Wegpunkt-Suche: 
 
Wirf Sie hinunter, die Schwächen der Welt!

 A multi in the emperor-town Bad Ischl

von npg     Österreich > Westösterreich > Traunviertel

N 47° 41.920' E 013° 36.440' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Strecke: 1.5 km
 Versteckt am: 28. April 2006
 Gelistet seit: 29. April 2006
 Letzte Änderung: 08. Dezember 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC1D1B
Auch gelistet auf: geocaching.com 

7 gefunden
1 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Beobachter
0 Ignorierer
130 Aufrufe
5 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung    Deutsch  ·  English

 

I awake in a chamber. ' Where is the secret information to the light ' ' I told you....' - 'You lie,we know you. - No matter, as long as you are here, nobody can use it..... ' -Door shut. Silence.. Darkness
wildenstein with the archbow

 

.Some days ago: 'N. -the emperor calls . Suspicious things are going on there. Spirits,ghosts and so on....Anyway, maybe some sunny days there.'
Bad Ischl:short before sunrise. From secret informants (a grouping which I meet some tim ago near Kremsmuenster) i got important data.They were anxious, seems something's going on.. ' Completing are you the work - follow the woman to to a place, at which you are carried as by charm hand into airy heights.' - ...
Oh, - and she ownes a Alm also.

N47 41.920 / E013 36.440 - beside the large slope i find the bridge and follow the moving way upward. After some meters it becomes rather steeply. Finally again somewhat flatter...tired from the journey, a short rest... I see the Sirius, and remember the words: 'When the Sirius you see i have to say - take the black number which you finds there as A '.

Yes, found. Further up, after a short refreshment, I come on the way,moving to the right - many benches waiting there. Shortly after , i heard already of him: the cruel Benk with its stoa a notorious torture instrument.... - Blood is still to recognize... Quick further uphill.
Leaving the forest i feel observed . Air spirits over me? There my goal at roughly N47 41.800/E013 36.300.

Dark walls watching me -silence - suspicious peace. Slowly I approach - no, still too early... I creep close to the outside wall. ' move to it along '... A secret underground entrance... a wall projection... A few meter further the way ends- I go back to the wall projection ' in the corner feel the flow, attainable for high and low '... Yeah, there is the important info. - 2x2cm only, but significantly. ' Do not open ' stands on it,:I note the data on the box for later on, and leave the info for my followers (Followers? - and if i fail?).

How do I come inside? - ' 2 years you are become, there is the wall to overcome ' - on the same height i go back along the wall. Oh ,there 2 dates. i note the first digit of the higher as H and the digit after Z than hmm, well good Z. Carefully climbing the fortress - and discover K on the way upward. Again on safe soil, the highest attainable point offers to me a good overview. :Nothing moves, spooky.

A metallic indication at the high wall: ' notice the indication, it helps you elsewhere!' Carefully into the yard, a tree with a note? The first word has I letters .....or at the neighbourtree find a heart with a L and the number I

A reference to my next step? Yes, at the outside wall is again such a symbol. ' 8 steps you go trough, then risk down a view'. The digit after 9 will D.
Exhausted I go to the bench nearby. Bad forces were here at the work. I decipher the Initials of the author. ' the second letter of the Initials increased with 1 becomes F '- in some days this will missing - so in the threesided window there is maybe also F ...not in metall!

Rumour,screams,s voices.... Fast I hurry to the railing. View down towards the city, on the wall glittered something I remember the position.... Shades... I must hide the last message. A doorway between two rooms. Fast..away with it.... 7x2cm.. and they may not reach them... they throw me to the ground, reach out for me...
hide it fast.... before the shadows fall over me ...

Darkness ..light ..darkness. The door locked. A long time I am already imprisoned in this chamber. Daily the same question: Where? - ' right of the gate elbow ' they believes me not -sometimes the truth is the best camouflage, bu that's probably too high for these bodyless shapes.Awakening- the window back toward the inner court.... unlocked.. open...a trap? No matter,exit. Way out,looking down, i discover a scratched number (C) at the window.. Aid here? Where? To the right - an empty area with L black points at the wall... back - past the darkroom.

Fast as i can i grab the last message and hide it securely in the room with the points

Voices- Fast I enter the open door left from the arc. ' hello ' I only see a shade ' dont fear, I belong to you, look behind ' Right from the window a word, ' who,you?' ' hihi, maybe, but the Cacheowner meant you need still the number B - so take the 4 letters of the word. Yyou knows: A=1,B=2... complete the work!.'

