Wegpunkt-Suche: 
 
Tour de Lobau

 Fahradtour oder Weitwanderung durch die Lobau, keine Steigungen,Weglänge ca 20km.

von M.W.     Österreich > Ostösterreich > Wien

N 48° 10.753' E 016° 29.572' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 24. April 2005
 Gelistet seit: 05. Mai 2007
 Letzte Änderung: 09. April 2017
 Listing: http://opencaching.de/OC3578
Auch gelistet auf: geocaching.com 

13 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
3 Wartungslogs
1 Beobachter
0 Ignorierer
205 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Die Weglänge von 20 km ist eigentlich als Radwanderung gedacht, Hardcorecacher können die Strecke aber durchaus auch erwandern. Es gibt keinerlei Steigungen, allerdings empfiehlt es sich in jedem Fall Proviant und Getränke mitzunehmen, da es unterwegs kaum Einkehrmöglichkeiten gibt. (Radfahrer sollten sicherheitshalber Flickzeug, Pumpe und ev. Reserveschlauch mitführen).
Die Herausforderung dieses Caches liegt in der Weglänge, daher sind die Aufgaben bei den einzelnen Stationen eher einfach gehalten, die Rechenarbeit lässt sich in vielen Fällen mittels Kopfrechnen erledigen.

ZEITWEISE IST DER DIREKTE WEG VON STAGE 10 ZU STAGE 11 WEGEN HOCHWASSER NICHT MÖGLICH - MAN KÖNNTE ALLERDINGS GROSSSRÄUMIG AUSWEICHEN!!!

Es empfiehlt es sich vor Beginn der Suche zu überdenken, ob während der Tage davor starke, andauernde Regenfälle stattgefunden haben.

Parkmöglichkeit: N = 48° 10.711; E =016° 29.581
Start gut erreichbar mit Autobuslinie 91A

___________________________________________________________________

Stage 1: IN DIE FERNE
N = 48° 10.753
E =016° 29.572
Wohin führt dich der rosafarbig markierte Rundweg? Verwende die Anzahl der Buchstaben für "A".

Stage 2: DER CHINESISCHE HUT
N = 48° 10. (73*A)
E =016° 29. (70*A + 8)
Welche 2-stellige Zahl unter dem chinesischen Hut kommt doppelt vor? Nimm diese Zahl für "B".

Stage 3: HISTORISCHES
N = 48° 11. (4*A + 4*B)
E =016° 30. (18*B)
Hier findest du u.a. eine Meldung darüber, wie viel Stück Hochwild am 11. Oktober 1906 von "Seiner k.u.k. Hoheit Erzherzog Franz Ferdinand gestreckt wurden". Ziehe von dieser Anzahl 70 ab und nimm das Ergebnis für "C".

Stage 4: MORD IM PARADIES
N = 48° 11. 0 (2*A + 2*C)
E =016° 30. (25*C + B)
Den wievielten Geburtstag hat der Unglückliche knapp nicht mehr erlebt? Nimm sein beinahe erreichtes Alter für "D".

Stage 5: SCHWARZER BLITZ
N = 48° 10. (23*D - 2*B)
E =016° 31. (20*B + A)
Ob diese 4 Ziffern wohl die Anzahl der vom schwarzen Blitz Getroffenen angibt? Egal - nimm in jedem Fall diese Ziffern, addiere sie und Du erhältst "E" ("E" ist eine Primzahl).

Stage 6: WEISSER WÜRFEL
N = 48° 09. (50*E + 2*D + A)
E =016° 31. ((A+D)*10 + E)
Hier findest Du einige schwarze Ziffern auf einem weißen Würfel. Nimm die Ziffer vor dem Punkt für "F".

Stage 7: WIE WEIT IST ES DENN?
N = 48° 09. ((B+C)*4 + 2*F)
E =016° 31. (470*F + E)
Nicht immer führen alle Wege nach Rom, manche führen auch in die "Untere Lobau" ;-)!
Die hier angeführte Streckenlänge verwende als "G".

Stage 8: GIFTBUDE (Was es hier alles gibt!)
N = 48° 09. (100*G + B - F)
E =016° 32. (72*G)
Durch wie viele Metalltüren kann man die Giftbude betreten? Nimm die Anzahl für "H".

Stage 9: HOCHWASSER
N = 48° 09. (250*H - B)
E =016° 32. (250*H - D + F)
Wie hoch ist der höchste messbare (jedoch nicht geschriebene) Pegelstand? Nimm die Höhe in Meter für "I".

Stage 10: WOHIN SOLL ICH MICH WENDEN?
N = 48° 09. (100*I + B)
E =016° 33. (100*I + 3*D + A)
Wohin zeigen die beiden Wegweiser? Zähle alle Buchstaben der beiden Ortsangaben und verwende das Ergebnis für "K".

BEVOR DU DICH WEITER AUF DEN WEG MACHST ÜBERDENKE DEN MÖGLICHEN WASSERSTAND - UNTER UMSTÄNDEN MUSST DU GROSSRÄUMIG AUSWEICHEN UM ZU STATION 11 ZU KOMMEN:

Stage 11: DIE POST IST DA
N = 48° 09. (25*K + 4*I)
E =016° 33. (25*K + I)
Ein Buchstabe in Beton gegossen - wandle ihn wie gewohnt (a=1, b=2,……z=26) in eine Zahl um und Du erhältst "L".

