Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Modorok der Mutige

von CColli     Deutschland > Hessen > Rheingau-Taunus-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 11.432' E 008° 13.624' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 11. Februar 2007
 Gelistet seit: 12. Februar 2007
 Letzte Änderung: 28. Juni 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC2EAF
Auch gelistet auf: geocaching.com 

13 gefunden
2 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
1 Beobachter
1 Ignorierer
273 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Die Zugmantel-Trilogie: Dies ist der dritte Cache von drei, zuerst müssen "Richwin vom Monte Tauno" und "Valeria von Mogontiacum" gelöst werden. Eine Vorbereitung zu Hause ist ratsam.

Die Geschichte:

Modorok

Modorok hielt sich vor Lachen den Bauch, während er durchs Unterholz stolperte. Seine Freunde rieten ihm zur Eile- denn die Legionäre des Kastells Zugmantel waren ihnen auf den Fersen. "So einen Spaß hatten wir lange nicht mehr" - da mussten auch seine Freunde lachen. Doch die Situation war gar nicht komisch. Mindestens 20 Mann waren hinter ihnen her. Und es war noch weit bis zur sicheren Siedlung, wo andere germanische Krieger ihnen Schutz bieten konnten. Sie hatten nicht mit der Weitsicht ihrer Freunde gerechnet. Als man im Dorf das Kampfgeschrei gehört hatte, bewaffnete man sich sogleich und lief Richtung Grenzwall in der freudigen Erwartung den Römern mal wieder tüchtig das Fell über die Ohren zu ziehen. Als die drei Flüchtenden den Waldrand erreichten, sahen sie mindestens fünfzig schwer bewaffnete Germanen den Hügel hinauf stürmen. In der Gewissheit auf Verstärkung machten sie kehrt und liefen brüllend den Römern entgegen. Als die Legionäre die drei sahen und auch die herbei laufenden germanischen Krieger bemerkten, änderten auch sie ihre Richtung und rannten winselnd zurück zum schützenden Palisadenzaun. "Die Barbaren kommen, die Barbaren kommen...". Der geht mir auf den Nerv mit seinen "Barbaren", meinte Modorok.

Zu einer Schlacht kam es nicht, denn die Römer waren zu stark und Verluste konnte man sich nicht leisten. "Nun gibt es aber noch ein anderes Problem zu lösen", sprach Modorok zu seinen Freunden. "Richwin ist noch auf der römischen Seite und wir müssen ihm helfen". Einige hundert Meter östlich des Kastells gab es eine Stelle an der der Grenzwall schon recht verfallen war. Dorthin gingen sie nun. Als sie in der Nähe des Wachturms vorbei kamen und die immer noch völlig aufgeregten römischen Wachsoldaten sie erblickten riefen diese "die Barbaren kommen schon wieder" und signalisierten den benachbarten Wachposten um Hilfe. Die wiederum nahmen in dem ganzen Durcheinander den Hilferuf nicht so recht wahr und die drei Retter konnten ungehindert die Lücke im Limes erreichen.

Sie liefen auf den Wald hinter der Grenzschneise zu und hielten Ausschau nach Richwin. Von Westen her näherten sich vereinzelte Soldaten. Da kam Richwin zwischen den Bäumen hervor, hinter ihm kam Valeria. "Modorok, mein mutiger Freund, hattet ihr Spaß mit den Römern?", rief Richwin ihm zu. "Ja Richwin, aber wenn wir nicht schnell von hier verschwinden haben die Römer Spaß mit uns". Er deutete in Richtung Westen, wo sich immer mehr herannahende Kämpfer des Kohortenkastells zeigten, allen voran der Centurio. Der Weg zum Grenzwall war weit und die fünf konnten kaum noch entkommen. Da stürmte Richwin los, direkt auf den Centurio zu und überwältigte diesen. Er hielt im die Klinge an die Kehle und rief den Römern zu: ?Weichet zurück oder Euer Centurio stirbt?. ?Dann bist auch Du des Todes?, rief einer der Soldaten. ?Eher sterbe ich, als dass ich Valeria verliere?. Mittlerweile waren auch die germanischen Krieger herbei und die Römer zögerten einen Moment und wichen ein paar Schritte zurück. Genau der Moment für die fünf um auf die sichere Seite der Grenze zu entkommen.

Valerias Vater war zunächst zornig. Der Centurio des Kastells jedoch, der Richwin kannte, schaffte es ihn zu beruhigen, indem er von den wohlhabenden Eltern Richwins erzählte und ihm erklärte, er wolle keinen Streit mit den kampflustigen Barbaren. Valerias Vater verzichtete schließlich auf Rache und Richwins Hochzeit mit Valeria leitete, auch wenn es die Umstände zunächst nicht
erscheinen ließen, eine lange Zeit der Ruhe und des Friedens am Kastell Zugmantel ein.

Beantworte folgende Fragen:

M: Welcher Zahl entspricht der Titel des Kastellführers (in unserer Geschichte)?
N: Wie heißt der Grenzwall (heute)?
O: Hier gibt es ein Hinweisschild zu einem Kastell. Um welche Art von Kastell handelt es sich?

