Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Philippsbuche

 Geschichtsträchtige Runde von ungefähr 4km

von borribles     Deutschland > Hessen > Lahn-Dill-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 49.777' E 008° 22.232' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 4.0 km
 Versteckt am: 07. Mai 2006
 Gelistet seit: 08. Mai 2006
 Letzte Änderung: 07. September 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC1DE5
Auch gelistet auf: geocaching.com 

23 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
1 Wartungslog
0 Beobachter
0 Ignorierer
133 Aufrufe
5 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung    Deutsch  ·  English

Zwischen 1248 und 1604 war Marburg mit einigen Unterbrechungen die Residenzstadt des Landgrafen von Hessen.

Die Zeit der Landgrafenschaft begann 1248, als die Tochter der heiligen Elisabeth, Sophie von Brabant, ihrem vierjährigen Sohn auf dem Marktplatz in Marburg huldigen ließ und damit dessen Anerkennung als Herrscher öffentlich machte.

Erst 1264 kam es zur offiziellen Anerkennung Heinrichs I., 1292 wurde er in den Reichsfürstenstand erhoben. In der damaligen Zeit wurde die Marburger Burg zu einem fürstlichen Schloß mit Kapelle und Rittersaal ausgebaut. Beides kann man noch heute besichtigen.

Einer der Landesfürsten war Philipp der Großmütige. Dieser wurde 1547 von Kaiser Karl V. im Schmalkaldischen Krieg festgesetzt und in den Niederlanden gefangen gehalten.

Im Passauer Vertrag von 1552 wurde der Kaiser gezwungen, ihn freizugeben.

Hierzu ein Bericht seiner Heimkehr:

„Graf Wilhelm der Reiche eilte ihm von Dillenburg nach Siegen entgegen, beherbergte ihn die letzte Nacht vor der Heimkehr dort auf seiner Burg und brachte ihn dann nach Ewersbach. Mit einem Ehrengeleit von 300 spanischen Reitern näherte Philipp sich der Grenze seines Landes.

Auf der Höhe von Staffelböll erwarteten ihn seine Söhne, seine getreuen Räte und die Bauern der umliegenden Dörfer und bereiteten ihm einen bewegten Empfang..."

 

An der Stelle, wo er vom Pferd sprang, um die seinen zu begrüßen, wo sein Fuß hessischen Boden betrat, steht nun die Philippsbuche. Die Simmersbacher pflanzten sie wenige Jahre nach dem Empfang.

 

Los geht’s – der Cache wartet.

!!Wichtig für alle Berechnungen!!
*=multiplikation; /= division; | = Trennstrich; + = addition; - = subtraktion
Wo kein Operationszeichen steht, wird auch nix operiert!
Fehlende Stellen von hinten mit Nullen auffüllen.

Jetzt geht es aber wirklich los ;-). Viel Spass!


Seht Euch auf dem Platz um die Buche (~ 50°49,777 8°22,232) etwas um. Es gibt hier eine ganze Menge Hinweisschilder. An einem Schild findet Ihr die Koordinaten, welche Euch zu Station II führen.




Kurz vor Station II haltet Ausschau nach einem wohl bedachten Wegweiser.


Die Anzahl der Buchstaben sei a und b. Die Quersumme nenne c.

Station III findet ihr, wenn Ihr zu

                    50° c * c, 2 * a * b * c – 10             8° a * c, 3 * a * b * c – 11


geht.

Findet dort heraus in welchem Jahr sich AP + SP dort verewigt haben.
Dieses sei d + e. Hiermit erstelle folgende Rechnung für Station IV:

                    50° 5 * e + d, 21 * e                 8° 2 * d + a, e * e - d



In der Nähe der angegebenen Koordinaten befindet sich ein roter Kreis.

Darunter eine amtliche Mitteilung. Die Anzahl der Buchstaben sei f g und die Quersumme h.

Damit kommt ihr zu

                    50° g d , g d d                     8° h * c , f | f/g | f


 

Lasst den Kreis im Süden hinter euch. Ihr bewegt euch nun auf dem alten Grenzverlauf. Ihr solltet insgesamt 3 alte Grenzsteine finden, wobei die Genauigkeit der angegebenen Station V (der letzte gesuchte Stein) sich im Bereich von 25 Metern bewegt.

