Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
BIW - 's Häufel

 Ein Traditional mit Tiefgang beim Gänsehäufel an/in der Alten Donau.

von hixxx     Österreich > Ostösterreich > Wien

N 48° 13.431' E 016° 26.039' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 19. Juli 2006
 Gelistet seit: 20. Juli 2006
 Letzte Änderung: 06. August 2012
 Listing: http://opencaching.de/OC21CC
Auch gelistet auf: geocaching.com 

14 gefunden
0 nicht gefunden
3 Bemerkungen
5 Beobachter
0 Ignorierer
363 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf
3 Empfehlungen

große Karte

   

Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich

Beschreibung   

~~ Bäder in Wien ~~

Hurra, die Ferien sind da! Und mit ihnen der lang ersehnte Sommer! Was gibt es da Herrlicheres als in der Sonne zu liegen und sich im kühlen Nass zu erfrischen. Dieser Cache ist Teil einer Serie und soll kleine und große SonnenanbeterInnen und Wasserratten (und solche, die es noch werden wollen) dazu animieren, neben ihren bevorzugten Sommerbädern auch mal andere Einrichtungen näher kennenzulernen. Für das Heben des Caches ist es nicht nötig, das Bad zu betreten... aber wer wird dieser Versuchung schon widerstehen können?

Erreichbarkeit

public-yes.gif Mit den Öffis fährst du am besten bis zur U1 Station „Kaisermühlen“ und anschließend mit dem Bus-Shuttle direkt zum Gänsehäufel. Oder du nimmst eine der Linien 90A, 91A oder 92A bis zur Station „Mendelssohngasse“ - auf dem kurzen Weg zum Bad kannst du dir auch ein köstliches Eis icon_smile_tongue.gif (oder einen Eis-Cache? icon_smile_big.gif) gönnen. Als Alternative kannst du dir an der Alten Donau auch ein Boot mieten. (Nähe U1 Station „Alte Donau“)

Das „Gänsehäufel“ 869B1EFF-34B8-A85E-3155-887FDCE005DD.jpg

entstand infolge der Donauregulierung durch Schotteransammlungen, die vor allem der Gänsezucht dienten. Nach der Entdeckung durch den Naturheilkundler Florian Berndl wurde es 1907 als erstes Familienbad eröffnet und bietet mit seinem 2 km langen Naturbadestrand genügend Platz und Erfrischung für rund 30.000 Gäste.

Die Abkühlung - Der Cache

Der Cache besteht aus einer Flasche mit Logzettel und (wasserfestem) Stift und sollte für Leute durschnittlicher Größe mit den Füßen zu ertasten sein. Als kleine Hilfestellung geben wir euch zwei Bilder von der exakten Stelle.

E50295FA-E6C9-102C-A96C-00163E38B4CF.jpg

Die Dose, die durch ein Gummiband gesichert ist, kann ohne Probleme aus ihrer "Hülle", einem Schalenstein, entnommen werden. Aufgrund der geringen Wassertiefe sollte das Wiederauffinden des Schalensteins keine größeren Schwierigkeiten bereiten. Achtung jedoch auf eure Fusserl!

Viel Erfolg, damit ihr auf dem Rück„weg“ singen könnt „...i steh auf's Gänsehäufl, auf Italien pfeif i!“

Bilder

Cachelocation von oben (2m Entfernung)
Cachelocation von oben (2m Entfernung)
Cachekonstruktion
Cachekonstruktion
genau richtig
genau richtig
neue Dose
neue Dose

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für BIW - 's Häufel    gefunden 14x nicht gefunden 0x Hinweis 3x

gefunden 24. August 2014, 10:59 puschl hat den Geocache gefunden

with bigbasti10 and dschosch a fast finding

TFTC
puschl (aka bigpuschlbär)
AUS WIEN XXII GRÜSST UND BEDANKT SICH
bei: hixxx
für BIW - 's Häufel
und für meinen Cache-Fund Nummer: 13
am: 24. August 2014
Um: 10:59

THANK YOU FROM VIENNA/AUSTRIA

meine tools: 3 samsung android
meine app: c:geo


.

gefunden 14. Juni 2013 Boipl hat den Geocache gefunden

Schon lange steht dieser Cache auf meiner Liste - ich bin ja im Grunde keine große Wasserratte. Aber diesmal war er fällig. Gemeinsam mit Lina aka incM ein Elektroboot gechartert und los gings... Genau zum Nullpunkt zu navigieren stellte sich als nicht ganz so einfach heraus. Doch entgegen unserer Erwartung war das Wasser ziemlich klar und so konnten wir bei den Koordinaten etwas verdächtiges im Wasser entdecken. Leiberl runter, Schwimmbrille auf und ab in die Fluten...
Die Koordinaten sind übrigens wirklich sehr exakt, was auch gut so ist, wenn man mal drin ist wirbelt man ziemlich viel Schlamm auf und ein Suchen wird schwieriger.
Eigentlich war´s mein erster Unterwassercache - hat mir sehr gut gefallen!

