Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Drive-In-Geocache
Die Mauer

 Weil es unterschiedliche Formen des Gedenkens gibt.

von Oschn     Deutschland > Schleswig-Holstein > Stormarn

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 53° 33.922' E 010° 10.820' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:10 h   Strecke: 0.1 km
 Versteckt am: 11. April 2007
 Gelistet seit: 07. April 2007
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC32D8
Auch gelistet auf: geocaching.com 

15 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
38 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

"Watt den een'n sien Uhl is den annern sien Nachtigall", sagt der Volksmund. Für die einen war die Berliner Mauer "Antifaschistischer Schutzwall", die anderen fühlten sich eingesperrt. In Barsbüttel gibt es neuerdings eine besondere Art des Gedenkens an die Mauer. Auch hier scheiden sich die Geister. Für die einen Schutz, für die anderen Ärgernis.

Das Gedenken oder der Ausdruck von Missfallen können ja unterschiedliche Formen annehmen: Die einen errichten ein Mahnmal, andere schreiben ein Buch, wieder andere hängen Transparente und Spruchbanner auf, und gelegentlich legt jemand vielleicht einfach mal einen Cache aus.

Dieser Micro befindet sich am Rand der jüngsten verkehrstechnischen Fehlplanung der Region. Zunächst hatten die Barsbütteler Behörden im Zuge ihrer nur 2 Kilometer kurzen Ortsdurchfahrt sukzessive zehn Ampeln installiert, die natürlich nicht aufeinander abgestimmt waren. Als dann über längere Zeit auf der parallel verlaufenden Autobahn 24 gebaut wurde und die Autofahrer alternativ über die Kreisstraße 80 - und damit die Barsbütteler Hauptstraße - auswichen, kam es zum Kollaps. Lediglich an einem Tag im Jahr Frühsommer des Jahres 2003 floss der Verkehr reibungslos durch den Ort. An diesem Tag war der Strom ausgefallen und alle Ampeln waren ausgeschaltet.

Als nächstes wurde eine Umgehungsstraße geplant und gebaut. Diese erweist sich nun als überflüssig und mutiert dadurch zum Millionengrab. Denn die wenig weitsichtigen kommunalen Entscheidungsträger hatten nicht berücksichtigt, dass nicht nur die Fertigstellung der A 24 eine deutliche Entlastung bringen würde, sondern vor allem auch die neu geschaffene Autobahnanschlussstelle Barsbüttel an der Autobahn 1, und damit die direkte Verbindung der A 1 mit der A 24 über die K 80.

Nun ist es also so, dass Du diesen Cache möglicherweise in aller Ruhe suchen kannst, ohne dabei von vorbeifahrenden Autos gestört zu werden. Denn die Umgehungsstraße bleibt nahezu ungenutzt. Und viele Barsbütteler sind sauer. Sind aber selber schuld. Denn anstatt sich mit den wirklich wichtigen Dingen auseinanderzusetzen, waren sie in den letzten Jahren vielmehr damit beschäftigt, ihren Bürgermeister nach der Hälfte seiner Amtszeit aus dem Rathaus zu jagen, sich einen neuen zu wählen und das Spielchen dann noch zu wiederholen (wobei es in der zweiten und dritten Runde aber beim Versuch blieb, denn der Wahlbeamte ließ das so nicht mit sich machen). Und wegen dieses ganzen Klamauks ist mir die Sache dann auch nicht mehr als einen Micro wert, dafür hast Du gewiss Verständnis.

Wenn Du Dich nun fragst, wo denn nun der Bezug zum Bau der Berliner Mauer sein soll, dann sieh Dir doch einfach mal das rote Klinkerhaus auf der gegenüberliegenden Straßenseite etwas genauer an.

Viel Spaß!

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die Mauer    gefunden 15x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

Hinweis 31. Dezember 2007 Oschn hat eine Bemerkung geschrieben

Die Anwohner haben ihren Protest aufgegeben, die Banner an den Fassaden (u.a. "Den Opfern des Mauerbaus: Berlin 1961, Barsbüttel 2006") wurden entfernt.
Die Grundlage der Geschichte hinter diesem Cache existiert somit nicht mehr, daher wird er wie angekündigt archiviert.
Vielen Dank allen, die die Dose gesucht haben.

gefunden 23. Dezember 2007 fogg&co hat den Geocache gefunden

Nach einem leckeren Abendessen auf einem Verdauungsspaziergang dank perfekter Koordinaten schnell gefunden. Die Verkehrssituation konnten wir wegen dichtem Nebel nicht beurteilen.

Leider hatten wir keinen Stift dabei, und haben es mit einem Aststück probiert. Da das nicht funktionert hat, hier ein Beweisfoto.

Viele Grüße aus dem Schwarzwald - Fogg & Consortin

Bilder für diesen Logeintrag:
BeweisfotoBeweisfoto

gefunden 18. Dezember 2007 schatzmaster hat den Geocache gefunden

Good morning,
als alter Barsbüttler musste ich den Cache doch noch vor der Archivierung loggen :-)
Mit GPSr ging das echt fix (bin froh, dass ich endlich so´n Ding habe, da ich die ersten 4 Caches ohne finden musste:-)))
Um 3:00 Uhr ins leicht durchnässte Logbuch geschrieben.
Hält aber denke ich noch die 2 Wochen durch.
Viele Grüße an den Owner und schon mal frohe Weihnachten!
Schatzmaster
 

gefunden 30. November 2007 D-Buddi hat den Geocache gefunden

wow, ich ziehe den Hut vor der Konsequenz so einen Cache auch wieder zu entfernen wenn die Story weg ist, find ich wirklich gut!

No Trade

MFG Jörg

Hinweis 09. November 2007 Oschn hat eine Bemerkung geschrieben

Die Anwohner haben ihren Protest aufgegeben, die Banner an den Fassaden (u.a. "Den Opfern des Mauerbaus: Berlin 1961, Barsbüttel 2006") wurden entfernt.
Die Grundlage der Geschichte hinter diesem Cache existiert somit nicht mehr, daher werde ich ihn archivieren. Wer den Punkt noch mitnehmen möchte, hat dazu aber noch Zeit bis zum Jahresende, danach ist die Dose dann weg. Lahme Micros gibt es ja ohnehin schon genug.  ;)