Notiert euch bei den Grenzsteinen eine wiederkehrende 2-stellige Zahlenkombination.










Diese sei i + j. Damit findet Ihr bei

                    50° j * j , j * f - i                     8° h * c , j + i | j | j - i

 

ein altes Zweirad, welches schon lange nicht mehr gefahren ist. Halbiere die gesamte Anzahl der Radbolzen für k. Die Reifengröße sei L.mn-op

 

Damit geht es zum Finale bei:

 

                    50° g | d , j | o | p                     8° k + L + m + m + n, n | e p-o

 


a
b
c
d
e
f
g
h
i
J
k
L
m
n
o
p
















 

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Lahn-Dill-Bergland (Info), Vogelschutzgebiet Hauberge bei Haiger (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Philippsbuche    gefunden 23x nicht gefunden 0x Hinweis 2x Wartung 1x

archiviert 07. September 2015 borribles hat den Geocache archiviert

Der Cache ist leider nicht mehr verfügbar!

gefunden 14. April 2013 -=RoPe=- hat den Geocache gefunden

Bei dem "Auf dem Stein" Multi sind wir hier vorbeigekommen und haben die Runde dann eben schnell mitgenommen. Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen war die schöne Runde durch den Wald genau das richtige. Vielen Dank für den Cache.
Haben auch einen TB dagelassen.

gefunden 02. Juni 2012 marsipulami0815 hat den Geocache gefunden

Diese Runde wurde in drei Anläufen absolviert. Beim erstenmal waren Frau Hübbelbummler und ich auf dem Silberpfad unterwegs und sammelten nur die Koordinaten an Station 1 ein. Beim zweiten mal machte uns eine herannahende Unwetterfront an Stat.3 einen Strich durch die Rechnung.
Heute passte dann mal alles und wir konnten diese wirklich schöne Runde zuende laufen. An manchen Stationen musste man schon zweimal lesen, um auf das richtige Ergebniss zu kommen, aber irgendwann fiel dann auch hier der Groschen.
Nur die finale Dose war dann nicht ganz so unser Fall. Die rostet nämlich ganz schön vor sich hin, was die feuchte Tüte drumherum nicht unbedingt verhindert. Das Logbuch ist mittlerweile auch schon ganz schön klamm. Das trübte dann ein wenig unsere gute Laune über den Fund. Trotzdem

TFTC
marsipulami0815
Claudia + Marcus

gefunden 02. Dezember 2011 crisb hat den Geocache gefunden

Heute stand endlich mal dieser Cache auf dem Plan, denn er war der nächstgelegene ungefundene in der Homezone. Also den Cachehund ins Auto gepackt und ab nach Simmersbach. Die Berechnungen haben mich erst etwas durcheinander gebracht, ich hatte einen Hinweis übersehen. Dann konnte ich die Stationen gut finden. Am Vorfinal suchte ich eine Zeit bis ich den Hinweis las, dass es nicht mehr weit ist. Also die ganze Umgebung abgesucht - nichts. In meiner Not rief ich die Minimaus an, die sich zum Glück noch an den Weg zum Final erinnern konnte, sodass ich in der Dunkelheit fündig wurde. Hätten in dem Tablettenröhrchen Koordinaten sein müssen?
Der TB ist leider nicht mehr da, er wurde nicht ausgebucht und die Dose hat etwas Rost angesetzt.
TFTC

Gruß crisb

gefunden 20. November 2010 YoshiGer hat den Geocache gefunden

Heute mit Bakchos0815 diesen Cache angegangen. Eigentlich sollte es ja bei D2,5 nicht so schwer werden.
Irgendwie war dann heute nicht so unser Tag. Denkfehler, Rechenfehler, falsche Wege gewählt, nicht richtig gelesen.... .
So wurde die 4km Runde dann schon mal mehr als verdoppelt. Yoshi, unseren Hund, hat dies aber gefreut
das Wichtigste war aber, dass wir am Ende die Dose in unseren Händen hatten.

Vielen Dank für die schöne Runde, bei uns auch mit Erweiterungen.

TFTC,
YoshiGer