' who.' Nobody there, disappeared, HallucinationI? The days in the dark.... I get secure, the hidden info is still there - then head out the elbowgate , directly to the wall. Yes, well noticed -again a symbol - 4 digits - third is E - a sudden inspiration comes over me. I look for a further symbol along the wall... fog pull on... faster...hurry up.....Yes, there - however no number.... The shades come... .'Complete the work '... therefore it's my task....invisible hands pulls at me, but I can resist -.' So,you are G!'
They throw me to soil. -' Even if you get me, too late - you lost! ' I pull out instinktivelly the niocoeg elbakcart - sharp white light flashes ahhh...

Harte Nuß

Awakening... silence ... blue skies...sunshine ....how I come to this place?.... Yes, I'm here! Opened the small box, give in the niocoeg - the work is completed.

Throw down the weaknesses of the world!

So,on the way... where... a signpost/guide lake nusensee... give it 4 kilometer there is also a Hard Nut to crack

Notice N.:Under this circumstances everything was in a rush. So following my steps, and remember the places i have been at this or that time - so the answers are near!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Info to letter B is generell]
Fgntr N:Frnepu haqre 'Fvevhfoyvpx'

Fgntr

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

View from Stage 1 (Micro)
View from Stage 1 (Micro)

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Wirf Sie hinunter, die Schwächen der Welt!    gefunden 7x nicht gefunden 1x Hinweis 1x

gefunden 02. November 2013 mike3000 hat den Geocache gefunden

Vor einigen Wochen gemeinsam mit Team brandy1965 schon mal hier gewesen, und erstaunlicherweise fast alle Hinweise ergattert, nur zum Errechnen des Finales und zum Erkennen der Zusammenhänge lief uns damals leider die Zeit ein wenig davon, und so mussten wir leider ohne Fund heimwärts ziehen. Daheim alle Hinweise nochmal aufgerollt, und siehe da, eine Idee die plausibel erschien, also heute nochmal gemeinsam mit brandy 1965 hin, um dieser Idee nachzugehen. Und wirklich, schon nach kurzer Zeit hatte brandy die Dose auch schon in der Hand. DFDC ! Toller Multi in üblicher NPG Verwirrtaktik.

gefunden 13. August 2011 Gavriel hat den Geocache gefunden

Vor drei Jahren hatten wir schon mal angefangen damit, wie durch ein Wunder fand sich vorm Wegfahren noch der Zettel mit den Unterlagen (ein wahrlich seltenes Ereignis), und das war gut so.
A haben wir vermutlich übersehen, weil wir noch auf den anderen Schatz konzentriert waren. Dort wo wir den Sirius sahen, war keine schwarze Zahl. Die dreiseitige Durchsichtigkeit lieferte gar nichts, ausser der Erkenntnis, dass sie drei Seiten hat und sich allmählich eine Sinterschicht bildet. Am Fenster war überhaupt nichts mehr was man hätte entziffern können, was ja auch etwas ist (da hatten wir uns letztes mal ein Fragezeichen zur notierten Zahl gemalt). "Rechts" vom Torbogen gabs nur die mittlerweile nicht besser gewordenen Suchspuren vieler Cacherhände, alles schon ziemlich unterminiert dort. Ich vermute, npg hat durch ein grauenvolles Kindheitstrauma einen tiefen Groll gegen die Ruine entwickelt und will sie auf diese Weise abtragen lassen. In der Dunkelkammer fallen Steine schon von selber aus der Wand.
Unangenehm bei der Suche sind die vielen Stromkabel (das waren wohl sehr moderne Ritter damals), von denen man nicht so ganz sicher sein kann, ob sie tot sind. Ein großes Messer konnten wir finden, das sprach aber auch nicht zu uns, es hiess auch nicht Valerie.
Links vom Torbogen wohnen kleine Hufeisennasen, die sind dann während der Suche in den Raum mit den Punkten übersiedelt.
Während der Suche, nachdem es zu regnen aufgehört hatte, tauchte ein etwas weltfremdes Mädchen auf, ich habe sie sicherheitshalber nicht gefragt, ob sie Valerie ist. Sie wollte wissen ob man die roten Beeren dort essen kann, ich konnte sie auf Verdacht davon überzeugen, es nicht zu tun (Wikipedia meint zwar, die rote Heckenkirsche sei nur schwach giftig, aber man muss ja nicht alles ausprobieren).
Nach langer Zeit taten wir das, was wir schon früher hätten machen sollen: Mit nur einem Teil der Koordinaten suchen, wer braucht schon adlige Fräulein .
etwas mühsam das Ganze, aber irgendwann standen wir am Ziel. Interessant, was dort schon alles hinuntergeworfen wurde, wir fanden sogar ein Federpennal und eine Art "Fahrzeug"
Etwas weiter unten gibt es einen Kamin, der direkt in einen Höhlenschacht an der Schiabfahrt mündet, dort könnte man trefflich einiges hinunterwerfen. Und noch weitere Plätze zum Hinunterwerfen fanden wir. Kann mir jemand verraten, was auf Franzls Hut klebt? Wir konnten das trotz Feldstecher nicht entziffern.

thx für den Ruinentrip,
Gavriel & Mike

gefunden 01. November 2009 McKirni hat den Geocache gefunden

An seine Majestät, den Kaiser:

Hochgeschätzter Freund, lieber Franz!

