Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Jean Pierre Baptiste, Die Schlacht bei Hückelsmay

von Walim13     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Krefeld, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 17.653' E 006° 31.485' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:30 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 13. Oktober 2006
 Gelistet seit: 14. Oktober 2006
 Letzte Änderung: 19. August 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC26EA
Auch gelistet auf: geocaching.com 

56 gefunden
1 nicht gefunden
13 Bemerkungen
1 Wartungslog
12 Beobachter
0 Ignorierer
952 Aufrufe
4 Logbilder
Geokrety-Verlauf
3 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Dieser Cache führt uns in die Zeit des Rokoko und zwar in das Jahr 1758. Der heutige Forstwald war zu jener Zeit noch eine Heidelandschaft und Schauplatz einer blutigen Schlacht im siebenjährigen Krieg.

 

Ihr werdet hier die Geschichte des Jean Pierre Baptiste erleben, die sich an diesem Tag so zugetragen hätte können.

 

Findet die Plätze und lest die Erlebnisse des jungen französischen Soldaten in der Schlacht bei Hückelsmay.

 

Das Gelände ist offen jedoch zu den einzelnen Stationen nicht kinderwagen- oder fahrradtauglich. Die Strecke ist ca. 2 km lang und man sollte 1 ½ -2 Std. einplanen

 

 

Wohl an, stellt eure Kutschen an den unten genannten Koordinaten ab. Oder fahrt mit der Postkutsche Linie 054 bis zum Anrather Weg .

 

N 51° 17.599 E 006° 31.440

 

Begebt euch nun in das Lager der Franzosen und trefft Jean Pierre

 

N 51° 17.660 E 006° 31.485

 

A =

 

Vor der Schlacht

Es war kühl an jenem Morgen des 23.Juni 1758. Von unseren Lagerfeuern stieg Rauch empor und zog über die mit Büschen und Hecken durchzogene Heide. Leichter Nebel lag in den Senken und Gräben und unsere Kleidung war klamm. Seit Tagen lagen wir nun schon vor dieser verfluchten Landwehr, nachdem uns die Preußen, Braunschweiger und Hessen über den Rhein getrieben hatten. Doch wenigstens schien es hier sicher zu sein. Zwischen uns und den 33.000 Mann im Norden lag ein tiefer Graben. Unsere Artillerie hatte sich östlich entlang des Grabens von uns postiert. Sollen sie ruhig kommen! Das Heer unseres Souverän Louis de Bourbon-Condé – Compte de Clermont umfasste rund 47.000 Kameraden. Und wir warteten nur darauf, den Kampf erfolgreich aufzunehmen. Doch es sollte ganz anders kommen. „Allez, Jacques, reich mir doch mal das Brot und den Krug Wasser!“ Jacques war ein Freund aus Clerbours, unserer Heimatstadt. Seit frühester Jugend gingen wir durch Dick und Dünn. Und nicht nur einmal wäre es ohne die Hilfe des Anderen nicht gut ausgegangen.

Plötzlich ritt einer unserer Kuriere quer durchs Lager und brachte das Pferd gerade noch vor dem Zelt unseres Kommandeurs Graf Saint Germain zum Stehen. Er sprang in einer flüssigen Bewegung ab und rannte ins Zelt. Es dauerte keine fünf Minuten, da bekamen wir den Befehl, in Stellung zu gehen.

 

 

 

Die Schanze

Wir waren mit unserem Infanteriebatallion an der westlichen Flanke der Landwehr in unserer Schanze in Stellung gegangen. Um sieben Uhr...

 

N 51° 17.(170*A+10)             E 006° 31.(106*A-15)

 

B =

 

Das Gefecht

Der Feind ließ uns bis auf 40 Schritt herankommen und schoß uns dann mit Gewehren und Kartätschen zusammen. Innerhalb kürzester Zeit...

 

N 51° 17.(111*B +3)             E 006° 31.(100*A +11 *B+14)

 

C =

 

Auf zur Landwehr

Es dämmerte, und von überall hörte man Gefechtslärm. Doch...

 

N 51° 17.(76*C +B +10)         E 006° 31.(36*C -1)

 

D =

 

Die Begegnung

Plötzlich stand ein...

 

N 51° 17.(50*D -11)                 E 006° 31.(32*D +A -15)

 

E =

 

Die Buche

Es war bereits dunkel, als mein bester Freund...

 

N 51° 17.(33*E -4)                     E006° 31.(26*E -10)

 

F =

 

Sicht auf das Zollhaus (Final)

Ich hatte es tatsächlich geschafft. In der Dunkelheit...

 

N 51° 17.((40*A) + (30*B) + (50*C) - 19)             E 006° 31.((10*D) + (20*E) - F + 55)

 

 

Zurück geht es entweder durch den Wald oder an der Straße entlang dem Fahrradweg folgend.

 

Man kann sich auch, am Denkmal vorbei, im ehemaligen Zollhaus ( Landgasthof Hückelsmay) stärken. Hier bestand die Möglichkeit, sonntags zwischen 14:00 und 17:00 Uhr das Diorama der Schlacht bei Krefeld zu betrachten. Der Bürgerverein Forstwald e.V. hatte hier ein kleines Museum errichtet. Leider wird das Diorama verlegt, weil die Räume andersweitig genutzt werden sollen.
Inzwischen steht fest, dass das Diorama über die Schlacht an der Hückelsmay im Museum der Burg Linn wieder errichtet werden soll. Wann es für die Öffentlichkeit zugängig ist, steht noch in den Sternen..

 

 

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Im Sommer sehr schlechter GPS Empfang durch die hohen Bäume]
Qvr Snuara jrvfra rhpu qra Jrt
Fgngvba qovfs yvrtra nyyr nhs qre Ynaqjrue, qyvaxf rhaqserpugf

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

SPOILER2!!!
SPOILER2!!!
SPOILER3!!!
SPOILER3!!!

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Jean Pierre Baptiste, Die Schlacht bei Hückelsmay    gefunden 56x nicht gefunden 1x Hinweis 13x Wartung 1x

archiviert 19. August 2015 Walim13 hat den Geocache archiviert

nicht gefunden 01. Februar 2015, 13:33 fire_4711 hat den Geocache nicht gefunden

Haben nur eine verblasste Flagge gefunden

gefunden 04. September 2013 UeEiKind hat den Geocache gefunden

Der Fund ist zwar schon etwas her, aber es war eine sehr schone Runde durch den Wald. 

gefunden 11. Juni 2013 DieFalken hat den Geocache gefunden

Ich bin die Tage geschäftlich in der Region. Also was gibt es schöneres als nach getaner Arbeit mal die Gegend zu erkunden.
Gestern wurde schon ein wenig in diesem schönen Wäldchen gecacht. Ein wundervoller Wald!
Heute sollte es nocheinmal in diesen Wald gehen. Schließlich wollte ja der Multi, die Letterbox, und ein Tradi den ich gestern nicht mehr geschafft habe auch gefunden werden.

Dieser Multi hat mir super viel Spass gemacht. Eine tolle Runde, eine geniale Geschichte, hier stimmt alles. So muss Cachen sein!

Vielen Dank für den Cache

Grüße von den Falken

gefunden 07. April 2013, 15:49 Hasensippe hat den Geocache gefunden

Sehr schöner Cache , hat viel Spaß gemacht.

Die Kinder hatten viel Spaß am live erlebten Geschichtsunterricht