Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
MUH...

 Ein sehr lehrreicher Cache, bei dem man an verschiedenen Stationen Informationen sammeln muss, um dann zum Final zu kom

von team wiesel     Deutschland > Mecklenburg-Vorpommern > Nordwestmecklenburg

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 53° 49.600' E 011° 13.200' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 09. Juni 2006
 Gelistet seit: 10. Juni 2006
 Letzte Änderung: 23. Juni 2008
 Listing: http://opencaching.de/OC1FF1
Auch gelistet auf: geocaching.com 

2 gefunden
1 nicht gefunden
1 Hinweis
0 Beobachter
0 Ignorierer
114 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Final liegt bei: N53°49.ABC E 011°13.XYZ

(vorweg: #?#wird ist gesucht-ist aber ziemlich einfach)
Die #?#kuh ist ein weibliches Hausrind, das für die Produktion von #?# gezüchtet wird. Umgangssprachlich wird es oft einfach „Kuh“ genannt, obwohl damit auch andere Tierarten gemeint sein können.
Eine Kuh kann nicht automatisch und dauerhaft gemolken werden, sondern erst nach der Kalbung. Das erste Kalb sollte eine Kuh mit 2 Jahren bekommen und danach ca. ein Kalb pro Jahr.Heute werden die meisten Rinder künstlich besamt…
Zur Regeneration des Euters wird die Kuh etwa 6 Wochen vor der Kalbung "trockengestellt", also nicht mehr gemolken. In dieser Zeit regeneriert sich das Drüsengewebe des Euters, ferner heilen Infektionen aus, die eine nachteilige Beeinflussung das Melkerzeugnis haben. Das Kalb wird der Mutterkuh in modernen Haltungssystemen direkt nach der Geburt entzogen. In den ersten Tagen bekommt es #?# der Mutter (Kolostral#?#), die lebenswichtige Antikörper zur Abwehr von Infektionskrankheiten enthält. Später werden die Kälber mit Ersatzfutter aufgezogen. Männliche Jungtiere werden vielfach an Mastbetriebe verkauft, während die weiblichen Jungtiere frühestmöglich auf Festfutter umgestellt werden, um durch eine optimale Entwicklung der Vormägen möglichst leistungsfähige #?#kühe heranzuzüchten.
Die Trächtigkeit einer #?#kuh dauert im Schnitt 280 Tage. Mit der Geburt setzt wieder die #?#produktion ein. Diese steigert sich kontinuierlich in den ersten 6 Wochen nach der Kalbung auf 25 bis 60 Liter und fällt dann bis zu nächsten Kalbung kontinuierlich ab Laktationskurve. Die Zeit, in der die Kuh "#?# produziert", bezeichnet man als Laktation.
Eine Kuh kann bis zu 18.000 (sehr selten mehr) Liter #?# im Jahr geben, die Durchschnittsmengen schwanken in den einzelnen Regionen Deutschlands und je nach Rasse. Leistungsstarke Betriebe haben einen Herdendurchschnitt 9.000 bis 11.000 Litern. Je höher die Leistung desto schwieriger wird es die Kuh bedarfsgerecht zu füttern. Hochleistungskühe mit Tagesgemelken von 50 Litern und mehr vollbringen Stoffwechselleistungen die mit jenen eines Marathonläufers zu vergleichen sind. Wird so eine #?#kuh nicht bedarfsgerecht gefüttert, sind zahlreiche Erkrankungen und eine verminderte Nutzungsdauer die Folge.
Übrigens:Die #?#kuh macht beim Fressen und Wiederkäuen ca. 30.000 Kaubewegungen pro Tag und produziert dabei 90 Liter Speichel.
Der Ausdruck 'Wiederkäuer' kommt daher, dass der vorverdaute Nahrungsbrei in Ruhephasen des Tieres hochgewürgt und nochmals zerkaut wird, bevor die mechanisch weiter zerkleinerte Nahrung erneut verschluckt und der eigentlichen Verdauung zugeführt wird.

Station 1:

N 53°49.671 E 011°12.718
Hof "Springer"

Nun zur ersten Frage:
-Wie heisst das Wort, welches im Text ständig durch „#?#“ ersetzt wurde? Die Anzahl der Buchstaben ist A

-Seht euch ein wenig um, denn ihr müsst hier noch die Straße herausfinden, in der ihr euch gerade befindet! Die Strassen-Nummer minus 5 ergibt dann Y


Station 2:

N 53°49.721 E 011°13.545
Der Fleischer

Die "leistungsfähigste" Rasse unter den #?#kühen ist die Deutsche Schwarzbunte. Bei den Zweinutzungsrassen, wie z. B. dem Fleckvieh ist außer der #?#- auch noch die "Fleischleistung" von Bedeutung…
Sogenannte "Hochleistungskühe" werden im Schnitt schon nach 4-5 Jahren geschlachtet. Wesentliche Ursachen sind durch schlechte Haltung und suboptimale Melktechnik provozierte chronische Erkrankungen des Euters. Auch nimmt mit zunehmender Leistung der Tiere die Fruchtbarkeit ab, die Kuh wird also nicht mehr tragend. Nun ja und so landen sie eben hier…
Der Fleischer (auch Schlachter od. Metzger) ist einer der älteren Handwerksberufe in Europa, der in vielen Ländern eine alte Tradition hat.
Der Fleischer beschäftigt sich mit der Herstellung bzw. Verarbeitung von Fleisch- und Wurstwaren für den Verzehr und arbeitet in einer Fleischerei oder in einem Schlachthof. Erste Nachweise über diese Tätigkeit fanden sich bei den Galliern, die Wurst herstellten.
In Zünften oder Gilden organisierte Fleischer wurden im Mittelalter auch als Knochenhauer bezeichnet. In vielen Städten, etwa in Bremen oder Hannover gibt es noch den Straßennamen Knochenhauergasse, in Hildesheim das Knochenhaueramtshaus.
Der Beruf Fleischer hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt. An Stelle des Schlachtens ist heute die Veredelung von Fleisch gekommen.Die Herstellung von hochwertigen Wurstwaren, küchenfertigen Fleischerzeugnissen und auch der Partyservice bilden heute eine interessante und zukunftsichere Tätigkeit…

Die nächsten Fragen:

-Wie heisst der Betrieb? Nutze die Anzahl der Buchstaben für C !

-Beim schlachten stösst man auf einen oder mehrere Mägen?

Eine Magen, dann ist Z=16
Mehrere Mägen, dann ist Z=6

Kleiner Tip: An bestimmten Tagen ist hier ein sogenannter Direkt-/Personalverkauf. (Öffnungszeiten siehe Aushang)

Station 3:

N 53°49.647 E 011°13.640
Hansano

Nun erstmal wieder zurück zu den wichtigsten Mitarbeiterinnen auf den saftigen Wiesen. Denn erstmal erfüllen sie ja einen besseren Zweck. Die rund 850 Bauernhöfe im Norden beliefern die Molkerei mit Tanksammelwagen rund um die Uhr mit dem Rohstoff .?. , denn die mehr als 100.000Kühe werden jeden morgen und Abend, an 7 Tagen die Woche gemolken.
Die Mitarbeiter von Hansano sorgen für eine schnelle Verarbeitung und stellen eine Vielfalt von Produkten her, wie z.B Butter, Quark, Buttermilch, Sahne, Joghurt, Kondens.?. und, und, und…inzwischen gibt es über 60 verschiedene Erzeugnisse mit dem Hansano-Logo…

Die letzten Fragen:

-Welche Farbe hat das Logo von Hansano?
Blau-Weiß, dann ist X=3
Weiß-Rot, dann ist X=1 oder
Blau-Rot, dann ist X=6

-Da man bei sich bei den jetzigen Koordinaten direkt auf dem Werksgelände befindet, kann man einen Teil von der Produktionsstätte sehen, die grossen Sammeltanks und so weiter. Wenn man gut hinsieht, entdeckt man, dass das Verwaltungsgbäude und die Produktion durch einem „Tunnel“ verbunden sind. Auf beiden Seiten des Tunnels sind gleich vile kleineFenster in Bullaugen-Form.
Die Gesamt-Anzahl der kleinen Bullaugen ergibt B!



Inhalt des Finals:
-Logbuch, Stift, Magnet-Kuh, Kulli, Riegel für Alina
-Es wäre schön, wenn nur Tauschgegenstände verwendet würden, die etwas mit kühen zu tun haben...




Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

va qra Oüfpura, yvaxf arora qrz Mnha

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für MUH...    gefunden 2x nicht gefunden 1x Hinweis 1x

Hinweis 22. Juni 2008 micki-mausi hat eine Bemerkung geschrieben

ACHTUNG : Lt. geocaching.com gibt es den Cache nicht mehr

nicht gefunden 27. Juli 2007 vozzik hat den Geocache nicht gefunden

Wir konnten alle Stationen gut finden und haben hoffentlich auch alle Zahlen richtig. Leider sind wir dann am Final gescheitert. Das GPS hat mich immer wieder ins Nasse geschickt... Da es auch von oben nass war, haben wir die Suche abgebrochen. Wir kommen bestimmt nächstes Jahr zu Ostern noch mal wieder.

VozziK & wife

gefunden 30. Juli 2006 Wühlmäuse hat den Geocache gefunden

Guck mal an was mit Kühen alles passieren kann,

sehr schöner Cache ,

raus: Magnetkuh
rein: Schlüsselkuh

DANKE

Wühlmäuse

gefunden 11. Juni 2006 H. und B. hat den Geocache gefunden

Wir waren von Team Wiesel gebeten worden mal den Betatester für den Multi zu spielen. Das haben wir gern gemacht, denn heute war Tag der offenen Tür bei Hansano in Upahl und dort war richtig was los.

Im Cache ist noch ein kleiner Fehler, aber da wir S. vom Team Wiesel bei der Werksführung gleich noch im Labor heimgesucht haben, konnte das gleich noch geklärt werden.

Mit geringfügiger Nacharbeit ist dem Team Wiesel hier ein schöner kleiner Multi gelungen, der zumindest uns haufenweise neues über die Milchkühe gebracht hat.

Liebe Grüße
H. und B.

PS: getauscht haben wir nichts, hatten nichts Kuhbezogenes dabei, aber Alina hat sich sehr über den Riegel gefreut.

Bilder für diesen Logeintrag:
Werksbesichtigung bei HansanoWerksbesichtigung bei Hansano