Mit großer Freude kann ich Euch endlich von dem Erfolg meiner Bemühungen bei Bad Ischl berichten. Dort trieben in letzter Zeit immer mehr finstere Gesellen ihr Unwesen, welche sich unrechtmäßig den Schatz von Wildenstein aneignen wollten. Sie hätten nicht einmal gezögert, kaiserliches Blut zur Preisgabe von Informationen zu zwingen.
Was das betrifft, kann ich Euch beruhigen: Die Lieblingstochter Eurer Gemahlin hat es wieder einmal geschafft, ihren schlanken, schutzlosen Leib vor den gierigen Fingern jener Spießgesellen erfolgreich zu verbergen.
Ich komme allerdings nicht umhin, Euch auch besorgniserregende Neuigkeiten mitzuteilen. Bei meinen umfangreichen (sic!) Ausgrabungen rund um Wildenstein, entdeckte ich nebst Gebeinen und Tonscherben auch eine gut erhaltene Kachel, auf der eindeutig das Wappen derer von Drachenstein zu erkennen ist. Ihr wisst, was passiert, falls dieses Artefakt an die Öffentlichkeit gelangen würde. Die Drachensteiner würden samt zahlreicher Luftgeister ihren fernen Gipfel verlassen und der Krieg um Wildenstein würde aufs Neue entbrennen.
Ich übersende auch daher das Corpus delicti im Vertrauen auf Eure kaiserliche Weisheit. Doch möchte ich der Hoffnung Ausdruck verleihen, bald einen diesbezüglichen Auftrag von Euch entgegennehmen zu dürfen.

Eurer ergebener Diener,
McKirni

PS: 4.5/3.5: Ceterum censeo, Matrix finitam esse!

Bilder für diesen Logeintrag:
Die Rückkehr der Drachensteiner?Die Rückkehr der Drachensteiner?

nicht gefunden 26. Mai 2008 Gavriel hat den Geocache nicht gefunden

Die Zahlen und den ersten Micro fanden wir relativ problemlos (unser A ist möglicherweise falsch). Dann haben wir so wie viele vor uns eine Stunde lang die Bemühungen der Fa. Brandl zunichte gemacht. Bewaffnet mit Handschuhen waren wir so ziemlich überall drin, zum Glück nicht dort wo der kleine Vogel seine Jungen aufzieht.
Bewaffnet mit einem Teil der Koordinaten drangen wir dann zumindest in das Zielgebiet vor, aber wir landeten rasch in sehr unwegsamem Gelände, drum zogen wir wieder ab. An einer Stelle hätte man wunderbar den Cachetitel anwenden können, sogar doppelt: Einmal vom oberen Rand des Kamins, dann an dessen Grund in einer Schacht-Höhle. Beeindruckendes Objekt, ist mir dort noch nie aufgefallen, Cache war halt keiner dort.

Und damit nicht genug der DNFs, die tollen Malakoff-Torten von früher gibts auch nicht mehr *schluchz*

Bilder für diesen Logeintrag:
Wozu sind die Dinger gut?Wozu sind die Dinger gut?
Die Schlucht der EntnervtenDie Schlucht der Entnervten

gefunden 29. Juli 2007 salzkammergut hat den Geocache gefunden

Endlich geschafft! (nach mehr DNFs als gpearl)

Waren es zunächst einige Buchstaben, die kaum zu erkennen waren (und schließlich von npg "nachgebessert" wurden), so war es dann der zweite Mikro, der sich nicht finden lassen wollte. Ich versuchte es daher mehrfach mit dem Hint zum Hint, der mich aber immer wieder in gefährliches Steilgelände führte, ehe ich dann npg kontaktierte und er den Fehler in den Koordinaten des "Hints zum Hint" korrigierte. Aber auch das half nichts - der zweite Mikro ließ sich nicht knacken. (Im Nachhinein bin ich natürlich schlauer und habe gelernt, daß
a) man genau wissen muß was man NICHT weiß
b) der Mensch 5 Sinne hat).
So konnte ich den Mikro schließlich gestern finden, hatte aber nicht die Buchstaben mit - also heute noch einmal nach Wildenstein. Da war dann gpearl mit seinen Getreuen schon am Werken und wir glichen unsere Erkenntnisse ab. Ich stellte dabei fest, daß ich den Buchstaben G falsch interpretiert hatte (Danke gpearl), und so wohl am falschen Platz gesucht hätte. Zur Lösung war es dann nicht mehr weit (war ich da nicht schon einmal vorbeigekommen ...).

TFTC. Den Cache werde ich sicher nicht so bald vergessen ...