Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Isla de Muerta

 Ein Film-Cache mit Erlebnisfaktor

von fogg&co     Deutschland > Baden-Württemberg > Emmendingen

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 48° 06.000' E 007° 47.000' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 21. August 2006
 Gelistet seit: 25. August 2006
 Letzte Änderung: 14. Oktober 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC23DD
Auch gelistet auf: geocaching.com 

12 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
3 Beobachter
0 Ignorierer
520 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Isla de Muerta

Ahoi, ihr Landratten. Ihr seid doch alle besessen von Schätzen, aye? Da habe ich was für euch, aber bevor ihr auf die leichtsinnige Idee kommt, gleich loszulaufen sobald ihr die Koordinaten habt, erzähle ich euch etwas über den Schatz der Isla de Muerta ...

Schiff

Als ich noch jung war, segelte ich unter dem Kommando von Captain Barbossa. Wir hatten damals eine Frau an Bord, jung und hübsch, mein Kumpel nannte sie nur Püppchen, ihr wahrer Name was Elizabeth. Als sie und Barbossa zusammen speisten, versteckten wir uns in der Kapitänskajüte, weil wir wissen wollten, was sie besprechen würden. In dem Schrank, in dem wir uns versteckten was es sehr eng, doch trotzdem protokolierte mein Freund den wichtigsten Teil des Gespräches:

Barbossa hielt Elizabeths Medaillon hoch und fragte sie: "Du weißt nicht, was das ist, oder?"

Elizabeth: "Ein Piraten-Medallion"

Barbossa: "Das ist Aztekengold. Eines von 882 identischen Medaillons die in einer steinernen Truhe an Cortez selbst geliefert wurden, Blutgeld bezahlt um der Abschlachterei durch seine Armeen endlich ein Ende zu machen. Aber die Gier des Cortez was unersättlich. Die heidnischen Götter belegten dieses Gold mit einem furchtbaren Fluch. Jeder Sterbliche, der nur ein einziges Stück aus der Truhe entfernt, wird bis in alle Ewigkeit bestraft."

Elizabeth: "Ich glaube eigentlich nicht mehr an Geistergeschichten, Captain Barbossa."

Barbossa: "Aye, genau das dachte ich auch, als man uns zum ersten Mal diese Geschichte erzählte. Begraben auf einer Insel der Toten, die nicht gefunden werden kann, außer von denen, die wissen, wo sie ist. Wir haben sie gefunden. Dort war die Truhe, darin das Gold und wir nahmen uns alles. Wir haben alles ausgegeben und getauscht, vergeudet für Essen und Trinken, amüsante Gesellschaft. Je mehr wir davon weggaben, um so mehr wurde uns am Ende klar, das die Trinkerei nicht befriedigend ist, das in unseren Mündern sich das Essen zu Asche verwandelte und das unsere Begierde von keiner amüsanten Gesellschaft der Welt gestillt werden kann. Wir sind verflucht, Ms. Turner. Getrieben waren wir von Gier, aber jetzt werden wir von Gier aufgefressen. Es gibt nur einen Weg, wie wir uns von diesem Fluch befreien können. All die verstreuten Stücke des Aztekengoldes müssen zurück gebracht, und das Blut zurück gezahlt werden. Dank euch haben wir das letzte Stück gefunden ..."

Elizabeth: "Und das Blut zahlt ihr wie zurück?"

Barbossa: "Deshalb hätte es keinen Sinn euch umzubringen ... Noch nicht!"

Tja, und dann wurde die junge Missy so wütend, dass sie sich ein Messer schnappte, um unseren Captain zu erstechen. Mein Kumpel und ich fanden das sehr amüsant, vor allem weil ihm nichts passieren konnte. Als Elizabeth es dann tatsächlich schaffte, Barbossa das Messer in die Brust zu stechen, fiel dieser natürlich nicht tot um, sonder zog es seelenruhig wieder raus. Heiliges Kanonenrohr, es fiel uns sehr schwer nicht loszuprusten, ihr Gesicht sah wirklich zu komisch aus.

So, nun nochmal zu Isla de Muerta, die Insel mit dem Aztekengold. Wir schafften es mit einigen Komplikationen, den Fluch aufzuheben, doch nicht viel später holte sich das Meer die Insel samt Schatz zurück.

Aber vor kurzem ließen die heidnischen Götter die besagte Truhe Aztekengold wieder auftauchen, und zwar ganz hier in der Nähe. Allerdings sind die Götter auch nicht mehr das, was sie früher waren. Man kann sie überlisten, in dem man einfach eine eigene Münze gegen die aus dem Schatz tauscht. Aber jetzt denkt bloß nicht, dass ich euch die Koordinaten einfach so gebe. Davor müsst ihr mir ein paar Fragen zu unserem Leben beantworten, und dann könnt ihr euch die Koordinaten zusammen rechnen. Wie auch immer, hier sind die Fragen:

  1. Wie heißen die Kannibalen in Fluch der Karibik II, die Jack und seine Crew gefangen nehmen?

    A = Anzahl Buchstaben des Namens - 4

  2. Wie lautet der letzte Satz in Fluch der Karibik I?

    B = Anzahl der Worte - 3

  3. Was ist das letzte Wort aus Barbossas Mund im 1. Teil?

    C = Anzahl der Buchstaben + 3

  4. Wieviel Prozent will Jack Barbossa von der Beute abgeben, nach dem die beiden in der Höhle auf der Isla de Muerta verhandelt hatten?

