Wegpunkt-Suche: 
 
Mathe/Physik-Geocache
Die Suche nach dem Mathe Magier

 Dies ist ein sehr mathematischer Cache im Herzen Karlsruhes.

von joe1gi     Deutschland > Baden-Württemberg > Karlsruhe, Stadtkreis

N 49° 00.810' E 008° 24.267' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 05. September 2003
 Gelistet seit: 01. Mai 2007
 Letzte Änderung: 28. Juni 2007
 Listing: http://opencaching.de/OC351A
Auch gelistet auf: geocaching.com 

16 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
5 Beobachter
0 Ignorierer
804 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung    Deutsch  ·  English

Um an die Koordinaten dieses Caches zu gelangen, musst Du zunächst zwei Aufgaben aus der Geodäsie bzw. Mathematik lösen. Taschenrechner, Papier und Bleistift könnten ganz nützlich sein.

Die Koordinaten des Endcaches sind teilweise nach dem RSA-Verfahren verschlüsselt.
Aus einer Tafel mit drei Jahresangaben und einer Zahl in Textform lässt sich der zum Verschlüsseln verwendete öffentliche Schlüssel (e, n) herleiten. (der zum Entschlüsseln nötige Schlüssel muss errechnet werden)

Hierbei ist

der Modulus n =die größte Jahreszahl auf der Tafel
der Exponent e =die nächstkleinere Jahreszahl geteilt durch die Zahl in Textform

Position der Tafel:

x = 4146443m
y = 612961m
z = 4791367m

Position des Endcaches: (WGS84)
N 49° 0,(1131)'
O 8° 23,(229)'

Bitte im Log vermerken welche Hilfsmittel (Taschenrechner, Notebook, Bücher, keine Webseiten!) verwendet wurden und wie lange die Suche insgesamt gedauert hat.

Hinweise:

  • Alle Orte befinden sich weniger als 2000m vom Karlsruher Schloss entfernt.
  • Die Position des Endcaches liegt u.U. einige Meter daneben, da am Cache selbst GPS-Empfang nur sehr schlecht möglich ist.
  • Der Endcache sollte tagsüber gehoben werden. Nach 20 Uhr steigt das Terrain-Rating.
  • Die Position der Tafel ist im erdfesten kartesischen Koordinatensystem ECEF angegeben. Dabei wurde die Höhe über dem Ellipsoiden als 0 angenommen und nur der Längen- und Breitengrad berücksichtigt. Gerechnet wurde im WGS84, so dass der angegebene Punkt direkt auf dem WGS84-Ellipsoiden liegt. Wird mit einem anderen Ellipsoiden gerechnet so ergeben sich Abweichungen.
  • Das erdfeste kartesische Koordinatensystem (ECEF) ist wie folgt definiert:
    Der Nullpunkt des Koordinatensystems liegt im Erdmittelpunkt.
    z-Achsezum (geographischen) Nordpol
    x-Achseauf der Äquatorialebene in Richtung des Nullmeridian.
    y-Achseso gewählt, dass ein Rechtssystem entsteht (also auf der Äquatorialebene Richtung 90° Ost)
  • Geodätische Länge/Breite/Höhe von Punkt P:
    Länge:Winkel zwischen Gerade Mittelpunkt - Nullmeridian und auf die Äquatorialebene projezierte Gerade Mittelpunkt - P
    Breite:Winkel zwischen Äquatorialebene und einer Geraden durch P, die senkrecht auf dem Referenzellipsoiden steht. (Diese Gerade geht i.A. nicht durch den Erdmittelpunkt)
    Höhe:Höhe über dem Ellipsoiden (Länge des senkrechten (normalen) Geradenstücks zwischen der Oberfläche des Ellipsoiden und P)
  • WGS84-Ellipsoid:
    große Halbachsea = 6378137m (Abstand Mittelpunkt - Äquator)
    kleine Halbachseb = 6356752.3142m (Abstand Mittelpunkt - Pole)
    Der Ellipsoid ist Symmetrisch bezüglich der Polachse.
  • Das RSA-Verfahren findet sich in vielen Standardlehrbüchern, z.B.
    Cormen/Leiserson/Rivest/Stein: Introduction To Algorithms (Second Edition)
    und einigen neueren Büchern über Lineare Algebra.
  • Bei Verknüpfung von Addition/Multiplikation mit Modulus gelten spezielle Rechenregeln (Restklassenring modulo n)
  • Die nötige Literatur findet sich u.A. bei
    N49°0,671' O8°24,971' (WGS84) (Universitätsbibliothek Karlsruhe)
    N49°0,464' O8°23,939' (WGS84) (Badische Landesbibliothek Karlsruhe)
  • Cacher von Auswärts bekommen auf Wunsch (und gegen Koordinaten) ein Foto von der ersten Stage per eMail.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Rvar Fgrvaznhre zvg Tvggregüe qvrag nyf Irefgrpx.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die Suche nach dem Mathe Magier    gefunden 16x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 04. Juni 2014 4vomAst hat den Geocache gefunden

