Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Nullpunkt

von Mortes Porta Vitae     Deutschland > Brandenburg > Potsdam, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 22.980' E 013° 04.015' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h 
 Versteckt am: 18. September 2006
 Gelistet seit: 18. September 2006
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC2549
Auch gelistet auf: geocaching.com 

19 gefunden
2 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
63 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Die spontane Idee zu diesem einfachen Cache kam bei dem Besuch des Wissenschaftspark Albert Einstein auf der Suche nach dem Cache Ein echter "Geo"-Cache.

In diesem schönen englischen Landschaftsgarten befinden sich eine Reihe von Forschungsinstituten, die sich somit in die historischen Wurzeln dieses Ortes einreihen. Schon seit 170 Jahren ist der Potsdamer Telegrafenberg mit den modernsten wissenschaftlichen Geräten der jeweiligen Zeit ausgestattet. Es begann mit einem optischen Telegrafen, später wurde ein astrophysikalisches Observatorium erbaut. Zu Beginn des letzten Jahrhunderts wurde hier das damalige größte Linsenfernrohr der Welt erbaut.
Aber auch für Geocacher ist dieser Ort von Bedeutung. Daher auch der Cache an diesem Ort. Von 1870 bis 1950 war der Punkt Berlin/Rauenberg der Zentralpunkt des Deutschen Hauptdreiecksnetzes. Bezugsellipsoid war das sogenannte Besselellipsoid.

Der TP Rauenberg, besser die Gedenktafel (die Vermarkung ist zerstört) steht im Bezirk Berlin-Tempelhof auf der Marienhöhe südwestlich des Flughafens (Marienhöher Weg). Ab 1950 wurde das Europäische Datum ED50 eingeführt mit Potsdam/Helmertturm als Zentralpunkt. Bezugsellipsoid wurde das sog. Hayfordellipsoid. Das Gelände ist auch Sitz des GFZ Potsdam.

Um den Cache zu finden müsst Ihr die magnetohydrodynamischen Turbulenzen zweier Standartgalaxien berechen und dieses Ergebnis mittels der Helmerttransformation in das irdische geodätische Netz des Hayfordellipsoiden übersetzen, und..

Wie??? Zu schwer??? Für einen ein Sterne Cache zu schwer???

Naja... gut, man könnte sich auch zu den obigen Koordinaten begeben und dem Rundgang bis zur Station 9 folgen.

Es lohnt sich den gesamten Weg zu gehen und ist auch zuuu weit. Dort angekommen wirft man einen Blick auf das Hinweisfoto und sollte den Cache ohne Probleme finden.

Viel Spass

Bilder

Hinweisfoto. WICHTIG!!! Ohne geht es nicht!!!
Hinweisfoto. WICHTIG!!! Ohne geht es nicht!!!

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Nullpunkt    gefunden 19x nicht gefunden 2x Hinweis 0x

gefunden 26. Juni 2011 Siggiiiiii hat den Geocache gefunden

#308, 08:15

Nach einer schlaflosen Nacht habe ich aufgegeben, das Schlafen krampfhaft zu versuchen, bin wieder aufgestanden und habe mich auf einen spontanen Potsdam-Stadtbummel begeben. Nachdem ich die alkoholangeheiterte Party-Meute in der Bahn quer durch Berlin überlebt hatte, durfte ich hier Stille und Frieden zu früher Morgenstund' genießen. Wie herrlich!

Mensch mensch mensch, wie lange war ich nicht mehr hier oben. Damals gab es noch keine Geocaches. Das war noch das letzte Jahrtausend icon_smile.gif Danke fürs Herführen.

in/out: nix/nix

Viele Grüße sendet
Siggiiiiii

gefunden 06. Mai 2011 Megachip hat den Geocache gefunden

Beim 3. Anlauf endlich beide Dosen gefunden. 4 Augen sehen wohl mehr als 2 ;) Der in Rot hervorgehobene Hinweis hat übrigens mehr Verwirrt als geholfen. Aber vermutlich ist die Dosenposition auch relativ dynamisch. Das Logbuch der einen Dose ist ziemlich durchnässt.

VG vom Telegrafenberg

gefunden 16. April 2010 Arni&Maria hat den Geocache gefunden

Wie wir diesen Cache gefunden haben war sicher nicht im Sinne des Erfinders. Am Start Punkt standen ein Buss voller Muggels und ein LKW mit zulieferern, die noch recht lange am Werke zu sein schienen. Also wurde der Cache auf den Abend verschoben. Doch beim Spaziergang über das Gelände viel dann plötzlich das Spoilerbild im Original ins Blickfeld und nach nicht allzu langem Suchen wurde der Multi in einem Schritt gefunden. Das Gelände ist aber auf alle Sälle sehenswert.

gefunden 18. September 2009 ansa61 hat den Geocache gefunden

AN war heute ohne SA unterwegs und hatte eine Veranstaltung im Hochseilgarten. Von dort kurz abgeseilt [;-)] und schnell den Cache gesucht. Interessante Gegend, auf Grund der begrenzten zur Verfügung stehenden Zeit aber direkt zur Station 9 gegangen und um 11:45 Uhr diesen archivierten (????) Cache gefunden und geloggt. DfdC

gefunden 04. September 2009 Burkii hat den Geocache gefunden

Danke für den interessanten Spaziergang durch den Wissentschaftspark.
sagt Burkii