Wegpunkt-Suche: 
 
Pingus Lair

von pingus     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Rhein-Sieg-Kreis

N 50° 43.932' E 007° 21.882' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 2:30 h   Strecke: 7.5 km
 Versteckt am: 22. Oktober 2006
 Gelistet seit: 28. Oktober 2006
 Letzte Änderung: 31. Mai 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC2801

28 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
4 Beobachter
0 Ignorierer
162 Aufrufe
3 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

CacheBeschreibung

Pingus Lair

 

Das Erste und oft auch das Einzige, was den meisten Menschen bei dem Ortsnamen Hennef-Uckerath einfällt, ist die Diskothek „Schaukelkeller“. Kaum einer weiß aber, daß Uckerath ein sehr schöner Ort ist, der in der regionalen Geschichte eine nennenswerte Rolle spielte. So verlief früher z.B. die Fernhandelsstrasse zwischen Köln und Frankfurt durch Uckerath. Im Jahr 1616 kam die Postverbindung an der Fernhandelsstraße hinzu. Eine der ersten urkundlichen Erwähnungen datiert auf das Jahr 1131.

Wer die Schönheit und Ruhe von Uckerath erleben möchte, sei herzlich zu unserem Cache eingeladen.

Der Cache ist mit dem empfohlenen Rückweg ein Rundweg von ca. 2 Stunden (reine Gehzeit!). Ihr braucht bis kurz vor dem Mikrocache und dem Cache die Wege nicht zu verlassen. Für Kinderwagen und normale Fahrräder ist der Weg nicht geeignet. Festes Schuhwerk ist insbesondere bei schlechtem Wetter empfehlenswert.

 

Parken könnt Ihr bei: N50° 43.932 E7° 22.018 oder entlang der Straße von Station 1.

A B C D E F G H I J K L
                       

 

Station 1:

N50° 43.932 E7° 21.882.

Wann wurde das Kreuz restauriert? Die Ziffern entsprechen ABBC.

 

Station 2:

N50° 43.(2*A+C)BB E7° 21.(C+1)(C+1)(C-A).

Dort findet ihr ein Schild mit einer zweistelligen weißen Zahl. Subtrahiert die 2. Stelle von der 1. Stelle. Das Ergebnis ist D.

 

Station 3:

N50° 43.(A+C+D)D(A+C) E7° 21.C(C+D)B.

Dort angekommen sucht ihr die höchste vorhandene Ziffer. Das Ergebnis ist E.

Nun dem Weg weiter folgen, bis Ihr wieder auf die Straße trefft.

 

Station 4:

N50° 43.(E-A)DD E7° 21.E(E-C-D)(E-A).

Wieviele Vornamen sind zu finden (Keine Überlappungen)? Die Anzahl ist F.

 

Auf dem Weg zur nächsten Aufgabe kommt ihr an einem verfallenen Fachwerkhaus vorbei. Von einem Anwohner wurde uns glaubhaft versichert, dass dort noch jemand wohnt. In früheren Zeiten war dieses Haus einmal ein Hotel.

 

Station 5:

N50° 43.(2*F)(F+D)(E-F) E7° 21.E(F+A)(3*F)

Bei der errechneten Koordinate angekommen, müsst Ihr die Quersumme ALLER separat eingerahmten Bleiglasfenster am gesamten Gebäude bilden. Das Ergebnis ist G.

 

Station 6:

N50° 43.(G+F)D(G-D) E7° 22.B(C-G-D)(E-D)

Dieses Gebäude wurde 1891/92 von den Architekten Rüdell und Odenthal aus Köln erbaut.

Aus wievielen Holzpaneelen besteht das Hauptportal? Bildet aus der Anzahl die Quersumme. Diese ist H.

 

Folgt nun der Straße, die rechts neben dem Gebäude verläuft. Dann wird es für kurze Zeit laut und hektisch, bevor Ihr wieder die Ruhe Uckeraths und seiner Umgebung genießen könnt.

 

Station 7:

N50° 43.(H+F)(H-A)F E7° 22.(H-F)B(2*G)

Wieviele Buchstaben hat der höchstgelegene Ortsteil? Die Anzahl der Buchstaben ist I.

 

Station 8:

N50°44.(E-I-D)AB E7°22.(I-G)(I-D)(H+A)

Wieviele Schrauben halten den Querbalken? Die Anzahl ist J.

 

Nach einigen Metern Feldweg geht es jetzt in den Wald bis zur einer Weggabelung bei N50° 43.(G+H)D(G+A) E7° 22.I(J+A)(J+H). Von hier folgt Ihr dem Weg bis kurz vor dem Mikrocache.