Das war eine Nuss. Den Längengrad hatte ich schnell mit der Formelsammlung aus der Schule. Mit dem Breitengrad hatte ich mich erst verhauen. Letztlich habe ich das dann numerisch gelöst, frei nach Gaßmann: Modellbasierte, sensorgestützte Navigation von Laufmaschinen im Gelände. Damit habe ich die Tafel gut gefunden. Das RSA-Verfahren habe ich mir bei Wikipedia angelesen. Die Primfaktoren habe ich mit einigen Zeilen c# gefunden. d habe ich dann ebenfalls durch Ausprobieren mit einem kleinen Programm gefunden. Somit hatte ich die Koordinaten und konnte erfolgreich die Dose finden und loggen. Coole Location! Da bin ich schon so oft ahnungslos vorbeigelaufen. Vielen Dank für den Cache! 4vomAst

gefunden 04. Mai 2013 K+G+S hat den Geocache gefunden

Nach dem WWFM X ging es noch zu diese Dose. Nach Zuhilfenahme der Taschenlampe konnten wir das Döschen aus seinem Versteck befreien. Diese Ecke kannten wir vorher auch noch nicht.
Danke für Rätsel und Cache sagen K+G+S #2307

gefunden 05. November 2012 dulldappn hat den Geocache gefunden

Tatsächlich richtig gerechnet. Als ich mir diese Aufgabe anfangs ansah habe ich sie erstmal auf die Seite gelegt. Geodäsie und Verschlüsselungen gehören beide nicht zu meinen Spezialfächern. Aber irgendwie hat mich das Rätsel dann doch nicht losgelassen. Und sohabe ich mich doch noch auf den Hosenboden gesetzt und die große elektronische Bibliothek durchforstet. Nach und nach kam ich dann auf die richtige Lösung. Vielen DAnk auch an joe1gi für die Zusendung des Bildes von Stage 1. Ich komme zwar immer mal wieder nach KA aber jetzt in der kalten Jahreszeit wahrscheinlich weniger. Leider konnte ich den Fianlort aufgrund der schon fast untergegangenen Sonne nicht mehr so richtig bewundern. Hole das aber nach. Es gibt hier ja sicher noch mehr versteckte Dosen in der weiteren Umgebung.

TFTC
no trade

gefunden 11. September 2012 knoepfchendruecker hat den Geocache gefunden

Eigentlich war ich auf der Suche nach einem Platz für einen eigenen Cache, glaubte auch hier endlich mal ein schönes Fleckchen zu haben, wo mehr als ein Petling hinpasst - und sah dann links oben in der Ecke bereits eine Dose, die lt. Rätsel bereits seit 9 Jahren hier liegt. Auf ein weiteres Jahr, damit diese Dose auch weiterhin an diesem verträumten Fleckchen noch ihr Jubiläum feiern kann  :)

gefunden 16. August 2012 caching rapf hat den Geocache gefunden

Vor einiger Zeit habe ich dieses Rätsel aufgegeben und zum Stapel der irgendwann später mal zu knackenden Rätsel gefügt.
Doch heute siehe da, stand ich unvermittelt vor der Dose. Glück gehabt. Gilt aber trotzdem.

dfdc caching rapf