Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Unbekannter Geocache
"Palmwedel" Hirtstein

 Ein Earthcache an der tschechisch-deutschen Grenze

von Senni     Deutschland > Sachsen > Annaberg

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 32.160' E 013° 11.555' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 0.3 km
 Versteckt am: 16. Januar 2007
 Gelistet seit: 16. Januar 2007
 Letzte Änderung: 03. August 2010
 Listing: http://opencaching.de/OC2D3B
Auch gelistet auf: geocaching.com 

19 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
180 Aufrufe
10 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

"Palmwedel" Hirtstein

The Hirtstein (890 ms about NN) is a 25 million year old basalt occurence (Augit – Nephelinit) which solidified to the so-called "palmwedel (palm frond)".
This fan of basalt is one of the most fascinating natural monuments of Europe, it looks like a palm frond or a colossal flower.
This geologic phenomenon concerns lava which streamed out millions of years ago and solidified on the surface as a 15 m high structure of basalt in the fascinating form of a palm frond.
The columns from basalt stand horizontally along the cooling front at the limitation of the former lava dome. At a place the columns are stored professional-shaped (like a fan). This shows a geologic rarity.
In May, 2006, it was classified of the basalt fields (basalt fan) by the academy of the geosciences to Hannover as one of the most significant geotypes of Germany.

And here are my educational questions: To log this Earthcache, take a photo of yourself in front of "Palmwedel" (palm frond) and send me the answers to 2 of the following questions in an email (not in the log) to sennis_letterbox(at)yahoo.de with Betreff Palmwedel-Hirtstein:

  1. When did the elevation of the Erzgebirge and the lowering of the Egergraben take place?
  2. Give me the names of 3 of 7 mountains of the region with the Hirtstein have originated?
  3. Name one of the seclusion forms (Forms of the seclusion) while cooling off the lava.

 

 

Der Hirtstein (890 m über NN) ist ein 25 Millionen Jahre altes Basaltvorkommen (Augit – Nephelinit), das zum sogenannten „Palmwedel“ erstarrte.
Dieser Basaltfächer ist eines der faszinierendsten Naturdenkmäler Europas, er sieht aus wie ein Palmwedel oder eine überdimensionalen Blume.
Bei diesem geologisches Phänomen handelt es sich um erstarrte Lava, die vor Millionen von Jahren ausströmte und an der Oberfläche als 15m hohe Bassaltstruktur in Form einer Palmwedel erstarrte.
Die Säulen stehen horizontal zur Abkühlungsfront (der Begrenzung der ehemaligen Lavakuppel). An einer Stelle sind die Säulen fächerförmig gelagert. Sie stellen eine geologische Seltenheit dar.
Im Mai 2006 wurde der Basaltfächer von der Akademie der Geowissenschaften zu Hannover als einer der bedeutendsten Geotypen Deutschlands eingestuft.

Nun zur Bildungs-Aufgabe des Earthcaches: Um diesen Earthcache loggen zu dürfen, mache bitte ein Foto von Dir vor dem Palmwedel (darf mit geloggt werden - muss aber nicht) und beantworte mir mindestens 2 der folgenden Fragen in einer Email (nicht im Log) an sennis_letterbox(at)yahoo.de mit dem Betreff: Palmwedel-Hirtstein:

  1. Wann fand die Hebung des Erzgebirges und die Senkung des Egergrabens statt (Zeitalter)?
  2. Nenne mir 3 der 7 Berge der Region die mit dem Hirtstein entstanden sind.
  3. Nenne eine der Absonderungsformen beim Erkalten der Lava.

     

 

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Rgjnf Jvaq züßg vue uvre iregentra xöaara, Nhsjäezra xnaa zna fvpu va qre Tnfgfghor nhßre Zbagntf + Qvrafgntf

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Erzgebirge/Vogtland (Info), Vogelschutzgebiet Erzgebirgskamm bei Satzung (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für "Palmwedel" Hirtstein    gefunden 19x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 28. Februar 2014, 21:00 Feuerengel Rab-ONa hat den Geocache gefunden

Nachdem der kurze Schneeschauer vorüber gezogen war konnten wir hier in Ruhe weiter machen. Wahnsinn was hier so für Formationen existieren was man so garnicht gewußt hat. Was die Natur so erschaffen hat. Im Sommer werden wir noch einmal wieder kommen um den Blick von hier oben ohne Schneeschauer geniessen zu können.

TFTC sagen die Feuerengel Rab-ONa

gefunden 16. Juni 2012 reSep hat den Geocache gefunden

Nun bin ich schon das zweite Mal zur Erzgebirgstraverse hier vorbei gerannt und diesmal bei fast 30° war mir ganz schön heiß. Die Laufkameraden feuert mich hier oben an und ich hatte nur noch ca.3km bis zu meinem Etappenende. Antworten habe ich geschickt, hoffe natürlich auch die Richtigen[;)]
Vielen Dank und Grüße
reSep

gefunden 01. September 2009 GerBi hat den Geocache gefunden

DieserCache stand schon lange auf unserer Warteliste. Heue haben wir uns bei herrlichem Kaiserwetter und Windstille auf den Weg gemacht, um den Hirtstein zu besuchen. Wir haben es nicht bereut. Welch ein herrliches Panorama.

Danke an Senni für die superschnelle Logfreigabe und viele Grüße von GerBi

Bilder für diesen Logeintrag:
Ger am HirtsteinGer am Hirtstein

gefunden 01. August 2009 Die Wildensteiner hat den Geocache gefunden

Vor über drei Jahren haben wir diesen Cache gefunden. Hier nun der Nachlog auf OC.de.

Vielen Dank für dieses Erlebnis, an das wir uns gern erinnern!

gefunden Empfohlen 25. Juli 2009 Beuthaner hat den Geocache gefunden

Sehr gut gefunden mit meinen Bruder und ausgiebig die Super Aussicht genossen.

So was sieht man nicht alle Tage und es hat sich der Besuch auf jeden Fall gelohnt.

Mehr kann man nicht schreiben, man muss einfach dort gewesen sein um es einmal zu genießen.

Vielen Dank an Senni für´s zeigen ... und die arbeit der Vorbereitung des Caches welches nicht vergessen werden darf.

Also Dank an alle diejenigen welche die Caches verstecken und pflegen.

Wenn nichts versteckt wird gibt es auch nichts zu suchen.

In diesen Sinne.

 

Der Beuthaner aus Beutha