    D = Prozente - 19

  5. Wieviel kostet es, im Hafen von Port Royal anzulegen?

    E = Schillinge + 5

  6. Wieviele Stücke verfluchtes Aztekengold sind in der Truhe auf der Isla de Muerta?

    F = Anzahl - 876

  7. Wie heißt der Freund der Piraten, der immer sein Auge verliert?

    G = Anzahl der Buchstaben des Namens - 6

  8. Wieviele Ohrfeigen gibt Anamaria Jack, weil der ihr Schiff gestohlen hat?

    H = Anzahl der Ohrfeigen + 4

Geht nun zu
N 48° 0A.BCD', O 007° 4E.FGH'

Dort werdet ihr den Turm des Todes finden. Papagei Jetzt fragt ihr euch sicher, was ihr an diesem Turm des Todes suchen sollt, aye? Auch das werde ich euch wohl oder übel noch verraten müssen. Ihr müsst die Wächter befragen.

Einstmals standen hier 6 von ihnen. Zwei hat Davy Jones auf die Flying Dutchman geholt. Ihr braucht ihre "Namen".

Rechnung: Summe der "Namen" der verschwundenen Wächter + 2426 = nnnn

Dann braucht ihr noch das Erbauungs- und Erneuerungsjahr des Turmes.

Rechnung: Erbauungsjahr + Erneuerungsjahr + 3166 = oooo

Damit findet ihr den Weg zurm Schatz der Isla de Muerta:

N 48° 0n.nnn', O 007° 4o.ooo'

Jetzt habt ihr's geschafft, jedenfalls, wenn ihr mein verteufeltes Rätsel richtig gelöst habt. Wenn nicht, dann werdet ihr es spätestens an Ort und Stelle merken ... Trinkt aus Piraten, Yoho!

Mast und Schotbruch - Raggeti

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Vz Obqra rvatrynffra

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Totenkopf
Totenkopf

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Isla de Muerta    gefunden 12x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 27. April 2011 Heumel01 hat den Geocache gefunden

Das war mal wieder ein Spaß heute! Das Rätsel schon mal angeschaut und die Hintergrundinfos nicht gehabt. Dann mit Fraggler kurzgeschlossen, der den Indoorteil gelöst hatte. Ich hatte dafür das Equipment für den Outdoorteil. Also kurzgeschlossen und heute unter den Augen eines Gastcachers elegant die Hürde genommen und dei Segel gehisst!!
Schiff Ahoi!
Kapitän Fraggler und seine Matrosen konnten den Schatz endlich suchen und Finden!
Danke für den witzigen Vormittag, das war ein Mega-Spaß auch für unseren Zuschauer!

gefunden 12. April 2011 molchebaer hat den Geocache gefunden

Hisst die Segel Matrosen!icon_smile_wink.gif
Aber für uns hieß es eher: rein in die Badesachen!icon_smile_cool.gif
Zusammen mit albi81 und jamesone heute dieses tolle Abenteuer zu Ende gebracht, nachdem schon reichlich Vorarbeit im Team geleistet wurde!
Kalt und naß war es - aber dafür ein tolles Erlebnis!
Vielen Dank für diesen tollen Cache mit speziellem Finale!

TFTC!
molchebaer (#1117)

gefunden 10. August 2010 Burstelhexe hat den Geocache gefunden

21:30
Heute mit Crackedone auf unserer nächtlichen Cachetour gefunden.
Nachdem wir nochmal den 1. und 2. Film von Fluch der Karibik angeschaut haben,
konnten wir uns auf machen den Outdoorteil zu erledigen.
Leider haben wir am ersten Tag abbrechen müssen um unser Equiptment aufzustocken.
Am 2. Tag konnten wir dan mit unserer frisch gekaperten Redpearl die Insel entern.
Schöne Idee und Ausführung des Caches (ein typischer Fogg halt;))))
TFTC sagt Team Mengen

4,5 Sterne bei GCVote

This entry was edited by Burstelhexe on Wednesday, 11 August 2010 at 07:52:14.

gefunden 14. Juli 2010 Schokokekse hat den Geocache gefunden

Über das Lösen des Rätsels müssen die Freiburger Kekse noch gesondert berichten, der ostfriesische Teil war nur beim Loggen mit dabei (und loggt schon mal, bevor der Fund in Vergessenheit gerät).
Die See ist uns da oben nicht fremd, nur die Seen, die heissen Meere, wärend das Meer See heißt. Wie dem auch sei, jedenfalls war die Dose bereits entdeckt, bevor der ostfriesische Keks auch nur die Tasche zur Insel transportieren konnte. Wenn ich groß bin, kriege ich einen lange Stock und den Namen Christopherus.
Danke für das erfrischende Bad am Abend!
die Schokokekse

gefunden 14. Juli 2010 DieLala hat den Geocache gefunden

Gemeinsam mit den Schokokeksen bin ich in See gestochen. Als Ostfriesin ist mir die See ja nicht unbekannt.  ;) Nachdem das Gewitter abgezogen war, keine Blitze mehr zu sehen und kein Donner mehr zu hören war, war auch die See nicht mehr zu rau, sodass wir ungehindert zur Insel übersetzen konnten.  :) Den Schatz konnten wir gut finden und trugen uns in die Liste der Seelen der Verdammten ein.  :)
Danke für den Spaß! DieLala