Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Eupen Oberstadt

 Architektur und Natur einer wohlhabenden Kleinstadt

von sp_do     Deutschland

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 37.838' E 006° 01.879' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:30 h   Strecke: 5 km
 Versteckt am: 01. Juli 2006
 Gelistet seit: 03. Juli 2006
 Letzte Änderung: 16. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC2101
Auch gelistet auf: geocaching.com 

12 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
3 Beobachter
0 Ignorierer
266 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Hintergrundinformationen/Background Information*

* Background information on the city of Eupen is provided in German only. It contains no information required for finding the cache.

Wer sich auf die Cache-Rundtour begibt, der erhält einen Überblick über die wohlhabende Oberstadt und Parks der 18.000 Einwohner-Stadt. Eupen ist die Hauptstadt der belgischen Deutschsprachigen Gemeinschaft, die für neun der elf Gemeinden in den Ostkantonen verantwortlich ist. Die Ostkantone gehörten jahrhundertelang zum Herzogtum Limburg (Nordteil) bzw. zum Kurfürstentum Trier (Süddteil), waren zwischen 1815 und 1919 Teil des Deutschen Reichs bzw. Preußen und wurden im Versailler Vertrag Belgien zugeordnet.

Die erste wirtschaftliche Blütezeit Eupens begann Ende des 17. Jahrhunderts und ist dem Wasserreichtum der Stadt zu verdanken: Die ersten Tuchmacher errichteten ihre Walkmühlen und Webereien am Ufer von Hill und Weser. Neben Arbeitersiedlungen nahe den Mühlen in der heutigen Unterstadt entstanden in der Oberstadt reiche Fabrikanten- und Kaufmannshäuser. Der Strukturwandel in Eupen setzte bereits mit dem Einzug dampfbetriebener Maschinen ein. Am Wasser gelegene Produktionsstätten waren nicht mehr wichtig, der Stern der Webereien sank und verschwand. Eine Kabelfabrik nahm ihre Arbeit in einer ehemaligen Tuchfabrik auf und sichert noch heute einen wichtigen Teil seiner Arbeitsplätze in der Industrie.

Touristisch wartet die Stadt noch auf ihre Entdeckung. Sie kann mit liebenswerten urbanen, kulturellen und naturnahe Ecken aufwarten. Gutes Essen und Trinken gehört dazu - welche andere Stadt in dieser Größenordnung kann wohl mit mehreren Sterne-Restaurants aufwarten? Architektonische Kleinode gehören dazu - immer wieder öffnet sich der Blick auf verzierte Stadthäuser in der Oberstadt, eng gedrängt stehende Arbeiterhäuser in der Unterstadt (Cache "Eupen Unterstadt" ist in Arbeit) und hübsche villenartige Häuser der Mittelschicht in den Randbezirken. In unmittelbarer Nachbarschaft öffnen sich die Weiten des rauhen und doch faszinierenden Hohen Venns (vgl. Cache "Eupen: Ternell und Hohes Venn").

Technische Hinweise/Technical Notes

Deutsch

Der Rundgang ist kinder- und kinderwagentauglich. Ein Stadtplan ist nicht nötig. Die Orientierung fällt mit dem kostenlosen Stadtplan aus der Tourist Information (1. Station) aber leichter. Gesamtlänge und Gehzeit inkl. Rückkehr zum Parkplatz.

Parkmöglichkeit: N 50°37.740’ // E 006°01.940’ (Parkplatz Bergstraße)

Gesamtlänge: 5 km
Gehzeit: 1,5 h

Erstausstattung: Zitronella-Teelicht (2x), Magnet, Radiergummi, Dortmund-Postkarte, Dortmund-Fanguide, T-Com-Schlüsselband und WM-Guide, Würfel, Brillenputztuch. Bitte drinlassen: Logzettel & Stift.

Cachekontrolle: 8.3.08
Textliche Verbesserungen: 28.4.2007 (Hint zum veränderten Versteck)

English

The round trip is both suitable for children and prams. A city map is not needed. If you nevertheles want to have one in order to find your way easier, to can get it free from the tourist information at the 1. stop. Total distance and total time consider time needed to return to the car park.

Parking: N 50°37.740’ // E 006°01.940’ (Car Park Bergstraße)

Total distance: 5 km
Total time: ca. 1,5 h

English description below

DEUTSCH

1. Station/Start: N 50°37.838’ // E 006°01.879’

Der Spaziergang beginnt am Markt. Zwischen dem Markt und dem Werthplatz (3. Station) befinden sich die wohlhabendsten Häuser Eupens. Ein Beispiel ist das im 18. Jahrhundert errichtete Haus des Tuchkaufmanns Ackens, in dem heute die einzige deutschsprachige belgische Tageszeitung, das Grenz-Echo, arbeitet.

