Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Nachts sind alle Katzen grau

 LPC in nicht ganz einfachem Gelände

von Chris601     Deutschland > Thüringen > Unstrut-Hainich-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 11.760' E 010° 27.890' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: groß
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 5 km
 Versteckt am: 13. März 2008
 Gelistet seit: 13. Juni 2006
 Letzte Änderung: 24. April 2010
 Listing: http://opencaching.de/OC2036
Auch gelistet auf: geocaching.com 

18 gefunden
1 nicht gefunden
1 Hinweis
5 Beobachter
0 Ignorierer
123 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
7 Empfehlungen

große Karte

   

Zeitlich

Beschreibung   

An den Startkoordinaten gibt es genug freie Parkplätze. Zur Location: Zu Zeiten der DDR befand sich in der Nähe des Startpunktes eine Kaserne der Roten Armee (Sowjetunion). Später gelangt ihr auf den ehemaligen Übungsplatz.

Dieser Cache ist ausdrücklich kein Spaziergang. Es wird eine Wegstrecke von ca. 5km zurückgelegt. Es geht durch Gelände, welches nicht ganz ungefährlich ist. Hat es vorher gerenet, wird es matschig sein. Rechnet damit, dass ihr klettern und kriechen müsst und euch die Klamotten dreckig machen werdet! Platzangst dürft ihr nicht haben, es wird sehr eng! (T4,5!) Plant für einen ruhigen Rundgang 2h ein!

ACHTUNG! Station 2 müsst ihr GENAU um Mitternacht erreichen! Ihr solltet aus diesem Grund ca. 23:20 Uhr am Startpunkt loslaufen, dann habt ihr genug Zeit!

Was ihr braucht ist einfach und für einen Nachtcache nicht unüblich: eine gute, fokusierbare und ausdauernde Taschenlampe, festes Schuhwerk(!) und einen Partner solltet ihr auch dabei haben! (Gerade bei dem letzten Punkt waren wir uns beim Betatest einig. Allein zu gehen ist bei diesem Cache echt heavy!) Zusätzlich zu diesem Standard benötigt ihr noch eine 9V-Blockbatterie.

Nun gehts also los:

Begib dich von den Startkoordinaten zu folgendem Punkt:
N51°11.198
E010°28.526
Folge dazu am besten der Reflektorstrecke. Mit einem halbwegs geländegängigen Fahrzeug können fußlahme Cacher auch bis dorthin fahren (anderer Weg, Zufahrt über Felchta).
Spätestens an diesem Punkt solltest du in der rechten Hälfte des Waldes ein Blinklicht sehen.
Begib dich dorthin und denke daran, dass (wie immer hier oben) der kürzeste Weg nicht der beste Weg ist!
Warte am Blinklicht GENAU auf Mitternacht! Dann findest du die nächste Station. Mit einem gebündelten, möglichst hellen, jedoch nur kurzem Lichtstrahl erhältst du dort die Ost-Koordinate der nächsten Station.
Die Nord-Koordinate ist: N 51°11.014
Ja, hier geht es hinein! Finde die hier eingegipste, versteckte Elektronik und benutze deine 9V-Batterie an den Schraubenenden. Dort erhältst du AB
Wieder draußen, gehe ca. 80m in westliche Richtung und du findest auf einem Hügel bei einer Baumgruppe den nächsten Eingang.
Du kennst ja das Spiel: Hinein, Elektronik suchen, Batterie, und diesmal CD notieren.

Weiter geht es zu:
N 51°10,AB4
E 010°28,CD9

Hier findest du den Hinweis, wo es weitergeht.
An der nächsten Station muss ich ein wenig um Vorsicht bitten. Ihr sucht einen Ziegelstein, der auf einem alten Fundament befestigt ist.
Bringt wieder euren 9V-Block zum Einsatz (Polung dieses mal leider nicht egal) und ihr erhaltet den Hinweis, der euch zum Final führt! Hierbei könnte ein langer Stock/Ast hilfreich sein. Sowas findet ihr vor Ort.
Diese Station wird mit zunehmender Vegetation im Frühjahr/Sommer sicher nicht einfacher. Seht zu, wie ihr damit zurecht kommt .

Nun also Viel Spaß um Mitternacht auf den Katzentreppen!

Fotos sind natürlich gern gesehen!

