Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Die Bestie von Geislautern

von geonaud     Deutschland

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 14.230' W 006° 50.107' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 05. Januar 2007
 Gelistet seit: 05. Januar 2007
 Letzte Änderung: 16. Februar 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC2C78

3 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
0 Beobachter
0 Ignorierer
754 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Zeitlich

Beschreibung   

Unbenannte Seite
Bestie von Geislautern


"Bestie von Geislautern", "Teufel in Menschengestalt" - so titelt die Presse am Morgen des 22. Juni 1968, nachdem die Polizei tags zuvor den 26 -jährigen Metzgergesellen Michael S. in der Wohnung seiner Eltern festgenommen hat. Sechs Jungen und vier Mädchen im Alter zwischen zwölf und fünfzehn Jahren waren ihm zum Opfer gefallen.

Seinen ersten Mord beging S. 1960, gerade 18 Jahre alt. Er sprach seine Opfer auf Kirmesplätzen an und lockte sie in einen alten Bunker in, unweit seines Elternhauses in Geislautern bei Völklingen. Im Bunker quälte er die Kinder, ehe er sie tötete. Am 18. Juni 1968 hatte S. sein elftes Opfer gefunden, das sich aber befreien konnte. Drei Tage später war der "Kirmesmörder" S. gefasst.

Im Dezember 1968 wird S. nicht zuletzt aufgrund umstrittener Gutachten zu lebenslangem Zuchthaus verurteilt. In einem zweiten Prozess, der von März 1970 an vor der Strafkammer des Saarbrücker Landgerichts verhandelt wird, werden weitere Gutachten vorgelegt. Er endet mit einem wesentlich geringeren Strafmaß. S. wird zu zehn Jahren Zuchthaus verurteilt und später in einem Krankenhaus in Merzig Dreisbach untergebracht.

Um S. von seinen Schuldgefühlen und Mordphantasien zu befreien, schlagen Ärzte verschiedene Psychotherapien vor, auch eine Gehirnoperation wird erwogen. Schließlich stimmt S. 1976 zu, sich kastrieren zu lassen. Bei der Operation in einem Krankenhaus in Merzig Dreisbach bricht sein Kreislauf zusammen, S. ist tot. Die Obduktion, die noch am selben Tag durchgeführt wird, ergibt, dass eine falsche Dosierung des Narkosemittels "Halothan" den Tod verursacht hat.

Noch heute erzählt man sich die Geschichte der "Bestie von Geislautern“ der in Merzig-Dreisbach in dieser Klinik rumspuken soll. Die Skelette der Kinder fand man im Bunker verscharrt unter Laub und Dreck, man beerdigte Sie alle auf dem Friedhof in Geislautern. Der Bunker wurde nach Bergung der sterblichen Überreste zugemauert. In manchen Vollmondnächten soll man noch Kinderschreie in der Nähe des Bunkers hören ....

Die ganze Gesichte kannst du unter : http://www.gcc-saar.de/index.php?page=876 nachlesen !


D

Deine Mission :

Bist du Mutig genug den Ort des Schreckens zu besuchen und den Cache zu finden ?

Dann begib dich bei Dunkelheit zu folgenden Koordinaten :

N49° 14.230 E006° 50.107

Suche den Eingang zum Horrorbunker, am zugemauerten Eingang angekommen, stell dich bitte oben auf die Plattform, suche von dort aus die Reflektoren in ca. 2 m höhe und folge diesen bis zum ersten Versteck, das mit 2 Reflektoren gekennzeichnet ist in diesem Versteck findest du ein Werkzeug das er für seine Taten gebraucht hat.

Dort findest du auch weitere Anweisungen zum Auffinden des Caches.

Hier noch ein paar Tipps :

1. Mach diesen Cache nie bei Vollmond ...

2. Solltest du Schreie hören flüchte ...

3. Sollte dir jemand auf dem Weg begegnen flüchte ...

4. Dreh dich nicht um ...

5. Versuch nie in den Bunker zu kommen

6. Mach keine Bilder mit Blitz ...

An Ausrüstung könntest du folgendes brauchen :

- Eine starke Taschenlampe

- Eine Ersatztaschenlampe falls die erste ausfällt

- Eine Zyankalikapsel wenn es zum schlimmsten kommt !

- Gute Nerven ...

- Bei Regen oder Tags davor könnten Gummistiefel von Vorteil sein !

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Uvag 1 : Sbytr no qrz Sevrqubs qrz Jrt anpu bora
Uvag 2 : Rf trug üore qnf servr Sryq anpu bora !
Uvag 3 : Na mjrv qvpu fvpu avpug geraara xöaara jvefg qh Vua svaqra !

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die Bestie von Geislautern    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

gefunden 01. September 2010 mueer01 hat den Geocache gefunden

N 49° 14.230' W 006° 50.107' ist falsch

Das W muss ein E sein

 

Hinweis 24. August 2010 mueer01 hat eine Bemerkung geschrieben

N 49° 14.230' W 006° 50.107'????

Soll wohl "E", statt "W" heißen....

gefunden 19. September 2008 geodeek hat den Geocache gefunden

lustigerweise aus versehen gefunden beim suchen von terra inkognita.

 daher kann ich über den weg zum final wenig aussagen, ausser dass der final sehr gut gekennzeichnet ist *g*

 

in: tb, bitte entweder in terra umlegen oder einfac mitnehmen und bei gc.com aus terra ausloggen. sorry for that

gefunden 19. September 2008 kermit86 hat den Geocache gefunden

heute nacht drüber gestolpert und geloggt. aber nicht als erster. wo ist der cache denn noch gelistet?