Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Teststrecke (Nightcache)

 Ein Cache zum Testen von Nachtcache-Techniken

von epetter     Deutschland > Schleswig-Holstein > Rendsburg-Eckernförde

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 54° 20.731' E 010° 05.059' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 3.0 km
 Versteckt am: 01. Dezember 2006
 Gelistet seit: 02. Dezember 2006
 Letzte Änderung: 24. September 2010
 Listing: http://opencaching.de/OC2A3B
Auch gelistet auf: geocaching.com 

10 gefunden
1 nicht gefunden
6 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
29 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Zeitlich

Beschreibung   

( english text on request )

Dieser Cache liegt nicht etwa an einer Teststrecke, sondern ist eine Teststrecke - eine Teststrecke für Nachtcachetechniken.

Ich will Versteck- und Markierungstechniken testen. Cacher können hier ihre Nachtsuchtechniken ausprobieren. Es darf öffentlich gelästert werden... (Achtet aber bitte darauf, dass nicht zu viele Hinweise im Kommentar enthalten sind.)

Entsprechend ihres Testcharacters kann es ab und zu zu kleinen Änderungen in der Strecke kommen. Also achtet nicht zu sehr auf alte Logs oder länger zurückliegende Anläufe. Änderungen werden natürlich publiziert.

Startpunkt ist ein kleiner Parkplatz, an dem man sein Gefährt zurücklassen kann.

"Die ersten Hinweise findet Ihr im Zeichen der Freundschaft."

An JEDER(!) Station findet Ihr einen Buchstaben A,B,C,... (aufsteigend) dem eine Zahl zugeordnet wird. Diese braucht Ihr für die Berechnung des Final. Die Anleitung zur Umrechnung findet Ihr an der letzten Station vor dem Final.

Alle Koordinatenangaben beziehen sich auf die Minutenwerte der Stationen. Die Gradangaben sind ja bekannt.

Zur Strecke ist folgendes zu sagen:
- Die Länge - zurück bis zum Ausgangspunkt - beträgt ca 3km. Es ist ein Rundkurs.
- Die Tour folgt den öffentlichen Wegen. Lediglich an den Stationen müssen diese kurzfristig verlassen werden. Die Suche selber kann vom Weg aus erfolgen.
- Inklusive Start und Final sind es 7 Stationen.
- Es werden auch normale Verstecktechniken an den Stationen eingesetzt. Dann findet Ihr einen zusätzlichen Hinweis an der Station davor (so wie beim Start oben).
- Alle Hinweise sind (bzw. werden) zwischen Boden und 2m Höhe versteckt.

Aber Achtung!
Die Stationen sind unterschiedlich in Form, Technik und Aussehen (sonst wäre es keine Teststrecke mehr). Ich habe versucht, jede etwas anders zu gestalten.
Und das Naheliegende ist nicht immer das Richtige.

Achtet bitte auch auf folgendes:
- Die Wege können etwas rutschig sein. Also bitte entsprechendes Schuhwerk tragen und vorsichtig gehen.
- Seid bitte vorsichtig am Final. Da sind mehr Löcher als man so denkt.
- Eine Taschenlampe sollte man natürlich mitbringen. Beleuchtung gibt es hier nicht. Referenz für die Leuchtstärke ist immer noch eine "Maglite 3D".


aktuelle Informationen

Es sieht so aus, dass die Koordinaten der Stationen bei einigen Geräten ca 10-15m neben den von mir gemessenen liegen. (Ich werde die Koordinaten in Kürze nachchecken.) Bis dahin noch einmal folgender Hinweis:
- Die Wege müssen zur Suche der Stationen nicht verlassen werden. (Die Stationen selber liegen aber zum Teil im Unterholz.)
- Die Wegpunkte sind sehr markante Stellen (Ecken, Kreuzungen, Plätze, u.ä.).
- Natur hat die Angewohnheit, sich zu verändern. Geht bei der Suche auf den Wegen ruhig ein paar Meter vor oder zurück.
- Wegen der Mißverständnsse: Am Start gibt des den Hinweis auf Station 2 und 3!


Erstausstattung:
- Logbuch, Stift, Spitzer (bitte liegen lassen)
- ein unregistrierter Geocoin für den Erstfinder
- ein Powermagnet
- ein Türstopper
- etwas Krimskrams

Letzte Cachekontrolle: 21.01.2007


Cache bewerten.



  PrefixLookupNameCoordinate
no coordinates Final Location FN FINAL Final (Final Location) ???
Note:
no coordinates Stages of a Multicache S1 TSTNC1 Station 1 (Stages of a Multicache) ???
Note:
no coordinates Stages of a Multicache S2 TSTNC2 Station 2 (Stages of a Multicache) ???
Note:
no coordinates Stages of a Multicache S3 TSTNC3 Station 3 (Stages of a Multicache) ???
Note:
no coordinates Stages of a Multicache S4 TSTNC4 Station 4 (Stages of a Multicache) ???
Note:
no coordinates Stages of a Multicache S5 TSTNC5 Station 5 (Stages of a Multicache) ???
Note:

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Teststrecke (Nightcache)    gefunden 10x nicht gefunden 1x Hinweis 6x

Hinweis 23. August 2007 epetter hat eine Bemerkung geschrieben

Der Cache hat seinen Zweck erfüllt. Die Kieler Gemeinde hat ihr Vergnügen an Nachtcaches entdeckt und entsprechend viele ausgelegt und ich habe einiges dazu gelernt.
Daher wird dieser Cache archiviert. Aber keine Angst - ein Nachfolger auf dem Areal ist in Planung.
EPetter

Hinweis 21. Juni 2007 epetter hat eine Bemerkung geschrieben

Die Natur hat zugeschlagen und die STrecke muss daher angepasst werden.
EPetter

nicht gefunden 03. Juni 2007 Bokli hat den Geocache nicht gefunden

Leider  nicht gefunden

Schild,Reflektoren,Freundschaft ?!?

 

Vielleicht irgendwann mal einen zweiten Versuch.

BOKLI 

gefunden 30. März 2007 Banjo HH hat den Geocache gefunden

Nach schönem Nachtspaziergang mit etlichen beweglichen und unbeweglichen Leuchtpunkten den um 22:10 Final gut gefunden.

In : Leuchtfische
Out : Schneemann

Danke und Gruß

Banjo HH

gefunden 16. März 2007 Mangie hat den Geocache gefunden

Da sich die vorherigen Caches schneller finden ließen als erwartet, war es noch nicht dunkel als wir vor Ort ankamen. Ungeduldig liefen wir aber schon mal los. An Station 3 merkten wir dann, dass wir von Station 2 keine Zahl mitgenommen hatten, gingen aber lieber erst mal weiter als wieder zurück. Alle Stationen ließen sich gut finden, nur am Final, den wir dann durch Plausibilitätsüberlegungen berechnet hatten, waren wir erst betriebsblind und suchten an Stellen die wir als potentielles Versteck auserkoren hatten. Dann schalteten wir doch das Hirn (bzw. noch mal die Lampe) ein und konnten loggen.

Super augearbeitete Strecke, die Spaß gemacht hat und von uns in 75 Minuten bewältigt wurde. Vielen Dank!

Out: TB "Take me east"
In: Prisma