Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Bank ohne Aussicht

von diga     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Rhein-Sieg-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 50.755' E 007° 26.765' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 04. Dezember 2006
 Gelistet seit: 22. Februar 2007
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC2F66
Auch gelistet auf: geocaching.com 

21 gefunden
0 nicht gefunden
4 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
25 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Bank ohne Aussicht

 

Diese Bank bietet keine beeindruckende Aussicht, außer man ist Geocacher.

Schaut euch in der Gegend doch einmal genauer um und Ihr werdet mit Sicherheit etwas finden.

Da ich mit dem ?Anglerblick? unterwegs war, bitte keine TB?s oder Coins dort lassen.

Wenn Ihr aus Richtung Schönenberg kommt, dann könnt Ihr abends in der Weihnachtszeit bei:  

N 50.50.474  E 07.27.407

mehr als nur das sehen :

 

ein Paket


Viel Spaß bei der Suche wünschen Euch 

DiGa                    

 

Counterborder=0

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Zrgnyy

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Bergisches Land (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Bank ohne Aussicht    gefunden 21x nicht gefunden 0x Hinweis 4x

Hinweis 14. August 2008 diga hat eine Bemerkung geschrieben

leider hatte ich vergessen den Cache auch hier zu archivieren.

Das werde ich aber sofort nachholen !!!

Allen Besuchern des Caches gilt mein Dank.

 

Hinweis 11. August 2008 3 Ausrufezeichen hat eine Bemerkung geschrieben

Ein Desaster in 10 Akten.

Prolog: Die Cachebeschreibung hierzu (OC-Ausdruck vom 07.07.08) hatte ich zwar schon lange ausgedruckt und seitdem in meinem „Cache-Rucksack“ liegen, aber aus irgendeinem Grund hatte ich dort nie vorbeigeschaut. Aber der Grund wollte mir einfach nicht mehr einfallen. Dann also heute (mal wieder mit fast leeren Batterien im GPSr und ohne Ersatzakkus) halt einfach mal schnell hin. Hört sich alles doch so leicht an!
 
Erster Akt: Der Garmin schaltete sich 500 m vor dem (vermeintlichen) Cache aus. Leider an einer Gabelung. Also welcher Straße folgen? Der obere Weg sah irgendwie „besser“ aus. Also Garmin aus und die paar Meter einfach mit dem Auto weiter und die Entfernung auf dem Tacho ablesen. Kann doch nicht so schwer sein!

Zweiter Akt: War aber leider doch der falsche Weg. Denn nach einem halben km noch lange keine Bank in Sicht. Und der wieder kurz aktivierte Garmin zeigte noch 140 m. Verdammt. Also zu Fuß die Wiese runter. Wird schon werden!

Dritter Akt: Daß dort auch in der Abwesenheit von Paarhufern Pferdebremsen jedes Lebewesen attackieren stand aber nicht in der Beschreibung! Ich war aber auch noch zu weit weg vom Cache. Also durch den Stacheldraht geklettert und mutig über den kleinen Bach gehüpft. Ha! Nichts passiert! Erfolgserlebnis!

Vierter Akt: Die Bank an der Brücke MUSSTE es sein. Selten so wenig Aussicht gesehen! Also nur noch ein paar Sekunden und die Dose gehört mir! Erst mal grob alles abgesucht – aber nichts zu finden. Dann genauer gesucht. Auch nichts. Umkreis erweitert. Gar nichts. Vielleicht geht der Garmin doch noch kurz einmal an?

Fünfter Akt: Ja, geht er! Und er zeigt noch 18 m an. Schnell durch den Matsch laufen, bevor er sich wieder verabschiedet. Aha, hier also! Aber wo genau? Im Bachbett kann ja wohl kaum was liegen... Bestimmt auf der anderen Bachseite irgendwo, oder? Also halt noch einmal kurz über den Bach springen. Und wieder zurück, denn da war nix. Nur ein Teich, zwei uralte Bänke mit noch weniger Aussicht und ein häßlicher Verschlag. Aber kein Cache.

Sechster Akt: Dann muß halt der hint helfen. „Metall“ sagt der. Aha... Bestimmt das Brückengeländer! Nö! Na klar -  die Bleche am Teichufer! Noch einmal über den Bach gehüpft. Aber wieder „Nö!“. Vielleicht die kleine Kiste am Strommast! Nur schade, daß ich gerade den passenden Schlüssel dazu nicht dabei hatte...

Siebter Akt: Letzer Versuch – unter der Brücke eine weitere Kiste entdeckt. Also hingeklettert und reingetastet. Aber was da drin war (fühlte sich an wie ein feuchtes Haarbüschel – pfui!) will und werde ich wohl nie erfahren.

Achter Akt: Total genervt aufgegeben und leise fluchend auf den Rückweg gemacht. Verdammt – gleich schon wieder über den blöden Driss-Bach hüpfen... Zwischendurch eine glorreiche Idee gehabt: Warum nicht direkt vom Ufer IN den kleinen Baum auf der anderen Seite hüpfen? Dann kann ich mir den Weg durch den Stacheldraht sparen! Ha! 

Neunter Akt: Sprung gescheitert. Mit rechtem Bein und rechtem Arm statt im Baum im Bach gelandet. Noch viel und sehr laut auf dem Weg bis zum Auto geflucht. Die Pferdebremsen haben mich auch gehört. Mehr als auf dem Hinweg.

Zehnter Akt: Auf dem Nachhauseweg ist mir wieder eingefallen, warum ich mich an diesem Cache nicht schon vorher versucht hatte. Die verschwommenen Erinnerungen an die Stichwörter "gemuggelt" und "archiviert" auf GC.com wurden wach. Und an den Gedanken „...bloß schnell die Beschreibung wegschmeißen, bevor ich aus Versehen doch irgendwann mal nach dem Cache suche...“.

Epilog: Ich habe die Beschreibung auch jetzt nicht weggeschmissen sondern im Auto unterm Sitz versteckt. Vielleicht finde ich die in ein paar Jahren wieder und weiß dann wieder nicht mehr, warum die dort liegt. Und vielleicht fahr ich dann auch trotzdem noch einmal versehentlich hin. Denn dort kann man prima über einen Bach hüpfen...
;-)

R. / Die Drei !!! 

P.S.: Bitte auch hier vermerken, daß der Cache nicht mehr aktiv ist.

Bilder für diesen Logeintrag:
Bach ohne BrückeBach ohne Brücke
Bein ohne StiefelBein ohne Stiefel

gefunden 24. Februar 2008 Dawidudel hat den Geocache gefunden

Wer suchet der findet.
TFTC
Dawidudel

gefunden 13. Januar 2008 derfrank hat den Geocache gefunden

Das härteste war hier wirklich das Öffnen der Dose [:)]

tftc

derfrank

gefunden 05. November 2007 so_deep hat den Geocache gefunden

schnell gefunden