Ein abschließender Hinweis noch in eigener Sache: Dieser Cache wurde im März 2008 vollkommen umgebaut. Ich lade deshalb alle Cacher, die diesen Cache bereits gefunden haben, ausdrücklich ein, ihn nochmals zu suchen, zu finden und natürlich auch zu loggen!
Da einige Zwischenstationen an den selben Punkten liegen wie früher und der zurückgelegte Weg sehr ähnlich dem ursprünglichen Weg ist, verzichte ich auf eine Archivierung und eine Neueinstellung des Caches. Außerdem hänge ich irgendwie an "meinem Ersten". Danke fürs Verständnis.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Zvggreanpug: fpuyvrßr qvr Nhtra!
Ohaxre: angüeyvpu vzzre vz yrgmgra Enhz
qnanpu: Uvajrvf zvg Rqqvat na trzrvare Fgryyr
Onpxfgrva: sbytr qrz Fgenuy haq fcevatr qnaa mhz Svany

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Nachts sind alle Katzen grau    gefunden 18x nicht gefunden 1x Hinweis 1x

gefunden Empfohlen 20. August 2011 barsoi hat den Geocache gefunden

Wunderschön gemacht, nur wie verrückt können Leute sein und sich am Samstag Nacht 5 Stunden um die Ohren schlagen. Hat aber viel spaß gemach, schöner Runde mit den Higlander'n, Krachi und Team-Maggie.
Danke für das Erlebnis - Barsoi

PS die letzte Stage ging erst mit 2 9V Blöcken, ggf mal prüfen.

gefunden 13. Juni 2011 tonno hat den Geocache gefunden

Wollt ihr mich verarschen? war, was ich in dieser Nacht am häufigsten gehört habe, hatte natürlich meinen Besuch - ein Nichtcacher, der Bescheid weiß - genötigt mitzukommen, den wollte ich auf keinen Fall allein machen... das Ende vom Lied, wir hätten mehrmals beinahe abgebrochen zum Glück doch nicht um 3:22 dann endlich das Final gehoben und dann ab recht erschöpft ins Bett. Sehr geiler Cache auf jedenfall der heftigste, den ich je gamacht habe. Leider hatte ich keine Kamera mit, hatte mich ob der Vorwarnung nicht getraut.
tonno und fossi

gefunden Empfohlen 25. April 2011 M und Ms hat den Geocache gefunden

War ein toller aufregender cache! Gemeinsam mit IndianaJones82, positionfinder_USH, Quatermain82 und vier weiteren Cacher gefunden. Ein sehr sehr lohnenswerter Cache mit einer irren Location und liebevoll gebastelten Stationen, der uns oftmals sehr ins staunen versetzt hat.
Vielen Dank an den sehr netten Owner für diesen wunderbaren Cache!!!

gefunden Empfohlen 02. Mai 2009 Hoffi1986 hat den Geocache gefunden

Der Abend ging wunderbar los, volle Taschenlampen, die 9V-Batterie war auch geladen und gute Laune im Gepäck hatten wir auch genug. Also los in die Katzentreppen. Auf dem Weg der Reflektorstrecke wurde uns klar, dass das kein Zuckerschlecken wird, der Regen des vorigen Tages war noch deutlich zu spüren. Doch vor uns waren Taschenlampen zu sehen, Chris?
Als dann der letzte Nachzügler zu uns gestoßen war, meldete der, dass da was Großes im Feld umhergerannt war. Okay, nix weiter gedacht, war ja vielleicht nur ein Reh.
Am Blinklicht angekommen trafen wir dann auf ein weiteres Team. Toll, denn Rudelcachen macht gleich noch viel mehr Spaß und man kann sich ja nebenbei mal ein bisschen austauschen.
Die Mitternachtsstage hat uns wahnsinnig Nerven gekostet, weil man damit ja nicht um diese Uhrzeit rechnet. Also auf in die Bunker! Im zweiten Bunker fanden wir am Eingang Kerzen. Oh wie nett, dass uns der Owner was dagelassen hat, vielleicht geht uns ja damit ein Licht auf.
Nachdem alle Bunker erfolgreich gemeistert waren, ging es ans Finale. Den Backstein haben wir super gefunden, doch das mit der Projektion war mehr oder weniger Glückssache. Du musst weiter rechts, links, jetzt geradeaus.
Die Dose hielten wir dann recht schnell in der Hand. Doch mit einem Mal knackte es im Unterholz und ein Pfiff durchdrang den Nachthimmel. Es war Chris601, der uns die ganze Zeit beobachtete und dann auch das Reh, welches auf dem Feld rumsprang, war.
Ein wunderbar geplanter und umgesetzter Cache, wie ich es bis jetzt noch nicht erlebt hatte, auch wenn das Wetter ein wenig gegen uns gearbeitet hat. Den vergessen wir so schnell nicht wieder!
TFTC

gefunden 22. März 2009 hetten2001 hat den Geocache gefunden

Super Cache! Alle sind voll begeistert! Smile

Cooles Gelände und auch ein nettes anderes Team kennengelernt. TOP!!

Die 2. Elektronik haben wir auch mindestens eine halbe Stunde an der falschen Stelle gesucht. Es war einfacher als angenommen.

1:47Uhr wurde das Final mit 8 Personen erreicht.
(2x 4Personen Team´s)

Chris

Unser erster absolvierter Cache.

zuletzt geändert am 14. Februar 2017