Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Mysterious Hill

 Mysteriöser Multicache bei Grimmenstein. Karte, festes Schuhwerk und Taschenlampe machen vieles leichter!

von GPearl     Österreich > Ostösterreich > Niederösterreich-Süd

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 47° 38.455' E 016° 05.860' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: gesperrt
 Zeitaufwand: 3:00 h   Strecke: 10 km
 Versteckt am: 06. Mai 2006
 Gelistet seit: 04. November 2006
 Letzte Änderung: 18. März 2013
 Listing: http://opencaching.de/OC289A
Auch gelistet auf: geocaching.com 

8 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
195 Aufrufe
4 Logbilder
Geokrety-Verlauf
3 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Das Benutzerkonto des Cachebesitzers war zum Zeitpunkt der Umstellung auf die neue Datenlizenz nicht mehr aktiv. Da er der neuen Lizenz nicht zustimmen konnte, wurden seine Cachebeschreibungen entfernt.

Bilder

Die Karte
Die Karte
Finsterer Ort
Finsterer Ort
Finsterer Ort
Finsterer Ort
Blick vom Cache
Blick vom Cache

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Mysterious Hill    gefunden 8x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 24. Juni 2007 Döschwo hat den Geocache gefunden

Im Teamwork mit Frau Döschwo und quarksteilchen diese sehr anspruchsvolle Aufgabe gelöst.

TFTC, Döschwo

gefunden Empfohlen 18. Februar 2007 Chiroptera hat den Geocache gefunden

Ich suchte mit 2 Mitstreitern nach dem schönsten Abenteuer, das noch keiner von uns bestanden hatte und die Wahl fiel auf den mysteriösten Hügel, von dem wir auf geheimnisvollem Wege Kunde erhalten hatten.
Gemeinsam näherten wir uns der Kapelle, hörten andächtig den Erzählungen des Alten zu, merkten uns jedes seiner Worte. Nach 1895 Schritten wählten wir wieder den rechten Weg, aber der heilige Ort, wenn auch sehenswert, entsprach nicht unseren Erwartungen ;), auch der Speer des Verbündeten wollte uns nicht gefallen. Zum Verhängnis wurde uns, dass wir etwas zuviel über das Gebiet wussten und frisch gezeichnete, daher unzerstörte Karten unser waren.

Zurück am Ort des Zweifels nahmen wir ein Mahl zu uns und beschlossen, mehr dem vergilbten Pergament zu vertrauen, das wir fast vergessen hatten und danach war uns das Glück hold.

Die angegebenen Schritte waren wohl die eines Riesen und auch am finsteren Ort sollten es, durfte man den Worten des Alten Glauben schenken, diese leichter haben - so war ich froh, nicht alleine unterwegs zu sein, da nur Hünen und Asketen mit Erfolg zu rechnen hätten.

Als meine Begleiter aufgaben, machte ich mich doch auch selbst auf die Suche und konnte sowohl den ersten als auch den zweiten Hinweis entziffern - da ich klein genug war ;)

Da ich nicht an Arachnophobie leide, konnte ich den langen Gang der Sündenreinigung bis zum Ende beschreiten und erleichtert den Weg fortsetzen, auch wenn er beschwerlich war.

Das Ziel wurde kurz nach Sonnenuntergang erreicht und erschöpft, aber zufrieden traten wir den Heimweg an.

Danke für diese schöne Wanderung,
Chiroptera
in: Armband
out: Nähzeug

gefunden Empfohlen 17. Februar 2007 gebu hat den Geocache gefunden

Ein wahrlich anspruchsvoller Cache!
Bei Versuch Nr. 1 mit Kyrill im Rücken bis lang nach Einbruch der Dunkelheit verzweifelt im finsteren Ort nach der geheimen Formel gesucht. Knapp vorm Aufgeben dann doch erfolgreich gewesen, nur um dann beim Haus derer von Grymenstain Blech mit Stein zu vertauschen. Nach langer erfolgloser Suche dann aufgegeben.
Meine Hilferufe wurden dann aber erhört - beim zweiten Versuch konnte ich den Cache finden.

out: TB

gefunden 27. Januar 2007 sterau hat den Geocache gefunden

Beim ersten Versuch hat uns Regen und Sturm, nachdem wir bereits alle Hinweise bis auf den Eingang zur Unterwelt gefunden hatten, vertrieben. Heute hielt uns weder Schneefall noch Wind davon ab, in den Hades hinabzusteigen. Allerdings wollten sich die Zeichen nicht offenbaren. Gerade als ich aufgeben wollte, kam meiner Begleitung die Erleuchtung. Ein wirklich schöner und abwechslungsreicher Cache. NT, THX, Sterau & Lisi

gefunden 20. Mai 2006 team_BAFL hat den Geocache gefunden

We started at 1730 hrs at the given parking-coordinates. After about 1500 steps we noticed, that the right way isn't always the correct one... From this point on everything went fine as far as we came to the "hole of sins". (I found three possibilities and searched all of them...). The cache itself was found at 1920 hrs without any further problems.

IN: ghost-tower
OUT: TB Rebana Lunaris, the witch

thx for this great cache!

team_BAFL