Wegpunkt-Suche: 
 
Rund um die Stuttgarter Madonna

 Dieser Cache führt euch durch den Stuttgarter Neckarvorort Hofen. Der Ort wird häufig übersehen, hat aber ein paar sehe

von Schulze&Schultze     Deutschland > Baden-Württemberg > Stuttgart, Stadtkreis

N 48° 50.239' E 009° 13.534' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 01. Juli 2006
 Gelistet seit: 02. Juli 2006
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC20FA
Auch gelistet auf: geocaching.com 

34 gefunden
2 nicht gefunden
0 Bemerkungen
10 Beobachter
0 Ignorierer
776 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Dieser Cache führt euch durch den Stuttgarter Neckarvorort Hofen. Der Ort wird häufig übersehen, hat aber ein paar sehenswerte Ecken, die einen Besuch wert sind. Die Länge der Runde beträgt ca. 1,5 km und verläuft auf befestigten Wegen.

Leider ist die Parkplatzsituation in den engen Gassen ein bisschen schwierig, aber in der Umgebung der angegebenen Koordinaten sollte sich ein Platz finden lassen. Hofen ist auch mit der U-Bahn Linie 14 Haltestelle Hofen erreichbar.

1. Station: Fährhaus N 48° 50.239 E 009° 13.534
Hofen hatte eine große Bedeutung als Fährübergang über den Neckar. Erst mit der Neckarkanalisierung und dem Bau der Hofener Brücke 1935 wurde der Fährbetrieb eingestellt. Letzter Zeuge dieses Fährbetriebs ist das alte Fährhaus, das sich an den angegebenen Startkoordinaten befindet. Am Türrahmen des Fährhauses lassen sich verschiedene Hochwassermarken ablesen.

Frage: Aus welchem Jahr ist die oberste Hochwassermarke am Türrahmen? A = Dritte Ziffer der 4-stelligen Jahreszahl


Vom Fährhaus geht es durch den Ort nach oben zur St. Barbara Kirche. Diese Kirche ist ein Zeugnis für die lange katholische Geschichte Hofens und beherbergt die Stuttgarter Madonna.

Nach der Reformation, als ganz Württemberg evangelisch wurde, blieb Hofen neben Öffingen, Neuhausen a.F. und Justingen einer der vier katholischen Orte. Unter der Herrschaft der katholischen Herzöge Alexander, Karl, Ludwig und Friedrich Eugen wurde Hofen eine kirchliche Zuflucht und eine Begräbnisstätte hochverdienter ausländischer Gelehrter, Künstler und Offiziere, die zumeist in Ludwigsburg oder in Stuttgart ihr Domizil aufgeschlagen hatten. So wurde der französische Maler Nicolas Guibal (geb. zu Luneville 29. November 1725) im November 1784 in Hofen beerdigt. Von seinen Gemälden, die er im Auftrag des Herzogs Karl, zum Teil in Rom schuf, sind heute noch das Deckengemälde im Lorbeersaal der Solitude, das Auferstehungsbild in der katholischen Schloßkapelle, das runde Plafondbild im Saal von Monrepos, Deckenbilder in Hohenheim und in der Ordenskapelle Ludwigsburg, Christi Grablegung und Beweinung in der Staatsgalerie Stuttgart vorhanden. Sein Grabstein ist auf unerklärliche Weise verschwunden, doch ehrt man in Hofen durch die 'Guibal-Straße' sein Andenken und seine Werke.

Die Kirche St.-Barbara ist bis heute ein Ziel frommer Wallfahrt. Birgt sie doch neben dem Allerheiligsten auf einem der Seitenaltäre das Gnadenbild 'Unserer lieben Frau von Stuttgart', das, um 1500 entstanden, aus der Stuttgarter Stiftskirche stammt und beim Weggang des letzten katholischen Pfarrers P. Korner von dort nach Hofen überführt wurde. Das gotische Holzschnitzwerk von unbekannter Meisterhand, genießt beim Rosenkranzfesten zu Ehren der Jungfrau Maria hohe Verehrung.


Wir empfehlen euch einen Besuch der Kirche. Die nächste Station des Caches befindet sich allerdings ausserhalb der Kirche.

2. Station: Grotte N 48° 50.263 E 009° 13.696
An dieser Stelle befindet sich eine für Wallfahrtsorte typische Grotte zur Marien-Verehrung, die an einen anderen Wallfahrtsort erinnert. In der Grotte hängt an der rechten Seite ein Gebet.

Frage: Wieviele Zeilen hat das Gebet? B=Erste Ziffer der zweistelligen Anzahl Zeilen

Weiter geht es an der Kirche vorbei zur Burgruine Hofen. Dabei handelt es sich die größte erhaltene Burganlage Stuttgarts.