 

Station 9 (Mikrocache):

N50° 43.(A*J+H)J(I+D) E7° 22.(J+H)(J-A)D

Die Anzahl der Pinguine geteilt durch 2 ist K.

 

Wieder an der vorigen Weggabelung angekommen, geht es über N50° 43.(K+F)(K-F)K E7° 22.(K+A)IK zur letzten Station vor dem Cache.

 

Station 10:

N50° 4(K-A).(K-H)(K+D)J E7° 2(K-F).D(K+F)B

Wieviele Stämme befinden sich in 4m Höhe? Das Ergebnis ist L.

 

Nun dem Weg bergauf bis kurz vor dem Cache folgen:

N50°4(L-H).J(L-K)D E7°2(L-K).D(L-F)B

 

Ihr habt für den Rückweg zwei Möglichkeiten. Entweder geht Ihr auf dem kürzesten Weg über Station 10, N50° 44.167 E7° 23.050 und Station 8 zum Startpunkt zurück, oder Ihr folgt den weiteren Koordinaten für einen Rundweg:

Vom Cache geht Ihr zu N50°4(L-H).J(I-D)B E7°2(L-K).D(K+J)F. Dort angekommen folgt Ihr dem Weg bis N50° 44.339 E7° 22.698. An der Weggabelung angekommen haltet Ihr euch links bis N50° 44.126 E7° 22.732. Dann geht es weiter bis N50° 44.069 E7° 22.474. Herzlich willkommen an den „Drei Linden“. Hier kann man sich sehr gut ausruhen und die Aussicht genießen.

Nach der Pause geht es zunächst nach N50°44.203 E7°22.204. Hier links abbiegen und nach ca. 100m rechts in die Siedlung einbiegen. Nun weiter bis N50° 44.111 E7° 21.976 und dann geradeaus bis N50° 44.040 E7° 21.984. Jetzt rechts die Gasse hinunter. Nach dem langen Spaziergang könnt Ihr Euch bei N50° 43.988 E7° 21.978 etwas erfrischen.

 

Viel Spaß!

Die Pingus

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Zvxeb: Va rvarz Onhzfghzcs
Pnpur: Na qre Jhemry rvarf gbgra Onhzrf

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Ausblick
Ausblick
BlickVomCacheNachNW
BlickVomCacheNachNW

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Bergisches Land (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Pingus Lair    gefunden 28x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

kann gesucht werden 31. Mai 2016 pingus hat den Geocache gewartet

Beschreibung wurde nach Hinweis vom OC-Support an die Beschreibung bei geocaching.com angeglichen.

Wir wünschen wieder viel Spaß beim Suchen.

VG
Die Pingus

gefunden 18. Januar 2011 apfelmaus hat den Geocache gefunden

Das war eine schöne Runde, die vor allem gegen Ende hin, als die notwendige Zahlenaufnahme in Uckerath vorbei war, deutlich gewonnen hat. Mit dem Rad wurden mir die Strecken zwischen den Wegpunkten nicht lang, wenn ich auch zum Schluss schon mal schieben musste. Das Versteck der Pinguine war zu gut für mich, aber die Zahl, die dort zu ermitteln war, ließ sich auch so herausbekommen. Und dann ging's zur Finalgegend, die mir genau wie das Versteck selbst besonders gut gefallen hat. Nur, warum musste es so zu schütten anfangen, gerade als ich den Cache gefunden hatte? Als ich aus dem Wald herausgebrettert kam, war ich total mit Schlamm bespritzt und sah aus wie eine Wildsau. Out: Coin TFTC apfelmaus #2247

gefunden 22. Juni 2009 3 Ausrufezeichen hat den Geocache gefunden

Dieser Cache hat mir – obwohl der hohe Asphaltanteil zu Beginn nicht unbedingt meinen Geschmack traf – gut gefallen. Alle Stationen waren leicht zu finden und eindeutig zu lösen. In der Nähe des Finals fand ich es sehr schön und ich bin froh, endlich mal Zeit gefunden zu haben, um diesen doch recht langen Multicache angehen zu können.

Danke für den Cache.

out: TB

3!

gefunden 29. August 2008 Fliegenfischer hat den Geocache gefunden

Schöner Cache nur etwas viel Strasse.Bei der vorletzten Station kam ich dann doch etwas ins grübeln ob ich hier noch richtig bin
Danke und Gruss Hans
No Trade

gefunden 08. Juni 2008 Frandomas hat den Geocache gefunden

Schönen Gruß an die Pingus für die lange und abwechslungsreiche Strecke. Station 10 ist super.

Cache nach schöner Sonntagswanderung zusammen mit den Dokos gefunden. Sah wahrscheinlich durch Uckerath aus, wie eine Prozession.

IN Matchboxauto
OUT Luftballon

TFTC

Frandomas und die Dokos