Parke bei N 50 11.430 E 8 12.168
Begib Dich zu N 50 11.432 E 8 13.624 und genieße die Aussicht.
Gehe weiter zu Stage 1 N 50 11.(CDLXXII) E 8 13.(DCXXXIII)

P: Welche Nummer hat der Wachposten (innerhalb Abschnitt 3)?
Q: Name des Wachpostens (zweites Wort)?
R: Anzahl der Limessymbole (nur oberes Schild)?

An dieser Stelle teilte sich einst der Limes. Der ältere Teil verlief südlich und hatte einige Kurven in seinem Verlauf. Man errichtete einen neuen, begradigten Teil der mit dem alten bei Wachposten 29 nahe dem Kleinkastell Eichelgarten bei Lenzhahn wieder zusammen traf. In der Nähe kann man auch den rekonstruierten Wachposten 26 besichtigen (L 3026, zw. Idstein und Oberseelbach).

Die Anzahl der Buchstaben der Lösungsworte ergeben jeweils N, O, und Q
M und P: Quersumme der Zahl
R ist direkt die Lösung

Stage 2: N 50 11.(M+G-1)(N+B-12)(O+I+C-23) E 8 13.(P+D-A+1)(Q-G)(R+L+F-J)
Hier findet ihr einen Micro mit den Koordinaten des Final.

ACHTUNG ! Stage 2 ist zerstört. Offset von Stage 2 zum Final: N +48, E -472

Wegstrecke ab Valeria 2,6 km
Strecke zurück zum Parkplatz 1 km

Wenn ihr den Final der Zugmantel-Trilogie gefunden habt, so sollte dem Glück von Valeria und Richwin nichts mehr im Wege stehen :)



    Prefix Lookup Name Coordinate
  S0 Z3PARK Parking (Parking Area) N 50° 11.430 E 008° 12.168
Note: Parking

Bilder

Blick auf den Feldberg
Blick auf den Feldberg
Eschenhahn
Eschenhahn

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Rhein-Taunus (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Modorok der Mutige    gefunden 13x nicht gefunden 2x Hinweis 0x Wartung 2x

OC-Team archiviert 28. Juni 2016 dogesu hat den Geocache archiviert

Wie zuvor angekündigt, erfolgt hier nun die Archivierung. Sollten sich später neue Aspekte ergeben, so kann dieses Listing durch den Owner selbstständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

dogesu (OC-Support)

OC-Team momentan nicht verfügbar Die Cachebeschreibung ist veraltet. 28. Mai 2016 dogesu hat den Geocache deaktiviert

In dieser Beschreibung fehlen die Werte von P, Q und R, wie auch die Peilung an Stage 2, die im Listing auf geocaching.com angegeben sind..

Die Nutzungsbedingungen von opencaching.de enthalten unter anderem diesen Punkt:

Ist der Geocache auch auf anderen Webseiten veröffentlicht, so muss die Beschreibung immer auf allen Webseiten aktuell und vollständig gehalten werden. Aktualisierungen der Beschreibung müssen zeitnah auch auf den anderen Plattformen vorgenommen werden.

Der Owner sollte hier dringend das Listing dem aktuellen Stand anpassen, so dass sein Cache auch hier wieder gefunden werden kann; bis dahin setze ich den Status auf "Momentan nicht verfügbar". Sollte innerhalb eines Monats (d.h. bis zum 28. Juni 2016) keine Rückmeldung erfolgen, werde ich den Cache archivieren

Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

dogesu (OC-Support)

gefunden 26. August 2012 hollehonig hat den Geocache gefunden

Heute mit den Jungcachern des Teams der CPA Idstein, die Rätzel um Modorok den Mutigen gelöst.
Die Kids war begeistert als sie prall gefüllte und trockene Kiste fanden.
Danke fürs Verstecken und Gruß aus Nordhessen sagt:
Hollehonig

gefunden 25. März 2012 DerGeierwiesler hat den Geocache gefunden

Der laufintensivste Teil der Trilogie, aber bei dem Wetter und der schönen Natur ja eine Freude . Die Aussicht haben wir genossen, dann aber doch ein bisschen in schwimmen gekommen mit den Antworten und der Rechnerei ... kann das so stimmen??
Hat es , auch diese Dose gefunden!

Vielen Dank für die Trilogie, hübsche Geschichte und eine sehr schöne Wanderung.

nicht gefunden 13. Februar 2011 Wächter_des_Guten hat den Geocache nicht gefunden

Stage 2: N 50 11.(M+G-1)(N+B-12)(O+I+C-23) E 8 13.(P+D-A+1)(Q-G)(R+L+F-J)
Hier findet ihr einen Micro mit den Koordinaten des Final.



Leider konnten wir dne Micro nicht finden, somit blieb der Final für uns verborgen. Trotzdem ein schöner Spaziergang gewesen!

 

Die Wächter des Guten

Bilder für diesen Logeintrag:
Wächter1Wächter1