Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Waldbrunn Tour 1 - Alter Keller Lahr

von West-Wood-Walkers     Deutschland > Hessen > Limburg-Weilburg

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 30.630' E 008° 07.858' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:30 h   Strecke: 2.5 km
 Versteckt am: 13. Mai 2006
 Gelistet seit: 13. Mai 2006
 Letzte Änderung: 23. Oktober 2007
 Listing: http://opencaching.de/OC1E25
Auch gelistet auf: geocaching.com 

2 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
21 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Hallo Cacher, dies ist unser erster Multi-Cache für euch!

ALLE STATIONSBESCHREIBUNGEN RICHTIG DURCHLESEN !!

Wichtiges zu erst, ihr braucht folgendes Zubehör:

Spiegel, ca 20x10cm

Handy D oder E Netz mit Guthaben für ca. 30 Sekunden Festnetz.

Festes Schuhwerk, lange Hose.

Bitte den Cache tagsüber und wenn möglich zu Zweit anlaufen.
An den Stationen 1,2,5 ist mit Muggels zu rechnen.
(Wenn bei Station 5 öfters Muggels sind bitte bescheid geben, dann werd ich die ändern)

Den verschlüsselten Hinweis bitte unentschlüsselt ausdrucken, er hilft euch NUR an Station 5 bei Muggelalarm!

Parken könnt Ihr bei: N 50° 30.630 E 08° 07.858. Stellt euer Fahrzeug so ab, dass ihr keine Ausfahrt oder andere dort parkende Fahrzeuge zustellt.

Der Hinweis zu ersten Station findet ihr ungefähr in der Nähe (10 Meter Umkreis) des Garagentores der Scheune.



Station 1:

Stationsbeschreibung:
Hier angekommen müsst ihr euch gut umschauen. Ihr braucht um die Aufgaben lösen zu können Informationen von folgenden Gegenständen, die sich im Umkreis von ca. 30 Meter befinden. Sollten besorgte Anwohner fragen, was ihr sucht.. einfach das Wort Schnitzeljagd erwähnen!

- Ein dunkelgrünes Objekt an dem FRÜHER die Feuerwehr ihre Pumpe angeschlossen hat.
- Ein Straßenschild zeigt in die Straße, wo ihr gerade her gekommen seid und
- eines in die entgegen gesetzte Richtung.
- Ein Mast, der „durch die Luft“ den Telefonanschluss zur ehemaligen Post (gelbes kleines Haus wo der BRIEFKASTEN dran hängt) und zum ehemaligen AFU Geschäft.
- Ein Briefkasten ist in der Nähe, auch dort findet ihr Informationen.

Aufgaben:
Position des ersten schlecht lesbaren Buchstaben der Straße im Alphabet –
Position des zweiten schlecht lesbaren Buchstaben der Straße im Alphabet –
der Position des dritten Buchstaben der Straße die entgegen der gekommenen Richtung geht = A

Anzahl der Pinnwandnägel neben der Alarmsirene der alten Post +
Anzahl der Anschlussstellen am Objekt für die Feuerwehr = B

Einerstelle der Stunden an dem die Post den Briefkasten unter der Woche leert = C

D = A

Zehnerstelle der Minuten an dem die Post den Briefkasten unter der Woche leert = E

Anzahl der Kabel die vom Mast gehen multipliziert mit E = F

Station zwei, ein Micro, ergibt sich aus N 50° 30.ABC und E 08° 07.DEF



Station2:
Der Micro befindet sich auf einem Grundstück, dass mit großen Tannen umrundet ist und auf dem ein paar Bäume stehen, geht auf das Grundstück und sucht nach dem Micro, er ist einfach zu finden!

Zum Lösen der Rätsels an Station 5 braucht ihr die Informationen auf dem Zettel des Micro und diesen Code:
2=7 8=4 1=0 4=6 3=9



Station3:
Ihr befindet euch in der Nähe eines Baches, diesem müsst ihr gleich folgen, doch zuerst gilt es wieder, nach Hinweisen im Umkreis von ca. 30 Meter Ausschau zu halten! Folgendes braucht ihr:

- In einem Baum in der Nähe hängt ein Beleuchtungsgerät welches zu seiner Glanzzeit bestimmt einige Autofahrer auf gefährliche Hindernisse aufmerksam gemacht hat.
- In dem Grundstück, das hinter diesem Baum liegt hört man Wasser laufen. Schaut durch das abgeschlossene Tor, welches ein Warnschild trägt auf das Grundstück. Dort findet ihr ein Gebäude. Auf diesem Gebäude ist ein weiteres Warnschild angebracht.
- Ganz in der Nähe ist eine Koppel mit Pferd drauf, keine Schafe!!! Parallel zu dieser Koppel und der Bach stehen Birken in einer Reihe.