Aber beim Zurücklegen der Dose könnte ich schwören, dass mich ein kleiner Fisch in die Finger beißen wollte!!!

TFTC!

gefunden 16. September 2011 SaschaVIE hat den Geocache gefunden

Heute mein zweiter Anlauf. Nachdem Jet2Mike die Dose vor einigen Tagen gefunden hatte und ich Gelegenheit hatte beim Treffen am Vortag darüber plaudern. Uuund das Wetter auch noch einen milden Moment hatte, war um 15:30 klar, daß sie föllig war.

Glücklicherweise haben meine Ex-Schwiegereltern in der Nähe einen Garten den ich als Operationsbasis rekrutieren konnte. Um 16:40 dackelte ich mit Handtuch, Schwimmpolster, Flossen und Garmin im Pelicase am östlichen Ufer Richtung Dose. Der dem Versteck am nächsten gelegene Einstieg war ca. 165m entfernt, dort parkte ich Handtuch, T-Shirt und Sandalen und paddelte Richtung Cache.

Dort angekommen zog ich die Flossen aus und begann so wie Jet2Mike mit Füssen nach dem Stein zu suchen. Nur habe ich nicht ganz so viel Tiefgang wie Jet2Mike und nach einer Viertel Stunde begann ich die 22°C zu spüren. Ich tauchte versuchsweise einigemale, konnte aber das Versteck auch so nicht ausmachen. Dummerweise hatte ich die Taucherbrille vergessen.

Also schwamm ich zurück zum Ufer um diese aus dem 1km entfernten Garten zu holen.

Als ich beim Einstieg ankam ließ gerade in Anrainer - ja so einer den man immer kennt - sein Schlauchboot samt Elektroaußenborder zu Wasser. Wir kamen ob meiner Ausrüstung und der Wassertemperatur ins Gespräch und er bot mir an mich das Stück zum Garten zu fahren und mich dann auch noch zum Suchgebiet zu bringen.

Gesagt getan, als wir - diemal zu zweit, mit Boot und Taucherbrille in der Nähe der Dose ankamen stieg ich wieder in*s Wasser und schon beim zweiten [i]Tauchgang[/i] konnte ich den Stein entdecken, meinen Schwimmpolster (der an einer 5m Schnur hängt) einklinken und die Dose bergen.

Liebe Kollegen so ein Gummiboot ist ein echter Seegen wenn sowohl der vorhandene wie der mitgebrachte Stift partout nicht schreiben wollen und man sie erst überreden muß. Um 18:45 ist es mir dann doch gelungen und dank meiner Boje war das Versteck auch schnell wieder lokalisiert und die Dose an ihrem Platz.

Mein Engel brachte mich dann sogar noch "nach Hause". Danke!

T4TC #1323 und seid lieb zu den Anrainern, sie haben es verdient!

SaschaVIE

gefunden 13. Juni 2011 Moitz hat den Geocache gefunden

Sollte man im Winter machen, da sieht man den Cache ;-)

Wenn die (wenn auch gernige) Strömung nicht währe, dann wär's auch einfache...

Hat Spass gemacht - TFTC!!!

(Log war nicht möglich - zu nass)

Bilder für diesen Logeintrag:
LogLog

gefunden 29. Mai 2011 AnnaMoritz hat den Geocache gefunden

Nachlog GC

Mit hängender Zunge noch gerade rechtzeitig angereist. Da schon ein paar Cacher den Schlamm aufgewühlt hatten, konnte ich ebenso wie die anderen den kaputten Schalstein von letzter Woche nicht mehr finden. Das neue Cache-Haus mit den Zehen umklammernd konnte ich die Korrektheit der Spoilerbilder zu diesem Zeitpunkt bestätigen

Das war ja wirklich ein Cacherauflauf. Beim zurückpaddeln lösten wir uns vom herumtanzenden Tretboot und konnten überraschenderweise noch auf die Höhe des Bootes, in dem Kottan als Gallionsfigur saß, aufschließen.

Im Mai gab es heuer wie in den Vorjahren einen Wasserstandsbonus von ca. 10cm pro 1°C niedrigerer Wassertemperatur gegenüber August, da wird der Wasserstand erfahrungsgemäß wieder 35-45cm höher sein.

Danke für das lustige Bootstreffen und TFTC