3. Station: Burgruine N 48° 50.297 E 009° 13.719
Die Hofener Burgruine ist die größte auf Stuttgarter Gebiet erhaltene Burganlage. Die Burgruine ist die einzige Burganlage im Stadtgebiet Stuttgart mit hochragenden Mauerresten. Ihre Aufgabe bestand in der Sicherung des Neckarübergangs (Furt und Fähre) und eines Handelswegs.
Die Zwingburg derer von Hofen wurde vermutlich um 1260 von den Grafen von Württemberg neben dem bestehenden Dorf erbaut. Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Burg anlässlich einer Forderung nach Proviant und deren Verweigerung zerstört. Später wurde sie teilweise abgetragen und die Steine für den Neubau der Kirche St. Barbara und anderer Gebäude in Hofen verwendet. 1999 kaufte die Landeshauptstadt Stuttgart die Burg und restaurierte sie.
Die Burgruine wird heute nach der teilweisen Restaurierung für stimmungsvolle Veranstaltungen wie z.B. für den Hofener Weihnachtsmarkt genutzt.

Frage: In welchem Jahr wurde die Burg teilweise abgetragen? C=Dritte Ziffer der vierstelligen Jahreszahl

Nach dem Besuch der Ruine geht es ein kleines Stück entlang des Pilgerwegs zur St.Barbara Kirche, der von Öffingen über die Felder nach Hofen führt.

4. Station: Kreuz N 48° 50.338 E 009° 13.895
Auf dem Pilgerweg finden sich eine Reihe von Kreuzen. Dieses ist deshalb bemerkenswert, da es von einer Freizeitgruppe errichtet wurde. Bei der Beantwortung der Frage bitte die Bepflanzung vor dem Kreuz schonen.

Frage: Wie alt war das älteste Mitglied der Gruppe bei der Errichtung? D=Erste Ziffer des Alters in Jahren

5. Station: Biergarten N 48° 50.387 E 009° 13.941
Jetzt geht es nach unten an den Neckar. Dabei kommt ihr an einem Biergarten vorbei, dessen Name nicht so recht in das eher geistlich geprägte Umfeld der anderen Stationen passt. Hier könnt ihr euch stärken und die Koordinaten des Finals berechnen.

Frage: Zum Biergarten gehört auch ein Partyservice. Wir benötigen die Telefonnummer des Partyservice. E=vorletzte Ziffer der Telefonnummer

Der Final liegt bei N 48° 50.BBC E 009° 13.DA(E-2)

Leider ist der Weg am Final am Wochenende mit sehr vielen Radfahrern bevölkert, aber mit ein bisschen Vorsicht sollte der Final gut zu finden sein. Zum Loggen gibt es einige Meter flussabwärts eine Bank.

Viel Spaß.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Uvysg avpug ahe Pnpurea, Eüpxfrvgr

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Rund um die Stuttgarter Madonna    gefunden 34x nicht gefunden 2x Hinweis 0x

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 02. Juni 2016, 11:16 Sobinda hat den Geocache gefunden

Heute mit VVS nach Hofen und diese interessante Strecke mit den Aufgaben erwandert.

War toll und Lehrreich.

Schade das der Biergarten sich im Dornröschenschlaf befindet.

Danke für die Hege und Pflege.

LG. Günter

gefunden Empfohlen 21. September 2015, 13:58 Quittenhütte hat den Geocache gefunden

Ein sehr kurzweilig geführter schöner Spaziergang durch Alt-Hofen.

gefunden 04. August 2015 Sonnenkönig64 hat den Geocache gefunden

Mit meinem Sohnemann (MarciShorty) den Mulit gemacht und auch gleich die Dose gehoben.
Eine schöne Runde durch einen Ortsteil in dem ich auch schon ein Jahr gewohnt habe. Doch die Ecken kannte ich noch nicht.
Danke fürs herführen und zeigen.

gefunden 28. März 2015, 15:45 Flopsy2 hat den Geocache gefunden

Sehr lehrreicher Cache. Die Burgruine kannten wir schon, aber der Rest war noch sehr aufschlussreich.

Rätsel gut gelöst und die Dose dann auch schnell gefunden. Radmuggel waren zwar unterwegs, aber

doch immer wieder Pausen, in denen wir dann "zuschlagen" konnten.

gefunden 28. August 2014, 23:10 sir-hc hat den Geocache gefunden

Heute Nacht schnell gefunden.


Log: 23:05

TFTC
MfG CHRIS

Gesendet mit meinem MOTOROLA RAZR MAXX