Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Power Park Mystery

von BigNoseTeam     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Rhein-Erft-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 57.843' E 006° 36.693' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:30 h   Strecke: 2.5 km
 Versteckt am: 29. April 2007
 Gelistet seit: 01. Mai 2007
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC3538
Auch gelistet auf: geocaching.com 

17 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
41 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung    Deutsch  ·  English

Achtung: Die Cache-Beschreibung ist nicht aktuell. Für die zur Zeit gültige Fassung bitte bei geocaching.com nachsehen. Wir werden auch das Listing bei opencaching baldmöglichst anpassen.

Dieser Cache gehört zu einer losen Serie verschiedener Teams zum Thema Straße der Energie und führt Euch unter anderem in den schönen Paffendorfer Schlosspark, den Ihr vielleicht von einem anderen Cache schon kennt oder noch kennen lernt.

Park und Schloss befinden sich heute im Besitz von RWE Power (früher Rheinbraun) und werden als Informations- und Veranstaltungszentrum genutzt. Im ersten Stock des Herrenhauses gibt es eine interessante Dauerausstellung zur Geschichte der rheinischen Braunkohle (geöffnet samstags, sonntags, feiertags ).

Den Wagen stellt Ihr am besten bei den o.g. Koords ab und geht schnell zu Fuß die gut 400 m zum Parkeingang. Wem das zuviel ist kann natürlich auch zuerst den Schlossparkplatz bei N 50°57.850‘ / E006°36.500‘ ansteuern.

Der Park ist für jeden frei zugänglich, wird aber über Nacht geschlossen. Bitte die Öffnungszeiten beachten:
April bis September täglich 10:00 – 19:00 Uhr;
Oktober bis März täglich 10:00 - 17.00:Uhr

Der eigentliche Cache liegt außerhalb des Parks und ist rund um die Uhr erreichbar.


Jetzt geht’s aber los und weil das so schön zum Thema passt, sind erst einmal ein paar Fragen zur Braunkohle zu beantworten.

A =

Einst gab es hier ausgedehnte Wälder und Moore, aus deren Biomasse im Laufe der Zeit die Braunkohle entstanden ist. Wenn Ihr durch diese Wälder streifen wollt, wieviel Jahre müsst Ihr dann mit Eurer Zeitmaschine in die Vergangenheit reisen?
(1) 2 Mio.
(2) 20 Mio.
(3) 200 Mio.
(4) 2.000 Mio.


B =

Die Weltförderung von Braunkohle beläuft sich auf knapp eine Milliarde Tonnen jährlich (916 Mio. to in 2004). Welchen Anteil daran hat die Braunkohleförderung in Deutschland?
(5) 5 Prozent
(6) 10 Prozent
(7) 15 Prozent
(8) 20 Prozent


C =

Ursprünglich wurde die per Hand abgegrabene Braunkohle in Gefäße ähnlich Blumentöpfen gefüllt, gestürzt (wie beim Sandkuchenbacken auf dem Kinderspielplatz) und im Sommer an der Luft getrocknet. Die so entstandenen Braunkohle-„Kuchen“ hatten einen Namen, der heute noch im Rheinischen umgangssprachlich als Bezeichnung für Braunkohle-Briketts dient. Nämlich?
(9) Knubbel
(10) Nubbel
(11) Klütten
(12) Klöten


D =

Früher galt die Braunkohle mehr oder weniger als Abfallprodukt bei der Tongewinnung, die entfernt werden musste, um an den Ton heranzukommen. Erst im ausgehenden 17. Jahrhundert entdeckte man, dass das nasse Abfallprodukt in trockenem Zustand als Brennmaterial dienen konnte. Wozu wurde die Braunkohle davor sonst verwendet?
(13) Poliermittel für Kupfer- und Messinggegenstände
(14) Färbemittel „kölnisch Braun“
(15) geruchshemmende Einstreu für offene Abortgruben
(16) Beimischung für Lehmputz



Alle Fragen richtig beantwortet?

