Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
GK #1: Rablgrat

 Climbing-Cache at the Rablgrat in the Weizklamm.

von K2MO     Österreich > Südösterreich > Oststeiermark

N 47° 16.250' E 015° 35.079' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:30 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 17. März 2007
 Gelistet seit: 04. April 2007
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC325B
Auch gelistet auf: geocaching.com 

3 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
2 Ignorierer
77 Aufrufe
7 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung    Deutsch  ·  English

The first cache of a series of climbing-caches leads us to the Rablgrat. A short but very nice climbing tour along the Rablgrat, not very difficult to climb but always airy and exposed and with a final great rope down piste. You can find more about the climbing route, a topo and pics at Bergsteigen.at. Nearby the route there are a few other climbing routes, maybe another cache will follow...

The cache itself is hidden visibly at the end of the second length of rope of the direct ridge or at the end of the third length of rope, a little bit above a further standing bolt that isn't shown in that topo. The cach is hidden in an altitude of about 830 m in a whole in the rock and should be able to be found with help of the spoilers easily. You will have a good place and stand for logging the cache there. - But complete climbing equipment is of course essential!

Happy Climbing & Caching!

Please rate this Cache:
GCS - extended statistics

Bilder

Spoiler - in this whole it is
Spoiler - in this whole it is
Spoiler - view back
Spoiler - view back
Spoiler - stand view
Spoiler - stand view

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für GK #1: Rablgrat    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 20. April 2015 Meister-Yoda hat den Geocache gefunden

Dieser Cache stand auch schon lange auf meiner Liste!
Leider sind mir meine ehemaligen Kletterpartner alle abhanden gekommen oder klettern nicht mehr. Ein Umfrage unter befreundeten Cacher ergab auch nichts, doch vor einigen Wochen ist mir ein kletternder Arbeitskollege untergekommen. So wurde der heutige Tag für diese Tour fixiert.

Nach 13 Jahren Kletterabstinenz war ich sehr gespannt wie es mir gehen wird, war alles ganz easy und bei der letzten Seillänge wählte ich auch noch den schwereren Teil, der auch ganz easy im Vorstieg gemacht wurde. Eine nette und leichte Genussroute. Ideal um wieder ins klettern zu kommen. Mein Arbeitskollege, erzählte mir, was aus meiner Ausrüstung mittlerweile schon alles nicht mehr erlaubt sein soll! Egal, ich bin tausende Seillängen damit geklettert und mein Material hat sich bewährt, also werde ich es weiter verwenden.

Die Dose konnte nach kurzer Suche gefunden werden, sie ist leider leicht feucht und das Logbuch ist durch die Nässe ein wenig verrottet.

DfdC

Möge die Macht mit euch sein.

gefunden Empfohlen 25. August 2007 Pr3ach3rman hat den Geocache gefunden

James T. Kirk nannte als besten Grund auf einen Berg zu steigen: "Weil er da ist". Allerdings gibt es noch einen weiteren sehr guten Grund dafür: "Weil ein Cache drauf liegt!"

Diese unheilige Dose war mir schon lange ein Dorn im Auge und da der Berg nicht zum Prediger kommt musste dieser eben selber raus. Das Unternehmen wurde langfristig (irgend wann mal) in Angriff genommen. Viele Monde dauerten die Vorbereitungen an bis es endlich soweit war. Von einem leicht iluminierten Gebu auf den Grat geschleift mutierte ich heute erstmals vom Wander- zum Wandpr3dig3r und begann todesmutig in zweiter Reihe den Aufstieg. Der Teufel schlief nicht und verleitete meinen treuen Wegbegleiter dazu erschreckende Dinge von sich zu geben. (Is ein altes Seil...Hast gemerkt da war mir schwindlig wegen der Party gestern...Falls ich bewustlos werde fall ich nur 25m tief usw.usf.)

Aber der Belzebub wurde mit priesterlicher Ignoranz und dem einen oder anderen Schluck (0%igen) Weihwassers bekämpft und die Wurzel des Übels alsbald gefunden, aus ihrem Versteck gezerrt, signiert und wieder zurückgestopft. Arrrr!

Anschließend muntere Abseilfahrten und vom Ausgangspunkt der Wallfahrt aus gabs einen Bonusrutscher bis vor das Höllentor des Teufels...oder doch das Höhlentor der Bastards?

IN: Pr3ach3rman Poker Card (was ganz hohes diesmal!)

AMEN, Pr3ach3rman

Bilder für diesen Logeintrag:
Pok3r on the RocksPok3r on the Rocks
BergmesseBergmesse
Highway to H3llHighway to H3ll

gefunden 02. April 2007 gebu hat den Geocache gefunden

Da heute endlich mal das Wetter für eine Rablgrat-Klettertour gepasst hat und auch Isa als Seilpartnerin zur Verfügung stand, gings am Vormittag in die Weizklamm - die Arbeit kann ja warten.
Aufgrund der 4.5 Terrainsterne und dem Hinweis, das der Cache zwischen ersten und zweiten Stand bei einem nicht im Topo eingezeichneten Standhaken versteckt ist habe ich geschlossen, das die Dose auf der Schrofenterrasse der zweiten Seillänge des Grat-Normalweges liegt, denn nur dort kommt man mit vertretbaren Risiko auch ohne Spezialausrüstung hin. Vor Ort dann lang gesucht - links, rechts, rauf, wieder abgeseilt, nochmal rauf. Aber nichts was dem Spoilerphoto ähnlich sieht. Beschreibung hatte ich keine mit, also gleich mal den Dr. Torque angerufen, damit er mir die Koordinaten übermittelt. Aber auch die Koordinaten waren keine grosse Hilfe - laut ihnen läge der Cache nämlich genau am 2. Stand des Normalweges. Mental schon einen DNF schreibend gings dann weiter nach oben wo dann knapp vorm Fassl der Fels auf einmal den Spoilerphoto sehr ähnlich sieht und sich tatsächlich eine Filmdose in der Felsspalte versteckte.

Der Cache liegt am Ende der zweiten Seillänge des direkten Gratweges, bzw. am Ende der dritten Seillänge des Normalweges.
Ich habe versucht von diesen Punkt Koordinaten zu messen bin aber nicht über 14m Genauigkeit gekommen - und 14m sind in diesem Gelände sehr, sehr viel [;)]
Aber danke für diesen zusätzlichen Ansporn wieder mal auf den Rablgrat zu klettern - gerade jetzt im Frühling ists dort oben sehr schön.

Das Terrainrating sollte unbedingt auf 5* erhöht werden, ohne Spezialausrüstung gehen da nicht allzuviele rauf.



[This entry was edited by gebu on Tuesday, April 03, 2007 at 1:40:25 AM.]

Bilder für diesen Logeintrag:
Abseilfahrt untenAbseilfahrt unten
Abseilfahrt obenAbseilfahrt oben
SteigbuchSteigbuch
Erste SeillängeErste Seillänge