Wegpunkt-Suche: 

gesperrt

 
Feuerbachs Welt

von wittels     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Speyer, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „gesperrt“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 18.893' E 008° 26.127' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: gesperrt
 Versteckt am: 22. Januar 2007
 Gelistet seit: 25. Januar 2007
 Letzte Änderung: 14. April 2008
 Listing: http://opencaching.de/OC2DC6
Auch gelistet auf: geocaching.com 

7 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
1 Ignorierer
54 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Feuerbach, Anselm Geboren am 12.September 1829 in Speyer, gestorben am 4.Januar 1880 in Venedig. Deutscher Maler, einer der

Hauptvertreter des Neoklassizismus und der Neoromantik. Anselm Feuerbach war der Sohn des Philologen und Archäologen Johann Anselm Feuerbach und Neffe des Philosophen Ludwig Feuerbach.


Er besuchte in den Jahren 1845 bis 1848 die Düsseldorfer Akademie, war dort Schüler von Johann Gottfried Schadow, Johann Wilhelm Schirmer und Carl Ferdinand Sohn. Danach war er zwei Jahre in München bei Karl Schorn. Im Atelier Karl Rahls lernt er die französische Malerei kennen. Anschließend ging er für ein Jahr nach Antwerpen und lässt sich von Juni 1851 bis Mai 1852 zum ersten Mal in Paris nieder, wo er die Bilder Gustave Courbets kennenlernte.


Nach einem kurzen Aufenthalt begibt er sich im November 1852 erneut nach Paris, wo er Schüler von Thomas Couture wird. Dieser förderte die Neigung zum Dekorativen und die Vorliebe für architektonische Rahmenmotive (Tod des Pietro Aretino, 1854, Basel). 1855 reist Feuerbach mit Josef Victor von Scheffel nach Venedig, wo er Tizian kopierte. 1857 siedelt er nach kurzem Florenz-Aufenthalt nach Rom über, wo er bis 1873 bleibt. Dort wird Adolf Friedrich Graf von Schack in München sein wichtigster Auftraggeber und er macht die Bekanntschaft von Arnold Böcklin.


1860 trifft er Nanna Risi, die ihm bis 1865 für etwa 20 Bildnisse als Modell dient. In ihr sieht er sein Ideal einer klassischen Schönheit und formuliert ihre Porträts zu heroischen Frauengestalten der Dichtung um: Lucrezia Borgia und Iphigenie. 1866 findet er in Lucia Brunacci das zweite Modell für die Kompositionen der nächsten Jahre: Medea, Orpheus und das Urteil des Paris. 1873 bis 1876 erfolgt die Berufung Feuerbachs als Lehrer für Historienmalerei an die Wiener Akademie. Danach zog er sich nach einer schweren Erkrankung nach Venedig zurück, wo er bis zu seinem Tod blieb. Das Frühwerk Feuerbachs stand noch in der Auffassung Rahls und Coutures. Der Aufenthalt in Venedig wirkte sich auf seinen Kolorismus aus, aber entscheidend für seine Malerei wurde Rom.


Sein Stil wurde klassischer und monumentaler, er reduzierte und verfeinerte die Farbigkeit seiner Gemälde, was ihm den Vorwurf einbrachte, kühle und leblose Bilder zu malen. Weitere Charakteristika seiner Malerei sind eine distanzierte Sicht und die Tendenz zur Idealisierung. Die gelungensten Ergebnisse erzielte Feuerbach, wenn er versuchte, den Bildern eine elegisch-lyrische Stimmung und eine verhaltene Tragik zu geben. Feuerbach hinterließ auch schriftlichen Äußerungen („Das Vermächtnis“, „Briefe an die Mutter“), von seiner Mutter herausgegeben. S.B. www.kunstmarkt.com


Station 1: An der obengenannten Koordinate befindet sich ein Micro, in dem X genannt wird.


Station 2: Gehe zu N 49°18.7X E 008°25.810
Wie oft kommt der Buchstabe m (groß und klein) in der Inschrift vor? Y=?


Final:
N 49°18.(490+X)
E 008°26.(119-Y)


Parken könnt Ihr in den Straßen in der Nähe, diese Parkplätze sind aber leider kostenpflichtig. Die Politessen sind hier recht aktiv.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Fgntr1 Ehur vfg qvr refgr Oüetrecsyvpug!
Svany: erpugf bora, hagraqehagre

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Feuerbachs Welt    gefunden 7x nicht gefunden 1x Hinweis 0x

gefunden 18. November 2007 SteinGans hat den Geocache gefunden

Nachdem wir die Freigabe des Owners erhalten haben, können wir hiermit stolz mitteilen, den Deckel des Caches gefunden zu haben. Der Rest fehlt leider! Hoffentlich kann der Owner diesen Cache schnell reaktivieren!
TFTC
Team SteinGans

gefunden 01. Mai 2007 KaHeMu hat den Geocache gefunden

15:10 Auch dieser Multi war mit dem Fahrrad schnell erlegt.

T4TC + NT

Gruß
KaHeMu aus Mutterstadt

gefunden 09. April 2007 Team Rabbits hat den Geocache gefunden

Als 3. Cache um 16 Uhr gelogt

schöne Stationen alles gut zu finden.

TFTC Tom, Helen und Kids

gefunden 22. März 2007 mike_hd hat den Geocache gefunden

Jetzt weiss ich auch wenn Anselm Feuerbach ist, cachen bildet!
Wäre eigentlich ganz einfach gewesen, wenn man die richtigen Zahlen einsetzt ...

no trade

mike, found @ 15:05 mit simonspapa

gefunden 19. März 2007 Sherlock Holmes hat den Geocache gefunden

Schöner lockerer Cache.

Erstes Versteck ist echt schön gewählt!