Dann habt Ihr schon einmal die erste Hürde genommen. Geht jetzt in den Park zu folgenden Koordinaten und sucht dort jeweils nach einer Zahl. Ihr benötigt dazu die Fotos.

E =
N 50°57.892‘ / E006°36.564‘

F =
N 50°57.925‘ / E006°36.538‘

G =
N 50°58.006‘ / E006°36.389‘

H = (Zahlen addieren)
N 50°57.880‘ / E006°36.749‘

Jetzt ist erst einmal Rechnen angesagt.

b = E – C + H
c = E * F – C
d = G – (B + A)
f = D / (H – F)
g = D + H – G
h = D – A * H
k = D – (E + F)

Verlasst den Park jetzt wieder (auf legalem Weg ist das nur über den Haupteingang möglich) und geht zu Station K bei

N 50°57.hhd‘
E006°36.fdf‘

Dort findet Ihr Angaben zur Lage des Finals

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Station K] xrva Zvxeb

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

E
E
F
F
G
G
H
H

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Erftaue zwischen Bergheim und Bedburg (Info), Naturpark Naturpark Rheinland (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Power Park Mystery    gefunden 17x nicht gefunden 1x Hinweis 0x

gefunden 02. Mai 2015, 21:00 Larry Brent hat den Geocache gefunden

Sehr schöne Runde. Alles gut gefunden. Danke fürs Zeigen.
Vielen Dank & Grüße,
Larry Brent

gefunden 01. Juli 2012 Homer Jay hat den Geocache gefunden

Eine wirklich super schöne Parkanlage und das Schloss ein Traum für Fotografen.
Als letzten Multi konnten wir diesen Cache auf unserer heutigen Radtour mit den Lubis richtig genießen.
Vielen Dank für diese kurzweilige Besichtigungstour
Team Homer Jay

gefunden 19. Mai 2012 Wuchtel hat den Geocache gefunden

Nach dem 3. Rheinischen Frühlingsradeln konnten wir uns in diesem wunderschönen Park mit seinen imposanten Bäumen noch ein wenig die Beine vertreten. Station F war unerreichbar, da sich dort eine Hochzeitsgesellschaft versammelt hatte. Aber mit ein wenig Erfahrung konnte auch dieser Wert schnell plausibilisiert werden. Dann ging's zum herrlich schön getarnten Prefinal und dann zur Dose. Der "Kraftgarten" von Schloss Paffendorf ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

DFDC Wuchtel

gefunden 13. Juni 2011 Micha2002 hat den Geocache gefunden

GC12J90 heute gefunden. Könnte man diesen nicht wieder aktivieren?

Funktioniert einwandfrei der Cache. Allerdings müsste die Beschreibung (auf die von geocaching.com) aktualisiert werden.

Gruss Micha und Andy

gefunden 14. März 2010 TSaK hat den Geocache gefunden

Heute endlich konnten wir auch diesen Cache heben. Dank genauer Koordinaten mussten wir die Stationen nicht lange suchen und hatten die Werte schnell zusammen. Station k ist ein geniales Versteck, das man zwar als Cacher schnell enttarrnt, aber als Muggel wohl nicht wahrnimmt - klasse Idee! Den Final haben wir dann dank GPS-Genauigkeit von ca. 12m etwas länger gesucht. Der einsetzende Regen hat uns dann aber so stark motiviert, dass wir die Dose dann aber auch gefunden haben [;)] Im Cache war einiges an Müll (kaputte Kulis, spröde und verklebte Luftballons, aufgeweichte Aufkleber, ein Taschenmesser mit abgebrochener Klinge, nasse Streichhölzer, ...) - wir haben ihn mal etwas entrümpelt. Jetzt sind nur noch so komische Kokons und einige Spinnen im Cache - vielleicht schauen die Owner bei Gelegenheit mal vorbei. Danke für die schöne Runde, die man wunderbar mit GC10C1M (Schloss Paffendorf) kombinieren kann. Gruß, TSaK mit Hund Murphy