Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Eisenbahntunnel

 Cache in einem stillgelegten Eisenbahntunnel

von ProfMonch     Deutschland > Baden-Württemberg > Neckar-Odenwald-Kreis

N 49° 21.600' E 009° 03.188' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 5 km
 Versteckt am: 07. Januar 2007
 Gelistet seit: 12. Januar 2007
 Letzte Änderung: 27. Februar 2017
 Listing: http://opencaching.de/OC2D02

4 gefunden
5 nicht gefunden
2 Bemerkungen
3 Wartungslogs
3 Beobachter
0 Ignorierer
395 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing
Benötigt Werkzeug

Beschreibung    Dansk  ·  Deutsch

Naja, da gibt es nicht viel zu sagen. Wer nicht gerade in der Abenddämmerung kommt, braucht nicht mal eine Taschenlampe.

Fußkranke können fast bis an den Tunnel fahren. Allen Anderen bieten sich Parkmöglichkeiten im Industriegebiet auf der Asbacher Höhe (Hohberg) neben der B292. Die beiden Rastplätze an der B292 zwischen Asbacher Höhe und Obrigheim. Sowie bei dem Freizeitgelände "Tanzplatz" oberhalb des ehemaligen Atomkraftwerkes.

Die alte Bahnstrecke ist innerhalb Mörtelsteins zwischen altem Bahnhof und Tunnel begehbar. Richtung Obrigheim ist die Strecke ab dem kleinen Tunnel als Fahrstraße überbaut worden. Ab Bahnhof, Richtung Asbach,  ist der zweite, wesentlich längere Tunnel unterhalb des Hohberges verschlossen. Er dient als Fledermaushöhle.

 

!!!!!!!!!

31.07.07

Leider wurde der Cache entfernt. Ich werde bei Gelegenheit einen neuen Cache in der Gegend hinterlegen. Hierfür muss ich mir erst ein besseres Versteck suchen.

11.05.09

Werde einen neuen Cache hinterlegen. 

 

10.11.10

Habe einen neuen Cache am gleichen Platz hinterlegt.

Seid mir nicht böse, wenn der Cache wieder geklaut oder zerstört wurde. Allein die "Location" ist einen Besuch wert. Der morbide Charme stillgelegter Eisenbahnstrecken ist an dieser Stelle großartig.

Tip: Zwischen Daudenzell und  Aglasterhausen ist der Bahndamm noch im Dörnröschenschlaf erhalten. In Daudenzell parken und den Ort auf dem Gemeindeverbindungsweg Richtung Helmstadt verlassen. Nach dem unterqueren der Eisenbahnbrücke kommt man linker Hand gut auf den Bahndamm. Wer es bequemer mag, keine eine der beiden Feldwegbrücken über den Bahndamm ansteuern und von oben auf den Bahndamm blicken.  

 

 

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Neckartal und Wald Obrigheim (Info), Naturpark Neckartal-Odenwald (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Eisenbahntunnel    gefunden 4x nicht gefunden 5x Hinweis 2x Wartung 3x

kann gesucht werden 26. Februar 2017 ProfMonch hat den Geocache gewartet

Der Frühlingsbeginn ist eine gute Motivation, meine Caches auf Vordermann zu bringen. Meine Ambition war es immer, Geocacher an Orte zu führen, welche eine besondere Atmosphäre besitze. An diesem Ort war der versteckte Cache immer schnell entwendet. Es wäre aber schade, diesen Ort nicht mehr zu präsentieren. So habe ich diesen Cache in eine Rätselcache umgewandelt.

Die Frage lautet: In welchem Jahr wurde der Tunnel erbaut?

Mein Wegvorschlag: Parken im Technologiepark Obrigheim (Asbach). Von dort aus am Kalkofen vorbei, die nur wenige Schritte entfernten Unterführung der B292 durchqueren und bergab Richtung Mörtelstein laufen. Nach passieren der Schrebergärten in der Kurve halbrechts den Erlesreinweg durch den Wald entlang laufen, bis dieser auf den Waldweg Richtung Mörtelstein trifft. Man wendet sich nun nach links, geht an mehreren alten Bahnhofgebäuden vorbei und sieht linkerhand den Tunnel. Diesen kann man durchqueren. In der Mitte ist er etwas düster, ein Smartphone als Taschenlampe reicht jedoch aus. Nun folgt man dem Bahndamm, der hier wegen umgestürzter Bäume etwas mühsam zu passieren ist, bis zum nächsten, den Bahndamm querenden Fahrweg. Ab hier folgt man dem Bahndamm weiter, der nun bequem passierbar ist. Es bietet sich ein schöner Ausblick auf das Dorf. Man erreicht den ehemaligen Bahnhof und läuft an diesem vorbei Richtung Hohbergtunnel. Dieser Tunnel ist jedoch verschlossen. Kurz vor dem Tunnel gelingt es, mit Orientierung hin zu einem Kinderspielplatz, den Bahndamm über einen Pfad zu verlassen. Der Straße in Richtung nach rechts und bergauf folgend, erreicht man einen Fußweg, der zwischen den Häusern auf die Hauptstraße führt. Dieser muss man nun bergauf folgen. Der wahrscheinlich gefährlichste Teil des Weges. Es bietet sich aber recht bald die Möglichkeit, über Feldwege wieder zur Unterführung zu gelangen.

OC-Team archiviert 26. Februar 2015 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist seit mehr als einem Jahr „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.

OC-Team momentan nicht verfügbar 25. Februar 2014 mic@ hat den Geocache deaktiviert

Den vorliegenden Logs zufolge ist der Cache weg. Der Owner sollte hier dringend vor Ort erscheinen und die Lage überprüfen; bis dahin setze ich den Status auf "Momentan nicht verfügbar". Sobald der Cache wieder gesucht werden kann, so kann dieses Listing durch den Owner selbständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

nicht gefunden 30. März 2013 BoersenbaerBen hat den Geocache nicht gefunden

Hier gibt es nichts mehr zu finden. Der Owner sollte mal danach schauen oder das Listing ins Archiv schieben.

nicht gefunden 05. November 2012 Wodennblues hat den Geocache nicht gefunden

Toller Platz!
Haben Cache aber leider nicht gefunden...
Ist er noch da?
Bitte mal überprüfen.
Danke!