Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Inspektor Fox - Tabula rasa

 Ein nächtliches Abenteuer in schwierigem Terrain.

von alex3000     Deutschland > Bayern > Kelheim

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 48° 54.864' E 011° 51.822' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 5:00 h   Strecke: 8 km
 Versteckt am: 11. Oktober 2006
 Gelistet seit: 11. Oktober 2006
 Letzte Änderung: 18. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC26BB
Auch gelistet auf: geocaching.com 

8 gefunden
0 nicht gefunden
3 Bemerkungen
3 Beobachter
1 Ignorierer
121 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Zeitlich

Beschreibung   

Der Anruf kam um etwa 22.00 Uhr und Du sitzt immer noch im Präsidium.
"Fox, hier ist William. Wie geht es Ihnen?", tönt es aus der Leitung.
"Wie soll es mir schon gehen? Sie haben meinen Partner verschleppt und sind dabei, weitere Verbrechen zu begehen! Warten Sie nur bis ich Sie erwische!"
"Ihr Partner war zu unvorsichtig beim letzten Einsatz und er wurde mir gefährlich. Aber Sie können ihn wiederhaben. Ach ja, versuchen Sie nicht das Telefonat zurückzuverfolgen - Sie haben keine Chance!"
"Hätte ich jetzt eh nicht gemacht", entgegnest Du, "in der anderen Hand halte ich gerade ein Schlumpf-Eis und kann es schlecht weglegen. Wie jetzt - Bob zurückhaben?"
"Fox, Sie wissen doch: Ich bin ein Spieler. Daher will ich mit Ihnen spielen. Wollen Sie?"
Ein tiefer langer Seufzer verlässt Deine Lippen. "Ja, O.K. Was wollen Sie?"
"Machen wir reinen Tisch, Fox. Gewinne ich, sehen Sie Bob nie wieder und Sie lassen mich in Ruhe und kümmern sich um die "normalen" Verbrecher. Gewinnen Sie, bekommen Sie Bob und ich werden von hier verschwinden. Abgemacht?"
"Was bleibt mir übrig. Abgemacht. Was muss ich tun?"
"Nun ja, kommen Sie heute Nacht zu den Koordinaten N 48°54.864 E11°51.822 und finden Sie einen Hinweis. Dem folgen Sie und immer so weiter. Bis Sie schließlich ein Kästchen mit einem Buch finden. Finden Sie es, haben Sie gewonnen. Dann bis heute Nacht, Fox."
"Verdammt" murmelst Du, "ich wollte doch heute Abend das Golfspiel im Radio anhören! Na gut, ich werde Bob finden!"

Benötigt werden: Eine Taschenlampe, eine UV-Lampe, Trittsicherheit und Ausdauer. Ein Kompass ist sicherlich eine große Hilfe bei schlechtem Empfang. An vielen Stationen wurden die Hinweise sicherheitshalber öfters angebracht.

Achtung: Bis die Station 1 muggelsicher restauriert ist, peilt bitte von Station 1 in Richtung 266° mit 218 Metern. Da geht es weiter. 

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Altmühltal (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Inspektor Fox - Tabula rasa    gefunden 8x nicht gefunden 0x Hinweis 3x

Hinweis 18. Juni 2011 mic@ hat eine Bemerkung geschrieben

Dieser Cache ist auf geocaching.com archiviert und hier nicht mit dem Attribut "OC only" versehen. Das letzte Funddatum liegt lange zurück und die Logs bei geocaching.com lassen darauf schließen, das der Cache nicht mehr existiert. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über die Funktion "Cache bearbeiten" erfolgen.

mic@ (OC-Guide)

gefunden 27. August 2008 ulister mclane hat den Geocache gefunden

Dieser Cache stand schon lange auf unserer N8cache-Wunschliste. Beim Lesen der Logs erstarrten wir doch gewaltig in Ehrfurcht und bereiteten uns geistig schon auf mehrere Anläufe; steil abstürzende Felswände; gewaltige Kraxeltouren und alle sonst so denkbaren körperlichen und geistigen Challenges vor.

Somit warteten wir auf die ideale Nacht, um die Verfolgung aufnehmen zu können. Recht zügig fanden wir Station um Station: ein paar kleine Ablenkungen ("Mensch, da blinkt doch was zwischen den Bäumen ---- nö, das sind nur die Grablichter auf dem Waldfriedhof...") hinderten den Schweissfluss nicht wesentlich. Beim "Bieberbaum" machten wir noch den Taschenlampen-Dichtheitstest ("schmeiß doch mal die UV-Lampe rüber --- äh.. bin leider beim Werfen an der Trageschlaufe hängengeblieben ... blub blub") - ein Lob an die Chinesen, deren Konstruktion den Test mit Bravour bestand (im Gegensatz zu den Kollegen von Apple in USA...). Hier hatten unsere Vorcacher beim Wieder-Verstecken aber ganze Arbeit geleistet, so dass nur ein Telefonanruf bei dude_KEH uns weiterhelfen konnte - danke dafür!