Aufgabe
a=Quersumme aus der Anzahl der Fenster im Oberlicht über der Eingangstür.

--------------------------

2. Station: N 50°3a.8a4’ // E 006°02.05a’ (220m von 1. Station entfernt)

Die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft hat sich im ehemaligen Haus des Tuchmachers De Grand Ry niedergelassen, auf das diese Koordinaten verweisen. Es wurde im 18. Jahrhundert nach Plänen von Couven gebaut, und ist das einzige Eupener Kaufmannshaus mit einem zur Straße hin offenen Innenhof.

Aufgabe
b=Anzahl der Fahnenmasten im Innenhof minus 5.

--------------------------

3. Station: N 50°37.939’ // E 006°02.348’ (360m von 2. Station entfernt)

Die Koordinaten verweisen auf ein 1912 errichetes Denkmal auf dem Werthplatz, das an die Gefallenen der Kriege gegen Österreich und Frankreich erinnert. Ein Blick in die Runde lohnt: Auch hier haben sich im 18. Jahrhundert zahlreiche Tuchkaufleute niedergelassen, wovon die reichen Steinhäuser berichten.

Aufgabe
c=Niedrigste der vierstelligen Jahreszahlen, die auf dem Denkmal stehen, davon die letzte Ziffer. Zur Kontrolle. Quersumme der vierstelligen Jahreszahl = 21.

Auf dem Weg zur 4. Station kommst du am Staatsarchiv vorbei, ein Kaufmannshaus aus Ziegel und Stein mit einem tollen (öffentlichen) Innenhof. Falls das Tor offensteht, schlage ich dir eine Besichtigung vor.

--------------------------

4. Station: N 50°3a.8a3’ // E 006°02.4(c/2)0’ (160m von 3. Station entfernt)

Das heutige Gebäude des Parlaments der Deutschsprachigen Gemeinschaft, auf das die Koordinaten verweisen, wurde im Empirestil gebaut. Mit seiner blanken Steinfassade weicht es von den Ziegelbauten der meisten Tuchhändler deutlich ab.

Aufgabe
d=Häfte der letzten Ziffer aus der Anzahl der Kettenglieder, aus denen die Kette zwischen Haupteingang und Hofeinfahrt dient. Der Karabiner wird mitgezählt, nicht aber der Hilfsdraht. Zur Kontrolle: Quersumme aus der Anzahl der Kettenglieder = 14.

--------------------------

5. Station: N 50°37.da4’ // E 006°02.1a5’ (800m von 4. Station entfernt)

Im ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts kümmerte sich Bürgermeister Mooren sehr um die Verschönerung des Ortes durch Wege, Baumpflanzungen - und eine Aussichtsterrasse. Von dern Moorenhöhe kannst du einen hübschen Aublick über die Unterstadt mit ihrem Marktplatz und der ehem. Kammgarnspinnerei sowie im Hintergrund dem Hohen Venn genießen.

Aufgabe
e=erste Ziffer aus der Anzahl der fast quadratischen Löcher in der Steinwand, die die beiden Etagen der Aussichtsplattform trennt.

--------------------------

6. Station: N 50°37.4(a-d)1’ // E 006°01.(a+e)99’ (340m von 5. Station entfernt)

Ein orignieller Brunnen unter schattenspendenden Bäumen hält Wasserbecken in der richtigen Höhe für verschiedene Tierarten bereit.

Aufgabe
f=Anzahl der Tierarten, von denen der Brunnen Bilder zeigt.

Das Finale erreichst du über den Wegpunkt N 50°3a.58d' // E 006°be.cae'.

--------------------------

7. Station/Finale: N 50°3a.fce’ // E 006°be.dec’ (580m von 6. Station entfernt)

Die Koordinaten verweisen auf die unmittelbare Nähe eines Kreuzes (siehe Foto), zu dessen Füßen sich der Cache bis Januar 2007 befand. Da das Gebüsch rund ums Kreuz inzwischen verschwunden ist, findest du den Cache heute rund 15m links (siehe Spoilerfoto). Die Richtungsangabe erklärt sich vor Ort von selbst.

==============================================

ENGLISH

1. Stop/Start: N 50°37.838’ // E 006°01.879’

The walk starts at the market square. Between the market square and the Werth square (3. stop) you find the wealthiest houses of Eupen. The palace of cloth merchant Ackens is a good example for this. Today, you find the only German writing Belgian newspaper, Grenz-Echo, in this house.

Aufgabe
a=Checksum of the number of small windows that you can see directly above the main entrance door.

