siebengebirge (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Von Cache zu Cache    gefunden 36x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 12. Oktober 2013 RD07a hat den Geocache gefunden

Zusammen mit nupomak und Anhang ging's heute zum Familienausflug an den Petersberg. Davon konnte uns auch das kühlfeuchte Wetter nicht abhalten icon_smile_wink.gif Im Gegenzug dazu war dann auch die Muggeldichte eher gering.

Die einzelnen Stationen ergaben eine schöne Wanderung an für uns teilweise noch unbekannte Ecken des Siebengebirges.

Die Aufgaben waren alle gut zu lösen, auch wenn wir am Ende ein wenig brauchten um das Finale einzukreisen. Leider hatten wir die letzten beiden Logs nicht gelesen und damit erstmal ebenso mit der falschen Zahl der Bankplanken gerechnet. Das sollte der Owner bei Gelegenheit in der Cache-Beschreibung noch anpassen.

Die Location des Finals war dann unerwartet schön und bei dem heutigen Wetter auch fast ein wenig mystisch icon_smile.gif

Danke für die tolle Runde und Grüße aus Bonn

gefunden 25. Juli 2010 mapwitch hat den Geocache gefunden

Ach so lange schon stand diese Tour auf meiner ToDo-Liste! Hier und da hatte ich bei anderen Gelegenheiten schon die ersten Antworten eingesammelt, heute brauchte ich nur noch B, C und D. Da bot sich an, die Reihenfolge umzudrehen, und schon bald konnte ich den Cache ansteuern. Den Baum hatte ich auch bald identifiziert, auch wenn ich mit weniger Metern bis dahin gerechnet habe...

gefunden 20. September 2009 Mäusepiraten hat den Geocache gefunden

Heute bei bestem Wetter den Cache gefunden. Das Versteck ist sehr gut gewählt.
Die ganze Tour hat großen Spaß gemacht.

Vielen Dank von den Mäusepiraten

gefunden 31. Juli 2009 Wuchtel hat den Geocache gefunden

Eine sehr schöne Runde, in die wir kurzerhand noch einen über 20 Tonnen schweren Tradi eingebaut haben. Grandioses Finale mit hohem Such(t)-Faktor.

DFDC Wuchtel

gefunden 10. Mai 2009 woffi hat den Geocache gefunden

Schöne Runde, gerade jetzt im Frühjahr. An einer Stelle haben wir die Wegbeschreibung nicht richtig interpretiert und sind deshalb einen Kilometer extra gelaufen ;-).
Aber für Lauffaule ist der Cache eh nicht das Richtige, um so besser hat er uns gefallen.
Vor Ort ist es uns wie anderen auch gegangen: Der Baum hinter "TOW" ist wohl verschwunden. Dennoch gefunden.
Vielen Dank für einen schönen Nachmittag im Siebengebirge vom
Team Woffi