Wegpunkt-Suche: 

Die Cachebeschreibung ist veraltet.

 
Michelstein/Scharben-Bonus

 Knobel-, Kletter- und Rätsel-Cache mit schöner Rundwanderung

von Rhinode     Deutschland > Baden-Württemberg > Biberach

Diese Cachebeschreibung ist wahrscheinlich veraltet. Weitere Erläuterungen finden sich in den -Logeinträgen.

N 48° 00.181' E 009° 47.280' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:30 h 
 Versteckt am: 04. März 2007
 Gelistet seit: 31. März 2007
 Letzte Änderung: 18. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC31FE
Auch gelistet auf: geocaching.com 

7 gefunden
1 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Beobachter
0 Ignorierer
302 Aufrufe
5 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Schöne Rundwanderung mit ein paar Rätsel-, Kletter- und Knobel-Stationen
Wem der Name "Enigma" nichts sagt und wer evtl. an Kryptografie interessiert ist, der kann ja mal hier nachlesen

Vorbereitung(Wichtig!):
Fernglas (wird für zwei Stages benötigt, zur Not mit scharfem Auge)
Gutes Schuhwerk(wobei Manut ihn komplett mit Birkenstock geschafft hat)
Gutes Wetter, zumindest gute Sicht!
Jemand zum Klettern, wenn man sich selber nicht traut(nur 2m Höhe)
Fotoapparat





Am westlichen Rand von Oberessendorf in Richtung Unteressendorf liegt nicht weit vom Scharben entfernt der Michelstein um den sich eine Sage rankt. Der Name Michelstein bedeutet "großer Stein".Die heiligen Michel und Martin, die hier gewohnt haben, haben ein großes Felsstück in die Ebene hinabgeworfen und asbald habe man darauf eine Kirche gebaut und dem Hl.Michael geweiht(Oberessendorf). Martin habe darauf die Kirche in Unteressendorf gestiftet und beide stehen diesen Kirchen als Schutzheilige vor.
Wahr ist, daß früher viele Leute, sogar von weit her, auf den Michelstein pilgerten, sich in der Quelle beim Michelstein wuschen oder Wasser davon mit nach Hause nahmen, "denn es soll wundertätige Kräfte besitzen" und u.a. bei Rückenschmerzen helfen.

=>Also Cacher, nehmt eine Flasche voll mit!
Am Michelstein stand früher einmal eine Burg der "Herren von Essendorf", dessen Burggraben auch noch besichtigt werden kann

Wegbeschreibung:
Parkplatz am Besten hier : N48 00.176 E9 47.287

Start/Stage 1:
Starte beim Final des Geocaches „Scharben“ Suche zum Aufwärmen erst einmal A und B(mehrfach hier versteckt).

 

Suche mit dem Fernglas normale Masten(weit weg, aber nicht die
Riesen-Hochspannungsleitungen) die von dir weg auf ein ein Haus
zulaufen. In dieser Blickrichtung ca.5Grad weiter rechts ist in 600m Entfernung dann Stage 2. (keine Äcker betreten, aussenrum! )

Stage 2:
Suche hier den Wert C

Weiter dann dem Weg nach. Unterhalb der Gebäude dann nach rechts zu

Stage 3:
N47 59.(A+3)B7 E9 46.(B+2)(C-1)4
Setze Dich und ruhe Dich hier erst einmal aus, genieße die Sicht.
Wieder ist das Fernglas gefragt. Wieviele Dächer(auch aneinander klebende gelten als zwei) mit Solanlagen siehst Du = Wert D.
Zur Kontrolle: Geradeaus siehst Du in weiter Entfernung einen weissen Strom-Turm. Wieviele Stromleitungen führen hinein bzw. wieviele Stromaufnehmer hat er in unserer Richtung = auch Wert D.
Dem Wanderweg Richtung Norden folgen, über die kleine Holzbrücke, dann beim Hauptweg rechts abbiegen zu

Stage 4
Die Stage befindet sich bei N48 0.(D-3)C8 E9 46.B(D+D)2.
Vertraue dem Seil. Es hat mich (zarte 102kg) ausgehalten. Hier können natürlich auch Nachwuchs-Cacher eingesetzt werden...
Suche hier nach Wert E
BITTE FOTOS VOM KLETTERN MACHEN UND INS LOG!!!!

