Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Mithras

 Mithras

von geonaud     Deutschland > Saarland > Stadtverband Saarbrücken

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 13.214' E 007° 02.015' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:30 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 03. September 2006
 Gelistet seit: 04. September 2006
 Letzte Änderung: 22. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC247D
Auch gelistet auf: geocaching.com 

22 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
1 Ignorierer
78 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Geschichtsträchtiger Cache mit 5 Stationen Wegstrecke ca. 1km für Kinderwagen geeignet für Rollstuhlfahrer nicht !

Mithras

Die Flanke des H………..s verbirgt ein religionsgeschichtliches Denkmal ersten Randes . Im Volksmund trägt die Höhle den Namen Heidenkapelle. Der Mithraskult war ein heidnischen geheimer Männerbund. Seine Blüte erlebte er im 3. und 4. Jahrhundert n. Chr. und zwar unter den römischen Legionären und Händlern, die ihn aus dem fernen Asien mit nach Gallien brachten. In früher Zeit bestand auch ein Orakelgang, der wohl zur Verkündung von Orakelsprüchen diente. Der Legende nach liessen sich hier an der Wende vom 6. zum 7. Jahrhundert zwei Metzer Bischhöfe nieder und missionierten von hier aus die Heiden. Somit handelt es sich wahrscheinlich um die älteste christliche Kultstätte des Saarlandes. Im 15. Jahrhundert wurde die Höhle als christliche Wallfahrtsstätte hergerichtet. Sie wurde 1772 vom Fürsten Ludwig von Nassau-Saarbrücken wiederentdeckt. Der persische Lichtgott Mithras war Mittelpunkt eines mystischen Kults, der seit der Arsakidenherrschaft im Iran (247 v. Chr.) mehr und mehr auf Mesopotamien, und von dort auf das Römerreich übergriff. Römische Legionen, die von Mesopotamien nach Gallien verlegt wurden, brachten den neuen Kult, Mitte des 2. Jahrhunderts n. Chr., auch in unsere Region. Diese heidnische Religion war für das frühe Christentum das Feindbild schlechthin.

Startpunkt : N49° 13.214 O007° 02.015

von dort aus geht es rechts in den Wald ! Hier auch gleich die erste Aufgabe : Wo bist du hier, ich meine nicht den Ort Saarbrücken sondern der Berg auf dem du stehst! H………G
Anzahl der Buchstaben = A

Nun weiter zu :

Punkt 2 : N49° 1B.CD1 007° 01.91A – Hier siehst du verschiedene Buchstaben, zähle diese! Anzahl der Buchstaben = EF, Anzahl des Buchstabens T = G
Wobei :
B = A-4
C = B-1
D = A-3
Nun weiter zu
Punkt 3 : N49° EF.FBE 007°0E.ABH
Wobei : H=F+2

Hier angekommen siehst du ein Schild, wie oft kommt auf dem Schild der Buchstabe R vor? Anzahl = I, zähle die Buchstaben auf diesem Schild ! Anzahl der Buchstaben = JK


Punkt 4 : N49°JK.KLM 007°01.NOP

Wobei :
L = I + 3
M = L – 1
N = M + 2
O = M + M
P = L + M

Hier angekommen siehst du die G……. des Mithras, zähle hier den Buchstaben R in der Bezeichnung dieses Ortes : „Die G…….. des Mithras“ wobei ich nur die „T“ im ersten Wort meine ! Anzahl der T = Q. Wie wird dieser Ort noch genannt ? H…………….e Zähle die Buchstaben des Namens für diesen Ort! Anzahl der Buchstaben = RS. Auf dem Hinweisschild findest du auch noch 2 Zahlen! Zahlen = TU
Nun auf zum Cache :

Punkt 5 : NSP° EF.RAU 007° 0T.ONQ

Inhalt des Caches :
-Erstfinderurkunde ( wie immer) :-)
- Pins (ca 15 Stück)
- Taschenmesser
- Vodafone Band

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Glcvfpurf Trbpnpure Irefgrpx !

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Bunker
Bunker
ganz in der Nähe
ganz in der Nähe

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Mithras    gefunden 22x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 21. Oktober 2010 Minicooper09 hat den Geocache gefunden

Mit June* und Haselhörnchen gefunden.

TFTC Minicooper09

gefunden 21. Oktober 2010 June* hat den Geocache gefunden

Schöne Gegend, schöner Cache!

 Der Behälter ist nicht sonderlich gut gewählt deshalb ist der Inhalt nass geworden!

 

TFTC June*

gefunden 09. Oktober 2010 The_Nightcrawler hat den Geocache gefunden

Nun auch auf oc.de nachgeloggt

TFTC

Dirk

gefunden 15. August 2010 fusselinchen87 hat den Geocache gefunden

trotz leicher verwirrung doch dank gutem cacherspürsinn gefunden. selbst der strömende regen konnte uns nicht abhalten. 

TFTC fussel

gefunden 15. August 2010 johnny_voodoo75 hat den Geocache gefunden

Etwas verwirrende Suche. Koordinatenhatten starke abweichungen. Dank gutem Riecher dennoch gefunden.

 

TFTC