Wegpunkt-Suche: 

momentan nicht verfügbarDer Cache benötigt Wartung.

 
Normaler Geocache
MPI: Lauschangriff

 Kurzer Spaziergang, an einer imposanten Forschungseinrichtung.

von derfrank     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Euskirchen

Achtung! Dieser Geocache ist „momentan nicht verfügbar“! Der Geocache selbst oder Teile davon sind nicht vorhanden oder es gibt andere Probleme, die eine erfolgreiche Suche unmöglich machen. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 31.393' E 006° 52.844' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: momentan nicht verfügbar
 Versteckt am: 23. Juli 2006
 Gelistet seit: 26. April 2007
 Letzte Änderung: 25. Juli 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC3465
Auch gelistet auf: geocaching.com 

29 gefunden
4 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
6 Beobachter
0 Ignorierer
269 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Dies ist ein Cache der gerade entstehenden MPI-Reihe.

MPI steht für Max-Planck-Institut. Es gibt derzeit ca. 80 MPI's in Deutschland.
Die Trägergesellschaft ist die Max-Planck-Gesellschaft in München.

Hier sind wir an der Aussenstelle des Max-Planck-Institut's für Radioastronomie aus Bonn; am Radioteleskop Effelsberg.

Radioteleskop Effelsberg

Mit 100 Metern Durchmesser gehört das Radioteleskop Effelsberg zu den größten vollbeweglichen Radioteleskopen der Erde. Seit der Inbetriebnahme im Jahre 1972 wurde kontinuierlich an der Verbesserung seiner Technologie gearbeitet (z.B. eine neue Oberfläche der Antennen-Schüssel, bessere Empfänger für hochqualitative Daten, extrem rauscharme Elektronik) so dass es auch heute noch als eins der weltweit modernsten Teleskope gilt.

Das Teleskop wird unter anderem eingesetzt zur Beobachtung von Pulsaren, kalten Gas- und Staubwolken, Sternentstehungsgebieten, von Schwarzen Löchern ausgehenden Materiejets und von Kernen ferner Galaxien.

Effelsberg ist eine wichtige Station für das weltweite Zusammenschalten von Radioteleskopen. Mit dieser Technik gelingen die schärfsten Aufnahmen vom Kosmos überhaupt. Zur Verbesserung dieser Technologie arbeitet das Institut in mehreren Projekten zusammen mit nationalen und internationalen Forschungsinstituten und anderen Organisationen.

Weiter Informationen findet man unter:

Geparkt werden kann bei: N 50°31.090 E 06°52.523 Viel Spass beim Suchen, Finden und Verstecken. :-)

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Kreis Euskirchen <Teilflaeche 1> (Info), Naturpark Hohes Venn (Nordeifel) (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für MPI: Lauschangriff    gefunden 29x nicht gefunden 4x Hinweis 0x Wartung 1x

OC-Team momentan nicht verfügbar Der Cache benötigt Wartung. 25. Juli 2016 mic@ hat den Geocache deaktiviert

Dem Vorlog zufolge ist der Cache weg. Der Owner sollte hier dringend vor Ort erscheinen und die Lage überprüfen; bis dahin setze ich den Status auf "Momentan nicht verfügbar". Sobald der Cache wieder gesucht werden kann, so kann dieses Listing durch den Owner selbständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

nicht gefunden 24. Juli 2016, 14:15 Brzl hat den Geocache nicht gefunden

Gesucht und nicht gefunden

gefunden 20. Oktober 2012 V-K-C-A hat den Geocache gefunden

Beim gutem Wetter und Muggeln konnten wir den Cache unbemerkt heben.

 

DFDC

gefunden 03. Mai 2012 Baumhörnchen hat den Geocache gefunden

Mit ne Freundin die Hunderunde hier hin verlegt. Bei dem ausgiebigen Spaziergang, wer weiß wann es nochmal regnet, den Cache gehoben.

 

Das Logbuch ist voll!!

 

Danke für die Dose!

gefunden 10. September 2011 Wuchtel hat den Geocache gefunden

Weil "Tag der offenen Tür" war, herrschte hier großer "Muggelangriff" auf das Radioteleskop. Leider hatte auch jemand das grüne Knöpfchen gedrückt und schon versammelten sich Trauben von Neugierigen um das Gerät, sodass an eine erfolgreiche Suche nicht zu denken war. Plötzlich wurde uns jedoch dezent von der Seite das Döschen gereicht (Vielen Dank nochmal an Alchiba_x), sodass wir diesen Fund schließlich doch noch, ohne weiter aufzufallen, loggen konnten.

DFDC Wuchtel

P.S.: Das Logbuch ist bis auf ein wenig Platz auf der letzten Seite voll.