Stage 12: DIE KREUZUNG
N = 48° 09. (62*L)
E =016° 32. (55*L - H)
Zähle im Umkreis von 20 m um den Kreuzungsmittelpunkt die Bäume mit rot-weiß-roter Markierung. Nimm die Anzahl für "M" ("M" ist eine gerade Zahl!).

Stage 13: DER SCHILDERWALD
N = 48° 10. (20*B + M/G)
E =016° 32. (30*M + E)
Hier gibt es ja jede Menge blaue Pfeile die einem den Weg weisen sollen. Nimm deren Anzahl für "N".

Stage 14: DIE MESSSTELLE
N = 48° 10. (100*N - 2*D + F)
E =016° 31. 0(5*N - H)
Du stehst nun bei einer Grundwassermessstelle. Auf dem grauen aus dem Boden ragenden Rohr befinden sich unter anderem 6 schwarze Ziffern. Nimm die Ziffer VOR dem Schrägstrich als Variable "P".

Stage 15: DIE LETZTE RAST
N = 48° 10. (120*P + E + F)
E =016° 30. (30*P + D +E)
Hier kannst Du in Ruhe verweilen um die Endkoordinaten für den Cache zu berechnen. Zuvor zähle aber noch, auf wie vielen Brettern Du sitzt. Nimm die Anzahl für "R".

Stage 16: DER CACHE
N = 48° 10. ((A + B + D +L)*10 + 20*R + F)
E =016° 30. ((C + E + F + G + H + I + K + L + M + N + P)*2 + 4*R)

Der Cache ist eine Ammobox.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Fgntr 16: qvr Fhzzr nyyre trshaqrara Mnuyra orgeätg 203; fhpur va rvarz ubuyra, hztrfgüemgra Onhzfgnzz

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Tour de Lobau    gefunden 13x nicht gefunden 0x Hinweis 2x Wartung 3x

Hinweis 09. April 2017 M.W. hat eine Bemerkung geschrieben

Da sich einige Gegebenheiten verändert haben, wurde die ganze Beschreibung überarbeitet und aktualisiert: neue Fragen, veränderte Stages und Formeln.

Viel Spaß!

M. & W.

Hinweis 06. Juni 2016 M.W. hat eine Bemerkung geschrieben

Bei Stage 6 hat sich eine Kleinigkeit verändert, die Beschreibung wurde dementsprechend aktualisiert.

Vielen Dank an MissMarple_1976 für die Info.

Viel Spaß, M&W

kann gesucht werden 15. Mai 2016 M.W. hat den Geocache gewartet

Dei Beschreibung wurde den aktuellen Umständen angepasst!

Viel Spaß beim Suchen!

M. & W.

OC-Team momentan nicht verfügbar Die Cachebeschreibung ist veraltet. 08. Mai 2016 mic@ hat den Geocache deaktiviert

Die Nutzungsbedingungen von opencaching.de enthalten unter anderem diesen Punkt:

Ist der Geocache auch auf anderen Webseiten veröffentlicht, so muss die Beschreibung immer auf allen Webseiten aktuell und vollständig gehalten werden. Aktualisierungen der Beschreibung müssen zeitnah auch auf den anderen Plattformen vorgenommen werden.

Hier stimmt leider das Listing nicht mit geocaching.com (GCNMEN) überein, denn der Wert für die verschwundene Station 14 fehlt hier. Der Owner sollte hier dringend das Listing aktualisieren, bis dahin setze ich den Status auf "Momentan nicht verfügbar". Sollte innerhalb eines Monats (08.06.2016) keine Rückmeldung erfolgen, werde ich den Cache archivieren.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

gefunden Empfohlen 28. Dezember 2015 swasti hat den Geocache gefunden

Ohje, wo fange ich da bloß an. Irgendwann im sommer wollten robert (von Beate &) und ich einen kleinen fahrradausflug machen. Sportlich wie wir sind, haben wir uns in stadlau auf unsere Drahtesel geworfen und sind mal zum header geradelt. Von dort ging es eigentlich mit gutem Tempo voran, variablen finden und Weiterrechnen war kein großes Problem. Tja, bis zu dem Zeitpunkt als mein vorderreifen meinte das er doch gerne etwas Luft hätte. Reinpumpen auch kein Problem, nur innerhalb kurzer Zeit war der reifen wieder platt. Dreimal dürft ihr raten wo sich das fahrradverbandszeug befindet? Richtig, zu hause im Gartenhaus. Gefühlte 50km weg. Da war guter Rat teuer und wir entschieden uns das funktionsfähige Fahrrad für was vernünftiges zu nutzen . Robert ist dann vorgefahren und hat irgendwo Flickzeug (und gekühlten hopfentee) gekauft. Nach einer Ewigkeit haben wir uns wieder getroffen und den Reifen geflickt. Freude zum weitermachen hatte ich dann aber keine mehr und das hat mir mein cacherkollege auch angesehen.
Heute, gut ein halbes jahr später haben wir die letzten Stationen erledigt. (Schuld daran ist der angelagerte weihnachtspeck um die hüften) Ausgangspunkt unserer winterlichen Radtour war der Parkplatz in der lobau. Diesmal mit im Gepäck, warmer Tee und Flickzeug. Von dort strampeln wir bei gefühlten -5° richtung letzter berechneter Koordinate. Von dort ging es dann wieder ganz gut weiter. Nach nicht einmal 1 1/2 Stunden konnten wir das große doserl bereits in unseren Händen halten. Diese Größe hatte ich schon lange nicht mehr.


In: woodcoin

Danke an M.W. für das Verstecken einer Dose hier an diesem Ort und vorallem der fordernden strampelpartie.

TFTC
Swasti