Lost geht’s:

Anzahl der Birken –
Position des letzten Buchstaben der oberen Farbe (Farbe ist 4 Buchstaben lang) des Beleuchtungsgerätes im Alphabet = H

Position im Alphabet: des zweiten - des vierten der oberen Farbe des Beleuchtungsgerätes = L

L = I

Wie viel mal kommt des Buchstabe S (groß und klein geschriebene zählen) auf dem Hinweisschild an der Hütte vor? (Der Hinweis sagt aus, dass es ganz schön aua tun kann, wenn man auf das Grundstück geht) Diese Zahl + eins = J

K = ( L + Anzahl des Buchstabe S von oben )

G = K

Station4, Micro2 (ist ein Hinweisschild, keine Dose) ist bei N 50° 30.GHI und E 08° 07.JKL



Station4 – Micro2:

Dieser Cache ist auch einfach zu finden, Ihr braucht an dieser Stelle eventuell den Spiegel, ansonsten könntet ihr in die Bach fallen oder eure Haare werden nass und ihr bekommt einen roten Kopf :-).

Wichtig für diese Station ist wieder folgendes: 2=1 1=3 7=4 8=3 3=6 9=0

ACHTUNG:
Beim Anmarsch auf Station5 aufpassen, dass Ihr nicht ins Wasser fallt, denn nicht alles worauf man tritt ist noch stabil genug (gilt für die letzten 20 Meter).



Station5:

Hier angekommen geht’s zur Sache. Um den Cache zu finden müsst ihr die Hotline anrufen! Wie ihr an die Nummer kommt, erfahrt ihr an der Station auf dem Stationshinweis den ihr auf der Forderseite des Gebäudes, ganz in der Nähe vom Wasser findet! Auch hier gilt wieder: nicht ins Wasser fallen, Spiegel benutzen und genau lesen, was auf dem Zettel steht! Hilft echt viel!
(Sollten Muggels genau an jedem Gebäude gerade irgendwelcher Beschäftigung nachgehen, gibt’s die Hotline in der Verschlüsselung)

Viel Erfolg beim Lösen wünscht Lord Helmchen, im Auftrag vom West-Wood-Team Lahr

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Fbyygra Ceboyrzr nhsgergra, qverxg qvr Ubgyvar jäuyra

ahyy frpuf ivre fvrora arha qerv ivre frpuf qerv ahyy rvaf

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Waldbrunn Tour 1 - Alter Keller Lahr    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

gefunden 06. August 2006 Tiger & Dragon hat den Geocache gefunden

In einer Regenpause sind wir heute zum Cachen in den nahen Westerwald aufgebrochen. Uns hatte erst die etwas ausführliche Beschreibung ein wenig irritiert, aber das legte sich dann schnell und wir konnten zügig von Station zu Station ziehen. An der dritten Station haben nach dem lesen das Warnschildes sofort „Deckung“ gesucht, konnten aber unverletzt weitermachen.
Bei der vierten Station ist es etwas feucht geworden – nicht nur uns, sondern auch der Hinweis hatte schon vor uns nasse Füße bekommen. Der sollte mal erneuert werden.
Am letzten Punkt vor dem Final war außer uns keine Menschen Seele. Das nutzen wir um in aller Ruhe den letzten Hinweis zu suchen und auch das Rätsel zu lösen. In der Zwischenzeit vergnügte sich unser Ferien-Hund im nahen See.
Denn Cachebehälter hoben wir um 13.55 Uhr und waren dann auch noch 2,5 Stunden Gesamtzeit wieder am Auto. In den Cache legten wir den TB „Frug“ aus Holland.
Danke für den schönen Cache.

Hinweis 14. Mai 2006 West-Wood-Walkers hat eine Bemerkung geschrieben

Nach dem Betatest durch Merowech haben wir den Aufgabentext noch einmal zum leichtern Verständniss geändert und geben hiermit den Cache frei!

Danke an Merowech für die Tips, Hilfe und den Betatest eines "alten Hasen"

Gruß Lord Helmchen,

IN: Tintenfass, TB, Schlüsselband von der Light&Building

im Auftrag der West-Wood-Walkers

gefunden 14. Mai 2006 merowech hat den Geocache gefunden

Heute durfte ich den Cache als Betatester angehen.
Am Anfang tat ich mir etwas schwer,irgendwie war ich nocht nicht ganz ausgeschlafen.
Da war mir nicht immer gleich alles klar.
Der Owner will aber nun auch die Beschreibung für Schlafmützen verständlicher formulieren:-)
Als es dann an die Umrechungen ging, erlebte ich fast meinen geistigen Super-Gau und mein Hirn wollte mir die Zusammenarbeit verweigern..
Nachdem der Cache Owner mich wachgerüttelt hatte, ging esw dann rasch weiter.
Wir wurden zu einer sehr romantischen Stelle geführt, an der es mir bewusst gemacht wurde, dass ich abnehmen sollte:-)
Das Hightlihgt war aber dann, die Sache, mit der man an die Koordinaten kommt!
Dann ging es dem Final auf einem Pfad entgegen bei der Trittsicherheit von Vorteil ist:-)
Vielen Dank für den Cache der ein gelungenes Erstlingswerk darstellt!

Hinweis 13. Mai 2006 West-Wood-Walkers hat eine Bemerkung geschrieben

Achtung! Um 20:10 Uhr nach dem ersten Betatest kleine Änderungen zum Berechnen des ersten Micros vorgenommen. Daher bitte aktuellen Stand nutzen