Stage 5
Zurück zum Weg, dann zum Michelstein hochklettern bei N48 00.125 E9 46.798
Suche hier beim einarmigen Riesen nach Wert M(siehe auch Spoilerbild). Vorsicht steil, aufpassen!!! Es ist keine der vielen Einschnitzungen sondern fett mit schwarzem Filzer draufgeschrieben"

Stage 6:
Oben am Hang bleiben und weiter bis N48 00.2(E-2)5 E9 46.8(M-3)6
Jetzt kommt der Auftritt einer neuen, selbst erfundenen Cache-Innovation: Der Baum-Enigma!
Suche hier im Umkreis nach der Baum Enigma. Öffnen läßt sie sich durch Einstellen der Geheimzahl (E*100 + D*39). Wichtig, gewußt wie:Dann zum Öffnen den Kabel-Metallstift rechts oberhalb der Zahlen fest zurück ins Schloss drücken, dann geht das Schloss auf.
Was Du mit der Enigma anfangen sollst, mußt Du selber rausbekommen...
Hast Du das alles geschafft gehts erst den Waldweg runter, dann ab zum

Cache: Liegt bei N48 00.(P-1)(Q+3)(R+7) E9 46.(S+1)(T+6)1
Ein netter Cacher hat ihn mit einer Trophäe geschmückt, Weidmannsheil!

Rückweg: Runterwegs kommt man am Parkplatz vom Scharben-Cache an, den Weg nach nach oben kommt man an einem Bauernhof vorbei zurück zum Start. Vorsicht vor dem einzahnigen Bauern: Der verwickelt einen locker eine 3/4h in ein Gespräch(das war dann wieder sein Monatspensum)

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Stage 1:]N haq O fvaq orv rgjnf xhrafgyvpurz, avpug Anghe
[Stage 2:]Teüayvatf-Fvgm

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Sage vom Michelstein
Sage vom Michelstein

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Michelstein/Scharben-Bonus    gefunden 7x nicht gefunden 1x Hinweis 1x

Hinweis Die Cachebeschreibung ist veraltet. 01. Oktober 2016 dogesu hat eine Bemerkung geschrieben

Laut dem Listing auf der anderen Plattform ist die Telefonnummer im Bild veraltet und es gibt zusätzliche Hints:

[Stage 1:]N haq O fvaq orv rgjnf xhrafgyvpurz, avpug Anghe
Znfgra tranh fhrqyvpu
[Stage 2:]Yrvgre Teüayvatf-Fvgm

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

gefunden 30. August 2014, 18:00 4S&Guests hat den Geocache gefunden

Nach einem reibungslosen  Start verließ uns das Glück schon für Stage 2. Gut, wer die Hinweise genau liest, weiß auch, dass es sich um Strommasten handelt, die wirklich nicht mit bloßem Auge zu sehen sind. Fernglaspflicht!

Nachdem wir Stage 2 nun richtig angepeilt hatten, hatten wir totzdem Probleme, C zu finden.
Da wir 4 GPS Geräte zur Hand hatten, konnten wir eine Auswahl eingeben und diese Linie laufen, was uns dann auch zu Stage 3 geführt hat.

Die Strecke ist ein Traum. Absolut idyllisch, aber anspruchsvolles Gelände, was unseren 4 Nachwuchcachern, die wir dabei hatten, absolut gelegen kam.

An Stage 4 ist das obere Seil gerissen, man kommt aber trotzdem klar. Es mussten übrigens alle 4 Kinder hochklettern, um E zu überprüfen (Foto wird nachgeliefert).

Den Schatz haben wir nach 3h gehoben, die Zeitangaben sind also sehr optimistisch - wir sind wirklich keine langsamen Wanderer. Die Runde haben wir aber sehr genossen und - was will man mehr - wir haben 3h herrliche Stunden in wunderschöner oberschwäbischer Natur verbracht.