So konnten wir Bob nach ca. 4 h aus den Fängen seines Wiedersachers befreien. Danke für diesen Cache zur (dringend notwendigen!) körperlichen Ertüchtigung!

gefunden 27. August 2008 d0wnl0rd hat den Geocache gefunden

Und da hatte ich mich so auf das Golfspiel im Radio gefreut. Hilft nichts, das Leben ist einfach hart zu einem Cop wie mir. Wen nehme ich mit? Wer hat ein unfehlbares GPS, wer fotografiert mein hartes, entschlossenes Bullengesicht, wer schreibt meine diktierten Notizen auf und wer flüstert im entscheidenden Moment die entscheidenden Hinweise. Fragen über Fragen... Aber nachdem das geklärt war und ich endlich aus den vier Kandidaten die benötigten vier im unbarmherzigen Auswahlverfahren ausgesiebt hatte, konnte es losgehen.
William war leichtsinnig, sehr leichtsinnig. Nicht nur dass er den entscheidenden Fehler begangen hatte, mir mein Schlumpfeis mit Zitronen-Pistazien-Schokoladen-Kaugummi-Erdbeer-Karamell-Blutwurst-Geschmack zu verderben, nein er hatte unterschätzt, wie souverän meine Scherpas mir die Lösungen herbeitrugen. Dass sie sich in einem Moment der Schwäche von den Lichtern der Gräbern auf dem Friedhof, wo all die von mir in Notwehr in den Rücken erschossenen Schurken liegen, in die Irre leiten liessen und in einem anderen einfach nicht tief genug buddelten (ich hatte ihnen gesagt, 2 Meter langt nicht, aber sie wollten ja nicht hören...), konnte ich deswegen gerade noch so durchgehen lassen. Zur Strafe musste eine von ihnen auf allen vieren über ein Brücke kriechen, die andere im Schlamm waten und die anderen den ganzen Berg auf dem Hosenboden runterrutschen.
Derart in die Enge getrieben, konnte William nicht anders, er musste Bob zurücklassen und floh, mit leeren Drohungen auf seinem narbenzerfressenen Gesicht (für die Narben kann ich nichts, er schlug beim letzten Verhör die ganze Zeit sein Gesicht auf meine Faust...)
So nahm ich meinen 1-Uhr-nachts-Whisky vor dem Sternenhimmel ein und konnte in mein Büro zurückkehren, wo schon die Akten auf mich warteten... Magda und Petra Akten, die neuen Auszubildenden... Das Leben eines Ermittlers ist die Hölle, aber einer muss ja schließlich diesen Job tun.

gefunden 01. April 2008 Hase&Igel hat den Geocache gefunden

Diese Aufgabe stand schon eine Zeitlang auf der Wunschliste! Als klar wurde, daß wir mit NoNick, 50% Murzal und Gastcacher Helmi ein unerschrockenes Team zusammenbrachten, gab es wenig Widerstand, diesen Cache anzugehen. Auch die Bedenken (hast Du DIE Logs gesehen???) waren schnell zerstreut. Als dann auch noch die Gastcacherin Ingrid und der ortskundige Guide Martin (Kayakfahrer!) in letzter Minute zum Team stiessen, gab es kein Halten mehr.

Die Bedingungen waren so gut, wie sie um die Jahreszeit halt sein können: Sternenklarer Himmel und ein einigermaßen trockener Boden. Woher der Schneeregen am Rückweg gekommen ist, war ein Rätsel für sich.
Nur das Forstamt(?) hat an den Hängen "ordentliche" Arbeit geleistet und das Fortkommen war stellenweise entsprechend abenteuerlich.

Trotzdem waren die Stages gut zu finden, und wenn der Empfang nicht so gut war (z.T. 30m "Genauigkeit"), half gesunde Logik (wo würdest Du...) und die detaillierte Karte auf dem GPSr weiter. Meine Empfehlung: auf alle Fälle eine gute Karte mitnehmen!

Held des Abends war eindeutig der durch nichts aufzuhaltende NoNick, seitdem genannt FIIEEP SPOILER (ähnlich "Der durch die Lüfte fliegt")!
Ich hab ja einen (halben) Telefonjoker verbraten, weil ich mir nicht gedacht hätte, daß das zu schaffen wäre. Vor allem, nachdem Martin um ein Haar schlimm gescheitert wäre!

Merci für den genialen Cache und die telefonische Unterstützung, danke an das klasse Team!

In: Auvergne Anhänger Out: Mini Logbuch

Matthias von Hase+Igel

gefunden Empfohlen 28. März 2008 NoNick hat den Geocache gefunden

Nachdem das Schlumpfeis fertig vertilgt war, machte ich mich daran einen passenden Suchtrupp für die nicht ganz einfache Aufgabe zusammenzustellen. Ich wollte ja Bob wieder haben und nach Möglichkeit noch das Ende des Golfspiels im Radio hören.
Dank des Sondereinsatzkomandos bestehend aus den Agentenanwärtern Ingrid, Martin und Helmut und den Agenten 0,5xMurzal und Hase+Igel und meiner Wenigkeit, konnten wir das Rätsel innerhalb der üblichen Übertragungszeit eines Golfspiels (~4 Std)lösen.
Bei einer Aufgabe von William waren wir nicht sicher ob das sein Ernst sein sollte, ja das war sein Ernst (dieser Schurke)! Aber auch diese Aufgabenstellung konnten wir gekonnt meistern.

Nachricht an William: Da mußt Du Dir schon was Besseres einfallen lassen um uns zu stoppen!

Danke für diesen super Cache!

NoNick