--------------------------

2. Stop: N 50°3a.8a4’ // E 006°02.05a’ (220m from 1. stop)

The house of the cloth manufacturer De Grand Ry is the seat of the government of the German speaking community in Belgium today. You find it a the given coordinates. It was built in the 18. Century according to plans by Couven and is the only palace in Eupen with a courtyard open to the main road.

Task
b=number of flagpoles in the courtyard minus 5.

--------------------------

3. Stop: N 50°37.939’ // E 006°02.348’ (360m from 2. stop)

At the coordinates on the Werth square you find a monumnt erected in 1912 to remember the soldiers that died during the wars with Austria and France. The square is worth taking a look around: Many of the 18. Century stone made houses tell stories of rich cloth merchant's families.

Task
c=Lowest four-digit year out of the four years named on the monument. Take only the last digit of the year. To make that sure you are right: Checksum of the four-digit year is 21.

On the way to the 4. stop you pass the public record office, a merchant's palace made of brick and stone with a beautiful (public) courtyard. If the gate is open, I suggest that you take a quick look.

--------------------------

4. Stop: N 50°3a.8a3’ // E 006°02.4(c/2)0’ (160m from 3. stop)

At the coordinates you find the building of the parliament of the Belgian German speaking community. It was build in the Empire Style. With its shining stone cladding it looks quite different from the brick cladding of most merchants' palaces.

Task
d=Half of the last digit of the number of chainlinks of the chain dividing main entrance form courtyard gateway. Make sure you also count the carabiner acting as chainlink, but do NOT count the auxiliary wire. To make sure that you are right: Checksum of the number of chainlinks digits is 14.

--------------------------

5. Stop: N 50°37.da4’ // E 006°02.1a5’ (800m from 4. stop)

During the first decade of the 20. Century major Mooren was very much interested in embellishing the town by creating new public paths, planting trees - and establishing a viewing platform. From the place called Moorenhöhe ("Mooren's height") you have a beautiful view over the Eupen's Lower Town with its market square, its former spinning works and the Hohes Venn moors.

Task
e=First digit out of the number of nearly quadratic holes in the stone wall dividing the two platforms.

--------------------------

6. Stop: N 50°37.4(a-d)1’ // E 006°01.(a+e)99’ (340m from 5. stop)

An interesting fountain under large trees provides basins in different heights adequate for saturating different animal species.

Task
f=Number of animal species of which the fountain shows pictures.

You reach the final via WP N 50°3a.58d' // E 006°be.cae'.

--------------------------

7. Stop/Final: N 50°3a.fce’ // E 006°be.dec’ (580m from 6. stop)

The coordinates refer to a place near to a cross (see image) where the box used to lie until January 2007. As the bushes around the cross are gone, you will find the cache 15m to the left of the cross now (see spoiler image). The direction "left" will explain itselft if you are there. You find your way back to the car park easily through a beautiful public park.

Bilder

Eupener Marktplatz
Eupener Marktplatz
Stadthäuser zwischen Markt und Werthplatz
Stadthäuser zwischen Markt und Werthplatz
Wer dies sieht, ist dem Cache nahe...
Wer dies sieht, ist dem Cache nahe...
Cacheversteck
Cacheversteck

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Eupen Oberstadt    gefunden 12x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

gefunden 10. Mai 2009 mash71 hat den Geocache gefunden

Gelungene Runde durch Eupen bei der wir, bassman007, kirsten und ich dank der gut aufbereiteten Cachebeschreibung auch das ein oder andere gelernt haben.
TFTC
mash71

gefunden 05. April 2009 mistmoore hat den Geocache gefunden

Dieser Eupener Stadtmulti hat mir wirklich gut gefallen. Die Stationen waren ansprechend und dank der angegebenen Quersummen immer fair. Die Aussicht von der Plattform ist wirklich toll! Nach der Stadtrunde ging es dann durch ein schönes Stück Natur zum Final, den ich allerdings eine ganze Weile lang suchen mußte, da ich die Beschreibung anfangs nicht gründlich genug gelesen hatte. [:I]

TFTC

In: Kugelschreiber
Out: Schlüsselbändchen

gefunden 23. Oktober 2008 ds453 hat den Geocache gefunden

der Cache lag ziemlich offen ... wir haben ihn wieder etwas bedeckt ...
Out: Flieger In: Schlüsselband
TFTC

Hinweis 28. September 2008 sp_do hat eine Bemerkung geschrieben

Dieses Cachelisting wird archiviert, bleibt auf geocaching.com aber findbar.

gefunden 29. Juni 2008 AlexBel hat den Geocache gefunden

Haben den Cache am 29.06.08 gegen 11.27 Uhr gefunden.
Netter Rundgang, auch für uns Eupener.
Es war unser erster Cache.

IN: TicTac
Out: Time Travel Coin LCV5KJ (Abends nachträglich geholt)

TFTC AlexBel
+Anderas