Vielen Dank für den tollen Cache. Vor allem das Baumenigma setzt Maßtstäbe für unseren, für die Zukunft geplanten, ersten eigenen Cache.

gefunden Empfohlen 08. September 2012 bachel hat den Geocache gefunden

Ja, dieser Cache ist mir schon vor laengerer Zeit aufgefallen. Nicht ganz leicht, anscheinend eine sehenswerte Strecke und selten Besucht... so was macht an.
Heute dann war endlich Zeit und das Wetter versprach auch tolle Sicht... also los.
A und B waren gleich gefunden und nach etwas Abwaegung habe ich mich fuer den richtigen Turm entschieden. Aber wehe, an S2 war kein C zu finden, obwohl ich sicher am richtigen Objekt gesucht habe.... egal, man hat ja seinen Cacherinstinkt und somit war S3 schnell (mit Umweg) entdeckt. Was fuer ein herrliches Fleckchen. Aber jetzt war erst mal ein scharfer Blick gefragt. Ich hatte zwar extra meine Brille aufgelassen, aber die half nicht viel. Also nix mit ein Scharfes Auge koennte reichen. Hier sind technische Hilfsmittel gefragt... oder improvisation - schon wieder.
Also mit improvisation auch den Kletterbaum gefunden und E erspaeht.
Aber beim einarmigen Riesen war dann schon wieder Essig. Erst war er etwa 30m OFF (aber der Spoiler stimmte!). Und dann kein M gefunden. Also weiter und hoffen. Tatsaechlich, das Glueck blieb mir hold und ich fand die Enigma. Es war auch klar, was damit anfangen. Aber ich fand nichts zum Anwenden. Ein paar aeltere Logs liessen mich dann nochmal genauer suchen und finden. Aber die Zahlen sind hier sehr verblichen und kaum zu erkennen.
Also mit dem losgezogen, was ich so dachte erkannt zu haben und wirklich den Cachewaechter und kurz darauf die Dose gefunden.
Schwere Geburt, aber so machts dann irgendwie doch am meisten Spass.
Danke, bachel.

gefunden 24. April 2011 glueOf42 hat den Geocache gefunden

Beim ersten Anlauf am Karfreitag musste ich am Michelstein aufgeben. Zuvor konnte ich aber an Stage 4 feststellen, dass ich sportlicher bin als ich dachte. Beim Anblick des Seils wollte ich schon aufgeben, konnte mich aber zu meiner Überraschung wie eine affige Gazelle (oder wie heißt das Tier mit dem Rüssel) zum Hinweis hinaufschwingen. Die nahende Dunkelheit und schwindende Kräfte führten mich dann aber zum Auto zurück, wo ich an Stage 1 auf ein paar nette Cacherkollegen traf. Diesen musste ich leider davon abraten diesen Cache noch am selben Abend anzugehen. Die Fernsicht-Stages klappen halt nicht mit TL. icon_smile_wink.gif Grüße an euch.
Heute am Ostersonntag konnte ich die Runde dann beenden. Am Michelstein selbst war ich zwar und habe auch laut Spoilerbild den richtigen Baum gefunden, allerdings war "M" nicht zu finden. Sollte es an der hangzugewandten Seite sein, wundert mich das nicht Trockenes Laub ist ja noch viel rutschiger als nasses und da ich keine Lust auf 50 Meter abwärts rutschen hatte, blieb mir nur raten. Es hat zwar etwas gedauert, aber die Baum-Enigma hielt ich dann doch noch in Händen. Für den Rest brauchte ich wegen Blindheit foxBCs Hilfe, dem hiermit herzlichst gedankt sei.
Neben zwei Abenden voller Spaß und einem schönen Cache, durfte ich auch massenwese Zecken mit nach Hause nehmen. Drei hatten sich sogar schon festgebissen. Das waren dann die ersten dieses Jahr. Geht ja schon gut los. icon_smile_wink.gif
t4tc

Zeckencount: 3

Bilder für diesen Logeintrag:
glue beim Kletternglue beim Klettern
Wer macht denn hier ein solches Schild hin?Wer macht denn hier ein solches Schild hin?
CachewächterCachewächter

gefunden 23. Mai 2009 Hampen hat den Geocache gefunden

Super gemacht, hat uns einige Anstrengung und Anläufe gekostet.

Aber es lohnt sich allemal. herzlichen Dank an Owner Rhinode für die Hilfe.

Vielen Dank für die tolle Erfahrung

 Hampen & TobelixWink

zuletzt geändert am 14. Februar 2017